Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

NovoArgumente Zeitschrift – 17. Januar 2011

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Zeitschrift, 17. Januar 2011
"Bitte wiederholen"
 

Buch-Tipps für den Herbst
Lassen Sie sich inspirieren: Romane, Krimis, Koch- und Bastelbücher. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

"Novo Argumente" ist endlich mal eine Zeitschrift, die wirklich neue Argumente bietet. In dieser Ausgabe liest man unter anderem:

- Ist der Staat von den Medien abhängig oder ist es genau anders herum?
- Sarrazin hat Recht: Intelligenz ist erblich. Das ist aber wenig hilfreich, weil dies nur das Potenzial betrifft, welches durch die Umwelt erst aktiviert werden muss!
- Grüne Gentechnik könnte uns nützen, wenn die Diskussion nicht so schräg wäre wie unter Stalin!
- Staatliche Panikmache am Beispiel der Schweinegrippe
- Besser Gleichberechtigung statt Gleichstellung
- Die "Neuen Ineffizienten Energien" haben eine geringe Energiedichte (besonders Solarenergie) und sind deshalb für Industrieländer eine schlechte Wahl.

Auch wenn man die Ansichten der Autoren nicht teilt: Es ist schön, mal eine Zeitschrift zu aktuellen Themen zu lesen, die nicht immer dem Mainstream entspricht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden