Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 15,97
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von blomkvist1
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand in der Regel innerhalb von zwei Werktagen im Luftpolsterumschlag mit Rechnung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens (Steelbook) [Deluxe Edition] [Deluxe Edition]

4.2 von 5 Sternen 64 Kundenrezensionen

Versand in Originalverpackung:
Die Verpackung des Artikels verrät was sich darin befindet und kann nicht verdeckt werden.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.



Produktinformation

  • Darsteller: Max Schreck, Gustav Wangenheim, Greta Schröder, Ruth Landshoff, Alexander Granach
  • Komponist: Peter Schirmann, Hans Erdmann
  • Künstler: Fritz Arno Wagner, Friedrich Wilhelm Murnau, Henrik Galeen, Günther Krampf, Albin Grau, Enrico Dieckmann, Wayne Keeley
  • Format: Deluxe Edition, Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 8. Oktober 2007
  • Produktionsjahr: 1922
  • Spieldauer: 98 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 64 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0007PLF7K
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.986 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

s/w Stummfilm
In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts reist Hutter, Angestellter des Häusermaklers Knock, im Auftrag seines Herrn von Wisborg nach Transsylvanien, um dem Grafen Orlok ein Angebot zu überbringen. Schon unterwegs mehren sich die Hinweise kommenden Unheils. Auf Orloks Burg entdeckt Hutter, dass der Graf der Vampir Nosferatu ist, vor dem ihn ein altes Buch gewarnt hatte. Die Sorge seiner fernen Braut rettet Hutter auf geheimnisvolle Weise vor dem Vmpir, doch dieser hat auf einem Medaillon Ellens Bild entdeckt. Getrennt, aber gleichzeitig reisen Orlok und Hutter nach Wisborg; der Vampir bringt die Pest in die Stadt. Ellen opfert ihr Leben, um den Ort und seine Menschen zu retten.

Amazon.de

"Eine Symphonie des Grauens" hat Friedrich Wilhelm Murnau seinen Nosferatu , diese erste, sehr freie Verfilmung von Bram Stokers Dracula, genannt. Die Umsetzung eines Romans in bewegte Bilder soll Musik ergeben, ein faszinierender Ansatz, aber auch ein gewagter, zumal 1921/22, als das Kino noch in den Kinderschuhen steckte und sich erst als Kunst behaupten musste gegen die Vorurteile seiner Kritiker und gegen die Vormacht der anderen Künste. Aber auch heute, 80 Jahre später, liegt noch eine ganz besondere Herausforderung in Murnaus Ideen, in seinem Stil. Einen berühmten Ausspruch Edgar Allan Poes variierend kann man sagen, der Terror von Nosferatu kommt aus Deutschland, aber er kommt auch aus der Seele. In Murnaus Interpretation ist Stokers Vampir, der hier Graf Orlok (Max Schreck) heißt (so wie alle Namen gegenüber dem Roman verändert wurden, weil die Produktionsgesellschaft den Erwerb der Rechte umgehen wollte), untrennbar mit der Pest verbunden. Auf seiner Reise von Transsylvanien ins norddeutsche Wisborg bringt er die tödliche Seuche mit und verheert wirklich alles. Noch viel stärker als der Dracula des Romans verkörpert Nosferatu also den Tod an sich, und wird damit zu einer in jeder Hinsicht klassischen Figur des deutschen Stummfilms nach dem 1. Weltkrieg, zu einer ins Mystisch-Irreale übersteigerten Allegorie auf die realen Schrecken der Zeit. Doch das ist eben nur eine, die typisch deutsche Ebene von Murnaus grandioser "Symphonie".

Zudem ist Nosferatu auch ein immer noch einzigartiger formaler Triumph, der eher den Gesetzen der Komposition und Poesie als denen der Erzählung folgt. Murnau ist es wirklich gelungen, aus Bildern und Phantombildern, wie denen der Kutschfahrt zu Orloks Schloss, Musik zu machen. Ihr Schrecken kommt aus der Seele und trifft uns auch direkt dort. Max Schreck ist als durch und durch phallischer Vampir nicht nur ein Monster, er ist auch einer der großen Einsamen des Kinos. Der Moment seines Todes, das Opfer Ellens, die durch Schönheit und Reinheit Orlok den Hahnenschrei vergessen lässt, das ist schließlich auch eine wunderbare Variation der Sage vom Fliegenden Holländer. Schon hier, in den frühen 20er Jahren, offenbart sich der Horror als besonders faszinierende Spielart des Melodramatischen. --Sascha Westphal

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Die Murnau-Stiftung ließ uns warten. Zu lange warten...
Doch es hat sich wahrlich gelohnt! So haben Sie Nosferatu noch nie gesehen: Ein fantastisch restauriertes Bild, das Details erkennen lässt, die sonst nie auffielen. Rekonstruierte Zwischentitel sind als solche gekennzeichnet, ein Fest für Cineasten!
Die neu eingespielte Erdmann-Musik ist angenehm und passend, obwohl ich noch keine Nosferatu-Musik gehört habe, die besser gewesen wäre als die wundervolle Fassung von Hans Posegga. Das wäre aber auch schon der einzige Punkt, den es evtl. zu kritisieren gibt.

Die Bonus-Filme: Einmal ein kurzer Bericht der zeigt, wie der Hauptfilm restauriert wurde und dann eine umfassend und sorgfältig recherchierte Dokumentation von einer knappen Stunde Dauer, die minutiös die Drehorte des Filmes besucht und mit dem heutigen Zustand vergleicht. Wirklich toll gemacht und lange, lange überfällig diese Edition.
Des Weiteren umfangreiche Texte zu Biografien, Produktionsdaten etc.
Die Aufmachung der Box lässt keine Wünsche offen. Ein dickes, informatives Booklet ist dabei, stabiles und edles Steelbook. Ich bin wirklich beeindruckt!
Diese Edition ist ihr Geld wert. Höchst empfehlenswert, danke an die Murnau-Stiftung!
Kommentar 100 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Als Hilfe bei der Kaufentscheidung, hier ein Überblick über 4 verschiedene Nosferatu-Eine Symphonie des Grauens-DVD-Veröffentlichungen:

Die Nosferatu - Master of Cinema Series (2DVDs) von Eureka und die Nosferatu - Stellbook Deluxe Edition von Transit sind in Sachen Film, Musik und Extras identisch (restaurierte, getintete Fassung mit deutschen Zwischentiteln, Originalmusik von Hans Erdmann, Extrafilm Die Sprache der Schatten und Film über die Restaurierung). Unterschiedlich sind die Gestaltung der Menüs, das dickere Booklet bei der Master of Cinema-Version und die Stellbook-Hülle bei der Transit-Version.

Die Nosferatu DVD von bfi (des British Film Institute) ist eine andere, ebenfalls restaurierte und getintete Version mit englischen Zwischentiteln und Musik von James Bernard, sowie einigen Extras zum Film, zu F.W.Murnau und zur Musik von Bernard.

Die alte Nosferatu (UK Import) 2 DVD-Version von Eureka besitzt eine eher wenig restaurierte Version des Films in getinteter (DVD1) und sepia-farbener (DVD2) Form. Die Zwischentitel sind englisch-sprachig. Die Musik stammt von Art Zoyd. Die Extras hier sind eine Dokumentation zum Film, Bildergallerie und ein Trailer zu Shadow of the Vamyre.
Was ich ebenfalls anmerken muss, ist, dass ich bei 2 von 3 Exemplaren dieser DVD-Veröffentlichung Sprünge von bis zu 1cm Länge im Innenring der DVD2 feststellen musste. (Vermutlich durch Abpacken der Disks im Werk bzw. durch die DVD-Halterung verschuldet)

Subjektives Fazit:
Wer Nosferatu mit deutschen Zwischentiteln, Originalmusik und guter Bildqualität erleben möchte, sollte zur Transit-Steelbook-Version oder zur Eureka Master of Cinema-Version greifen, da diese wohl am authentischsten sein dürften.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
1. Kopiertes Cover
2. Schlechte Kopie
3. Keine Originalmusik

Leider tauchen sämtliche Nosferatu-Rezensionen bei ALLEN Fassungen auf, was EXTREM irreführend ist. Ich weiß nicht, ob amazon damit die Kunden bewusst verwirren möchte oder ob das unabsichtlich passiert. In jedem Fall ist es falsch und verleitet zu Fehlkäufen.
1 Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Es ist vollbracht! Lange hat der deutsche Markt auf eine diesem Meisterwerk aus der goldenen Zeit des deutschen Films adäquate Veröffentlichung warten müssen. Angesichts der unzulänglichen Fassungen ausländischer Labels war man schon ungeduldig geworden. Doch nun liegt mit dieser jüngsten Edition von Transit-Classics endlich eine Aufnahme vor, die den restaurationstechnisch derzeit höchsten Stand gewährleistet, so dass es eine wahre Freude ist, sich den Film auch zum x-ten Mal anzusehen. Einen großen Beitrag dazu leistet auch die neu eingespielte Originalmusik von Hans Erdmann, deren Noten lange offenbar nicht auffindbar waren.
Weit mehr als eine schlichte Verfilmung der Romanvorlage Bram Stokers - erweist sich F. W. Murnaus "Symphonie des Grauens" auch dank seines genialen Drehbuchautors Henrik Galeen als eine Komposition von Bildern, die ein regelrechtes System von Bezügen bilden und den Film so zum Kunstwerk werden lassen, in dem der Vampirismus als eine Metapher menschlichen Begehrens fungiert, das gestillt werden will wie Nosferatus Durst auf Blut ("Blut ist Leben!" lautet ein Zwischentitel.). Dass "Nosferatu" späteren Generationen auch wie ein Reflex auf das unsinnige Blutvergießen des Ersten Weltkriegs erscheinen mag, findet seine Bestätigung darin, dass Murnau und sein Produzent Albin Grau offenbar einen Film über die Gräuel dieses Krieges geplant hatten, der sich jedoch nicht verwirklichen ließ (s. Bonusmaterial).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 2 Diskussionen ansehen...

Ähnliche Artikel finden