Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16
 
Njord

Njord

1. Januar 2009
4.4 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 1. Oktober 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 7,49
EUR 7,49

Kaufen Sie die CD für EUR 15,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 15,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
6:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
4:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
5:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
3:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
3:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
4:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
4:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
5:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
2:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
3:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
8:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Vier Jahre liegen zwischen Njord und dem Vorgängeralbum - Leaves' Eyes hat sich also Zeit gelassen. Und das merkt man auch! Während ich auf den Vorgängeralben nicht immer alle Stücke mochte, kann ich mich mit jedem Track dieses Albums anfreunden. Njord ist sehr komplex und abwechslungsreich, und beim ersten Hören mag man vielleicht noch nicht auf alle verschiedenen Klangdetails gestoßen oder von diesen überrollt worden sein. Nach und nach klarte sich das Bild für mich jedoch auf, und ich konnte die Fülle der großen Songs und komplexen Arrangements genießen. Wunderschönen Melodien, kraftvollen Riffs und das Kombination aus Sängerin Liv Kristine und ihrem Ehemann und co-star Alexander Krull gehen wunderbar auf. Leaves' Eyes bleibt dabei auch seinem nordischen "Vikingerklang" treu der in jedem Track wiederzuerkennen ist. Chöre und Orchestrierung erinnern mich dabei zuweilen sehr an Nightwish, aber das ist zumindest für mich nichts schlechtes, vor allem weil die Band stets ihren eigenen Klang behält. Allen Gothic-Metallern kann ich somit nur raten 'Njord' von Leaves' Eyes zu erwerben..
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das Album ist super. Episch und bombastisch. Die Songs sind echte Ohrwürmer. Liv Kristine hat ne tolle Stimme.

Zu bemängeln ist die CD ist nicht angekommen. Sehr schade hatte mich sehr drauf gefreut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
...von Liv und ihren Mannen. Ich verfolge die Karriere des norwegischen Gesangswunders schon seit ihren Theatre of Tragedy Tagen. Ein Wahnsinn wie sehr sich diese Dame in den letzten Jahren weiterentwickelt hat. Sorry an alle ewigen Nörgler, aber ich kann an diesem Gesang echt keine Kritikpunkte ausmachen. Leute, macht mal Eure Ohren auf!:-) Die Gesangsleistung ist wie immer top und klingt noch ausgereifter als auf den Vorgängern. Ehemann und Produzent Alex springt auch immer wieder mal mit kräftigen Growls in die Bresche, das lockert das Ganze auf. Nur wer öfters hinhört wird die vielen Details (die Scheibe wurde mit Orchester eingespielt) entdecken. Bei jedem Durchlauf kommen neue Feinheiten heraus. Bis jetzt gefallen mir das mega-eingänginge "My Destiny" und das sehr schöne "Emerald Island" am besten - Gänsehaut pur (vor allem beim Solo am Ende des Songs). Die CD ist echt eine Empfehlung. Sollten auch die Leute mal anstesten, die meinen, dass sie von Gothic Metal schon genug haben! "Njord" ist für mich schon jetzt ein heißer Anwärter auf das Album des Jahres bzw Jahrzents!;-) Welcome back Leaves' Eyes!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Was Leaves' Eyes hier abgeliefert hat ist sagenhaft. Liv Kristine singt einfach zauberhaft, die Songs sind hervorragend abwechslungsreich, wunderbar komplex. Der gelungene Einsatz von Chören und Orchestern fügt sich wirklich sehr gut in das positive Gesamtbild der Arbeit von Leaves' Eyes ein.

Ich habe wirklich keinen einzigen Kritikpunkt an diesem Album, was die Komposition und die Interpretation betrifft!

Und dennoch ist der eine Stern bei der Bewertung leider kein Versehen.

Denn hier hat der Loudness war mit voller Kraft zugeschlagen. Die einwandfreie Leistung von Leaves' Eyes wird hier während der Produktion komplett vernichtet. Dadurch, das der Lautheitspegel der CD angehoben wird, geht die Dynamik leider verloren. Bei Wikipedia steht näheres dazu und es sind auch ein paar interessante Links zu finden.
Dieser Loudness war führt dazu, das das gesamte Album nur noch schwammig klingt, normalerweise lauteren Passagen die komplette Kraft geraubt wird und das Album - ohne (klangliche) Wasserfälle und Geysire - vor sich hin plätschert.

So eignet sich dieses Album leider nur noch dazu, sehr leise im Hintergrund die Stille zu kaschieren. In dieser Funktion ist es allerdings absolut austauschbar. Und das hat es eigentlich nicht verdient.

Der einzige - im Vergleich zum restlichen Album gesehene - Lichtblick ist Titel Nummer 10 "Morgenland".

Gerne hätte ich hier 5 Punkte gegeben. Der Musik an sich gebe ich auch von Herzen die 5 Punkte. Doch was nützt einem der tolle Klang, wenn er unhörbar hinter den Türen der Produktion hingerichtet wurde?
3 Kommentare 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Jan am 25. November 2012
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Nachdem diese deutsch-norwegische Band so oft in einem Atemzug mit von mir sehr geschätzten Metalbands mit Frauen am Mikro genannt wurde, wie da wären Xandria, Nightwish, Epica, habe ich mir dann doch einmal ein Album von Leaves’ Eyes zugelegt. Und leider: auch wenn die Vergleiche mit oben genannten Bands zutreffend sind, packte mich die CD nicht im gleichen Maße.

Woran liegt das, dass mich Njord nicht so packt? Am Gesang von Frontfrau Liv Kristine liegt es nicht, nicht an den „Grunz-Einlagen“ von Alexander Krull, nicht an der Band, nicht am Orchester. Die Zutaten stimmen, aber dennoch: Im Mix dieser Zutaten fehlt etwas. Herz? Wärme? Ist es fehlende Dynamik, die einen mitreißt?

Vielleicht liegt es an der Abmischung, wie ein anderer Rezensent geschrieben hat. Vielleicht daran, dass für meinen Geschmack die großen Melodien fehlen, die einen nicht loslassen, vieles läuft einfach so an einem vorbei. Große Ausnahmen: Ragnarok. Der Song übers Ende der Welt ist großes Kino. Und Froyas Theme, der dramatische Longtrack, der am Ende für mich vieles rausreißt und das Album auf vier Sterne hievt.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden