Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. August 2012
Soweit ich weiß, gibt es keine gute Alternative zu diesem Buch für den Camino Primitivo.
Anders beim Camino Frances. Hier kann man den Hikeline ohne weiteres empfehlen.
Aber zurück zum Outdoor:
Aktuell ist er, dass muss man Verlag und Autor lassen, man beachte hier auch die Updates im Internet. Allerdings ist es ein Buch, welches man ständig vor der Nase haben muss. Wenn man es einfach irgendwann im Laufe des Tages aufschlägt, findet man sich schwer wieder. Hinzu kommt das gnadenlos unzureichende Kartenmaterial. Karten und Höhenprofil, die teilweise untereinander gedruckt sind, verlaufen gegenläufig. Orte, die sich in der Karte finden, sind teilweise nicht im Höhenprofil oder umgekehrt. Ich denke, dass weniger Text und mehr Karten und Stadtpläne deutlich hilfreicher wären. Ich zum Beispiel möchte nicht ständig lesen "400 m links auf eine Teerstraße, dann links auf eine Piste abbiegen". Die Kennzeichung mit den Muschelsymbolen und gelben Pfeilen sind mehr als gut, sowohl auf dem CP als auch auf dem Weg nach Fisterra. Was mir fehlt, ist eine gute kartographische Darstellung mit Kennzeichung der Herbergen und vernünftigen Höhenprofilen. Die im Buch weichen teilweise ganz stark von den örtlichen Tafeln ab.
Gut hingegen sind manche Tipps bzgl. Alberguen oder Pensionen.
Dennoch, ein bisschen Konkurrenz wäre hier angberacht.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Man denkt beim Begriff Jakobsweg immer an den einen, den Bestsellerautor Hape Kerkeling ging, ich möchte euch aber heute den Reise- und Wanderführer zum ältesten Jakobsweg vorstellen: den Camino Primitivo

Das Buch gehört zu einer Reihe von Reiseführern gleichen Formats und gleicher inhaltlicher Gliederung. Man kann sich also, wenn man das möchte verschiedene Bücher des Verlages sammeln, die dann vom Format perfekt zusammen passen.

Gliederung:
=========

Einleitung mit allgemeinen Hinweisen zur Pilgerreise nach Santiago
Reise-Infs von A bis Z alphabetisch gegliedert
Infos zu Zubringern zum Camino Primitivo
Camino Primitivo von Oviedo bis Santiago de Compostella
Der Weg zum Kap Finisterre

Das Buch ist mit einem detaillierten und ausführlich gestalteten Indes versehen, verfügt über hilfreiche Griffmarken zum schnellen Auffinden des gewünschten Kapitels. Die verwendeten Symbole sind einprägsam und verhelfen zu einer einfachen und verständlichen Orientierung im Buch.

Auf den über 200 Seiten findet der Nutzer des Buches 48 Farbabbildungen, 19 Höhenprofile, 16 Kartenskizzen und 2 Übersichtskarten (alles ebenfalls farbig gestaltet ' also sehr aussagekräftig)

Der Hersteller sagt, dass das Buch klimaneutral auf chlorfrei gebleichtem Papier gedruckt ist.

Handbuch heißt es und es hat seinen Namen zu Recht. Es ist handlich und man hat es jederzeit zur Hand, weil es kompakt gestaltet ist und in jede Tasche passt.

Zum Inhaltlichen gibt es zu sagen, dass dieses sehr übersichtlich gegliedert aufgeführt ist. Jede Strecke ist einführend kurz und prägnant beschrieben und mit der KM-Angabe versehen. Wo sich die dazu gehörige Karte sowie das Höhenprofil befinden, wird als Seitenangaben gezeigt. Man erhält innerhalb der Texte ' die übrigens leicht verständlich und auch spannend und interessant (informativ) geschrieben sind, einerseits Infos, die man auf dem Weg benötigt (Herbergen usw.) ' aber auch Infos, die man vielleicht im Vorfeld einer Tourplanung nutzen kann und natürlich auch während des Weges (historische Fakten und Infos zu Sehenswürdigkeiten am Rande.) Infos zu den Höhenprofilen sind auch textlich verarbeitet, sodass der Pilger auch gleich weiß, was ihn erwartet, es wird kein Blatt vor den Mund genommen und auch die schwierigen Passagen werden ehrlich beschrieben.

Selbst ist mein Mann den Weg noch nicht gelaufen, er hat das Buch erst einmal zur Planung gekauft, aber ein Kumpel ist gelaufen und hat bezüglich der Praxiserfahrung seine Meinung sozusagen in diesem Bericht eingebracht. Die Angaben sind allesamt korrekt, er konnte keine Fehler entdecken und das Buch hat ihm auf seinem Weg sehr gut als Ratgeber und Wegweiser gedient. Nicht immer ist die Ausschilderung ganz umfassend, sodass er doch einige Male im Buch nachschauen musste, was ihm sehr gut weitergeholfen hat. Die Kartenausschnitte helfen ' er hatte allerdings auch eine komplette Klappkarte zum Weg dabei. Sehr schön sind aber die informativen Texte und die kurzweiligen Infos zu den Sehenswürdigkeiten am Rande, die man nicht einfach liegenlassen sollte. Auch die Infos zu den Einkehrmöglichkeiten, Herbergen mit Telefonnummern und Preisen sowie die historischen Infos hat er intensiv genutzt.

Somit kann man sagen, dass das Buch seinen Zweck mehr als erfüllt. Es ist handlich und vermittelt die nötigen Infos, es hat eine sehr angenehme Anzahl an Farbabbildungen, die die Texte untermalen und ist übersichtlich und nutzungsleicht gegliedert und sortiert.

Ich empfehle das Buch und unser Kumpel unbedingt den WEG !!!!

P.S. Man muss dazu sagen, dass es sich um die überarbeitete Auflage handelt, die sachlich und bezüglich der enthaltenen Infos aktuell ist.

Es sind für jeden Wegabschnitt immer auch wertvolle Tipps für Radpilger aufgeführt, die ich aber nicht bezüglich der Korrektheit bewerten kann, da das Buch als Wanderführer genutzt wurde. Aber ich möchte es trotzdessen erwähnt haben.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2010
Reise- und Wanderführer zum "klassischen" Jakobsweg (Camino Frances) gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Zum Camino Primitivo m.W. nur diesen. R. Joos (Autor zahlreicher Wander-/Pilgerführer auf dem Jakobsweg) ist auch hier seinem Stil treu geblieben ("110 m geradeaus, dann 340 m leicht bergauf, am roten Haus um die Ecke" usw.usw.). Wer's ernst nimmt, kommt vor lauter Blick ins Buch kaum dazu, die Landschaft zu bewundern. Weniger ist manchmal mehr.

Anders (besser) als in seinem Buch zum Küstenweg (siehe dort) hat Joos hier jeder Etappe eine (gute) Kurzbeschreibung voran gestellt. Auch die Karten sind besser, für jede Etappe von ca. 30 km eine Skizze + Höhenprofil. Allerdings: Der Maßstab ist immer noch winzig, die Info allenfalls als grobe Orientierung geeignet und (warum eigentlich?) die Profile entgegen der Laufrichtung dargestellt (von West nach Ost).

Neu und gut: Viele Hinweise auf alternative Übernachtungsmöglichkeiten, wenn man nicht unbedingt in Herbergen bleiben will, sogar mit Tel.-Nr. und Preisen.

Alles in allem: Brauchbar, aber mit Potenzial nach oben.
Gut und gerne: 3 Sterne!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2011
Mit diesem Führer den Weg im Mai 2011 gelaufen, mit dehr viel Nebel, da war der sehr genaue Joos Führer sehr , sehr wertvoll! Sicher man muß sich etwas einlesen, aber dann ist der Führer nicht zuschlagen er ist sehr genau, beschreibt sehr ausführlich den Weg. Sehenswürdigkeiten werden genannt und beschieben, ebenso die Unterkünfte.
Für mich der ideale Begleiter. Ein Muß
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2013
Ich habe Ende 2012 beschlossen, auf den Jakobsweg zu gehen. Dazu wollte ich einen 'seitentaschenfähigen' Reiseführer haben.

Dieser Reiseführer ist auch für Anfänger klar strukturiert und nachvollziehbar geschrieben. Der Autor hält sich bei der Bewertung verschiedener
Herbergen höflich zurück. Alle Aussagen, die die Qualität bzw Zustand und Sauberkeit von Restaurants und Herbergen angeht, sollten immer als 'Rotes
Warnlämpchen' verstanden werden. Natürlich muss der Autor hier zurückhaltend sein, allerdings ist lag er nach meiner Erfahrung im April 2013 zu 100% richtig.
Was nicht als einwandfrei beschrieben war..... war wirklich von bescheidener Qualität.

EIn Hinweis an alle Pilger und jene die es werden möchten : Wenn Raimund Joos auf gewisse Gefahren hinweisst liegt er auch hier 100% richtig.

Der Warnhinweis zum Begehen der Etappe über die Route Hospitales dürfte für mich ein wenig deutlicher ausfallen. Wenn er schreibt .... nur nach gründlichem
Studium der Wetterbedingungen ..... und nur wenn man sich körperlich und mental fit fühlt .... dann ist es auch genau so gemeint.

Ich hatte das 'Vergnügen' im Schneesturm mit Orkanboen, Nebel und strömenden Regen diese Königsetappe anzugehen, weil ich gedacht habe..... 'der übertreibt'...

NEIN tut er nicht. Was Raimund Joos schreibt stimmt und kann Wort für Wort geglaubt werden.

Ich werde nächstes Jahr auf den Camino Frances gehen. Das Buch von Raimund Joos liegt schon auf meinem Nachttisch.

Klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2013
da ich bereits einige Caminos mit Raimund Joos Taschenbuchbegleitung gelaufern bin, freue ich mich schon auf diese nächste Tour. Ein sehr hilfreiches Büchlein, auch wenn es einige Pilgerer gibt, die es stört, wenn der Weg gar zu detailliert beschrieben wird. Ich finde es gut, so wie es ist!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2014
Die Bücher von Joos eignen sich in meinen Augen primär eher für die Vorbereitung des Weges. Bei meinem ersten Jakobsweg (dem Camino francés von St.J.P.de Port aus) habe ich das Buch wahrlich AUF dem Weg nicht wirklich gebraucht. Für die Unterkünfte gibt es bei den Jakobsfreunden Paderborn ein (dünnes und sehr leichtes!) Unterkunftsverzeichnis, welches erheblich umfangreichere Infos zu Herbergen liefert und in meinen Augen eher unverzichbar ist.

Diesen Reiseführer zum Camino Primitivo von Herrn Joos nutze ich im Moment auch nur für die Vorbereitung von meinem zweiten Jakobsweg, aber eher aus Mangel an Alterantiven für diesen Camino. Die wesentlichen Infos habe ich mir auf 2(!) A4 Blätter notiert und gut. Mitnehmen werde ich das Buch ganz sicher nicht! Das Gewicht im Rucksack kann man sich getrost sparen.

Die sehr deszidierten Beschreibungen von Herrn Joos, wo der Weg lang führt sind in meinen Augen viel zu ausführlich geraten, sind auch unsinnig und nehmen viel zu viel Raum ein. In Spanien sind die Wege gut gekennzeichnet und die Wegweiser (Muscheln/Pfeile) im Grunde immer gut zu finden, so dass diese supergenauen Beschreibungen wirklich völlig überflüssig sind. Um einen Eindruck zu geben, ein Zitat aus dem Buch, welches absolut typisch für einen Löwenanteil des Inhaltes dieser Bücher steht :"nach 100m biegen Sie links in einen Feldweg ein und nach weiteren 250m links in eine Piste, auf der es zuerst bergauf bis auf 922m geht und dann wieder bergab geht. Nach 1,1km mündet diese in eine breite Piste, es geht links und nach 400m Gefälle in eine schmale Strasse. Nach 150m kommen Sie zu einer Kreuzung...! u.s.w. ... Ganz ehrlich??? Ich gehe nicht einen Jakobsweg, um ununterbrochen die Nase im Buch zu haben, sondern schaue einfach, wo die Wegweiser sind und MERKE dann beim gehen schon früh genug, ob es bergauf oder bergab geht ;-))) ... Wissenswertes zu den Orten, der Umgebung o.ä. nehmen leider einen viel zu kleinen Raum ein und rechtfertigen nicht das mitschleppen. Schade, denn das Potential wäre sicher da, die Bücher sinnvoller zu gestalten und damit mitnehmenswürdig...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2013
Wird man gut geführt gut informiert, Herbergen sind alle gut beschrieben, Wegbeshreibung ist auch sehr gut, sehr gute unterstützung für den Weg-voll ztufirieden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2013
Zur Einstimmung auf den CP durchaus zu empfehlen, da viele Info's gegeben werden. Lediglich in den Übersichtskarten werden die Übernachtungshinweise etwas vernachlässigt, man muß halt etwas länger suchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2014
Der Jakobswegführer enthält alles Wesentliche für den Weg und ist handlich und leicht. Also keine unnötigen Seiten bzw. Gewicht, das man mit sich herum schleppen muss. Den Weg bin ich noch nicht gegangen, so dass ich nicht sagen kann, wie er während der Tour hilfreich ist. Aber ich schätze mal gut.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden