Facebook Twitter Pinterest
4 Angebote ab EUR 240,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Olympus E-620 SLR-Digitalkamera (12,3 Megapixel, Bildstabilisator, Live View, Art Filter) Gehäuse

4.6 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 240,00 3 gebraucht ab EUR 429,00
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • 13,1 Megapixel
  • Mit integriertem Bildstabilisator und Kreativstudio
  • 6,9 cm großes HyperCrystal III LCD mit 230.000 Bildpunkten
  • Live View mit integriertem AF und dreh- und schwenkbarem LCD
  • Lieferumfang: BC-1 Gehäusekappe, BLS-1 Akku, BCS-2 Batterieladegerät, Schultergurt, CB-USB6 USB-Kabel, CB-VC2 Video-Kabel, OLYMPUS Master 2, OLYMPUS Studio 2 Trial, Bedienungsanleitung

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


Passende Objektive
Finden Sie hier passende Objektive für Ihre SLR Hier klicken

Hinweise und Aktionen



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 6 x 13 x 9,4 cm ; 476 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 1,9 Kg
  • Batterien 1 Lithium ion Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: E-620 - Body Only
  • ASIN: B001U9Y2EK
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 28. Februar 2009
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.923 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?


Auszeichnungen

Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktbeschreibungen

Die neue Olympus E-620
Olympus E-620 HandDie Olympus E-620: Das Beste aus dem E-System in einer Kamera

Olympus präsentiert die weltweit kleinste und leichteste Spiegelreflexkamera der Welt (Stand 02/2009) mit integriertem Bildstabilisator und Kreativstudio.

Die neue Olympus E-620 besticht durch ein ergonomisches Design, das Erinnerungen an das legendäre OM-System wach werden lässt. Dabei vereint sie das Beste aus dem E-System mit verschiedenen Funktionen für kreative Bilder: So verleihen beispielsweise die integrierten Art Filter den Aufnahmen einen ganz besonderen Effekt, ohne aufwendige Bildbearbeitung am Computer. Für die perfekte Bildqualität, ganz gleich aus welcher Perspektive, sorgen das neue 7-Punkt-AF-System, ein 12,3 Megapixel High-Speed Live MOS Sensor, AF Live View sowie ein schwenkbares 6,9-cm-/2,7-Zoll-HyperCrystal III-LCD.
Mit dieser D-SLR ist fast alles ist möglich!

Die Lizenz für kreative Bilder
Geschaffen, um kreative Ideen Wirklichkeit werden zu lassen, weckt die E-620 in jedem den Künstler. Mit ihr lassen sich ganz einfach einzigartige Aufnahmen mit besonderen Effekten erstellen – ohne dass ein Computer oder eine spezielle Software nötig ist. Wie schon bei der E-30 können Anwender dafür aus sechs verschiedenen Art Filtern wählen. Lebendiger präsentieren sich beispielsweise Bilder, die mit dem Pop Art Filter aufgenommen wurden, denn die Farben sind besonders intensiv und leuchtend. Weitere tolle Effekte bieten die Art Filter Lochkamera, Weichzeichner, Blasse & helle Farben, Leichte Tönung und Körniger Film. Aber das ist längst nicht alles: Fotografen haben die Möglichkeit, im Live View-Modus zwei RAW-Bilder übereinanderzulegen. In Echtzeit entsteht so eine klassische Mehrfachbelichtung und damit ein völlig neues Bild. Von bereits aufgenommenen RAW-Daten lassen sich im Bearbeitungsmodus bis zu drei Bilder übereinander montieren. Für das richtige Format stehen vier verschiedene Bildseitenverhältnisse zur Wahl, von 4:3 (Standard) über 6:6 (Mittelformat) bis zu 16:9 (Kinoformat).

Art Filter
Geben Sie Ihren Bildern einen einzigartigen Look durch das Kreativstudio direkt in Ihrer Kamera. Die Art-Filter Funktion ermöglicht es Ihnen, künstlerische, kreative Bilder zu schießen. Es gibt sechs verschiedene Art Filter, die Ihrem Bild mit Soforteffekt ein einzigartiges Aussehen schenken. Einfach den gewünschten Art Filter auswählen bevor Sie ihr Motiv fotografieren. Der einzigartige Effekt wird Ihnen sofort auf dem LCD im Live View Modus gezeigt. Hier sehen Sie eine kleine Auswahl der verschiedenen Art-Filter:

Körniger Film
Geben Sie Ihrem Bild das grobkörnige, monochrome Aussehen einerSchwarz-Weiß-Aufnahme und verleihen Sie ihm damit eine völlig neueDramatik und Ausstrahlung:

ArtFilter
PopArt
Mit dem Pop-Art-Filter werden normale, alltägliche Motive inleuchtende,farbenfrohe Pop Art verwandelt. Mit diesem Effekt werden Sättigung undHelligkeit so gesteigert, dass die Farben in Ihren Bildern den grellenund lebendigen Stil der Pop-Ära wiedergeben:

ArtFilter


Fotos und Videos
Der eingebaute Bildstabilisator mit einer Kompensationsleistung von 4 LW-Stufen hält die Fotos frei von Verwacklungsunschärfen, egal unter welchen Bedingungen, oder wie groß die Brennweite ist. Ein schwenkbares, 6,9 cm großes HyperCrystal III LCD mit 176° Blickwinkeln sorgt dafür, dass ganz bequem aus nahezu jeder Position fotografiert werden kann. Live View und Kontrast-AF* gewährleisten dabei eine kontinuierliche Anzeige auf dem LCD. Für die perfekte Ausleuchtung können bis zu drei kameragesteuerte kabellose Blitzgruppen verwendet werden. Der optional erhältliche Power Grip HLD-5 ermöglicht zusätzliche Akkuleistung für ausgedehnte Shootings.

Rundum perfekt ausgestattet
Eine Kamera, die zum kreativen Arbeiten inspiriert, benötigt auch eine entsprechende technische Ausstattung. Ein Highlight der E-620 ist das neue 7-Punkt-AF-System mit sieben Entfernungsmesspunkten, von denen fünf Kreuzsensoren sind. Nach der Analyse Tausender Fotografien und vielen Interviews mit professionellen Fotografen hatte Olympus diese Autofokus-Technologie bereits für die professionelle E-3 entwickelt. Nun wurde sie speziell auf die Anforderungen von ambitionierten Fotografen zugeschnitten. Die fünf Kreuzsensoren nutzen sowohl horizontale als auch vertikale Sensorlinien, um für jedes Motiv die idealen Fokussierpunkte zu ermitteln. Dadurch wird eine optimale Schärfeleistung der Aufnahmen gewährleistet. Zusammen mit den SWD-Objektiven werden außerdem superschnelle AF-Geschwindigkeiten erreicht.

Neben dem neuen Autofokus verfügt die E-620 über einen 12,3-Megapixel High-Speed Live MOS-Sensor und den TruePic III+ Prozessor der neuesten Generation. Jedes Foto wird damit so scharf wie das Original – auch bei Serienaufnahmen mit einer Geschwindigkeit von 4 Bildern pro Sekunde. Der optische Sucher bietet ein Sucherbildfeld von 95% und eine bis zu 0,96-fache Vergrößerung. Der automatische Weißabgleich sorgt für eine natürliche Farbwiedergabe.

Immer mit dabei, immer einsatzbereit
Einer der Vorteile des Four Thirds Standards ist bei der E-620 auf einen Blick erkennbar: Sie ist so kompakt und leicht, dass sie überall hin mitgenommen werden kann. Mit ihrem handlichen, ergonomischen Design erinnert sie an das legendäre OM-System und liegt – wie die berühmten Vorgängerinnen – stets perfekt in der Hand. Olympus‘ exklusiver Supersonic Wave Filter, das derzeit effektivste System auf dem Markt, sorgt jederzeit für staubfreie Ergebnisse. Besonders praktisch beim Fotografieren in der Nacht sind die beleuchteten Kameratasten.

Die Olympus E-620 ist mit nahezu dem gesamten E-System-Zubehör kompatibel, darunter 33 Objektive und verschiedene Blitzsysteme. Neue robuste Olympus Blitzhalterungen wie die FL-BK04 gewährleisten maximale Flexibilität und bestes Licht in jeder Situation, in der ein Blitz benötigt wird. Die praktische Blitzhalterung FL-BKM03 eignet sich für zwei Standardblitzgeräte oder das Zangenblitzset STF-22. Wer die Welt unter Wasser entdecken möchte, kann auf das bis zu 40 m wasserdichte, optional erhältliche Gehäuse PT-E06 zurückgreifen.Die neue E-620 vereint das Beste aus dem E-System in Kombination mit einem kleinen Kreativstudio für Aufnahmen in D-SLR-Qualität. Ein ergonomisches Design und ein anwenderfreundliches Bedienkonzept runden das kleine Kraftpaket perfekt ab.


E-SystemDas E-System von Olympus
Das E-System von Olympus ist das erste professionelle Spiegelreflexsystem, das komplett nach den Ansprüchen digitaler Fotografie entwickelt wurde: Kompakt, stabil und leicht, Optimale Nutzung des Bildsensors, FourThirds Standard

Live ViewMit den Kameras des E-Systems können Aufnahmen gemacht werden, ohne durchs Okular zu sehen. Fotografen können sehen, was um sie herum passiert, während die Aufnahme ausgelöst wird oder die Kamera in Situationen einsetzen, in denen es schwierig ist, den Bildsucher zu nutzen. Makrofotografen brauchen nicht am Boden zu liegen, wenn sie ebenerdige Fotos schießen wollen und Porträtfotografen können die ganze Zeit Augenkontakt zu ihrem Model oder Klienten halten. Aufnahmen aus ungewöhnlichen Winkeln, wie in Menschenmassen, werden zum Kinderspiel. Unterwasserfotografen können endlich durch ihre Taucherbrille direkt auf dem LCD-Bildschirm sehen, was sie fotografieren.Four ThirdsFourThirds ist die Antwort auf die kompromisslosen Anforderungen professioneller Fotografen. Es ist ein gänzlich neuer Standard, der die digitale Spiegelreflex-Fotografie von den Begrenzungen der analogen Kameratechnologie befreit. Wer jemals Objektive, die für 35 mm-Kameras konzipiert wurden, mit dem Gehäuse einer Digitalkamera kombiniert hat, die mit einem kleinformatigeren Sensor bestückt ist, kennt das Problem der reduzierten Weitwinkelfähigkeit. Bei Four Thirds tritt dieses Phänomen nicht auf. Denn hier sind die Objektive stets perfekt auf die Größe des Sensors abgestimmt. Sie müssen also nicht damit rechnen, dass teure Weitwinkelobjektive nicht die versprochenen Leistungen bringen: Der Bildwinkel, den Sie erwarten, ist stets auch der, den Sie nutzen können.
Full FrameDie Kameras des Olympus E-Systems sind mit einem Full Frame Transfer CCD Sensor im FourThirds Format bestückt. Dieser leistungsstarke Sensor wurde speziell für die professionelle Digitalfotografie entwickelt. Mit dem Full Frame Transfer CCD-Sensor lassen sich Bilder von höchster Qualität erzielen. Häufig werden in Digitalkameras so genannte Interline Transfer CCDs eingesetzt. Diese Aufnahmesensoren wurden jedoch ursprünglich für die Aufzeichnung von bewegten Bildern entwickelt. Der im Olympus E-System verwendete Sensor zeichnet sich dagegen durch eine wesentlich größere lichtempfindliche Oberfläche (Aufhellungsfaktor) aus und liefert zudem auch mehr Bildinformationen als die Interline Transfer CCDs.Dust protectionFür Digitalkameras ist Staub ein viel größeres Problem als für analoge Kameras. Insbesondere bei Spiegelreflexkameras besteht die Gefahr des Eindringens von Staub ins Kamerainnere, während das Objektiv gewechselt wird. Bei Aktivierung der Anti-Staub-Funktion generiert ein sogenannter Supersonic Wave Filter, der den Staubfilter umgibt, Ultraschall-Schwingungen, so daß Partikel bestimmter Größe einfach aus dem Filter vor dem Bildsensor fallen. Diese patentierte Funktion startet jedes Mal, wenn die Kamera eingeschaltet bzw. das Pixel Mapping ausgeführt wird. Bei analogen Kameras bewegen sich die Staubpartikel mit dem Film, wenn er weitergespult wird, so dass meist nur ein einzelnes Bild betroffen ist. Wenn aber ein Staubpartikel auf dem Bildsensor einer Digitalkamera landet, bleibt er dort auch in der Regel liegen. Ein weiterer, wesentlicher Unterschied: Da die einzelnen Pixel so extrem klein sind, kann auch das winzigste Staubpartikel viele Sensoren bedecken, was das Bildergebnis entscheidend verschlechtert.
BildqualitätMit den Kameras des E-Systems können Sie bei der Einstellung der Bildschärfe zwischen „high“ und „low“ wählen. Wenn Sie die Bilder ausdrucken möchten, ist „high“ die beste Wahl. Bei „Low“ werden die Konturen geglättet. Deshalb eignet sich diese Einstellung insbesondere für eine Bildschirmpräsentation oder die digitale Bildbearbeitung. Die Funktion „Colour-Spacing“ erlaubt es, die Farbräume des Bildes so zu definieren, dass sie von den weiterverarbeitenden Geräten wie Drucker oder Monitore optimal gelesen werden können. Darüber hinaus steht Ihnen die Farbsättigungsoption zur Verfügung, mit der sich eine Erhöhung der Farbtonwerte sofort an Ort und Stelle vornehmen lässt.DCF-StandardDateien werden entsprechend dem DCF-Industriestandard abgespeichert. Daurch wird ein direktes Ausdrucken ermöglicht und zugleich garantiert, dass die Speicherkarten in mehreren Kameras genutzt werden können. Dank des Exif 2.2-Supports werden die Kamera-Einstellungen in der Bilddatei gespeichert. Diese Informationen können von kompatiblen Druckern ausgewertet werden, um das Druckergebnis zu optimieren
TruePicDie TruePic Turbo-Technologie, eine Eigenentwicklung von Olympus, optimiert die vom CCD erfasste Bildinformation, bevor die Daten abgespeichert werden. Dabei werden Helligkeits- und Farbinformationen benachbarter Pixel abgeglichen. Diese Berechnungen können nur von exrtem schnellen Risc und Olympus Asic-Prozessoren durchgeführt werden. Sie bilden die Basis für exzellente Bildergebnisse im Hinblick auf Schärfe, Kontrast, Farbechtheit und Abstufung.Pixel MappingManchmal kann es vorkommen, dass einige Pixel auf dem CCD nicht richtig funktionieren. Diese defekten Pixel – die sogenannten Hot Pixel – können die Bildqualität leicht beeinträchtigen. Sie sind meist daran zu erkennen, dass sie eine andere Farbe haben als die sie umgebenden Pixel. Wegen des Herstellungsverfahrens der Sensoren ist es jedoch unmöglich, fehlerhafte Pixel gänzlich zu vermeiden. Mit Pixel Mapping kann verhindert werden, dass Pixelfehler die Bildqualität beinträchtigen. Wenn Sie diese Funktion im Menü starten, überprüft die Kamera das Funktionieren jedes einzelnen Pixels. Indem die Reaktion jedes Pixels mit denen der umliegenden Pixel verglichen wird, können Defekte erkannt werden. Die Stelle, an der sich der Pixelfehler befindet, wird gespeichert und die Kamera gleicht automatisch bei den folgenden Aufnahmen die fehlenden oder fehlerhaften Informationen aus.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Größe: Kit inkl. 14-42mm Objektiv & 40-150mm Objektiv
Ich habe gerade den Wechsel von der Kleinbildkamera in die DSLR-Liga hinter mir und passend dazu die Olympus E-620 mit Double Zoom Kit gekauft. Auf technische Informationen verzichte ich hier bewusst, da diese ja alle bereits beschrieben sind.
Als Neueinsteiger bin ich restlos begeistert von der Kamera.
Auch ohne Handbuch kommt man schnell mit den grundlegenden Funktionen zurecht. Die Motivprogramme erleichtern das Handling; man erreicht schnell gute Ergebnisse. Alternativ dazu hat der versierte Benutzer natürlich alle Optionen bei der manuellen Einstellung zur Verfügung.
Das Ganze passt in ein wirklich kompaktes Gehäuse - ein wesentlicher Kaufgrund für mich, da ich nicht kiloweise Ausrüstung mit mir rumschleppen möchte. Ich benutze zum Transport den Slingshot 100 AW von Lowepro und erreiche somit schnell die Kamera, ohne ständig den Rucksack absetzen zu müssen. Die Kamera liegt gut in der Hand, die Objektive machen einen hochwertigen Eindruck und die Ergebnisse haben mich bisher sehr überzeugt. Die Kamera ist schnell einsatzbereit, dank des schwenkbaren Monitors kann man Fotos auch mal aus außergewöhnlichen Perspektiven erstellen.
Einziger Negativpunkt ist bisher die mitgelieferte Software (Olympus Master/Studio 2), die zwar für grundlegende Aufgaben reicht, jedoch natürlich keinen Ersatz für ein gutes Bildbearbeitungsprogramm ist.

Ich würde die E-620 jederzeit weiterempfehlen....
4 Kommentare 63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Größe: Kit inkl. 14-42mm Objektiv & 40-150mm Objektiv
In dieser Preisklasse der DSLR für ambitionierte Amateure gibt es 3 große Anbieter:

1. Canon EOS 500D
2. Nikon D5000
3. Olympus E620

Sicherlich liest man diverse Testberichte und informiert sich. Im Grunde kan man bei den o.g. Kameras nicht viel falsch machen, da sie eigentlich auf gleichem Niveau liegen. Der einzige Entscheidungsgrund liegt im Bauchgefühl, wenn man die Kameras mal in der Hand hält. Unterschiede in der Bildqualität werden meiner Meinung nach die wenigsten Leute merken und auch nur dann, wenn man professionel Bilder nachbearbeitet oder spezielle Testfotos schießt. Das sieht man sehr gut an den Bewertungen dieser Kameras. Eigentlich durchweg sehr positiv.

Erstmal meine Meinung zu den einzelnen Kameras:

Canon EOS 500D

Im Grunde von den technischen Spezifikationen her die Beste Kamera inkl. der HD Videofunktion (wer es braucht...).
Einzig und allein das Gehäuse und die gefühlte schlechte Verarbeitungsqualität haben mich abgeschreckt. Ansonsten sind von dieser Kamera sehr gute Fotos zu erwarten. Weiterhin gefiel mir nicht, daß das Display nicht klappbar ist. Das macht sich immer gut, wenn man die Kamera wegpacken möchte und das Display drehen kann zur vermeidung von Kratzern. Ich finde es eine nützliche Sache. Wer natürlich lieber ein hochauflösendes Display sucht ohne Gimicks, ist hier richtig.
Anscheined kann man bei Canon nicht beides haben.

Nikon D5000

Ebenfalls eine sehr schöne Kamera und durchweg gute Bewertungen erhalten.
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Größe: Kit inkl. 14-42mm Objektiv & 40-150mm Objektiv Verifizierter Kauf
Ich bin jetzt seit kurzem auf die DSLR E-620 (Double Zoom Kit) umgestiegen und habe davor mit Digitalkameras von Olympus gearbeitet.

Anfangs bin ich aufgrund der hohen Anzahl an div. Knöpfen erschrocken aber man findet sich relativ schnell zurecht.
Schon bei den Digitalkameras lag mein Anspruch schon sehr hoch, da ich hauptsächlich Landschaften und Portraits von Pflanzen etc. ins Bild nehme.

Aber die E-620 hat alles bei weitem übertroffen.
Auch dem Kritikpunkt zu dem langsamen AF muss ich widersprechen.
Der AF arbeitet sauber und auch schnell.
Habe zuvor DSLR Kameras verschiedenster Marken getestet und die einzige mit schnellem AF war eine Nikon.
Sony Alpha fiel komplett unten durch und Canon war ganz ok.
(Ebenso was die Bildqualität anbelangt)

Bei den Digifotos musste ich einige im Bildbearbeitungsprogramm ändern.
Das ist bei diesen Bildern nicht der Fall.
Sehr saubere und flüssige Bildführung.

Besonders hervorzuheben ist der ART Modus, in welchen man sich sich spielerisch verwirklichen kann.
Zum einen hat man den Modus einer Lochkamera zum anderen den des PopArt und noch viele mehr.

Alles in allem eine sehr gelungene Kamera die man unbedingt weiterempfehlen sollte.
Vor allem im privaten Bereich.

Bei der Lieferung hatte ich allerdings die Befürchtung das keine Sonnenblenden mitgeliefert werden.
Diese Befürchtung hat sich nicht bestätigt.
Für beide Objekive gabs je eines mit dazu.
Sehr lobenswert!

Ich werde Olympus zumindest auch in Zukunft treu an der Seite stehen!
Kommentar 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Kalle Wirsch TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 10. August 2011
Größe: Kit inkl. 14-42mm Objektiv & 40-150mm Objektiv
Über die technischen Werte der E-620 brauch ich nach nun etwa 2 Jahren nicht mehr viel schreiben . Daher will ich nur ein kleines Resumee abgeben , denn Qualität und Haltbarkeit sollten ja auch eine große Rolle bei der Produktwahl spielen .

Ich hab nun etwa 15000 Auslösungen ( Olympus garantiert 100 000 Auslösungen für den Verschluss ) drauf , vom rauen Winter hier auf der Schwäbischen Alb über diverse Airshows , bis hin zum feuchtwarmen Thailand Urlaub hat sie bisher alles total problemlos gemeister . Die Bedienbarkeit ist exellent und benötigt nicht viel Einarbeitung , das Menü bedarf eher etwas mehr Übung , aber auch kein Hexenwerk .

Die Bilder der four-thirds sind immer in sehr guter Qualität und auch die 2 Kit-Objektive lassen eigentlich nichts anbrennen . Das Rauschen im hohen ISO Bereich ist vorhanden , Abhilfe findet man aber auch in den guten , lichtstarken Objektiven von Olympus oder Sigma . Da die Objektive genau für diesen Prozessortyp entwickelt worden sind , gibt es kaum Einschränkungen . Einzigstes Manko ist im meinen Augen der Cropfaktor von 2 , dadurch werden Standartobjektive schnell zum Teleobjektiv . Aber auch nach fast 2 Jahren geben sie keinen Grund zum Klagen .

Die gute Verarbeitungsqualität von Olympus macht sich nach längerem Gebrauch auch sehr angenehm bemerkbar , Tasten , Schalter , das Gelenk des Drehmonitors und die Drehknöpfe fühlen sich noch genau so an wie am ersten Tag . Auch der Body ist recht robust , wenn auch keine Magnesiumlegierung wie sie die "großen" Olympus Kameras haben .
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen