Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Nobiltà: Commissario Brun... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Nobiltà: Commissario Brunettis siebter Fall (detebe) Taschenbuch – 26. Januar 2001

4.1 von 5 Sternen 59 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,00
EUR 9,75 EUR 0,01
71 neu ab EUR 9,75 167 gebraucht ab EUR 0,01 9 Sammlerstück ab EUR 2,50
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Nobiltà: Commissario Brunettis siebter Fall (detebe)
  • +
  • Sanft entschlafen: Commissario Brunettis sechster Fall (detebe)
  • +
  • In Sachen Signora Brunetti: Guido Brunettis achter Fall
Gesamtpreis: EUR 36,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das Gedächtnis eines Dorfes ist lang. Dies stellt sich heraus, als das verweste Skelett eines Mannes in einem einsamen Nest in der Provinz Belluno gefunden wird. Im hundert Kilometer weiter südlichen Venedig ahnt Commissario Brunetti noch nicht, dass ihn diese ominöse Leiche in den nächsten Wochen auf Trab halten wird.

Bei dem Toten wird ein kostbarer Siegelring gefunden, der ihn als Mitglied der High Society Venedigs ausweist. Er gehört zur angesehenen Familie Lorenzoni. Jetzt kommt Brunetti ins Spiel. Vage erinnert er sich, dass vor ungefähr zwei Jahren der Sohn des Hauses Lorenzoni spurlos verschwand. Bis heute ist seine spektakuläre Entführung nicht aufgeklärt. An die Familie wurden damals unerhört hohe Lösegeldforderungen gestellt, doch nachdem es zu keiner Geldübergabe kam, hörten die Lorenzonis nichts mehr von ihrem Sohn.

Bevor Brunetti sich zu einem Besuch im vornehmen Palazzo Lorenzoni aufmacht, erfährt er, dass der Tote durch einen Kopfschuss starb. Plötzlich sieht er sich mitten in den Ermittlungen eines Mordfalles und die noble Familie Lorenzoni, die mit allem was sich transportieren lässt sehr gutes Geld verdient, zeigt sich bei den Nachforschungen der Polizei überhaupt nicht kooperativ.

Donna Leon lässt ihren Serienhelden Brunetti bereits zum siebten Mal in den Kanälen Venedigs seine Spuren verfolgen, doch es wird keineswegs langweilig, an der Seite des Commissarios durch die Lagunenstadt zu streifen. Ganz im Gegenteil, die Amerikanerin Donna Leon schreibt ihre ausgeklügelten Plots zu gesellschaftlich brisanten Themen mit jedem Krimi flüssiger und gekonnter.

Die Hörspielumsetzung von Daniel Grünberg und den Stimmen von Uta Hallant und Götz Schubert schafft nicht nur große Spannung, sondern fängt auch das venezianische Flair mit den Glocken des Campaniles und dem Tuckern des Vaporettos im Hintergrund ein. Spieldauer: ca. 62 min., 1 Kassette. --Manuela Haselberger und Alexandra Plath -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Donna Leon, geboren 1942 in New Jersey, lebt seit 1965 im Ausland. Sie arbeitete als Reiseleiterin in Rom, als Werbetexterin in London sowie als Lehrerin an amerikanischen Schulen in der Schweiz, im Iran, in China und Saudi-Arabien. 1981 zog Donna Leon nach Venedig. Die ›Brunetti‹-Romane machten sie weltberühmt, doch die Barockmusik ist ihr nicht weniger wichtig. Sie förderte zahlreiche Einspielungen, neu das Orchester ›Il Pomo d’Oro‹. Heute lebt sie in Venedig und in der Schweiz.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Auf einem Grundstück, das ein halbes Jahrhundert lang brachgelegen hat, werden die sterblichen Überreste eines Menschen gefunden, auf dessen noble Herkunft ein Siegelring, der bei dem Toten gefunden wird, hinzuweisen scheint - Ein weiterer Fall für Commissario Brunetti, dem der Name der venezianischen Adelsfamilie Lorenzoni, deren Wappen den kostbaren Ring ziert, selbstverständlich ein Begriff ist, wurde doch deren einziger Sohn Roberto vor zwei Jahren entführt und ward seitdem nicht mehr wieder gesehen, weder tot noch lebendig. Handelt es sich bei dem Fund etwa um dessen Leiche? Wurde der Tote ermordet und wenn ja: wer nahm ihm das Leben und weshalb? Brunettis Ermittlungen kreisen zunehmend um zwei potentielle Verdächtige, die möglichen Motive bleiben jedoch zunächst Spekulation. Dann folgt die übliche „Donna-Leon-Durststrecke", die sich etwas in die Länge zieht, bis ganz unvermutet einer der Verdächtigen durch seinen plötzlichen Tod ausscheidet. - Oder war er's vielleicht doch? Die Erzählung dümpelt wieder etwas vor sich hin, und dann hatte Donna Leon doch noch einen Einfall, der schließlich alles aufklärt. Insgesamt ein typischer Brunetti, der sich leicht lesen lässt und einfach unterhaltsam ist.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Je öfter Brunetti ermittelt, desto unwirklicher, konstruierter und fadenscheiniger erscheinen seine Fälle. Konnten anfangs auch die eigentlichen Ermittlungen den Leser in seinen Bann ziehen, so erfreue Ich mich höchstens noch an den Schilderungen Venedigs und Paolas Kochkünsten!
Wo bleiben würdige Nachfolger für "Endstation Venedig", "Venezianische Scharade" oder "Acqua Alta"?
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Anlässlich unseres Vendig-Trips habe ich nun auch mal einen Brunetti-Krimi gelesen und wurde mit "Nobilata" gut unterhalten.
Am Fuße der Dolomiten wird eine verweste Leiche in einem Feld gefunden. Der Siegelring einer alteingesessenen, venezianischen Adelsfamilie führt nach Venedig und somit in den Dunstkreis Brunettis.
Durch die allbekannten Verfilmungen hat man die Protagonisten in Aussehen und charakterlichen Eigenarten sogleich vor Augen. Man fühlt die Hitze Venedigs, das lebhafte Treiben, die kühle Brise vom Meer.
Ein netter, trivialer Urlaubsroman, dessen kriminalistisches Ende doch reichlich an den Haaren herbeigezogen scheint. (1999)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Mit diesem Roman habe ich aufgehört, Donna Leon zu lesen. Zwar verbreitet er immer noch schöne Italienatmosphäre und auch die Schilderung Venedigs bleibt gut. Aber die Handlung ist doch allzu aufgesetzt düster. Hier sollen menschliche Abgründe gezeigt werden, die nur wenig überzeugende Konstruktionen der Autorin sind. Ob sich Donna Leon nach dieser Adelsgruselgeschichte nochmal gefangen hat? Ich habe nicht mehr genug Interesse an ihren Büchern, um es herauszufinden.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
In einem Feld werden die hastig verscharrten sterblichen Überreste eines jungen Mannes entdeckt. Der grausige Fund sorgt dafür, dass in einem zwei Jahre alten Fall von Kidnapping wieder ermittelt wird. Gesucht wird jetzt nur nicht mehr der Entführer, sondern der Mörder.
Commissario Brunetti beginnt sich mit der Vorgeschichte des jungen Mannes vertraut zu machen. Scheinbar war dieser ein Dandy und Lebemann sowie einziger Sohn einer einflussreichen venezianischen Adelsfamilie. Als er eines Tages entführt wird, ist sein ausschweifendes Leben jedoch schon bald zuende. Zwei Jahre nach seinem Verschwinden weinen seine ehemaligen sogenannten Freunde ihm auch schon keine Träne mehr nach. Brunetti dringt tiefer in die Biographie der Adelsfamilie ein. Je vertrauter er sich mit dem Fall macht, desto mehr Ungereimtheiten entdeckt er. Hilfreich bei den Ermittlungen in der venezianischen Adelsschicht ist Brunettis Schwiegervater Graf Falier, der mit den Eigenheiten der Grafen und Gräfinnen natürlich bestens vertraut ist.
Tatverdächtige mit Motiv gibt es viele. Bis jedoch die schuldige Person ausgemacht werden kann, sorgt die Spannung dafür, dass auch in diesem Buch die Seiten immer schneller umgeschlagen werden. Amüsante Episoden in der Familie des Commissarios oder mit seinem Vorgesetzten Patta, der als Süditaliener ein ganz besonderes Verhältnis zur Adelsschicht hat, sorgen für vergnügliche Zwischenspiele und geben dem Buch eine ganz eigene Stimmung. Bissige Kommentare über italienische Eigenarten, über Politik und soziale Probleme Italiens vor dem Hintergrund der Stadt Venedig sorgen dafür, dass die Leserin bzw. der Leser sich für die Dauer des Lesens in das Leben der Lagunenstadt versetzt fühlt.
Ein köstlicher Vorgeschmack auf jeden Italienurlaub: heiter und packend. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Hallo liebe Buchleser.
Also mir hat auch dieser Fall sehr gut gefallen.
Ich mag es in diesem Falle: "alte Bekannte" zu treffen!
Für mich war es wie immer bei Donna sehr kurzweilig.
Und ich habe immer noch Hunger auf Venedig! Irgendwann werde ich mal kommen.

Dann vielleicht mit Donna einen Kaffee trinken und mit ihr an dem nächsten Teil schreiben :-)

Euer/Ihr
Hagen Wolfstetter
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden