Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Nouvelle Vague ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von funrecords
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: VERSAND INNERHALB VON 24 STUNDEN. Sie kaufen: Nouvelle Vague - Same (2004) - CD
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Nouvelle Vague

4.5 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Preis: EUR 26,94 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 28. Juni 2004
EUR 26,94
EUR 10,00 EUR 5,24
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch westworld- und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
7 neu ab EUR 10,00 11 gebraucht ab EUR 5,24

Hinweise und Aktionen


Nouvelle Vague-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Nouvelle Vague
  • +
  • Bande à part
  • +
  • 3
Gesamtpreis: EUR 57,52
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (28. Juni 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Peacefrog (rough trade)
  • ASIN: B00018D3JQ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 84.443 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
3:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
2:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
4:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Nouvelle Vague ist das neue Projekt der beiden Franzosen Marc Collin (a.k.a. Avril auf F-Comm und Volga Select auf Output) und Olivier Libaux (French-Pop-Produzent und Soloartist auf Naïve). Die beiden haben sich an Spät-70’/Früh-80’er Post-Punkund New-Wave-Klassiker rangemacht und interpretieren sie im Bossa-Nova/Jazz-Café-Stil (siehe auch Doctor Rockit, Senor Coconut). Sie arbeiteten mit jungen Sängerinnen (sechs Französinnen, eine Brasilianerin und eine New Yorkerin), die die Originaltracks nie gehört hatten. Entstanden ist ein Album, gleichsam beeindruckend wie wunderschön, wie eine Melange aus Astrud Gilberto und Juliet Greco in dark. Das Tracklisting reicht von traurig-melancholischen Balladen (Tuxedomoon, The Cure, The Clash) über midtempo-Songs (Joy Division, Public Image, Sisters Of Mercy) bis zu uptempo-Nummern voller Swing und Pep (Depeche Mode, Dead Kennedy’s, Undertones). Das etwas andere Pop-Album mit Anspruch, Chic und Stil!

Tourdaten Sa 27.11.2004 München Bavarian Open @ Funkhaus Di 07.12.2004 Köln Prime Club Mi 08.12.2004 Hamburg Knust Do 09.12.2004 Hannover Faust Fr 10.12.2004 Kassel K19 Sa 11.12.2001 Dresden Röschsenhof So 12.12.2004 Berlin Kalkscheune

kulturnews.de

Irgendwann mochte ich diese Songs nicht mehr hören: "Love will tear us apart", "Too drunk to fuck", "Guns of Brixton". Klasse Stücke, eigentlich. Aber totgeritten in tausenden von Gruftie-Disconächten. Hoffnungslos schauende Männer artikulieren Weltekel über monotonen Gitarrenrhythmen - Postpunk-Existenzialismus, ach, so: 80er. Und wie schön, dass sich Marc Collin und Olivier Libaux dieser Songperlen annehmen und sie noch einmal spielen, als hätte man sie nie gehört. Mit Vibraphon, gestrichenem Schlagzeug, gezupfter Gitarre, vor allem aber: mit Sängerinnen, die angeblich die Originale wirklich noch nie gehört haben. Sie singen sehnsuchtsvoll, immer wieder an der englischen Aussprache scheiternd, sexy zum Weinen. Eine Lieblings-CD für den Sommer, falls nicht plötzlich ein Hype losbricht und Nouvelle Vague von irgendwelchen Nichtverstehern als "kultig" gebrandmarkt werden. (fis)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Niemals hätte ich zu träumen gewagt dass man die alten Proberaumpunk Klassiker in einen derartigem Kontrast, mit einem so wunderbaren Ergebniss stellen kann. Dieses Album kann eine jede Sammlung prägen und es ist ein wirkliches Erlebniss diese Stücke mit ihrer melancholischen und emotionalen Kraft zu genießen.
Eine wahrhafte Bereicherung für die kommenden Sommernächte, ein großes Stück Vergangenheit neu aufbereitet.
Ich hoffe diese CD fällt nich dem großen Mainstream zum Opfer, denn das währe ihrer nicht würdig.
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 28. Juni 2004
Format: Audio CD
Für Liebhaber des Genres ist dieses Album ein Pflichtkauf. Düstere Klassiker aus den 80ern im ruhigen Latino-Jazz-Stil mit sanftem weiblichem Gesang, das ist einfach herrlich anzuhören. Wer mit den Originalen aufgewachsen ist, findet hier eine späte aber angenehme Entspannung des Materials. Bleibt zu hoffen, dass die Scheibe nicht bald in jeder Bar läuft (denn viele Barkeeper sind mit den Originalen aufgewachsen). Diese Musik ist aus melancholischen Gründen so intim, dass man sie gar nicht mit der Welt teilen will.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von hankcgn VINE-PRODUKTTESTER am 28. Juni 2004
Format: Audio CD
Die 80er, SynthPop, Wave, Gothic....Gott hab sie selig! Was wurde in der letzten Zeit nicht alles aus diesem Jahrzehnt wieder auf die Bildfläche gezerrt, remixed, gecovered oder remastered. Das ist auch bei dieser CD so, doch mit diesem Projekt, ähnlich wie bei Senor Coconut, gehen 2 junge Franzosen/Produzenten recht kühn und unbedarft eine scheinbar gewagte Symbiose aus alten Punk/Wave Klassikern und sonnigen Bossa Nova/Latin Rhythmen ein. Was jedem eingefleischten Independence-Fan wahrscheinlich die Zehennägel hochschnellen lässt, funktioniert trotzdem hervorragend. Denn der traurig, depressive Grundtenor eines Stückes wie "Love will tear us apart" weicht in der neuen, etwas geglätteten Version, einem sanften, melancholischen Fernweh, zwar mit einem ironischen Augenzwinkern, aber trotzdem süss. Die gefährlichen Klippen in gefälligem Kitsch zu versinken, werden geschickt umgangen und die Tracks klingen einfach fantastisch in der entstaubten, "sonnigeren" Version.
Auch wenn die Sisters of Mercy in der Gruft rotieren, nie klang "Marian" sehnsuchtsvoller und erotischer als in dieser feschen Bossa Nova Version. Ganz Gross! Kaufen!
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Allen Kritikern ist das zuzugeben, was an jedem Cover-Album auszusetzen ist: Da vergeht sich zunächst jemand an den Meisterwerken der Altvorderen. Und es kommt niemals das Gleiche raus, was bei den seinerzeitigen Interpreten rauskam.

Und gerade das ist das wirklich tolle an der CD: Meine alten Platten liegen längst vergraben im Plattenschrank und fristen ihr Dasein im Verborgenen. Längst ist vergessen, was damals grandioses vor sich ging, wie gut einige der Musikstücke waren, die man sich in der sicheren Erkenntnis, den ultimativen und nicht zu übertreffenden Musikgeschmack zu haben, stets anhörte. Die Musik war anders als der ganze übrige Einheitsbrei von Sandra, Sabrina und wie sie alle hießen, und man selber war auch anders, und das war gut.

Da kommt mir aus dem Nichts und aus Zufall diese Scheibe in die Hände. "Love will tear us apart" - eines meiner absoluten Lieblingsstücke der Jugend, das ich zum Schluss nicht mehr hören konnte, weil es meine Stimmung zu sehr drückte - wird hemmungslos verswingt, eine unbedarfte, des Englischen nicht mächtige aber zuckersüße Stimme zeigt mir wieder, wie schön die Musik ist. "In a manner of speaking" - traurig und anrührend, aber nicht überzogen, mit einer ebenfalls butterweichen Frauenstimme, des Englischen mächtiger, eines der schönsten Lieder, für das man in dieser Version Drehbücher schreiben müsste, um die Musik mit Bildern zu untermalen. Und dann "Marianne" - bei Andrew Eldritch düsterstes Kino, hier ein heiterer wunderschöner Track - leider ohne die deutschen Strophen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von beautyproof HALL OF FAME REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 27. Oktober 2004
Format: Audio CD
Ein mutiges Projekt: Nouvelle Vague alias Marc Collin und Olivier Libaux nehmen sich unvergesslicher Wave-/Punk-Klassiker an. Aber, und jetzt kommt das Besondere, sie covern nicht einfach nur - mit Unterstützung von mehreren Sängerinnen (sechs aus Frankreich, eine aus Brasilien und eine aus den USA) entlocken sie den Songs ganz neue und spannende Horizonte. Soll nicht heißen: 'Besser' als die Vorlagen, sondern eben anders und völlig neu entdeckt. Besonders originell wird die ganze Geschichte zum einen durch den meist charmant und gekonnt naiv gehauchten Gesang (besonders der beiden Französinnen Eloisa und Camille), die die Originalversionen angeblich vorher nicht gekannt haben sollen. Zweitens: die Idee, ursprüngliche Wave-/Punk-Klaasiker in ein fluffig swingendes Easy-Listening- und JazzLounge-Gewand zu packen, wurde sehr gelungen umgesetzt. Auch wenn nicht jede Interpretation ein absoluter Volltreffer ist - allein die ersten drei Titel 'Love will tear us apart', 'Just can't get enough' und 'In a manner of speaking' sind schon absolut den Kauf des Albums wert, weitere Highlights sind zudem 'Marian', 'A Forest', 'Making plans for Nigel' und 'Teenage Kicks'. Prima CD.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden