Facebook Twitter Pinterest
Ogre Tones ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Ogre Tones Enhanced

4.4 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Preis: EUR 15,62 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Enhanced, 23. September 2005
EUR 15,62
EUR 10,24 EUR 8,24
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
23 neu ab EUR 10,24 8 gebraucht ab EUR 8,24

Hinweise und Aktionen


King's X-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Ogre Tones
  • +
  • XV
  • +
  • King's X
Gesamtpreis: EUR 51,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (23. September 2005)
  • Erscheinungsdatum: 23. September 2005
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Enhanced
  • Label: Inside Out Music Gmbh (SPV)
  • ASIN: B000AOVL8G
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 184.251 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Alone
  2. Stay
  3. Hurricane
  4. Fly
  5. If
  6. Bepop
  7. Honesty
  8. Open My Eyes
  9. Freedom
  10. Get Away
  11. Sooner Or Later
  12. Mudd
  13. Bam
  14. Bonus Track
  15. Musik-Video
  16. Musik-Video

Produktbeschreibungen

Jewelcase in a cardboard slipcase - .Label: Inside Out Music GmbH.Published: 2005


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
King's X sind zurück und das in absoluter Top-Form. Nach den etwas experimentellen Alben der letzten 5 Jahre, haben sie sich wieder auf ihre Stärken besinnt und legen hier den legitimen Nachfolger des 96er Outputs "Ear Candy" nach. Auf ihrem neuesten Album "Ogre Tones" vereinen sie alle Stärken, die man vor allem von den bahnbrechenden Scheiben "Gretchen goes to Nebraska", "Dogman" und eben "Ear Candy" her kennt. Vor allem die Harmonie-Gesänge von Ty Tabor und Jerry Gaskill sind äußerst prominent vertreten. Zwei Singles sollen ausgekoppelt werden: "Alone" und "If"! Da kann man die Plattenfirme "Insideout" nur beglückwünschen, dass sie einen solchen Fang gemacht haben. Mein Geheimtipp heißt "Fly".
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich beglückwünsche das texanische Trio ausdrücklich zur Wahl des neuen Produzenten. Schon "Manic Moonlight" und "Black like Sunday" waren ja Versuche, sich als Band neu zu finden bzw. auf alte Stärken zurückzubesinnen. Michael Wagener ist jetzt der Steuermann, der das festgefahrene Boot wieder flott macht. Dabei stellt er das exzellente Songwriting und den wunderbaren mehrstimmigen Gesang in den Mittelpunkt und streicht überlange Jam- Passagen. Die Hälfte der Songs bleibt unter einer Laufzeit von drei Minuten; nur auf einem einzigen Song ("Sooner or Later") darf Ty Tabor ein ausgedehntes Psychedelic- Gitarrensolo spielen.
Dadurch wirkt das Album für King's x- Verhältnisse sehr kompakt und könnte beinahe poppig genannt werden, wenn der schwere Heavy- Soul- Funk- Sound nicht ein ausbalanciertes Gegengewicht bilden würde. Wagener macht auch hier einen guten Job; alles klingt präzise und druckvoll. An den Instrumenten sind Doug Pinnick, Ty Tabor und Jerry Gaskill ohnehin versiert, das muss man nach fünfzehn Jahren Bandgeschichte kaum noch erwähnen. Meine Anspieltipps sind "Alone", "Fly" und "If".
Textlich hat sich die Band weiter denn je von christlich- spirituellen Inhalten entfernt; heute geht es meist um den Umgang der Menschen miteinander. "Get away" müsste bei einer anderen Band als zynische Abrechnung mit Gott verstanden werden; hier muss man es wohl als ernstgemeinte Frage von Suchenden werten. Dass Doug Pinnick seit seinem homosexuellen Outing von weiten Teilen der Christenheit ausgegrenzt wird, ist ein trauriger Teil der Bandgeschichte.
Was die Band mit "Bam" ausdrücken will, verstehe ich nicht. Außerdem finde ich in der zweiten Hälfte der CD ein paar Durchhänger. Daher kann ich noch nicht die Höchstnote vergeben. Aber es ist auf jeden Fall ein Riesenschritt vorwärts für King's X.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von HB am 26. September 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Endlich, ENDLICH ziehen die drei Heiligen aus dem Longhorn-Land mal wieder so richtig vom Leder. War seit dem gelungenen "Comeback" 1998 mit "Tape Head" leider ein stetiger Qualitätsverlust festzustellen, der mit dem - meiner Meinung nach - uninspirierten "Manic Moonlight" seinen Tiefpunkt (oder Höhepunkt, je nachdem) fand, zeichnete sich ja bereits mit dem letzten Studiowerk "Black like Sunday" und der beginnenden Rückbesinnung auf alte Qualitäten glücklicherweise wieder Besserung ab. Aber es war auch zu merken: Da geht noch was... und im Gegensatz zu manch anderer CD der Band verirrt sich besagte CD und deren Vorgänger auch nicht übermäßig häufig in meinen CD-Player. Aber dieses Schicksal wird dem neuen Werk "Ogre Tones" mit ziemlicher Sicherheit nicht widerfahren.
Denn was da geht, beweisen Doug, Ty & Jerry auf dieser amtlichen CD: Nämlich der Anschluss an die Melodie-Granate "Ear Candy" von 1996. Es hat den Jungs offenbar gut getan, sich zum ersten Mal seit diesem (letzten Major-Label-) Album wieder der Dienste eines externen Produzenten (Michael Wagener) anzuvertrauen.
Bereits mit dem Eröffnungstrack "Alone" wird die Marschrichtung vorgegeben: Knackfetter Hardrock, der den Allerwertesten durch die Bude kickt, dass es eine wahre Freude ist - da rumpeln die Drums, da pumpt der Bass, da jubilieren die Gitarrensoli - so und nicht anders hat ROCK zu klingen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Hurra, sie können es noch !!! Mit ihrem brandneuen Album „Ogre tones" können KINGS X sicherlich einen Großteil ihrer alten Fans zurückgewinnen. Denn die Zeit der belanglosen Endlos-Jams ist vorbei. Endlich hat das Trio wieder verstärkt ein Augenmerk auf Songwriting gelegt. Schon nach den ersten 5 Sekunden des bärenstarken Openers „Alone" fällt auf, das KINGS X wohl keine Lust mehr auf ohrenunfreundliches und nervenverzehrendes Gedaddel haben. Keine Experimente !!! So dreckig und garstig habe ich die Band schon seit Urzeiten nicht mehr erlebt. Stark !!! Doch damit nicht genug...Eingängige, lebendige und zugleich wunderschöne Rock-Ohrwürmer wie „Stay", „Freedom" , „Fly" , „Hurricane" , „Open my eyes" und dem unsagbar geilen „Bebop" (Hit!) entschädigen wirklich für alles, was der verprellte KINGS X-Fanatic in den vergangenen Jahren ertragen musste. Die Magie ist einfach wieder da ! Endlich sitzt wieder jede Note an der richtigen Stelle. Das Trio funktioniert musikalisch (fast) genauso gut wie auf den alten Meisterwerken „Faith hope love", „Dogman" und „Tape head". Die Refrains haben durch die Bank diesen unvergleichlichen BEATLES-Charakter, den ich sooo auf den alten Scheiben dieser Band geliebt habe. Und Sänger/Bassist Doug Pinnick gehörte für mich, mit seiner einzigartig souligen Stimme, schon immer zu den besten Shoutern der Rockszene. Er verleiht allen Songs auf „Ogre tones" diese wohlige Atmosphäre. Dieses besondere etwas, wo man gar nicht anders kann, als hinzuhören.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren