Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Nordland Taschenbuch – November 2004

4.2 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, November 2004
EUR 39,00 EUR 0,01
1 neu ab EUR 39,00 8 gebraucht ab EUR 0,01
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiert.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich glaube nicht, dass diese Sagengeschichte den Anspruch erhebt in die klassische Kategorie historischer Roman eingestuft zu werden. Vielmehr besticht die auf Edda-Legenden beruhende Mittelaltergeschichte durch wunderschöne Beschreibungen von Zauberwelten, Alfenheimen und Freundschaft in der Zeit des Erwachsenwerdens. Traumhafte Bilder ziehen uns in ihren Bann und daher finde ich gerade den Umschlag sehr gut und in farbenfroher Romantik gestaltet, Ausdrucksstark. Ich persönlich glaube, hier werden Jugendträume zum hautnah Miterleben geschildert. Es geht um Identitätssuche und die Verletzlichkeit von Vertrauen. Wer jedoch "nur" Edda-Sagen oder gar Tatsachenberichte sucht, der wird hier nicht fündig werden. Ein Vergleich mit anderer Literatur ist nicht herstellbar. Vielleicht ein weiblicher Harry Potter, eine kindliche Morgaine von Avalon oder Ronja Räubertochter, sind am ehesten vergleichbar; doch auch z.B. Lycidas und Midgard versprühen wohl ein wenig von dem Zauber den auch dieses Buch in sich trägt. Die Tarotkarten, welche die 22 Arkadas unterteilen gehören zu diesem magisch mystisch angehauchten Zauber ebenso, wie die romantische Erzählweise in einer bildhaften freien Sprache. Wer von uns weiß schon, wie das Mittelalter wirklich gewesen sein mag? Da hört man sonst nur von Hexenverfolgung, erfundenen Jahrhunderten und kriegerischen Sachsen. Ich würde mir wünschen, dass ein wenig Ähnlichkeit zum hier geschilderten Nordland bestanden haben mag. Prima Geschichte!!!
1 Kommentar 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieses Buch hat mich überrascht! Es beginnt in einem Kloster in Straßburg, in diesem leben die Geschwister Lena und Hanna, deren Mutter, glaubt man der Klosterschwester, eine geflohene Hexe sein soll. Eines Tages kommen Gaukler in die mittelalterliche Stadt. Lena und Hanna schlafen versehentlich auf einem ihrer Wagen ein und mit ihnen beginnt nun auch für den Leser eine abenteuerliche Reise. Hätte ich nicht hier gelesen das Edda-Sagen in der Geschichte eingearbeitet wurden, so wäre es mir nicht aufgefallen, denn ich lese normalerweise mehr Fantasy als Sagen oder Märchen.

Durch mysteriöse Geschehnisse werden die Schwestern getrennt, Lena bleibt allein bei den Gauklern zurück und der Erlenmann beginnt ihr alles zu zeigen was eine werdende Hexe so wissen muß. Sie setzt alles daran ihre Schwester zu finden, will aber auch nicht davon ablassen eine Hexe zu werden! Deshalb muß sie irgendwann selbst ihrem besten Freund leb' wohl sagen, um dem Schicksal zu folgen. Sie lernt die Liebe kennen, aber auch deren grausame Kehrseite.

Die Dinge sind oftmals ganz anders als sie am Anfang erscheinen und immer tiefer lies ich mich hinein fallen in den Sog dieser immer schneller werdenen Fantasy-Märchengeschichte, bis ich irgendwann Morgends von der Wiese hinter dem Regenbogen zurück kam und merkte das ich schon das ganze Buch ausgelesen hatte.

Oder wie der Erlenmann sagen würde: "Zeit ist nur eine Erfindung der Menschenwelt!" Na ja, es lohnt sich für alle die Fantasy mögen, und bereit sind, einem Traum zu folgen.
Kommentar 72 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Eine bezaubernde Geschichte aus der Zeit der Wikinger.

Die "Heldin" bewegt sich in diesem Roman oftmals wie ein "Blatt" im Wind.

Sie erlebt was um sie herum geschieht, versucht ihr Schicksal bestmöglich zu erfüllen und ihre Schwester zu retten. Ihr zur Seite Freunde die das Schiksal ihr manchmal bringt, ein andermal wieder unterwartet nimmt. Die Suche nach der eigenen Herkunft leitet das "Mädchen mit dem Raben" hinein in eine verwunschene vorchristliche Zauberwelt, vorbei an der ersten Liebe, hin zu vermeindlich "großen Aufgaben".

Die Geschichte "zerfliesst" zwischen Romanhafter Erzählung und Märchen. Es gelingt der Autorin durchaus den Leser durchgehend in Spannung zu halten und dabei auch noch für die Mythen um Odin, Thor und Loki zu interessieren. Eine sehr gelungene, etwas "andere" Göttersage, jedoch mit offenem Ende.
Kommentar 72 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 18. Februar 2005
Format: Taschenbuch
"Wie alt seid Ihr denn, Erlenmann?" wollte Lena nun wissen, bekam jedoch nur die vieldeutige Antwort, Alter sei unwichtig und Zeit nur eine Erfindung der Menschenwelt.
Es ist die Dunkle Fürstin Maria Magdalena Victoria und gleichzeitig das Mädchen Lena, welches ihrer Tochter eine Geschichte aus früheren Zeiten erzählt.
Eine Geschichte der Zeit um die Jahrtausendwende, vom Verschwinden der eigenen Mutter und dem Tod des Vaters. Geprägt von der Reise mit den Gauklern, fasziniert von der Gelichterwelt merkt sie zu spät, dass der Ase Loki ihr etwas wichtiges entrissen hat. Eine schicksalhafte Suche beginnt: durch die Reiche der Alben, Sachsen und Wikinger, bis sie schließlich auf der Insel Island ihrer vermeintlichen Berufung gewahr wird, den Weg einer Weißfrau zu beschreiten und bei Druiden und Wölwen die Magie der alten Zeit zu erlernen.
Neue Freunde kommen und gehen während Ragnarök unaufhaltsam näherrückt. Die erste Liebe, unerwartete Wiedersehen und Trennungen tun ihr übriges, um Lena ganz nebenbei vom Kind zur Frau werden zu lassen.
Die Geschichte begründet sich vor den Sagen der alten Edda und setzt diese Zeit in ein entsprechendes Bild. Die alten Götter vergehen, die Christen setzen sich durch, aber all das erscheint nur im Hintergrund vor solcherart Leiden und Freuden, welche sich bis in die heutigen Tage erhalten haben.
Eine Mischung aus Fantasy und historischem Jugend-Roman von Freundschaft, familiären Banden und von der Macht der Liebe vor der Kulisse der 1.ten Jahrtausendwende
Kommentar 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden