Facebook Twitter Pinterest
EUR 73,50 + GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Auf Lager. Verkauft von scubaonline de

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 74,00
+ GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Verkauft von: rubberduckydivers
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

HOLLIS - M-1 Onyx Maske

4.6 von 5 Sternen 48 Kundenrezensionen

Preis: EUR 73,50 GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands.
Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch scubaonline de. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
10 neu ab EUR 73,50
  • Eigenschaften:
  • geringes Innenvolumen
  • getempertes Glas
  • Gewicht 210gDiese Maske wird mit Maskenbox ausgeliefert.
  • großes Gesichtsfeld

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, kauften auch


20% Gutschein auf ausgewählte Sport-Artikel der Frühjahr/Sommer Kollektionen
Mehr Infos zur Aktion und alle teilnehmenden Artikel aus der Kategorie Sport & Freizeit finden Sie hier.

Wird oft zusammen gekauft

  • HOLLIS - M-1 Onyx Maske
  • +
  • Hollis Neopren Maskenband Ideal fr Taucher und Wassersport
  • +
  • Cressi PREMIUM Schnorchel ULTRA DRY Flex
Gesamtpreis: EUR 108,40
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Eine große Auswahl an aktueller Mode und tollen Marken zu günstigen Preisen finden Sie im Bekleidungs-Shop von Amazon.de.

Produktbeschreibungen

Die Hollis M1 Onyx im einzigartigem Design. Rahmenlose Tauchmaske mit geringem Innenvolumen und großem Gesichtsfeld. Beste Passform durch mattes antiallergenes Silikon. Die robusten Schnallen und das maskenband mit 3D Logo runden das Gesamtbild dieser hochwertigen Maske ab.


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 10,2 x 5,1 x 7,6 cm
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 440 g
  • Modellnummer: 205-4500-07
  • EAN/UPC: 0757183560493
  • ASIN: B00361V0RW
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 8. Juni 2010
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 48 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.331 in Sport & Freizeit (Siehe Top 100 in Sport & Freizeit)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?



Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
gibts nix hinzuzufügen, auch für schmale gesichter top geeignet! die M4 ist dagegen deutlich kleiner, aber ggf. auch einen versuch wert. die scubapro frameless war mir dagegen zu gross.
M1: nach 3x ausbrennen (unbedingt nötig!) beschlägt nix mehr. wer anfängt seine maske n-tauchgänge mit irgendwelchen wundermittelchen zu behandeln statt einfach vor den ersten 3 tauchgängen mal das feuerzeug (normale flamme, KEIN gasfeuerzeug benutzen!) ne minute reinzuhalten und das silikon abzubrennen ist selbst schuld. und natürlich sind masken mit mehr glasfläche und mehr innenvolumen anfälliger als masken mit weniger glasfläche. wer damit grosse probleme hat muss halt eine apnoemaske wie z.b. cresi nano kaufen.
die M1 hat eine sehr hohe verarbeitungsqualität. einziger kritikpunkt den sich die maske gefallen lassen muss: die arretierung des maskenbandes ist relativ schwach und muss regelmässig neu eigenstellt werden wenn man einen schnorchel mit normalem bandhalter benutzt UND einen kleineren kopfumfang (S-M) hat (ein kabelbinder kann hier aber abhilfe schaffen). das mitgelieferte kopfband ist sehr gut, ein neoprenmaskenband ist aber trotzdem mmn. besser!

zum preis: ob die tauchmaske nun 30, 50 oder 90euro kostet interessiert mich als gerätetaucher eigentlich nur sehr wenig, wenn man weiss was andere tauchausrüstungsgegenstände kosten. für tec und mischgastaucher wird der preis noch weniger relevant sein. gerätetauchen ist nun nicht grade ein volkssport für sozialhilfeempfänger, genau wie ski fahren oder fallschirm springen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ich möchte diese 5-Sterne-Rezension mit den Negativpunkten beginnen.
Ich habe für diese Maske zwei Anläufe gebraucht. Die erste musste ich als Gewährleistungsfall zurückschicken, weil ich sie auf Biegen und Brechen nicht beschlagfrei bekam. Ich bin überzeugter Nutzer von Antibeschlagmitteln (Empfehlung: Das Mittel von Optik Heydenreich, einfach mal googeln) und habe selbst mit diesem keinen Erfolg zu Verbuchen gehabt. Ich hatte die Maske zwei Tage in Spülilösung eingeweicht, mit Aceton ausgewischt, mehrfach mit dem Feuerzeug ausgebrannt (eine sehr heikle Methode) - alles brachte nichts. Die Maske beschlug erheblich schnell und erheblich heftig.

Bei der zweiten Maske wollte ich nicht so schnell aufgeben. Und jetzt kommt die ultimative Lösung: Es ist doch Aceton. Aber ein einfaches Auswischen (auch wiederholt) reicht nicht. Man muss die Prozedur A) wirklich mehrfach vollziehen und B) die Innenseite der Glasscheibe wirklich auch mechanisch *fest* abreiben.
Man nehme also handelsübliches Küchenkrepp, tränke dieses großzügig mit Aceton und reibe fest die Maske aus. Mehrfach. Wichtig ist es auch, nicht mit frischem Papier zu sparen, da man die zu beseitigenden Silikonölreste und -dämpfe sonst nur hin und her schiebt. Danach hat man es überstanden!! Disclaimer: Es ist immer wieder zu lesen, dass die feinen Holzfasern in Küchenrollenpapier langfristig nicht so gut für Glas sein sollen. Ich kann das weder bestätigen, noch definitiv ausschließen. Ich kann jedenfalls keine negativen Auswirkungen feststellen, aber letztlich muss das jeder für sich auf eigene Gefahr entscheiden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Hatte zuerst Bedenken aufgrund der vielen Kommentare bezüglich des Beschlagens der Maske. Habe sie dennoch bestellt und wurde nicht enttäuscht. Als ich die Maske erhalten habe, habe ich sie erstmal dem vollen Programm unterzogen: ausbrennen mit Feuerzeug, ausreiben mit Zahnpasta und reinigen mit Aceton. Habe 14Tg damit gemacht und von Anfang an keinerlei Probleme. Das Sichtfeld ist gigantisch, ausgeblasen ist sie sehr schnell aufgrund des geringen Volumens.
Ich fotographiere mit einer Spiegelreflexkamera und muss dabei durch den Sucher schauen. Dabei ist die Maske besonders vorteilhaft da man mit dem Auge sehr nah an den Sucher herankommt.
Maske sitzt super auch wenn man sie sehr locker trägt. Ich möchte die Maske nicht mehr missen - sie war aus meiner Sicht Ihr Geld auf jeden Fall wert!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von MR am 14. Juli 2013
Verifizierter Kauf
Ich hab mir die Maske gekauft nach dem ich ,so ziemlich jede gängige Maske auf hatte.Das Problem war das egal welche Maske ich versucht habe, das diese immer irgendwo gedrückt haben und sogar zu Kopfschmerzen führt.
Diese Maske passt nun perfekt ,kein drücken ,kein Wasser eindringen und kein ziehen.
Die Maske ist aus hochwertigen Materialien hergestellt und das große Glas ermöglicht ein großes Sichtfeld .

Jeder der Probleme hat eine passende Maske zu finden ,dem kann ich nur Raten diese Maske zu testen und jedem andern natürlich auch.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Nach rund 1.000 TG wollte ich mir mal meine erste Einglasmaske gönnen. Vor dem ersten Einsatz habe ich die Maske mehrmals für mehrere Tage und Nächte mit allen Möglchen Mitteln behandelt (Eintrocknen lassen, Ausreiben, etc.) um das Beschlagen zu minimieren (mache das ja nun nicht gerade zum ersten Mal, dachte ich). Zahncreme, Baybyshampoo, Spüli, Seife und was weiss ich nicht noch alles. Im ersten Einsatz (nachdem mir bei meiner "alten" das Maskenband gerissen war), ist die Maske nach ca.1 Minute beschlagen. Und damit meine ich nicht "leichter" Beschlag, sondern eher finnisches Dampfbad. Kompletter Sehverlust und ständiges Ausblasen, bis es mir zu doof wurde und ich gleich mit 1/4 gefluteter Maske getaucht bin, um mit einem Kopfnicken alle paar Sekunden den Nebel zu beseitigen. Aber das kanns ja nicht sein. Wieder aus Asien zurück, dasselbe "Anti-Fogging"-Programm nochmal eine Woche durchgezogen, letztes WE im Schwimmbad getestet, Ergebnis: Immer noch eine komplette Vernebelung....Das ist wirklich sehr schade, da die Maske einen sehr hochwertigen Eindruck hinsichtlich Material und Haptik / handling macht und auch "dicht" ist (selbst mit 3-Tage Bart.). Aber was nutzt mir das beste super-dooper chrystal 10xfach veredelte Hyper-Glas und tolle Verarbeitung, wenn die Maske den eigentlichen Zweck (gute Sicht beim Tauchen) so wirklich gar nicht erfüllt? Zum Glück habe ich immer eine Ersatzmaske dabei, nun wird eben die teure Hollis der Ersatz, und ich werde weiter irgendwelche Hausmittel testen, in der Hoffnung, dass ich mit der Maske irgendwann doch noch tauchen kann. "Günstigere" Masken haben das zwar auch, aber ich habe noch nie eine Maske erlebt, die sich so standhaft geweigert hat, klare Sicht zu geben.Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen