Facebook Twitter Pinterest
No Jacket Required ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,94
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: westworld-
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

No Jacket Required

4.4 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
No Jacket Required
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 21. März 1985
EUR 12,99
EUR 6,40 EUR 0,01
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch GMFT und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
12 neu ab EUR 6,40 62 gebraucht ab EUR 0,01 7 Sammlerstück(e) ab EUR 6,65

Hinweise und Aktionen


Phil Collins-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • No Jacket Required
  • +
  • Testify (Deluxe Edition)
  • +
  • Dance Into the Light (Deluxe Edition)
Gesamtpreis: EUR 42,45
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (21. März 1985)
  • Erscheinungsdatum: 14. August 2001
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Wea International (Warner)
  • ASIN: B0000261LY
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 49.380 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
5:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
5:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

WEA 229251699; WEA ITALIANA - Italia;

Amazon.de

Spätestens nach der Veröffentlichung seines dritten Solo-Albums ist Phil Collins, dank seiner immer mehr sich dem Mainstream nähernden Werke mit Genesis, seiner eigenen Chart-Erfolge und seines untilgbaren Markenzeichens auf Produktionen anderer Künstler, zu einer fast allgegenwärtigen Präsenz im Rundfunk geworden. No Jacket Required hat nicht gerade bewirkt, daß die starke Präsenz von Collins in den Radiosendern zurückging. Und das ist auch gut so, wenn man bedenkt, daß dies grundsätzlich seine beste Sololeistung ist, die von den mitreißenden Rocknummern wie "I Don't Wanna Know", "Don't Loose My Number", dem albernen Neuaufguß von Princes "Sussudio" bis hin zu herzerwärmenden Balladen wie "One More Night" und "Long Long Way Home" reicht. Letztere bietet eine Gesangsdarbietung von Sting, der (zu der Zeit) nicht minder allgegenwärtig war. --Daniel Durchholz


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

"No Jacket Required" erschien 1985 als dritte Solo-CD des Schlagzeugers und, - nach dem Weggang von Peter Gabriel -, auch Sängers von GENESIS. Nach dem fulminantem Debut und dem durchwachsenen "Hello I Must Be Going" zeigte sich bei dieser LP/CD schon klar ab, in welche Richtung Phil Collins als Solo-Künstler gehen wollte: Pop-Songs, knackig und andererseits auch gefühlvoll vorgetragen. Phil Collins integrierte, z.B. bei "Sussudio", weiterhin sehr professionell Bläsersätze, spielte aber auch "augenzwinkernd" eine Casio-Billig-Drum-Machine, Motto: "Pling, pling, pling", bei "One More Night". Das Problem 1985 waren nicht die Songs, sondern der Sound. Ich weiß nicht, was Phil und seinen Co-Produzenten Hugh Padgham damals "geritten" hatte, aber der Sound von LP und CD waren flach, ohne Bässe, höhenlastig, mehr "Matsch"-Sound, - man könnte positiv "kompakt" sagen -, die Instrumente gingen im Soundbrei unter. Es gab bisher noch keine vernünftige Remaster-Version dieser CD. Umso mehr war ich gespannt, als der große Sound-Magier Steve Hoffmann auf seiner Homepage bekannt gab, dass er "No Jacket Required" neu mastern und auf dem Nobel-Label "Audio Fidelity" als goldbedampfte CD herausbringen wird. Der erste Hörvergleich ergibt: Das Remasterinig hat die Aufnahmen sehr verbessert, die Instrumente, spez. die Bläsersätze, stehen hörbar "fest" im Raum, das Stereo-Panorama wurde vergrößert und ist exakter definiert. Allerdings fehlen nach wie vor die Bässe und die Höhenlastigkeit ist immer noch vorhanden. Insgesamt aber in jedem Fall eine, - wenn auch nicht billige -, Alternative zur bisherigen Version. Eigentlich wegen der Songs und des Sounds jetzt 5 Sterne wert!!!Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
1985 - Erstmals findet das Rock am Ring - Festival statt - Falco rockt den Amadeus - und Bruce Springsteen erobert die Konzertbühnen. Das Live Aid Spektakel findet auch statt - in London UND Philadelphia. Phil Collins läßt es sich nicht nehmen in beiden Städten aufzutreten.

Bereits im Januar kommt sein dritte Solo-Album "No Jacket required" raus. Dieses Album markiert, wie ich finde, den Höhepunkt Phil Collins Solokarriere. Eingänige Hits wie "Sussudio" oder "One more Night" sind enthalten, genauso wie der ewige letzte Song seiner Konzerte "Take me home". Das Album zeichnet den weiteren musikalischen Weg. Eingängige funky Songs und wünderschön schmalzige Balladen. Was auf der Strecke bleibt, und das ist der einzige Wermuthstropfen, sind die dunklen von Drums und Drumcomputer getragene Songs wie "In the Air tonight", "I dont care anymore" oder dem Beatles Cover "Tomorrow never knows"! Schade drum!
Die Bearbeitung des Sounds war dringend nötig und dadurch klingt das Album frischer und frecher als jemals zuvor. Die folgenden Alben waren nicht mehr so innovativ und mit soviel Spiellaune gespickt, wie "No Jacket required"!

Volle Punktzahl für eine musikalische Punktlandung!!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Phil Collins hat im Rahmen eines eigens von ihm ins Leben gerufenen Projektes seine acht Soloalben digital überarbeiten und somit auch technisch auf den neuesten Masteringstand bringen lassen. Das neue Mastering wurde von Nick Davis durchgeführt, der schon zuvor für Genesis Veröffentlichungen an den Reglern saß. Zudem wurde das Album dann noch in den berühmten Londoner Abbey Road Studios von Miles Showell komplett gemastert. Zeitgleich mit der überarbeiteten und erweiterten Version des 2002er Albums des Briten „Testify“, erscheint auch eine gleichartig aufgemachte „No Jacket Required (Deluxe Edition)". Das dritte Solo-Album des britischen Sängers erschien im Original Anfang 1985 und ist bis heute das kommerziell orientierteste und erfolgreichste Album von Phil Collins. Bei den Songs des Album hat der Brite den Geist der 1980er Jahre tief inhaliert und diesen im Rahmen seiner eigens gesteckten Grenzen dennoch sehr weit und für seine Verhältnisse wahrlich impulsiv ausgelebt. Man konnte bei den Songs dieses Albums bereits die ersten wegweisenden Sounds für das 1986er Genesis Album "Invisible Touch" ausmachen.
Phil Collins verließ sich bei der Produktion seines dritten Soloalbums erneut auf die Dienste von Hugh Padgham. Das Album entstand nach der überstandenen ersten Scheidung von Phil Collins und so hat er auch aufgrund seiner persönlichen Aufbruchsstimmung, diese optimistische neu gewonnene Sichtweise auf die neuen Songs übertragen. Das Album enthält Klassiker wie "Sussudio", das bezaubernde "One More Night", den Tanzflächen-Klassiker "Don't Loose My Number" oder auch das emotionale "Take Me Home".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von RockStar am 16. April 2016
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Phil Collins in Bestform.
Dieses Album ist mit einer unglaublichen Anzahl Hits ausgestattet.
Eines der besten Phil Collins Werke.
Die Deluxe Edition kommt mit großartigem Sound und in toller Aufmachung daher - für mich ein klarer Pflichtkauf.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren