Facebook Twitter Pinterest
One Bullet Left ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

One Bullet Left

3.5 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 20,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
One Bullet Left
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 9. September 2011
EUR 20,99
EUR 9,89
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
22 neu ab EUR 9,89

Amazon Music Unlimited für Familien Amazon Music Unlimited für Familien

Hinweise und Aktionen


Sinner-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • One Bullet Left
  • +
  • Crash & Burn (Ltd.Ed.)
  • +
  • Mask of Sanity
Gesamtpreis: EUR 55,35
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (9. September 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Afm Records (Soulfood)
  • ASIN: B005CRR0TA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 336.423 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:39
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:56
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:54
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:40
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:20
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:30
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:56
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:00
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:56
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Sinner haben mit Crash & Burn eines der Highlights ihrer bisherigen Bandgeschichte veröffentlicht und damit Fans und Kritiker gleichermaßen begeistert. Es folgte eine ausgedehnte und erfolgreiche Tournee durch Europa, welche die Band von ihrer intensivsten und energiegeladensten Seite zeigte. Danach zogen sich die Musiker um Mat Sinner wieder ins Studio zurück und schrieben Songs für ein neues Album welches nun mit dem Titel One Bullet Left vorliegt. Das neue Werk knüpft genau da an, wo Crash & Burn aufgehört hat und geht in Sachen Emotionen, genialen Riffs & Soli noch einen Schritt weiter. 100% Hard Rock Feeling garantiert!


Pressestimmen
Rock Hard (7 von 10 Punkten):
Die anderen elf Tracks sind allesamt gehobener Durchschnitt bis gut (erwähnenswert: Mind Over Matter , der Opener The One You Left Behind und die starke Halbballade Rolling away ) und werden Sinner-Fans sicher gefallen.

Powermetal.de (8,5 von 10 Punkten):
Begeisterter, energischer Rock, hymnische Gitarrenleads und eine schöne Bandbreite aus St ampfern wie dem Titeltrack 'One Bullet Left' oder schnelleren Live-Granaten wie '10 2 Death', all das wird auf dem 2011er Werk geboten.

Breakout:
Also wieder mal eine gewohnt coole und starke Scheibe von einem der vielbeschäftigsten Musiker der letzten Jahre, auf den Kerl ist eben Verlass.

Metal.de:
2011 zeigt sich die Band jedoch von ihrer besten Seite und liefert mit One Bullet Left dank routiniertem Songwriting und bestechender Präsentation ein großartiges Heavy Metal-Album ab

Rock It (9 von 12 Punkten):
Als Highlight darf und muss man jede der zwölf Nummern bezeichnen, allen voran jedoch den Ohrwurm 'Back On Trail', der alles vereint was Sinner definiert.

Classic Rock (8 von 10 Punkten):
Kompakt, eingängig und spielfreudig komprimiert die Band um Sänger/ Bassist Mat Sinner (Primal Fear) beste Hardrock-/Melodic Metal- Zutaten zu einem Heavy Rock-Album mit Bierdurst-Garantie.

Metalnews.de (5,5 von 7 Punkten):
Seit dreißig Jahren aktiv hatten Sinner sicherlich genug Gelegenheit, Höhen und Tiefen ihrer Karriere zu erleben 2011 zeigt sich die Band jedoch von ihrer besten Seite und liefert mit One Bullet Left dank routiniertem Songwriting und bestechender Präsentation ein großartiges Heavy Metal-Album ab.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von RJ + YDJ TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 17. September 2011
Format: Audio CD
Matt Sinner und seine Band Sinner sind nun wirklich ein Urgestein der deutschen Hard Rock und Heavy Metal Szene. Solange ich nun schon harte Musik höre, solange ist auch der Name Sinner irgendwie immer dabei. Egal ob mit der eigenen Band oder einem seiner zahlreichen anderen Projekten (Primal Fear etc.).

Nach längerer Zeit steht nun wieder ein Sinner Album an. Um One Bullet Left einzuspielen hat Matt Sinner das Line Up der Band ein wenig durcheinander geschüttelt und ist bei einem Line Up mit 3 Gitarristen gelandet. Dass sich dies natürlich im Sound niederschlägt ist klar. Alex Beyrodt (Voodoo Circle), Alex Scholpp (Tarja, Farmer Boys) und André Hilger (Rage) sorgen für ein dichtes Riffgewitter.

Im Gegensatz zu den letzten Sinner Werken, welche eher in Richtung Schwermetall tendiert haben, geht es nun in die Richtung urwüchsigen Hard Rocks. Mit "The One You Left Behind" steht eine härtere Nummer direkt am Anfang des Albums, direkt danach folgt mit "Back On Trail" ein Song, bei dem ohne Zweifel Thin Lizzy Pate gestanden haben. Selbst der Gesang von Matt Sinner klingt hier sehr noch Phil Lynott! In der Mitte des Albums gibt es eine knackige Coverversion des Steve Stevens Song "Atomic Playboys". Dass die Band auch ruhige Nummern beherrscht zeigt mit der schönen Ballade "Haunted".

Mit One Bullet Left liefern Sinner ein routiniertes Album ab, welches den Hard Rock nicht revolutioniert, aber sehr viel Spaß macht!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mr & Mrs. Smith TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 19. September 2011
Format: Audio CD
Bei den deutschen Heavy-Rockern Sinner hat sich in den letzten Jahren das Bandkarussel oft gedreht. Mittlerweile hat Bandkopf und Bassist Mat Sinner (Primal Fear) satte drei Gitarristen in der Band: Christof Leim (The New Black), Alex Beyrodt (Voodoo Circle, Primal Fear) und Alex Scholpp (Farmer Boys). Dazu gesellt sich neuerdings noch Rage Drummer André Hilgers. Klingt nach einer starken Truppe, bei der ich persönlich zwar nicht drei Gitarristen brauche, aber egal.
Sehr stark ist auch das neue Album "One Bullet Left", es knüpft musikalisch und vom Tatto Cover direkt an den Vorgänger "Crash & Burn" (2008) an. Die lebendigen Songs rocken tierisch und beweisen mir, dass Sinner einfach noch Feuer besitzen. Die Lieder sind einfach für die Liveumsetzung gemacht und treffen ausnahmslos ins Schwarze! Der Thin Lizzy Vibe ist immer noch drin, mal weniger und mal mehr ("Mend To Be Broken"). Ein geschickt eingesetztes dominantes Schlagzeugspiel wie im Titelsong, oder ein fast trotziger Song wie das schleppende "Wake Me When I'm Sober" zeigen neben einer famosen Coverversion von "Atomic Playboys" (Steve Stevens) die Durchschlagkraft und Vielseitigkeit Sinners. Dieses Attribut schlängelt sich als roter Faden durch das Album. Da auch der Sound stimmt, kann ich nur abschließend sagen:
Ich bin beeindruckt!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Leider gingen Sinner mit diesem Album einen weiteren Schritt Richtung Thin Lizzy was z. B. bei einem Song wie "Back on trail" durchaus gelungen ist. Ansonsten ist sehr viel Einheitsbrei auf diesem Album zu hören das weitaus schwächer ausgefallen ist als sein Vorgänger. Mir persönlich gefallen die Sinner Alben die metallastiger ausgefallen sind, wie z. B. "Nature of Evil" oder "There will be execution" erheblich besser, ganz zu schweigen von den 8oer Jahre Glanztaten wie "Touch of Sin".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
...rotiert seit heute in meinem Player, und zwar "One bullet left" von Sinner. Mir ist es offen gesagt vollkommen wurscht wer was wieso warum oder auch nicht komponiert hat. Für mich zählt nur daß die Jungs nach "Crash & Burn" einen weiteren Meilenstein geschaffen haben. Nicht ein einziger Aussetzer ist dabei, da wird mit der Kraft der 3 Gitarren gerockt daß es eine Freude ist. Neben den zu erwartenden Powerstücken gibt es auch ein paar Kleinodien die ein bißchen von der Linie abweichen, wie z.B. "Haunted" oder "Rolling away" bei denen vor allem die Melodie im Vordergrund steht. Und ganz am Schluß dann noch eine kleine akustische Überraschung "My final day". Auch der Klang ist ohne Fehl und Tadel, alles kommt trocken, ganz weit vorne und prall aus den Boxen (die bei mir gerade sehr viel durchmachen müssen). Also Leute, was will man mehr??
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Grossartige Produktion, Bombensound und endlich wieder eine CD in meinem Player, die mir uneingeschränkt Spass macht. Hervorzuheben ist auch das kernige Drumming von Andre Hilgers. Die CD hat den Spirit ihrer genialen 80er Scheiben mit einem modernen, zeitgemäßen Sound. Viele tolle Melodien in bester Sinner Tradition. Dass Mat Thin Lzzy mag ist kein Geheimnis und man wird in den Songs oft an die Gitarrenduellen und Harmoniesoli erinnert, was eigentlich auf allen Sinner Platten passiert, aber heuer wieder verstärkt. Meine Lieblingssongs: Back on trail, 10 2 Death, Haunted und Wake me when I'm sober. Das Steve Stevens Cover Atomic Playboys ist auch gelungen und dazu sind auch die Bonustracks sind sehr interessant.

Uneingeschränkte Kaufempfehlung für alle Classic Rock Fans! Wer die Sinner lieber im Primal Fear Sound mag wird One Bullet Left u "Hardrockig" sein, aber genau so wie auf ihrer neuen CD will ich Sinner hören!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden