Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Nikon D800. Das Kamerahan... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Dein Buch
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 10 Bilder anzeigen

Nikon D800. Das Kamerahandbuch: Ihre Kamera im Praxiseinsatz (Galileo Design) Gebundene Ausgabe – 28. August 2012

4.1 von 5 Sternen 28 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 39,90
EUR 39,90 EUR 31,64
62 neu ab EUR 39,90 7 gebraucht ab EUR 31,64

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Nikon D800. Das Kamerahandbuch: Ihre Kamera im Praxiseinsatz (Galileo Design)
  • +
  • Nikon D 800: Das Buch zur Kamera
Gesamtpreis: EUR 71,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Sowohl inhaltlich als auch qualitativ überzeugend. Heike Jasper schreibt sehr verständlich, auch komplexe Sachverhalte können leicht nachvollzogen werden. Kaufempfehlung! (Nikon Fotografie-Forum)

Das Buch ist aus unserer Sicht für jeden empfehlenswert, der über eine D800 verfügt. Sehr hilfreich sind die farblich hervorgehobenen Textkästen mit kurzgehaltenen Hintergrundinformationen und Tipps. Die Autorin versteht es vorbildlich, Inhalte zu vermitteln. (prophoto-online.de)


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ich hatte mir das Buch von Heike Jasper durchgelesen und bin nicht wirklich begeistert. Sehr viel Grundlagenwissen, zu wenig über die D800 selbst und nicht unterhaltsamer als das Handbuch selbst.

Hier ein paar Zitate aus dem Buch und meine Meinung dazu.

Zitat Anfang (Seite 90) Um den Autofokus zu deaktivieren, müssen Sie den Hebel an der linken Seite der Nikon D800 auf M stellen. Dieser mechanische Schalter sorgt dafür, dass der Kameramotor den Objektivmotor antreiben
kann. Das Objektiv hat einen eigenen Schalter, den Sie ebenfalls auf M schieben sollten. Zitat Ende.

Soll das jetzt heißen, dass man auch AF-S Objektive mit beiden Schaltern auf M schalten muss wenn man manuell fokussieren will? Ich habe bislang meine AF-S Objektive nur am Objektiv auf M umgeschaltet.

Das Nikon-D800-Handbuch schreibt hierzu auf Seite 101:

Zitat Anfang:“ (Nikon-D800-Handbuch S.101)• AF-S-Objektive: Stellen Sie den Objektiv-Fokusmodusschalter auf M.
• AF-Objektive: Stellen Sie den Objektiv-Fokusmodusschalter (wenn vorhanden) und den Fokusschalter der Kamera auf M.“ Zitat Ende

Auf Seite 49 und Seite 146 befinden sich Grafiken, die die unterschiedlichen Größen der Sensorformate zeigen. Hier stimmen die Proportionen der DX und FX Bildfelder nicht. Ein DX-Bildfeld passt locker hochkant in ein FX-Bildfeld, hier nicht. In diesen beiden Grafiken ist das DX-Bildfeld zu groß.

Auf Seite 116 wird ein Bild gezeigt, auf dem ein roter Kreis einmontiert wurde. Der Text zum Bild lautet:“Das Feld, das die Belichtungsmessung der Nikon D800 bei der Spotmessung einbezieht“

Dieser Kreis ist aber nur rund ein Zehntel der Bildhöhe groß. Das würde eine Spotmessung mit rund 0.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das war rausgeschmissen Geld!

Meine Erwartung, spezifische Hinweise zu individuellen Handhabung und Eigenheiten der D800 kennen zu lernen, wurden mehr als enttäuscht.

Wenn ich ein Buch zur theoretischen Fotografie benötigt hätte (wäre mir Andreas Feininger, wenn auch alt, lieber): Seitenlange Exkurse zur optischen Theorie, die fast nie einen direkten Bezug zur Kamera haben, sind langweilig und ermüdend.

Hier und da hatte man den Eindruck, dass man mit copy und paste D700 zur D800 mutiert hat. Zumindest mehr als die Hälfte der verstreuten Fotos stammen aus der D700. Nur, wo es sich wohl überhaupt nicht vermeiden ließ wurden besondere Eigenheiten erwähnt. Gerne die hohe Megapixelzahl.

Ich bin so wütend, dass beinahe eine Rezension Kapitel für Kapitel geschriebne hätte, aber das wär zuviel der Ehre gewesen.

Ich ärgere mich, die 40€ hätte ich besser investieren können. Und mein Ärger ist noch nicht verflogen.

Wer wirklich was zur Kamera wissen will und gewiss sein möchte, dass der Autor sich mit Der Kamera auseinander gesetzt hat, dann soll zu "Nikon D800: Das Buch zur Kamera von Benno Hessler" greifen, das ist zwar dünner, dafür aber sehr, sehr informativ und außerdem noch billiger.
9 Kommentare 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
„Das Kamerahandbuch Nikon D800 – Ihre Kamera im Praxiseinsatz“. So lautet der Titel des ersten Buches in meinem Besitz, das speziell nur einer Kamera – nämlich der Nikon D800 - gewidmet ist.

Nun, damit ist dies auch meine erste Buchrezension eines Kamerabuches und ich war gespannt, was mich erwarten würde. Bekommen hatte ich das Buch zur D800 über eine Aktion des Nikon Fotografie Forums in Kooperation mit dem Rheinwerk-Verlag, der zum Erscheinungsdatum des Werkes noch als Galileo Design firmierte. Gegen Zusendung eines kostenlosen Exemplares wurde um eine aussagekräftige Rezension gebeten. Ich bemühe mich, diesem Wunsch im Folgenden nachzukommen.

Nachdem die D800 seit ihrem Erscheinungstag im März 2012 in meinem Besitz ist und ich bis heute (Juni 2015) kein einziges Mal das Kamerahandbuch in den Fingern hatte, war ich neugierig, was ein solches Werk mir an Neuheiten und Einsichten zu meiner Kamera liefern würde.
Insbesondere hat es mich interessiert, ob es ein neutraler Ratgeber oder ein vom Hersteller gesponsortes Marketingbuch sein würde. Diese Frage kann ich mittlerweile guten Gewissens beantworten: Bei dem Buch von Heike Jasper handelt es sich durchaus um einen neutralen, nicht schön gefärbten Ratgeber zur Kamera, auch wenn die Autorin zertifizierte Trainerin der Nikon School ist.

Zu meinem Hintergrund: Ich fotografiere seit ca. 30 Jahren. Immer mit Nikon und seit ca. 20 Jahren im Schwerpunkt Menschen. Ab und an gönne ich mir aber auch Ausflüge in die Landschaftsfotografie. Im digitalen Zeitalter habe ich bisher mit D100, D200, D300, D3 und D800 gearbeitet. Daher waren und sind mir die Funktionen der 3-stelligen Nikon Bodies auch recht vertraut.

Aber der Reihe nach.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die Nikon D800 war für mich der Grund, das Lager zu wechseln, nachdem ich etliche Jahre lang zuerst mit Canon analog und anschließend mit Canon digital fotografiert habe. Um mir den Umstieg zu erleichtern und mich besser als es das Nikon-Benutzerhandbuch erlaubt in das Nikon-Bedienkonzept einzufinden, habe ich mir aufgrund der Vorschusslorbeeren, die ihm vorauseilen und der Reputation des Verlags dieses Buch gekauft.

Das hätte ich besser bleiben lassen. Frau Jasper reiht Belanglosigkeit an Belanglosigkeit, schreibt über die Bedienung kaum was über das Nikon-eigene Handbuch hinausgeht. Die Beispielfotos zeigen nicht, was sie eigentlich beabsichtigt, Beispiel S. 32 oben: Was ist jetzt eigentlich der Unterschied zwischen den drei Ausschnitten? Ich sehe keinen. Auch mit Brille nicht.

Lichtteilchen heißen "Photonen". Das weiß jeder, außer Frau Jasper. Auf Seite 98 schreibt sie "Lichtmoleküle". Auf Seite 104 schreibt sie, bei Auto-ISO würde der von der Kamera gewählte ISO-Wert nicht angezeigt, obwohl sie noch ein paar Seiten vorher eine Individualfunktion beschreibt, wie das doch geht. Als sie dann auf Seite 104 noch von "Lichtelektronen" schreibt, habe ich das Buch in die Ecke gefeuert. Ich rühre es garantiert nicht mehr an, selten habe ich mich über ein Buch so geärgert wie über dieses.

Es ist wohl mit heißer Nadel gestrickt auf den Markt geworfen worden, um schneller als die Konkurrenz zu sein. Tiefgang und Korrektheit bleiben dabei auf der Strecke. Schade.
1 Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen