Facebook Twitter Pinterest
14 Angebote ab EUR 29,80

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Tales of Symphonia

Plattform : GameCube
Alterseinstufung: USK ab 6 freigegeben
4.7 von 5 Sternen 75 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 83,39 10 gebraucht ab EUR 29,80 2 Sammlerstück(e) ab EUR 99,00

Informationen zum Spiel


Produktinformation

  • ASIN: B0002YCXHW
  • Größe und/oder Gewicht: 1,6 x 18,8 x 13,6 cm ; 181 g
  • Erscheinungsdatum: 19. November 2004
  • Sprache: Englisch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 75 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.502 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Das Reich Sylvarant ist dem Untergang geweiht. So steht es geschrieben. Doch die Prophezeiung besagt auch, dass ein Auserwählter kommen wird, das Reich zu retten. So kommt es, dass sich der junge Schwertkämpfer Lloyd Irving mit seinen Freunden plötzlich inmitten eines epischen Abenteuers wiederfindet. Er ist nämlich der Auserwählte, der dem Reich Sylvarant wieder zu neuem Leben verhelfen soll. Was er und seine Freunde jedoch nicht ahnen: Ihre Welt ist nur das Innere einer anderen Welt. Und so kommt es, dass jeder Kampf gegen das Böse auch zum Kampf gegen die eigene Existenz wird. Dieser Umstand führt dazu, dass die Story im Spiel ständig eine neue Wendung nimmt und sich die auf 80 Stunden angelegte Spielzeit zu einem nicht enden wollenden Feuerwerk an neuen Herausforderungen entwickelt. Jede einzelne Minute ist gespickt mit neuen Überraschungen und selbst Lloyd und seine Truppe wissen manchmal nicht mehr genau zu unterscheiden, ob sie nun Jäger oder Gejagte sind.
Tales of Symphonia ist ein berauschendes Werk, das auch als Buch oder Film größte Chancen auf Erfolg hätte. In der Game-Version, in der der Spieler direkt ins Geschehen eintauchen und agieren kann, ist es allerdings das Beste, was einem RPG-Fan passieren kann.

FEATURES:
- Echtzeit-3D-Kampfsystem mit hunderten von verschiedenen Combos und Zaubersprüchen
- Zahlreiche Minispiele und Herausforderungen auf Nebenschauplätzen
- Flexible Entwicklungsmöglichkeiten für den gewählten Charakter und auch für die gesamte Storyline des Spiels
- Bis zu 4 Spieler können sich gegenseitig im Kampf unterstützen.

Produktbeschreibung des Herstellers

Das Reich Sylvarant ist dem Untergang geweiht. So steht es geschrieben. Doch die Prophezeiung besagt auch, dass ein Auserwählter kommen wird, das Reich zu retten. So kommt es, dass sich der junge Schwertkämpfer Lloyd Irving mit seinen Freunden plötzlich inmitten eines epischen Abenteuers wiederfindet. Er ist nämlich der Auserwählte, der dem Reich Sylvarant wieder zu neuem Leben verhelfen soll. Was er und seine Freunde jedoch nicht ahnen: Ihre Welt ist nur das Innere einer anderen Welt. Und so kommt es, dass jeder Kampf gegen das Böse auch zum Kampf gegen die eigene Existenz wird. Dieser Umstand führt dazu, dass die Story im Spiel ständig eine neue Wendung nimmt und sich die auf 80 Stunden angelegte Spielzeit zu einem nicht enden wollenden Feuerwerk an neuen Herausforderungen entwickelt. Jede einzelne Minute ist gespickt mit neuen Überraschungen und selbst Lloyd und seine Truppe wissen manchmal nicht mehr genau zu unterscheiden, ob sie nun Jäger oder Gejagte sind. Tales of Symphonia ist ein berauschendes Werk, das auch als Buch oder Film größte Chancen auf Erfolg hätte. In der Game-Version, in der der Spieler direkt ins Geschehen eintauchen und agieren kann, ist es allerdings das Beste, was einem RPG-Fan passieren kann.

Features:

  • Echtzeit-3D-Kampfsystem mit hunderten von verschiedenen Combos und Zaubersprüchen
  • Zahlreiche Minispiele und Herausforderungen auf Nebenschauplätzen
  • Flexible Entwicklungsmöglichkeiten für den gewählten Charakter und auch für die gesamte Storyline des Spiels
  • Bis zu 4 Spieler können sich gegenseitig im Kampf unterstützen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Gerade halte ich die US-Version von Tales of Symphonia in den Händen und - was soll ich sagen: Ich habe knapp 10 Stunden gespielt und es ist brilliant! Der Hammer!
Für mich ist es das RPG des Jahres 2003/2004 aus folgenden Gründen:
- Lang fesselnde Story
- es kommt keine Langeweile auf, großer Pluspunkt, denn auch Hobbyforscher werden hier gut bedient ;)
- toll gestaltete Charaktere
- knuffige, prachtvolle Grafik, ähnelt sehr dem Grandia 2 Stil.
- Meiner meinung nach sehr schöne Texte
- und eine grandiose Sprachausgabe (die jedoch selten zum Einsatz kommt , schade.)
- Riesige Welt, auch lange fesselnd
- Kochfeature
und das beste:
Ein supertolles Echtzeitkampfsystem! Am Anfang etwas hektisch, doch schnell gehen einem die Angriffe und Kombos in Fleisch und Blut über (für alle die Soul Calibur II kennen : genauso ein Kampfsystem ist es!) . Eigentlich gibt es keine Fruststellen und ich bin ein Mensch dem ein Spiel viel zu entdecken bieten muss und ich wurde vollends possitiv überrascht: so lange hat mich Nintendos kleiner Würfel lange nicht an den Bildschirm gefesselt!
Grafik: Sehr schön, sehr lobenswert: keine Japanografik, sondern normale Farben ^^ 4 1/2 Sterne
Sound : gefällt mir sehr gut, ich steh auf so mittelalterliches Gedudel, wird auch in der Schleife nicht nervig! 5 Sterne
Feeling : Saugt den Spieler ein! 4 1/2 Sterne
Dauerspass: Einfach WOW! 5 Sterne, wenns mehr gäbe...
Innovativ: manches ist natürlich Rollenspielaltag, 3 Sterne
Gesamt : 92 % ein SpitzenGame, hat sich die 5 Punkte wahrlich verdient!
Pflichtkauf für Cubebesitzter, aber auch für die anderen ;)
Kommentar 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Joerg Kuehling am 10. September 2004
Endlich mal ein RPG für den Cube das auch mal überzeugen kann!
Ich habe mir die US Version teuer importiert und muss sagen:
Das Spiel ist jeden Cent wert!
Es gibt zwar auch Schattenseiten, aber die positiven Aspekte überwiegen.
Zu den Contras:
- karge Weltkarte (Nur auf das Notwendigste beschränkt)
- zu Beginn des Spiels sehr chaotische Kämpfe
- zT wirre Story aber das is man von Nippon RPGs ja gewohnt ;)
- zT nervige Rätsel
Die Pros:
- wunderschöne Cel-Shading Grafik, super Effekte bei Zaubern und Special Moves
- tolles Intro
- erstklassiger Sound, spitzenmäßige Synchro (US Version)
- gute Steuerung
- atemberaubende, spannende Echtzeitkämpfe;(wenn man sich mit dem Kampfsystem angefreundet hat) die aber auch Genreytpisch pausiert werden können
- ein gutausgewogenes Zusammenspiel der Charaktere: Ein Draufgänger, ein Tollpatsch, ein Großmaul etc.
- Unison Attacks (Kombinierte Attacken zwischen den Chars)
- Auf der Weltkarte kann man überall Speichern
- Spannende Story mit vielen Wendungen (was aber auch verwirren kann siehe Contras)
- ein Kochsystem, welches den Chars erlaubt sich nach den Kämpfen zu heilen
Alles in allem ist es wirklich eines der besten RPGs die ich seit Square's Secret Of Mana auf einer Konsole spielen durfte.
An alle Fans von japanischen RPGs: ZUGREIFEN!
Kommentar 66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Drum herum:
Tales of Symphonia ist ein weiterer Teil, der leider recht unbekannten "Tales of" Serie von Namco. Das besondere an dieser Serie, die mir schon auf dem SuperNES auffiel, war eindeutig das Kampfsystem welches meiner Meinung nach einzigartig war. Es schien recht ungewöhnlich in einem japanischen Rollenspiel (wie Final Fantasy) ein Echtzeit-Aktion-Kampfsystem einzubauen. Wenn man jedoch bedenkt, das Namco für die bekanntesten Kampfspiele verantwortlich war (Tekken, Soul Calibur) scheint es nicht mehr so seltsam wenn Dinge aus schon bewährten Spielen mit einfließen. Aber genug drum herum geredet. Sehen wir uns die harten Fakten einmal an :)
Grafik:
Mann kann es mögen oder auch nicht. Der Comic-Look ist mit sicherheit wieder eine große Streitfrage. Ich persönlich halte den Comic-look in Tales of Symphonia nicht nur für einen der besten die ich gesehen habe, sondern auch für durchgehend passend. Auch die Gesichtsanimationen sind, zumindest für den Animefan in mir, sehr gelungen. Alles in allem wäre die Grafik ein echter Knüller, wäre da nicht die etwas weniger detailierte Weltkarte über die man aber, Gott sei Dank, ruhig hinweg sehen kann. Denn im Gegenzug wird man mit einer runden und flüßigen Framerate bei den Kämpfen und im Spiel belohnt (oder zu deutsch: keine häßlichen Ruckler).
Sound:
Auch soundtechnisch wird einiges geboten. Nicht nur dass die Spezialattacken in den Kämpfen alle komplett vertont sind, auch die wichtigsten Stellen im Spiel wurden perfekt (dank Sprachausgabe) in Szene gestellt. Leider ist auch in der deutschen Version die Sprachausgabe in englisch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Namco lässt wieder einmal einen neuen Teil der "Tales of..." Serie aus dem Sack. Diesmal landet er sogar hier im "PAL-Land" in den Regalen der Läden.
Zum Glück, denn die "Tales of..." RPGs gehören neben Größen wie FF und Co zu den wohl bekanntesten Rollenspielen die es gibt. Was diese RPG-Serie ausmacht ist das etwas "ungewöhnliche" Kampfsystem. Man Kämpft zwar Rundenbasiert kann sich aber zu jeder Zeit frei bewegen und so den gegnerischen Angriffen teils entkommen. Das Kämpfen selbst gestaltet sich dann wiederum als eine Art "Button-Masher". Hier kann der SPiele auf verschiedene Knöpfe diverse Aktionen legen, wie z.B. Zauber, Special Angriffe, etc. Klingt verwirrend, sieht für Zuschauer auch so aus, aber wenn man selbst hinter dem Pad sitzt hat man eigentlich alles immer Prima im Griff ^^
Grafisch hat sich bei diesem Teil auch sehr viel getan! Es ist nämlich der erste der Serie in 3D! Dennoch wurde der wunderschöne Cell-Stil beibehalten und somit wirkt das gesammte Spiel wie ein gigantischer Anime.
Ansonstenbleibt aber alles beim Alten. Eine Synchro die eher als "okay" zu bezeichnen ist (bin ja mal gespannt ob diese hier eingedeutscht wird), sehr liebenswerte Charaktere die einem sofort an`s Herz wachsen, viele Rätsel die von der Schwierigkeit sehr ausgeglichen sind und die typische "Tales of..."-Musik. Für Fans der Serie also ein absolutes "MUST HAVE" für alle anderen wohl auch denn dieses Spiel ist wohl, neben Skies of Arcadia, die einzige "wirkliche" RPG Perle für den Cube. Gut es gibt da noch PaperMario doch das ist kein RPG im eigentlichen Sinne.
Knuddelgrafik hin oder her, in dem SPiel geht es längst nicht ganz so knuffig zu wie man beim Anblick der Animecharaktere und deren großen Augen vielecht vermuten mag. Es ist also durchaus auch für ältere SPieler geeignet und ich kann es jedem nur an`s Herz legen.
1 Kommentar 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen