Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Im Norden ein Berg, im Sü... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Im Norden ein Berg, im Süden ein See, im Westen Wege, im Osten ein Fluss: Roman Taschenbuch – 1. Juli 2007

4.3 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 5,81
70 neu ab EUR 14,99 9 gebraucht ab EUR 5,81

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Im Norden ein Berg, im Süden ein See, im Westen Wege, im Osten ein Fluss: Roman
  • +
  • Seiobo auf Erden: Erzählungen
  • +
  • Krieg und Krieg: Roman
Gesamtpreis: EUR 34,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

László Krasznahorkai wurde 1954 in Gyula/Ungarn geboren. 1993 erhielt er für ›Melancholie des Widerstands‹ den Preis der SWR-Bestenliste. 1996 war er Gast des Wissenschaftskollegs Berlin. Bela Tarr verfilmte u.a. ›Satanstango‹ und ›Melancholie des Widerstands‹ als ›Werckmeisters Harmonien‹. Zuletzt erschien ›Krieg und Krieg‹, ›Im Norden ein Berg, im Süden ein See, im Westen Wege, im Osten ein Fluß‹. ›Seiobo auf Erden‹ wurde 2010 mit dem Brücke-Berlin-Preis sowie dem Spycher Literaturpreis Leuk ausgezeichnet. 2014 wurde ihm der Vilenica International Literary Prize und der America Award zuerkannt, 2013 und 2014 der Best Translated Book Award. 2015 erhielt er den Man Booker International Prize.

Christina Viragh, geboren 1953 in Budapest, emigrierte 1960 nach Luzern in die Schweiz, wo sie ihre Jugend verbrachte. Sie ist Autorin, Publizistin und Übersetzerin von u.a. Péter Nádas, Sándor Márai und Imre Kertész wie auch französischsprachiger Literatur. Sie ist außerdem korrespondierendes Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. 2003 erschien im Ammann Verlag ihr Roman Pilatus. Christina Viragh lebt und arbeitet heute in Rom.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Krasznahorkai ist ein großartiger Erzähler. Die ist das 4. Buch, das ich von diesem Autor lese, und es ist interessant, wie sich der Autor im Laufe der Jahre weiter entwickelt hat. Mit "Im Norden ein Berg ..." hat sich Krasznahorkai sozusagen neu erfunden.
Seine vorherigen Bücher (z.B. "Krieg und Krieg", "Satanstango") waren bereits großartige Sprachkunstwerke (ihr mäanderndes Erzählen erinnert mitunter an Sebald). Die düstere Welt, die Krasznahorkai darin zeichnete, war manchmal kaum zu ertragen (ich würde sagen, das ist sehr "ungarisch"; ich musste wiederholt an die Filme von Györgi Pálfi denken).
"Im Norden ein Berg ..." schlägt nun eine andere Grundstimmung ein: der Autor arbeitet dezenter, der Text ist, wie die Rezensentin schreibt, fast "meditativ" - aber keine Sorge: von New Age ist Krasznahorkai meilenweit entfernt. Krasznahorkais Welt bleibt nach wie vor dunkel, die poetischen Bilder fungieren aber als Lichtblicke und tun dem Text gut
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch ist sehr besonders. Meditativ, poetisch. Da ich erst vor wenigen Wochen in Kyoto war, habe ich es gesucht - auf den Rat eines Freundes - und mir antiquarisch angeschafft. Da wir uns an einem Berg südlich von Kyoto verirrt hatten, dann einen verwunschenen Park mit dem einsamen Tempel Tofukuji entdeckten mit seinen wunderbaren Steingärten und dem grössten geschnitzten Tor zum Wald hin, glaube ich im Buch genau diesen Tempel zu entdecken. Das macht das hermetisch geschriebene Büchlein schwierig und passend zugleich: Passend als Vorbereitung für Japanreisende, schwierig wegen seinen vielen Beschreibungen ohne Handlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 22. März 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Der entrückte Garten, sein Gast und Sinn für Bizarres: am schönsten ist das kleine Kapitel über das Zählen; Steigerung der Zahlen gemäss ihrer Logik - Aufschreibesysteme, an denen eine Erfassung des Universums (in Zahlen womöglich!) scheitern muss..
Syntax sehr interessant, elegisch die Stimmung.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden