Facebook Twitter Pinterest
Once More ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Once More

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.0 von 5 Sternen 28 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 6. November 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 6,49
EUR 3,97 EUR 0,97
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
53 neu ab EUR 3,97 11 gebraucht ab EUR 0,97

Hinweise und Aktionen


Spandau Ballet-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Once More
  • +
  • The Very Best of Spandau Ballet: The Story
  • +
  • Spandau Ballet - The Reformation Tour 2009: Live At The O2, London
Gesamtpreis: EUR 33,11
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (6. November 2009)
  • Erscheinungsdatum: 23. Oktober 2009
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Island (Universal Music)
  • ASIN: B002Q8GZ62
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 28 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 39.424 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Once More
  2. Cut A Long Story Short
  3. Gold
  4. True
  5. Chant No. 1 (I Don't Need This Pressure On)
  6. I'll Fly For You
  7. Only When You Leave
  8. Through The Barricades
  9. She Loved Like Diamond
  10. Communication
  11. Lifeline
  12. With The Pride
  13. Love Is All

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Once More

Amazon.de

Für die einen bedeutet die Rückkehr von Bands wie OMD, Ultravox oder den nun im Herbst 2009 auch wiedervereinten Spandau Ballet ein Revival des unerträglichen Sythie-Pop der 80er mit all seiner adretten Yuppie-Attitüde. Für andere ist es ein Aufleben des coolen Pop aus unbeschwerten Jugendjahren. Die stets eleganten und top gekleideten Spandau Ballett aus London feiern ihr Comeback mit den alten und großen Hits, aber sie zeigen sich auf Once More von einer Seite, die man so weder kannte noch erwarten konnte. Die Songs und Chartsstürmer wie „Gold“, „True“, „Only When You Leave” oder „Through The Barricades“ klingen so, wie das natürlich im feinen Zwirn eingekleidete Quintett sich optisch präsentiert: schlank! Natürlich verzichten die nach einem Berlin-Besuch zu ihrem Namen gekommenen Spandau Ballet nicht gänzlich auf Streicher und Bläser, aber sie wurden reduziert. Noch weiter zurückgefahren haben die Briten die überladenen Keyboards-Sounds mit ihrem Hang zu Bombast und Opulenz. So machen die Achtziger-Superstars viel Platz für luftige, semi-akustische Arrangements mit einem Unplugged-Flair und viel Jazz-Coolness. Die Lässigkeit litt darunter nicht, nein Spandau Ballet wirken nicht wie ein Fossil einer lange vergangenen Dekade, sie sind angekommen im hier und jetzt. Selbst ihr vielleicht bestes Stück, der wilde Funk-Voodoo-Tanzflächen-Knüller „Chant No.1“ wurde genauso gestutzt wie „To Cut A Long Story Short“. Zwei Tracks übrigens, die auch von Ballet-Hassern geschätzt wurden. Neben der Neuinterpretation alter Hits präsentieren Spandau Ballet auch zwei neue Lieder auf ihrem ersten Studioalbum nach 1989: den Opener „Once More“ wie das finale „Love Is All“. Was ohne Wissen gar nicht aufgefallen wäre, denn sie reihen sich nahtlos ein. Comeback gelungen. - Sven Niechziol


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Spandau Ballet sind zurück. Bis ich den Live-Auftritt bei "Wetten Dass" sah, hat mich diese Ankündigung irgendwie nicht sonderlich interessiert, der Auftritt aber war sensationell, er brachte die Erinnerungen an die schönen, alten Hits zurück, und zeigte mit dem Ausschnitt aus der neuen Single "Once More", dass die Gruppe auch heute noch ohrwurmträchtige Songs hervorbringen kann. Also zog ich los und kaufte das neue Album "Once More".

Da das Album ursprünglich nicht geplant war, sondern eher spontan entstanden ist, blieb keine Zeit, um ein komplettes neues Album zu schreiben.
So beinhaltet "Once More" 11 Neuaufnahmen von den alten Hits, und zwei brandneue Kompositionen, darunter die erste von Leadsänger Tony Hadley.

Es mag der eine oder andere Rezensent hier von "weichgespülten Songs" schreiben, ich persönlich finde die eher akustischen Arrangements sehr gut.
Für mich sind die Songs so keineswegs langweiliger, sondern vielmehr intensiver geworden. Für mich ein absolut gelungener Transport der alten Songs ins Jahr 2009.
Die Stimme von Tony Hadley ist meines Erachtens mit der Zeit sogar besser geworden.

Ich kann das Album nur wärmstens empfehlen - zeitlose Popsongs in neuen musikalischen Gewändern, angereichert um 2 neue Titel - eine schöne Sache, die Lust auf mehr neues Material der Gruppe macht.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hab ich jetzt erst entdeckt. Klasse halb-akustische und orchestrale Versionen der Hits von Spandau Ballet. Die Songs sind wirklich toll interpretiert. Der Sound ist gut. Das hat natürlich gar nichts mit den anderen Spandau-Alben zu tun, was die Entäuschung einiger Vorschreiber erklären kann! Ich find's spitze. Zudem bekommt man Lust, die Originale auch mal wieder zu hören!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von V-Lee TOP 500 REZENSENT am 13. November 2009
Format: Audio CD
Der Titel dieser Rezi bezieht sich jetzt gar nicht auf die Tatsache, dass hier nur 2 neue Stücke drauf sind, sondern auf die Art und Weise wie die alten Hits hier neu arrangiert und eingespielt wurden.

Quasi ,unplugged' kommt das alles daher, was ja grundsätzlich kein so übler Ansatz ist, zumal die Spandau Ballet Kompositionen ab ,True' ja durchwegs songwriterische Klasse besitzen und daher auch entblättert funktionieren könnten, aber irgendwie geht sich das hier nicht aus.

Zum einen, weil Hadley zwar fraglos immer noch ein toller Sänger ist, er sich aber in den neuen Kleidern - also den Arrangements - so scheint es, einfach nicht wohl fühlt. Dass er bei einigen Passagen die Melodien leicht verändert ist legitim, der Mann ist schliesslich nicht mehr Mitte 20, nur tut er das hier einfach zu kompromissbereit.

Zum anderen wollen diese Neuinterpretationen auch nicht so recht abheben, weil sie ca. 10-12 Jahre zu spät kommen. 1997 erschienen zahlreiche George Michael Hits, von eben demselben als B-Seiten von diversen Maxis in der fast gleichen Bauart. Damals - in der Welle der unplugged Veröffentlichungen - klang das alles sehr frisch und anspruchsvoll auffrisiert, heute aber hätte man sich da schon etwas anderes erwartet. Die Spandau Ballet Tracks sind allesamt eigentlich verkappte Soul Nummern - warum Sie nicht im Zuge des Soul Revivals in ein 60er Jahre Gewand stecken? Man hätte sie auch akkustisch-jazzig gewanden können, oder minimal-elektronisch retro-futuristisch. So wie Sie hier drauf sind, klingen Sie aber schlichtweg altbacken.
Lesen Sie weiter... ›
44 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Als großer Fan dre 80 Musik ist die Gruppe ein Muss in der Sammlung. Allerdings war ich etwas enttäuscht, dass dann recht viele alte Songs verwurstet wurden - ein wirkliches Come back sieht irgendwie anders aus. Daher ein Stern Abzug.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Romantische Musik die seines gleichen sucht.........................die sind wie guter Wein....................sie werden immer besser
sollte in keiner CD Sammlung fehlen................v einfach.wundervoll
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Auch ich habe mir das neue Spands-Album angehört, und muß sagen, dass ich hellauf begeistert bin.

Im Gegensatz zu zwei anderen Rezensionen behaupte ich, dass Spandau Ballet es geschafft haben, mit ihren alten Songs angenehm frisch und zeitgemäß zu klingen.
Enttäuschend wäre es gewesen, man hätte ein Album im Stile der früheren Jahre veröffentlicht, denn dann wären die Kritiker erst recht aufgestanden, und hätten behauptet, Gary Kemp würde keine neuen Ideen mehr entwickeln, und die Band wäre durchgefallen und gnadenlos zerrissen worden, es wäre ihnen womöglich so ergangen, wie Duran Duran oder den Simple Minds, die ein Comeback nie geschafft haben, weil sie es nicht fertiggebracht haben, neue Wege zu gehen.

Tony Hadleys Stimme ist immer noch ein Schmaus für die Ohren, erstaunlich wie er es geschafft hat, sein Volumen über all die Jahre zu halten.
Die Songs sind glänzend arrangiert, ich bin begeistert vom akkustischen Hintergrund der Gitarren, zeitweise klingt es, als hätte man ein Unplugged-Album in seinem CD-Player.
Das frühere Highlight eines jeden Spandau-Songs, das sehr, sehr geschmackvoll gespielte Saxophon von Steve Norman, ist in dieser Form kaum noch zu hören, einzig mal -sehr wohlklingend- im Hintergrund, bis auf "True" und wenigen anderen Stücken, wo ein Solo scheinbar unumgänglich erscheint.

Höhepunkt des Albums ist aus meiner Sicht das Stück "I'll Fly For You", das einen sehr groovigen Touch hat, und das Original aus meiner Sicht noch bei weitem übertrifft.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden