Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

One Last Dance 2003

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99€ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99€).

One Last Dance sofort ab EUR 2,99 im Einzelabruf bei Amazon Video ansehen.

LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Als der geniale Tanzchoreograph Alex McGrath plötzlich verstirbt, kehren seine ehemaligen Schüler Travis McPhearson, Chrissa Lindh und Max Delgado an seine Tanzschule zurück, um zu seinem Gedenken eine Performance aufzuführen und die Tanzakademie zu retten. McGrath hatte den Tanz einst für die drei Schüler geschrieben, zu dessen Ausführung kam es jedoch nie. Die drei Tänzer, etwas außer Form, merken schnell, dass diese Aufführung nur funktioniert, wenn alle drei das Stück aus dem Inneren ihres Herzens heraus tanzen. Doch das ist keine leichte Sache, denn genau an dieser Choreographie zerbrach einst die Liebe zwischen Travis und Chrissa und letztlich alle drei Karrieren. Ein aufreibender Strudel der Leidenschaften entbrennt zwischen den Tänzern, die das Stück ihres Lebens tanzen und alte Leidenschaft wieder aufleben lassen wollen...

Darsteller:
Matthew Walker, George De La Pena
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 37 Minuten
Darsteller Matthew Walker, George De La Pena, Patrick Swayze, Timothy Webber, Stephan Wenta, Lisa Niemi
Regisseur Lisa Niemi
Genres Drama
Studio KSM
Veröffentlichungsdatum 5. November 2009
Sprache Deutsch, Englisch

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Lyce am 14. Oktober 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Allen Patrick Swayze-Fans ist dieser Film, der bisher nur außerhalb Deutschlands veröffentlicht wurde, ganz sicher bekannt. Ich selbst habe ihn schon viele Male gesehen und kann nicht genug davon bekommen. Mit "one last dance" haben sich Patrick und seine Frau Lisa einen Lebenstraum erfüllt. Beide haben seit ihrer Kindheit professionell getanzt und in New York eine Ausbildung in klassischem Ballett absolviert. Sie tanzten u.a. am Broadway und führten 1984 ein eigens verfasstes Bühnenstück namens "Without a word" auf, das von der Leidenschaft, Magie und Ausdruckskraft des Tanzens handelt. Nach fast 20 Jahren schafften sie es einen lange gehegten Traum umzusetzen und aus diesem Stück einen Film zu produzieren. Eingebettet in eine nicht verkitschte Beziehungsgeschichte stellen Patrick Swayze und Lias Niemi eindrucksvoll und mit viel echtem Gefühl (daß man so wohl nur nach über 30 Jahren Zusammenleben und -tanzen zum Ausdruck bringen kann)ihr Können als Tänzer dar. Traumhaft anzuschauen...
2 Kommentare 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Um den Film "One last dance" in seiner Gesamtheit richtig einzuordnen ist es wohl wichtig auch einiges über Patrick Swayzes Leben zu wissen, denn dieser Film ist zwar vordergründig ein Tanzfilm aus der Ballett Welt, hat aber starke Bezüge zu Patricks und Lisas Leben.

Patricks Mutter Patsy war eine exzellente Choreografin (u.a. "Urban Cowboy" übrigens zusammen mit Schwiegertochter Lisa Niemi) und Ballettlehrerin, die in Houston, Texas, eine Tanzschule betrieb. Hier liegen auch die Wurzeln für Patricks Tanzleidenschaft und hier lernte der junge Patrick 1971 die damals 15 jährige Lisa Niemi kennen und lieben. Vier Jahre später, 1975 haben die beiden geheiratet und waren bis zu Patricks Tod, 2009, glücklich verheiratet. Patrick ließ sich in New York zum professionellen Ballett-Tänzer ausbilden, mußte aber wegen Verschleiß am Knie seine Tanzkarriere aufgeben und wand sich so dem Film zu.

Viele bereits oben erwähnte Punkte finden sich in dem mitreißenden Tanzfilm "One last dance" wieder, der ein gemeinsamer Traum von Patrick und Lisa war, und schließlich 2003 als Familienprojekt verwirklicht wurde. Neben Patrick und Lisa spielt auch Bambi Swayze, Patricks Adoptivschwester mit, während seine Mutter Patsy bei der Choreografie unterstützte. Im Prinzip ist die etwas dünne Geschichte nur eine Klammer für die traumhaft schönen Ballett Tänze und ist schnell skizziert. Der geniale Tanzchoreograph Alex McGrath stirbt unerwartet während der Proben für sein neues Stück und somit steht die Tanzschule vor der Schließung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Gleich vorweg: dieser Film ist nur was für eingefleischte Swayze-Fans...
Der Film an sich ist nicht gut, es fehlt ein Erzählstrang und die Handlung ist dermassen flach, das hätte sich jeder Drittklässler ausdenken können, sorry Lisa Swayze.
Die deutsche Synchro ist gräßlich, Patricks Stimme grauenvoll und zum Teil unerträglich...wer macht sowas????
Aber jetzt kommts: den Film auf englisch anschauen, möglichst kein Englisch verstehen und nur die Tanzszenen und die Musik wahrnehmen....das ist wundervoll. Die Tänze(r), die Szenen und Patrick mit Lisa sind wunderschön, gerade das Alter der Tänzer macht für mich die Faszination aus. Wirken lassen und schauen...
Was auch toll ist, sind die Kommentare von Patrick und Lisa im O-Ton und das Making off.
Also muss jeder selbst entscheiden, ob er den Film will oder nicht, der Preis ist ja völlig ok. Ich jedenfalls war von dem Streifen enttäuscht UND fasziniert, soweit sowas möglich ist....
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Pewa am 8. März 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zuerst muss ich sagen, dass ich kein besonderer Fan oder Nicht-Fan von Patrick Swayze bin. Ich habe mir natürlich Dirty Dancing schon öfters angeschaut, allerdings nach dem 2. mal nur noch wegen den Tanz- und Trainings-Szenen.

Aber ich bin beim Stöbern auf diesen Film gestoßen und habe den guten Bewertungen glauben wollen.

Ich fand die Story eher an den Haaren herbeigezogen und sehr konstruiert. Für mich als Ballett-Laie ist auch nicht ganz nachvollziehbar, wieso nur diese "alternden Tänzer" für das Stück in Frage kommen. Die sich quälen und schinden müssen, um wieder fit zu werden. Und dass die Hauptdarsteller dann noch ein unaufgearbeitetes Beziehungsdrama zu bewältigen haben, - da wurde geschwind noch ein Kind eingebaut -, macht für mich die Story noch mühseliger...

Weiterhin ist die deutsche Synchronisierung geradezu eine Katastrophe. Die Stimme von P.Swayze hat mich richtiggehend genervt. Als ob die Texte völlig unprofessionell und gelangweilt abgelesen worden wären.

Allerdings sind die Tanz-Szenen ästhetisch und man sieht, dass Patrick Swayze und seine Frau wahre Tänzer sind/war.
Wahrscheinlich ist der Film ein Muss für eingefleischte Swayze-Fans, vielleicht auch schön anzusehen für Leute mit Ballett-Kenntnissen???- (das kann ich nicht beurteilen ),aber mich persönlich hat der Film eher gelangweilt.

Was mich als einziges berührt hat, war das Wissen um P.Swayzes tödliche Krankheit in Verbindung damit, dass er hier mit seiner Frau zusammen gespielt und getanzt hat und vorallem, dass sie sich mit diesem Film einen offenbar schon lange gehegten Traum verwirklicht haben.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen