Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Dezember 2014
Als Besitzer der alten L810 haben wir uns die L830 als Nachfolgemodell angeschafft. Bei bis jetzt über 170 Bewertungen möchte ich mich daher nur auf den Direktvergleich beider Modelle beschränken. Vielleicht denkt der eine oder andere Besitzer eines älteren Modells ebenfalls über eine Neuanschaffung nach und fragt sich, welche Verbesserungen die L830 denn nun wirklich hat.

Optik/ Haptik:
Optisch sehen beide Kameras nahezu identisch aus. Auch die Bedienelemente liegen an vertrauter Stelle und liegen gut in der Hand. Lediglich der schwenkbare Monitor macht die Kamera einige Millimeter dicker. Wer bisher eine knapp sitzende Kameratasche hatte, wird daher vielleicht eine neue brauchen.

Bildqualität:
Mit beiden Kameras haben wir mit beiden Motivprogrammen zeitgleich identische Motive (Landschaften, Makro, Portrait usw. ) fotografiert. Beide Kameras haben 16 Megapixel, haben aber gleiche Motive (mit gleichen Motivprogrammen) unterschiedlich belichtet. Wirklich schlecht war keines der Bilder für eine Kamera dieser Preislage. Der Test ging insgesamt unentschieden aus.

Filmqualität:
Im Vergleich zur L810 hat die L830 nun FullHD. Das Zoomen während des Filmens ist nicht mehr ruckelnd, sondern weicher. Das hat uns gefallen. Beim Mikrofon gibt es keine Verbesserung. Sobald bei Freilandaufnahmen Wind aufkommt, sind Rauschgeräusche bei der Lage der Mikrofone unvermeidbar. Dieses Problem haben aber fast alle Kameras ohne externes Mikrofon.

Geschwindigkeit:
Hier kommt der riesige Vorteil der L830 zur Geltung. Im Vergleich zur L810 fährt das Objektiv beim Einschalten deutlich schneller aus, focussiert und zoomt schneller und die Auslöseverzögerung ist kaum noch vorhanden. Ein deutlicher Fortschritt. Wir waren begeistert. Bei gutem Licht sind sogar bei vollem Zoom vereinzelt brauchbare Freihandaufnahmen möglich.

Qualität:
Hier hoffe ich, daß auch die NIKON-Entwickler mitlesen und ich nur 4 Sterne vergebe !!! Der klapprige Batteriedeckel ist genauso besch... wie der vom Vorgängermodell und wird irgendwann kaputtgehen. Am Scharnier wird ein Kunststoffteil von der Kamera abspringen. So ist es uns nach gut 100 Batteriewechseln nach weniger als 2 Jahren Benutzung und ca. 25.000 Fotos mit der L810 ergangen und Reparatur bzw. Kulanz/ Garantie wurden uns seitens des Nikon-Reparaturdienstes verweigert. Liebe NIKON-Leute: warum habt ihr bei der ansonsten tollen Kamera dieses Detail so schlampig konstruiert?

Fazit:
Die neue COOLPIX L830 hat zum Vorgängermodell L810 deutlich zugelegt und der Kauf ist (bis auf die Sache mit dem bemängelten Batteriedeckel) lohnenswert. Besonders vorzuheben sind das schwenkbare Display und die verbesserte Geschwindigkeit, die eher Schnappschüsse zulässt.

Nach längerem Gebrauch werde ich wie bei der L810 nachberichten.

Weitere Infos könnt ihr in meiner Bewertung zur L810 lesen.
22 Kommentare| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2014
Als Einsteiger, aber talentierter Fotograf, eine super Kamera.

Wer mit Interesse und eben etwas Talent an diese Kamera geht, kann überrascht sein, was diese Kamera herausholt.
Hab hin und her geschwankt zwischen einer Spiegelreflexkamera oder eben dieser 'Bridgekamera'.

Ich bin froh, als erste Kamera diese gekauft zu haben. Natürlich noch kein Vergleich zu der Spiegelreflexkamera meines Bruders, der mit Stativ und 3 Objektiven hantiert.

Aber ich bewerte NICHT den Vergleich zu anderen Kameras, sondern das Preis-/Leistungsverhältnis DIESER Kamera.

Top! Danke!
5 Sterne. Fertig.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2017
Diese Kamera ist wirklich ein Hingucker. Und nicht nur das, sie macht auch gute Fotos und kleine Videos von ebenfalls guter Qualität. Sie ist schnell einsetzbar und hat viele Funktionen, die sehr nützlich sind. Auch das Überspielen der Fotos und Videos auf PC ist unkompliziert. Ich kann diese Kamera für den täglichen Gebrauch 100 % empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2014
Ich hatte zuerst eine Canon Powershot SX280 HS und war damit total unzufrieden (nicht bei Amazon gekauft). Daraufhin habe ich mir die Nikon Coolpix L830 gekauft und bin vollauf zufrieden (der erste
Gedanke ist immer der beste). Bilder, Menue einfach mit allem. Eine sehr gute Kamera fuer Einsteiger und Hobbyfotografen da die Automatikeinstellungen der Kamera alles uebernimmt. Diese Kamera kann ich nur weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2017
Das Gerät ist ok. Die Bilder verwackeln aber schnell. Wenn sich niemand bewegt und man eine ruhige Hand hat, ist das Gerät nur zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2015
Wir haben eine große Nikon D 5100 zuhause und wollten etwas kleineres für unterwegs...quasi für den Alltag. Die Entscheidung war die Richtige denn die Kamera ist leicht, handlich und macht gute Fotos. Wir sind super zufrieden. Lieferzeit wie immer spitze.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2015
habe mir diese Kamera bestellt und bin super überrascht also super preis /leistung. Jeder Klick super Bilder. Die Batterien halten relativ lange für Fotos anders bei Videoaufnahmen da sind diese schnell leer. Meine Meinung ganz klar Daumen hoch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Ich habe diese Nikon L830 jetzt mal 5 Tage lang getestet. Und ja, die ersten 4 Duracell MN1500 AA Alkaline Batterien sind schon verbraucht, aber nicht leer! Nur noch ca. 1,3 Volt restliche Spannung vorhanden und die Kamera lässt sich nicht mehr einschalten. Ich habe etwas 150 Fotos in allen möglichen Motiveprogrammen gemacht. Dabei waren ca.25 Foto mit Blitzlicht. Dann noch etwa 10 Minuten Videos in allen Motivprogrammen, die es gibt. Die Reichweite der wie ich meine, sehr guten Duracell Alkaline Batterien ist somit als gut zu bezeichnen. Wenn man nicht zoomt und keine Videos macht, sollten so mehr als 250 Fotos dabei zu machen sein.
Ich habe es auch mit "Müller-Power-NiMh-Akkus mit bis zu 3000 mAh versucht. Allerdings geht die Kamera damit erst garnicht an. Warum kann ich nicht sagen. Alles war voll geladen! Mit einem Batterietester habe ich die Akkus auch geprüft und es werden bei allen 4 Akkus 1,3 Volt angezeigt.
Die Handlichkeit der ca. 500 gramm schweren Kamera ist nach meiner Meinung, als gut zu bezeichnen. Ich bin allerdings ein Mann und habe sehr große Hände. Der Trageriemen ist sehr gut zu benutzen und somit hängt die Kamera immer vor dem Bauch, was sehr praktisch ist.
Die Qualität der Fotos ist als sehr gut zu bezeichnen. Ich habe fast alles verfügbaren Motivprogramme ausprobiert. Man kann sogar Feuerwerk in der Nacht aufnehmen, was ich aber nicht konnte, wegen dem fehlenden Feuerwerk. :-)
Die Porträt Fotos sind sehr gut geworden, auch Landschaftfotos kann man mit der Kamera sehr gute machen. Man sollte da verschiedene Einstellungen mal ausprobieren. Wer schlechte Fotos bekommt, der hat wohl was komplett falsch eingestellt.
Wichtig ist, den Mehrfeld-Autofocus ein zu stellen, sonst werden manche Fotos nur in der Mitte scharf und die Ränder sind dann sehr unscharf.
Der Zoom von bis zu 34-fach ist einfach der Hammer. Allerdings braucht man dann eine sehr ruhige Hand oder ein Stativ. Aber die Fotos sind auch dann noch sehr scharf und sehr ordentlich in der Qualität.
Zum Stromverbrauch noch ein Hinweis. In einer Rezession beklagt jemand den hohen Stromverbrauch. Dazu ein Tipp von einem anderen User, die teuren NiZn (Nickel-Zink) Akkus mit speziellem Ladegerät zu benutzen. Ich rate davon ab. Ein Test im Internet hat mich auch davon überzeugt, diese Akkus nicht zu verwenden. Die Haltbarkeit ist sehr sehr serh kurz und die Selbstentladung sehr sehr sehr hoch. Diese Technologie ist noch nicht ausgereift und man sollte sich dann doch lieber die Duracell AA Alkaline Batterien kaufen. Als Tipp: Bei Ebay kann man die Batterien auch in großen Mengen kaufen. So z.B. 20 Stück ab 7,90 Euro.
Das spart auch viel Geld und die Batterien halten auch sehr lange durch.
Das Display der Kamera hat eine Auflösung von 921.000 Pixeln, was sehr gut ist für so eine Kamera. Man kann damit auch die Fotos mit dem schnellen Bearbeitungsprogramm in der Kamera gut bearbeiten. Es ist auch ausreichend hell und ja auch schwenkbar.
Für mich die Note 4 Sterne, ein Stern Abzug wegen der nicht ganz zufriedenstellenden Akku/Batterie Ausdauer.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2015
Bin absolut begeistert von dieser Kamera! Ganz klare Kaufempfehlung ABER:

Man muss schon auf den Preis genau achten, da es sehr dubios ist wie Amazon-Händler mit dem Preis spielen!

Das Gerät neu und in Originalverpackung unausgepackt wird grundsätzlich mit €160 + Versand gehandelt und keinen Cent mehr!
...und das auch / besonders außerhalb von Amazon! (unbedingt mal googeln nach "Nikon L830")

Ich habe das Gerät bei Technik-Profis:de hier auf Amazon geholt und wurde nicht enttäuscht. Gerät zwar gebraucht (guter Zustand lt. Angebot) und dann noch €13 über den Neupreis, aber was ich bekommen habe kann sich sehen lassen:

Versand dauerte genau 5 Tage, Montag bestellt, Mittwoch versendet mit DPD (auf Anfrage mit Sendungsnummer) und heute (Freitag) geliefert.
Zustand (gebraucht): einziges Manko waren sehr leicht wegzubekommene Fettflecke aus der Objektiv-Linse (Mikrofasertuch) und minimaler Staub auf dem Display.

--- EMPFEHLE HIER DRINGEND EINE DISPLAYSCHUTZFOLIE MITZUKAUFEN ---

Zur Kamera: natürlich nicht genug für Geheimagenten oder Paparazzi, aber nah dran! 34x Zoom, getestet aus dem Küchenfenster raus: besser geht es nicht! Gestochen scharfe Bilder, 1A Kontrastverhältnis, was soll ich da großartig sagen?
Die ganzen Bewertungen vor mir und Tests im Internet lügen nicht, die Kamera ist wirklich der Hammer!

Drum gehe ich auf die Mängel etwas ein:

Manche behaupten, die Kamera "Piepst" bei Fokussieren... Das ist wohl der Bildstabilisator (VR/Hybrid). Es sind freischwebende Linsen, piepsen tuht es auch bei meiner L830, allerdings nur wenn der VR (Bildstabilisator) an ist und gezoomt ist und man an der Kamera wackelt (was bei Freihand nicht ausbleibt)... Dafür hat man aber super Bilder, wie gesagt 34x Zoom und nichts verwackelt, gestochen scharf!
Bei 34x Zoom und sehr flatterige Hand hört man ein ganz leises Piepen, aber eine Mücke im Anflug ist lauter.
Wo es stören könnte ist natürlich Video's. Aber da sollte man sowieso ein Stativ nehmen, da sonst der Film bein gucken nervt (unabhängig vom VR)

Eine sehr spannende Aufnahmeart ist auch "Sport": kurze Belichtungszeit und die Cam macht gleich mehrere Bilder hintereinander (kann man einstellen), Bildstabilisator und es verwackelt nix. Hat man den Sportmodus ausgewählt kann man bequem zwischen 5 Modis hin und herwechseln:
Automatik (die Cam guckt selber wie das Bild am besten kommt)
Einfachautomatik (für die ganz faulen oder wenn wenig Zeit ist, sofort knipsen, Rest macht Cam)
Sportmodus (natürlich auch andere Modis nach Bedarf wählbar, der zuletzt benutzte ist immer drin an der Menüstelle)
Smartportrait mit Lächelauslöser = sehr cool! Einfach nur Kamera rumdrehen und ein Lächeln löst den Auslöser aus
S0 ist irgendwie mit Effekten (Sepia, Schwarzweiß etc)
Motiv mit Motivprogrammen (muss ich noch testen)

Manche behaupten, bei Dämmerung ist sie nicht zu gebrauchen... Hmmmm.. Ich finde schon. Besser als jede Compactkamera, logisch weil Objektivgröße entscheidet über die Helligkeit/Kontrast und ist durch nix zu ersetzen. Aber zum Vergleich mit nem Megaobjektiv ist klar, dass es besseres gibt. Aber grob gesagt bei 10x Zoom noch etwa das Foto genau genauso hell wie (empfungen) wenn man direkt aufs Objekt guckt. Wenn man eine ruhige Hand hat kann man auch entsprechend einen Nachtmodus wählen, erhöht die Belichtungszeit, kann aber auch mehr verwackeln (Bewegungsunschärfe).

Stativ ist echt sehr zu empfehlen, vor allem darf man auch nicht vergessen dass 1/60 Grad also 0,017° (was schon schwierig ist zu halten) auf einer Distanz von 350m etwa einer Handbreite entspricht. Es gibt da ein günstiges Einsteigermodell für unter 20 Euro: Somikon Standfestes Mini-Stativ

Und zu empfehlen ist auch eine Speicherkarte: 30 Euro lohnen sich da für eine Samsung SDXC 64GB, weil der interne Speicher sehr schnell voll ist bei bester Auflösung.

Wer viel Videos macht (an die Youtuber): empfiehlt sich auch ein Netzteil, also das EH-67 oder kompatibeles. Was mit Akkubetrieb ist: werde den versuch mit Varta 2700 mAh starten, dazu das Standardvartaladegerät für 4x AA passt sogar in die Kamera-Tasche...

Was bei Technikprofis im Set dabei ist ist genau das was immer dabei ist:
Kamera, Objektivschutzdeckel mit Schlaufe, Trageriemen für Cam, 4x AA-Batterien (LR6), USB-Verbindungskabel, und (!) der Quick Start Guide / Schnellstart in En, De, Fr, Nl und It.

Also wer kein Benutzerhandbuch im Lieferumfang dabei hat: dann hat's der Händler wohl entnommen um es separat zu verkaufen ;-)
bei mir war's dabei, weil es zum Set gehört!
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
Ich habe sehr viel im Internet nach einer Kamera geguckt, die nicht allzu teuer ist. Es sollte keine High End Kamera sein, sondern eine für den Urlaub oder für zu Hause. Dann bin ich auf die Nikon Coolpix L830 gestoßen. Ich dachte, was kann man für knapp 200€ erwarten. Doch die positiven Bewertungen haben mich überzeugt.

Zu der Kamera habe ich noch weiter Komponenten bestellt:
- Amazon basics wiederaufladbare Batterien
- EBL Ladegerät
- Intercept Vantage TY-4 Bag (nicht bei Amazon gekauft)
- 16 GB Transcend Speicherkarte (ca. 4000 Fotos bei einer Auflösung von 4608x3456 und ca. 28 min Video bei einer Filmsequenz von 1080/25p)

Bei der Kamera werden folgende Sachen mitgeliefert:
- Trageriemen
- Schnellstartanleitung (sogar in Deutsch)
- Objektivdeckel + Band zum befestigen
- USB Kabel
- Batterien (nicht wiederaufladbar)

Als ich das Paket geöffnet hatte, war ich sehr erstaunt. Die Kamera sieht sehr edel und einfach klasse aus. Sie fühlt sich auch sehr gut an und liegt prima in der Hand. Die rechte Seite ist mit Rillen versehen, um nicht abzurutschen. Die Knöpfe sind sehr gut positioniert und lassen sich leicht drücken. Es gibt noch einen Blitz, den man manuell betätigen muss. Die Kamera hat zwei Zoomschalter. Einmal beim Auslöser und an der linken Seite. An der linken Seite ist auch der micro HDMI und der USB Anschluss.

Der erste Start: Speicherkarte und die mitgelieferten Batterien reingetan. Allerdings muss man vorsichtig sein, wenn man die "Klappe" wieder schließen will, um nichts abzubrechen oder ähnliches. Ist für mich jedoch kein negativ Punkt, da ich es nicht allzu oft öffne. Kamera eingeschaltet, Datum, Uhrzeit und Zeitzone eingestellt und schon kann man anfangen los zu knipsen. Die Kamera macht piep-Geräuscht, wenn man die Tasten betätigt. Für mich war das nervig, deswegen habe ich es ausgestellt. Das schwenkbare Display ist natürlich ein Highlight und sehr gut durchdacht. Bei den ersten Fotos dachte ich gleich: wow! Super scharf, sehr natürlich und der Auto - Fokus ist sehr schnell. Der Zoom ist bei dieser kleinen Kamera ein Traum. Sogar aus 50m Entfernung ist alles zu erkennen und sehr detailreich.

Ein Lob auch an die mitgelieferten Batterien. Habe in den drei Tagen schon 370 Fotos geschossen, sie sind immer noch voll (laut der Anzeige).

Es gibt auch ein extra Programm für diese Kamera, um am PC Fotos und Filme anzuzeigen, zu bearbeiten und zu teilen. Dieses Programm wird auch in der Schnellstartanleitung beschrieben. Das Programm ist für mich jetzt nicht so wichtig aber vielleicht für den einen oder anderen. Die Bilder kann man auf dem PC entweder per USB Kabel auf den PC ziehen oder man steckt die SDHC Speicherkarte in den PC (vorrausgesetzt natürch man hat ein Kartenlesegerät).

Wer eine super Kamera für kleines Geld sucht, ist hier bestens bedient. Man muss nichts groß einstellen, um loszulegen. Ich kann die Nikon Coolpix L830 nur empfehlen!
5/5 Sterne
review image review image review image review image review image review image
77 Kommentare| 233 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 166 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)