Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WS HW16 Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu
New York City

New York City

8. Juli 2003
4.3 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen

Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
New York City
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 8. Juli 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 6,49
EUR 6,49

Jetzt streamen
Anhören mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
5:07
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
4:08
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
4:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
4:35
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
5:08
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
3:12
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
3:50
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 8. Juli 2003
  • Erscheinungstermin: 8. Juli 2003
  • Label: eOne Music
  • Copyright: (C) 2003 KOCH RECORDS
  • Gesamtlänge: 30:18
  • Genres:
  • ASIN: B001SDQQL0
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 60.373 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Mal abgesehen davon, dass die Bewerbung á la Wir haben da noch was von Norah Jones gefunden, quasi unterste Schublade ist, auch und gerade für die sonstig beteiligten Musiker, muss man dennoch zugestehen, dass jede Art, auf dieses kleine Meisterwerk aufmerksam gemacht zu werden, einen Gewinn bedeutet.
Nicht nur ist Miss Jones Stimme wieder überragend (wenn auch oft überbewertet), nein das Ganze ist in sich nicht nur hörenswert. Schon beim Probehören nahm es mich in seinen Bann. Es war ehrlich das erste Mal, dass sich mir sämtliche Tracks so sehr ins Ohr schmeichelten, dass ich jedesmal, wenn der Clip endete, darum trauerte, dass eben dieser nicht noch ein wenig länger sein könne. Umso beeindruckender ist dann die Platte, wenn auch viel zu kurz, aber das ist mit guter Musik ja fast immer so.
Wozu man aber auf einer EP einen Radio Edit braucht, wird wohl das Geheimnis der Marketing-Abteilung bleiben.
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 7. August 2004
Format: Audio CD
Eine ganz ausgezeichnete Mischung: die Peter Malick Group und Norah Jones! Was da herausgekommen ist, ist nicht schwer zu erraten: tolle Blues/Rock-Melodien, dabei unverbrauchte Texte, gesungen von der unverwechselbaren sanften Jazz-Stimme Norah Jones. Das Ergebnis ist eine halbe Stunde hochwertige Musik. Leider ist die CD nach zirka 30 Minuten schon zu Ende. Aber: Qualität vor Quantität...
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der Vor-Rezensent hat Recht, allerdings wird Norah's Gesang durchweg nicht überbewertet. Die Stimme, die Betonung in ihrem lässigen Gesang, die gekonnt gedehnten Vokale sind schon klasse und einmalig. Wer ihr Solo-Debut mag, wird hier die Fortsetzung finden und lieben. Eine entspannte Scheibe in knackigem Sound, Blues-Jazz-Pop at its best, bei der Fans aller drei Stilrichtungen bedient werden! Total Playing time aber leider eben nur 30:04 min.!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 25. September 2003
Format: Audio CD
Vorweg, die CD "Come away with me" ist bei mir eine der meistgespielten Scheiben, trotzdem finde ich "New York City" noch besser. Das liegt zum einen daran, dass Norah Jones' Stimme hier noch besser zur Geltung kommt. Neben der schönen sanften Stimme, die wir von Norah Jones kennen, zeigt sie hier, dass sie auch kraftvoll und fast ein bisschen rau, bluesig bis rockig-countrymäßig singen kann. Daneben sind hier natürlich die Musiker klasse. Es geht hier nicht mehr allein um Norah Jones sondern um die Musik als Gesamtkunstwerk. Die Verschmelzung von Stimme und Instrumenten ist hervorragend gelungen. Die Musik ist nicht so ruhig wie "Come away with me", trotzdem kann man die Musik auch einfach so nebenher anhören. Oder einfach auch mal laut aufdrehen. Je nach dem in welcher Stimmung man ist.
Einzig nachteiliger Faktor an dieser CD ist, dass sie etwas kurz ist. Auf der anderen Seite ist jedes Lied klasse, von daher ist es vielleicht auch ganz gut, wenn man die Scheibe nicht vollgepackt hat nur damit mehr Titel enthalten sind. Viele Lieder können sich auch nachteilig auswirken.
Auf jeden Fall kann ich die CD aber uneingeschränkt empfehlen.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Klaus Bothe am 19. November 2003
Format: Audio CD
wunderbare cd, stilistisch und musikalisch der erfolgs-cd "come away with me" sehr ähnlich, aber eine cd auf den markt zu bringen mit 30 minuten ist schon fast eine frechheit- und dabei noch der titelsong doppelt. das ist in meiner sammlung jetzt die "kürzeste" cd- aber sie hat ein schönes cover. ich hätte vor dem kauf die rezensionen lesen sollen...
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Grandmaster Flash reimte schließlich: "New York, New York, big city of dreams / but everything in New York ain't always what it seems". Doch das sind natürlich alte Hüte. Ausgerechnet Norah Jones, die Sängerin mit dem Traummaß 8 für ebenso viele Grammys und Verkaufsmillionen, singt der großen Stadt am Hudson jetzt eine kleine zeitgemäße Hymne. "New York City (Such A Beautiful Disease)" heißt der entspannt bluesige Ohrwurm, der auf bisher nicht dagewesene Art und Weise die Haßliebe der Manhattanites für ihre Stadt widerspiegelt.
Die Interpretin weiß sehr gut, wovon sie da singt. Am 30. März 1979 in New York geboren, später in Texas aufgewachsen und unterrichtet, zog sie im Sommer 1999 zurück in ihre Mutterstadt. Nicht, daß sie sich irgendwelche Hoffnungen machte, dort etwas mit ihrer Musik zu erreichen. Ein Freund hatte ihr sein leerstehendes Appartement im Village für den Sommer überlassen und sie nutzte die Chance, ein bißchen Großstadtluft zu schnuppern. Allerdings konnte man von einer jungen, hübschen und überaus talentierten Musikerin, die immerhin schon mit 17 Jahren die Down Beat Student Awards als "beste Jazzsängerin" und für die "beste Komposition" gewonnen hatte, natürlich nicht erwarten, daß sie ausgerechnet in der Jazzmetropole nur still herumsitzen würde. Nach ein paar aufregenden Abenden als Zuhörerin im Café "The Living Room", bei denen ihr vor allem die Singer/Songwriter gefielen, wagte sie sich irgendwann selbst auf die Bühne.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden