Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 28,51
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von samurai media
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Innerhalb von 2 bis 3 Werktage werden wir echte japanische Produkte von Japan aus mit wasserdichter Verpackung senden. Die Lieferung wird 10 bis 15 Werktage, nach dem Versandt, ben?tigen. Bitte beachten Sie, dass an der Ware eventuell das Streifband OBI fehlen kann, aber die Kondition der Ware ist sehr gut. Wenn Sie Details ?ber die Kondition der Ware wissen m?chten, kontaktieren Sie uns bitte. Wir beantworten gerne Ihre Anfrage. Alle DVDs, die wir behandeln haben ein Region Code 2 in NTSC Format (Kein Pal). Man brauch einen Multi-Region DVD Player.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,89

Nola (Japan) JP-Import

4.8 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Nola [Explicit]
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, JP-Import, 10. September 2002
EUR 28,51
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 gebraucht ab EUR 28,51

Hinweise und Aktionen


Down-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (10. September 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: JP-Import
  • Label: Sba
  • ASIN: B000006YBO
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 898.661 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
2
30
4:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
3
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
4
30
4:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
5
30
3:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
6
30
4:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
7
30
5:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
8
30
5:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
9
30
4:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
10
30
4:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
11
30
1:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
12
30
3:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
13
30
7:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 16 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Diese Platte is defenitiv ein Meisterwerk! Selten ist es einer Band gelungen Groove, Aggression, "Black Sabbath Metal" (Doom) und Southern Rock so dermaßen genial zu verschmelzen!
Da ist einerseits die unantastbare Stimme von Phil Anselmo der zwischen Gekreische und tiefen, gefühlvollen Gesang, sein gesamtes Stimmenspktrum perfekt einsetzt!
Unterstrichen wird seine Stimme vom unnachahmlichen Gitarrensound der beiden Gitarristen Pepper Keenan(C.O.C.)und Kirk Windstein( Crowbar)welche Ihre Gitarren vom Sound von Black Sabbath bis hin zum Southern Rock schweifen lassen.
Zu guter letzt kommt der äußerst groovige Drumsound von Jimmy Bower(Eyehategod)der dem tiefen und brachialen Sound von DOWN ein grooviges Funderment gibt! Ich habe diese Platte Ende März05 gekauft und schon stand für mich fest,das ich hiermit meine persönlich beste Platte des Jahres in der Hand halte! Bei "Jail" ist Gänsehautfeeling vorprogrammiert!!!
Schnappt euch ein paar Biere und Whisky, hängt ne Südstaatenflagge auf, legt die CD ein und laßt die Köpfe rotieren!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Dieses Album gehört ganz klar zum besten, was ich kenne. Die Musik, die dieses Allstar-Team, bestehend aus Anselmo, Keenan, Bower, Strange und Windstein, dem Hörer präsentiert, ist grandios. Vom ersten Ton an schlägt einem ein furios grooviger Sound in die Fresse, dass einem der Atem wegbleibt. "Temptation's Wings" und "Lifer" eröffnen dieses Meisterstück der Musikgeschichte auf eine einzigartige Art und Weise. Obwohl einem der Sound bekannt vorkommt (Black Sabbath diente wohl am meisten als Vorlage) ist dennoch alles neu und eröffnet dem Zuhörer neue Horizonte. Besonders gefallen tun mir Pepper Keenan mit seinen unbeschreiblichen Riffs und Phil Anselmo, der wie Satan persönlich rüberkommt. Die anderen 3 tragen mit ihren Instrumenten ebenfalls hervorragend zum Sound bei. Weitere Höhepunkte gibt es mit "Hail The Leaf", "Eyes Of The South", "Losing All" und "Stone The Crow". Im Endeffekt sind aber doch alle Songs auf einem ungefähr gleichen maximal hohen Level. Die Mischung stimmt einfach. Am Ende weiß man, hier waren 5 Menschen am Werk, die ihre Musik lieben, die damit ihre Gefühle ausdrücken können und die es schaffen, den Hörer so zu fesseln, dass es nahezu unmöglich erscheint, mitten in der Platte zu unterbrechen. Bitte, bitte, hoffentlich kommt bald das neue Album, dass dann wahrscheinlich mit Bassist Rex Brown aufgenommen werden wird.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das Album schlechthin, wenn man(n) oder vielleicht sogar Frau (?) - auf etwas härtere Klänge wie die von
Pantera steht. Hierbei handelt es sich nämlich um ein sogenanntes "side-project" der eben genannten Band,
genauer gesagt des Sängers Phil Anselmo. Der Phil hat da noch ein paar andere Projekte, aber ich kenne nun
erstmal dieses - mal abwarten :-). Diese Platte wird in "Fachkreisen" als Doom-Metal-Album beschrieben,
welches Black Sabbath angeblich nie rausbrachte. Okay, zugegeben, Pantera oder auch z.B. Biohazard
leugnen nie Ihre Inspiration von Black Sabbath, was auch immer wieder in den Dankes-Listen dieser Alben zu
sehen ist, aber Down ?? Nee. Auch haben diese Bands Cover-Versionen von Black Sabbath innerhalb der
"Nativity In Black" - Reihe herausgebracht, aber Down hat für mich was völlig Eigenständiges, ebenso wie
Black Sabbath, die sowieso eine Klasse für sich sind - in jeder Epoche Ihrer langjährigen Schaffensphase.
Eher Pantera im Weich- und Schon-Waschgang - das trifft schon eher auf Down zu, was absolut nicht negativ
gemeint sein soll, denn diese Scheibe "groovt" richtig ab und hat auch einen wirklich schönen langsamen Titel
("Jail"), der unter die Haut geht. Die Songs von Phil fühlt man einfach in sich ("Losing All") und man(n) muß
mitgrooven, so geht es mir jedenfalls. Was auch interessant ist, daß die Songs über einen relativ langen
Zeitraum entstanden sind: von 1990 bis ins Jahr 1995, welches eben auch das Erscheinungsjahr dieser Platte
ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die Scheiblette rock so dermassen dreckig und fies aus den Speakern, dass COC oder Thin Lizzy getrost einpacken koennen. Und doch gehen die sanften und melanchoischen Elemente von Nola niemals unter und sind auf den Punkt genau platziert. Die rauhe Produktion und die ohne Ende groovenden Drums sind die richtige Basis fuer Phil Anselmos "ich bring Euch alle um" Gesangsatacken, die trotz aller Brachialitaet einen bluesigen Touch beinhalten. In den cleanen Passagen brilliert er mit messerscharfen Hooklines und traumhaften Melodien. Die Komination aus den fuenf Suedstaaten-Rockern bringt den Spirit von New Orleans und Lousianna auf eine harte, aber sehr ueberzeugende Art und Weise rueber. Von rotzig ueber groovig bis hin zu dem super traurigen und balladioesem "Stone the Crow" ist die gesamte Bandbreite der Spielarten abgedeckt. Wer auf echten, dreckigen und aussagekraeftigen Schweine-Rock steht, kommt an dieser Scheibe nicht vorbei!! Fuer mich ein Meilenstein in der Rock/Metal Geschichte!!!
Florian Krammer
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren