Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17
Nostradamus

Nostradamus

12. Juni 2008
4.1 von 5 Sternen 125 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Nostradamus
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 13. Juni 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 12,09
EUR 12,09

Kaufen Sie die CD für EUR 8,97, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
oder
CD kaufen EUR 8,97 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
2:31
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
5:26
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
0:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
7:05
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
1:35
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
War
War
5:04
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
2:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
5:08
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
7:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
2:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
4:42
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
4:28
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
13
6:34
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
Disk 2
1
1:22
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
6:32
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
7:50
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
1:10
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
5:24
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
2:09
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
4:56
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
2:05
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
6:43
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
8:29
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Anfang der Neunziger trennten sich mit Iron Maiden und Judas Priest gleich zwei der bedeutendsten Heavy-Metal-Bands der Welt, und stellten ihre langjährigen Fans damit auf eine sehr harte Probe. Beide Gruppen fanden zwar wieder gute Frontmänner, mussten aber schon sehr schnell feststellen, dass diese leider nicht in die Fußstapfen von Bruce Dickinson oder Rob Halford treten konnten. Sowohl Iron Maiden als auch Judas Priest veröffentlichten nach der Trennung jeweils zwei akzeptable, aber aus der Sicht vieler Fans doch eher unbedeutende Alben. Bruce Dickinson und Rob Halford hingegen starteten jeweils Solokarrieren, wobei der Metalgott zuerst mit - Fight - eine neue Gruppe gründete, mit der er ein gutes und überzeugendes Debütalbum - Fight War Of Words - veröffentlichte und zwei Jahre später ein hörbares, aber ebenfalls eher bedeutungsloses zweites Album - A Small Deadly Space - folgen ließ, was unter anderem auch der Grund war, dass sich die Band kurz danach auflöste. Auch der zweite Versuch - Two - konnte die Fans nicht wirklich überzeugen, so dass der Metallgott, im Gegensatz zu Bruce Dickinson, der mit zwei bärenstarken Solo-Alben - Accident Of Birth und Chemical Wedding - seine Fans mehr als beglückte, erst mit - Resurrection - im wahrsten Sinne wieder auferstand, und seine Anhängerschaft zurückgewinnen konnte.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das neue Werk der NWOBHM-Institution sorgt für Einiges an Aufregung, wie mir vorkommt.... das ist doch wirklich ein gutes Zeichen - oder nicht? Als erklärter Priest-Fan war ich natürlich - wie eine Vielzahl anderer auch - äußerst gespannt, was die Briten uns hier im Spätfrühling 2008 - rd.30 Jahre nach Bandgründung - servieren werden.

Womit habe ich denn gerechnet? Etwas Althergebrachtes? - Traditionelles? - heftige Riffs? - typische Gitarrenfeinarbeit mit Unisonopassagen von Glenn & KK? - einem (wie gehabt und geliebt) markant in höchsten Lagen schreienden Metal-God???? Oder habe ich mir erwartet, dass Priest etwas völlig Neues auf den Tisch bringt????

Fragen über Fragen, auch eine seriöse Antwort auf diese Fragen fiel nicht leicht, wusste man doch, dass JP vorhatten, ein Konzeptalbum zu zimmern, wusste man vor allem auch, dass Rob Halford anno 2008 nicht mehr DEEEER Metal-Shouter ist, der er vor 20 bis 25 Jahren einmal war....
Zusammengefasst: Ich schob die Fragen beiseite und freute mich auf einen neuen Output der Musiklegende wie der Hund auf einen frischen Knochen.....
13.06.2008: Die neue Priest ist im CD-Player und ich lausche den Dingen, die da aus den Lautsprechern in meine Gehörgänge eindringen.....

Kommentar bzw.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eines ist für mich ganz sicher, das neue Album der Priester wird die Anhänger in 2 Lager teilen, wie vielleicht kein anderes in der langen Geschichte der Band. Im 34. Jahr ihres Bestehens veröffentlicht die Gruppe ein Konzept-Album als DoCD. Dies ist ansich schon sehr ungewöhnlich. Es werden jede Menge Synthesized Guitars von den Herren Tipton und Downing eingesetzt. Das wird nicht jedem Fan gefallen. Ähnlich wie bei den letzten Alben von Manowar und Iced Earth sind einige kurze Instrumentals an Bord, welche als Bindungsglieder zwischen den eigentlichen Songs dienen.
"Nostradamus" ist ein Metal-Prog-Musical geworden, aber allererster Güte.

Aufgrund der Synthesized Gitarren muss mancher sicher an das "Turbo"-Album von 1986 denken. Dieser Vergleich hinkt aber, da "Nostradamus" sehr, sehr d ü s t e r und g e h e i m n i s v o l l ist. Es wird eine ganz besondere Athmosphäre geschaffen, wie ich sie von den Priestern bisher noch nicht kannte. Die Zeit und das Werk von Nostradamus kann man somit sehr gut nachvollziehen bzw. sich in seine Zeit versetzen (Kriege, Pest usw). Bitte lieber Priest-Fan, erwarte kein `Living after midnight`, oder `Painkiller`. "Nostradamus" ist anders, ist viel tiefer, auch von den Emotionen her. Trotzdem rockt das Album und zwar ordentlich. Glenn Tipton und K.K. Downing bringen jede Menge geile Riffs und Soli zuwege. Und Rob Halford singt wie ein junger Gott! Ob da jetzt im Studio nachgeholfen wurde, weiß ich nicht, ist mir auch egal, Rob singt genial!

Mit Anspieltipps ist es bei einem Konzeptwerk immer sehr schwer, auch da die Songs ineinander über gehen. Ich nenne stellvertretend hier `Prophecy`, `War`, `Pestilence and plague`, `Death` und `Nostradamus`.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden