Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Oje, ich wachse!: Von den... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Oje, ich wachse!: Von den 10 "Sprüngen" in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 20 Monate und wie Sie damit umgehen können Gebundene Ausgabe – 2005

4.1 von 5 Sternen 573 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,99
EUR 22,99 EUR 13,76
75 neu ab EUR 22,99 20 gebraucht ab EUR 13,76 1 Sammlerstück ab EUR 19,58

Geschenkideen zu Weihnachten
Entdecken Sie die schönsten Buchgeschenke für Weihnachten und Bücher für die kalte Jahreszeit. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Oje, ich wachse!: Von den 10 "Sprüngen" in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 20 Monate und wie Sie damit umgehen können
  • +
  • Oje, ich wachse! Das Praxisbuch
  • +
  • Oje, ich wachse! - Tagebuch
Gesamtpreis: EUR 54,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Nichts bringt junge Eltern mehr aus der Fassung als ihr weinendes Baby, ihr Kind, dass sich scheinbar ohne Grund die Seele aus dem kleinen Leib schreit und durch nichts zu beruhigen ist. Es ist satt, frisch gewickelt, wird ungeachtet aller Krämpfe in den mütterlichen oder väterlichen Armen unermüdlich durch die Wohnung getragen -- und trotzdem ist der Weltschmerz nicht zu bewältigen.

Die Autoren Hetty van de Rijt und Frans X. Plooij haben über 30 Jahre Erfahrung mit der Entwicklung von Babys und die erste gute Nachricht, die sie gestressten Eltern mit aus den Weg geben: es gibt immer einen Grund für solche Schreiattacken. Die zweite gute Nachricht lautet: es ist vollkommen normal, wenn Babys schreien, denn die gravierenden Entwicklungsstufen, die ein Säugling in den ersten 20 Lebensmonaten in rasantem Tempo durchläuft, würden selbst einen Erwachsenen zum Heulen bringen. Zu erschreckend sind die entwicklungsbedingten Veränderungen, die alle 8 Wochen etwa das Babyleben -- und das der Eltern -- auf den Kopf stellen.

Die erweiterte und komplett überarbeitete Neuauflage des inzwischen als Klassiker zu bezeichnenden Ratgebers Oje, ich wachse! hilft den Eltern zu verstehen, was mit ihrem Kind passiert. Es erklärt die 10 Sprünge in der mentalen und körperlichen Entwicklung eines Babys, die notwendig sind, um die überlebenswichtigen sensomotorischen Fähigkeiten zu entwickeln. Der Aufbau des Buches ist dabei logisch und unkompliziert: Zehn Kapitel decken die zehn Entwicklungsstufen ab; viele Erfahrungsberichte und Beispiele machen deutlich, welche Lernphase das Kind in welchem Alter durchläuft und wie die Eltern es bei seinem oft schwierigen Entwicklungssprung unterstützen können. Wunderbar zum Nachschlagen geeignet, ist das Buch ein Helfer in der Not ebenso wie ein Standardwerk zur umfassenden Information. -- Sandra-Kathrin Buck

Pressestimmen

"Die Bibel aller Eltern." (Eltern)

Alle Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung des Verlags


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wir haben das Buch in der achten Lebenswoche unseres Kindes nach dem Tipp unserer Hebamme gekauft. Bevor wir das Buch kauften haben wir einige Amazon Rezensionen gelesen und waren dadurch erstmal sehr unsicher, ob dieses Buch sein Geld wert ist.
Auf diese vor allem negativen Rezessionen werde ich in meiner Bewertung auch eingehen.

Beim Lesen des Buches hatten wir einige Aha-Erlebnisse. Natürlich haben wir vor, während und nach der Schwangersschaft viel im Internet gelesen und mit Freunden/Verwandten gesprochen, doch so einleuchtend und schlüssig wie in diesem Buch haben wir noch keine Informationen erhalten. Besonders die beschriebenen Phasen im Schaubild passen erstaunlich gut. Das Buch macht eindrucksvoll Schluss mit diesen sich hartnäckig haltenden, mittelalterlichen Erziehungstipps von Eltern und Großeltern (z.B.:"Ihr müsst das Kind auch mal schreien lassen, sonst macht ihr euch zum Sklaven eures Kindes").
Wer sich wundert, weil sein Kind in manchen Phasen noch nicht die Dinge kann, die zu den Phasen beschrieben werden, hat die ersten Seiten des Buches nicht gelesen oder nicht verstanden. Von Wunderkindern zu reden oder sein eigenes als unterentwickelt zu betrachten ist völlig deplatziert.
Durch die Beschreibung der Entwicklungsphasen und Schübe, kann man sich viele Verhaltensweisen der Kleinen besser erklären und gerade in schwierigen Momenten bietet das eine gewissen Orientierungshilfe und ein wenig Halt. Die gewählten Zitate der befragten Eltern zeigen lediglich wie hilflos man sich in solchen Situationen fühlen kann und welche Auswirkungen das haben kann.

In diesem Buch steht eindeutig keine Anleitung zum quälen eines Kindes!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Also erstmal sind Babys nicht so schrecklich, wie in dem Buch beschrieben. Man bekommt das Gefühl, dass sie ständig schrien, quengeln, nerven - einfach lästig sind. Wer das in der Schwangerschaft liest, wird sich erschrecken. Die Mütter wiederholen sich in Zitaten ständig wie schlimm ihr Baby ist und wie sie darauf reagiert haben (nämlich mit Aggression, Ignoranz, hartem Anfassen etc.).
In jedem Kapitel heißt eine Überschrift: Die Mutter findet:"Jetzt reicht's".

Hier mal ein Mütter-Zitat von Seite 179: "Ich ärgere mich regelmäßig über das Gequengel, wenn sie meine Aufmerksamkeit will oder möchte, dass ich sie hochnehme. Es ist unnötig. Ich hab' auch anderes zu tun. Wenn ich die Nase voll habe, kommt sie ins Bett." (Stefanie, 26. Woche)

oder auf Seite 319

"Ich merke, wie die Wut in mir hochsteigt, wenn sie so plärrt, weil sie ihren Willen nicht kriegt. Diese Woche wurde sie furchtbar zornig, als ich nicht gleich mit ihr in die Küche wollte. Da hat sie kräfitg was auf den Hintern gekriegt, und danach ging ihr Zorn in richtiges Weinen über. Ich hatte auf einmal die Faxen dicke." (Julia, 54. Woche)

weiter auf Seite 318

"Ich ärgere mich wahnsinnig über diese Wutanfälle (...). Wenn ich davon die Nase voll habe, stecke ich sie ins Bett." (Stefanie, 52. Woche)

"Damit ich ihn beachte, geht er andauernd an die große Pflanze. Ablenken nützt nichts. Jetzt schimpfe ich und ziehe ihn da weg, oder er kriegt ganz leicht ein paar auf seinen Hintern." (Timo, 56. Woche)

Sowas bleibt unkommentiert stehen! Finde ich unverantwortlich, diese Gewalt als Lösung unkommentiert zu lassen.
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare 191 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Zunächst die Begründung für den einen Stern: "Die Zeitleiste mit den Entwicklungssprüngen zu Beginn des Buches ist relativ hilfreich und hat auch bei unserem Sohn zunächst ganz gut gepasst." Die Beschreibungen der Entwicklungssprünge und der jeweils zu erwartenden Fähigkeiten sind allerdings völlig verfehlt. Zum Glück bin ich Psychologin und unterrichte Entwicklungspsychologie an der Uni sonst würde ich nach Lektüre dieses Buches vermutlich völlig aufgelöst in der Kinderarztpraxis stehen und vermuten, dass mein Sohn eine gravierende Entwicklungsverzögerung aufweist, nur weil er z.B. mit 6 Monaten noch nicht an unsere Schränke krabbelt, diese öffnet, sich seine Spielzeugkiste herausholt, diese durchsucht und sich sein Lieblingsspielzeug auswählt, die ersten "Wörter" konkret und korrekt benutzt, frei stehen kann oder die Abbildung eines Tieres in verschiedenen Büchern vergleicht. Also mal ehrlich, wie viele Kinder können oder machen das? Ich möchte ja nicht ausschließen, dass es nicht schon vorgekommen ist, dass ein Baby sich in einem bestimmten Bereich besonders schnell entwickelt, aber die Norm sieht auf jeden Fall anders aus. Das gewählte Beispiel ist auch keine Ausnahme. Vielmehr sind alle Beschreibungen (der nach einem Entwicklungssprung zu erwartenden Fähigkeiten) mit spektakulären (leider aber auch unsinnigen und zum Teil psychologisch höchst fragwürdigen) Details bestückt.

Hinzu kommt, dass es offenbar als völlig normal angesehen wird, dass die Mutter (der Vater spielt in diesem Buch keine große Rolle) bei jedem Entwicklungsschub an ihre Grenzen stößt und die Kontrolle verliert.
Lesen Sie weiter... ›
13 Kommentare 178 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: baby bücher