Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Nullen und Einsen. Digitale Frauen und die Kultur der neuen Technologien Gebundenes Buch – 1. Januar 1998


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundenes Buch, 1. Januar 1998
EUR 19,89
 

eBooks bis zu 50% reduziert eBooks bis zu 50% reduziert


Der neue Roman von Bestsellerautorin Mina Baites
"Der weiße Ahorn": Der Auftakt einer fulminanten Familiensaga hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
    Apple
  • Android
    Android
  • Windows Phone
    Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

kcpAppSendButton
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Der neue Roman von Bestsellerautorin Mina Baites
"Der weiße Ahorn": Der Auftakt einer fulminanten Familiensaga hier entdecken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Begegnen Sie Ada Lovelace, Tochter der Mathematikerin Annabella Byron und des Dichters Lord Byron, die entscheidend zur Erfindung von Charles Babbages berühmter programmgesteuerter Rechenmaschine beitrug. Lovelace ist auf vielfältige Weise die Schutzheilige von Sadie Plants Untersuchung der Rolle der Frau in der Entwicklung moderner Technologien. Das Buch beginnt mit der Geschichte von Lovelace und ist immer wieder mit Auszügen aus ihren Schriften durchsetzt -- manchmal, um einzelne Punkte hervorzuheben, aber häufig auch, um eine bestimmte Einstellung zu verdeutlichen. Die Auszüge dienen zudem dazu, Plants dynamischen Ansatz -- fast schon Bewußtseinsstrom -- auf unserer Reise durch das 19. Jahrhundert in Europa zu verankern. Wir begegnen namenlosen Frauen, die mit der Entwicklung der Weberei die Grundlage für moderne Technologien geschaffen haben, wir betrachten die wichtigsten weiblichen technischen Erfinder heute und untersuchen sogar die weiblichen Romanfiguren im technischen Literaturbereich.

Plant, laut William Gibson "cyber-feministisches Geschwätz", versucht zu zeigen, daß Frauen schon immer neue Technologien angewendet haben. Sie werden hier keine Opfer finden, sondern eher Frauen, die in ihrem Leben von den technischen Innovationen beflügelt wurden. Was dabei herauskommt, ist ein sehr unkonventionelles Frauenbild, in dem die Frauen weder einfach nur Zuschauer noch Opfer sind, sondern auf vielfältige Weise die unbesungenen Helden technischer Innovation. Die Autorin gibt einen Ausblick auf eine Zukunft, in der in der Welt der Nullen und Einsen im Cyberspace viele der Zweiteilungen wie Lebewesen/Maschine, gar nicht erst zu sprechen von Mann/Frau, auf ganz unerwartete Weise verschwimmen werden.


Keine Kundenrezensionen


Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel