Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
340
4,6 von 5 Sternen
Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,8D Objektiv (52mm Filtergewinde)
Größe: 50mm 1:1,8D|Ändern
Preis:118,73 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 11. April 2017
A camera lent that you MUST have, especially if you can pay it 140eur :)) I already have a Tamron 17-50 2.8, and the difference between f1.8 and f2.8 is really evident. Moreover is superlight, and transform the way you bring your camera. Quality/price over 10 stars
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2016
Ich habe das Objektiv zusammen mit der Nikon D3300 gekauft um einen Fotokurs an der Universität zu machen.

Das Einsetzen des Objektivs funktioniert einwandfrei, weißer Punkt auf weißer Punkt und dann mit leichtem Kraftaufwand drehen.

Wenn man, wie ich, an die Weitwinkelobjektive der Smartphonekameras oder auch normaler Digitalkameras gewöhnt ist, stellt das 50mm Objektiv anfangs eine Herausforderung da, weil man sehr wenig aufs Bild bekommt. Dafür ist dann aber auch keine unschöne Verzerrung an den Bildrändern zu sehen.

Dadurch, dass das Objektiv so kurz ist, ist die Lichdurchlässigkeit sehr hoch und auch in etwas dunkleren Umgebung benutze ich selten einen Iso Wert über 200.
Ich kann mit der D3300 nur den manuellen Fokus nutzen. Eigentlich stört das manuelle Fokussieren nicht sonderlich, außer man möchte einen Schnappschuss von Tieren o.Ä. machen, weil der perfekte Zeitpunkt verstreicht, bevor man scharfgestellt hat. Der Vorteil des manuellen Fokussierens ist, dass man bei der Komposition immer über dem Schärfepunkt nachdenken muss und der Fotograf absolute Kontrolle hat.

Mechanisch funktioniert alles tadellos. Das gesamte Objektiv ist aus Plastik, was mich aber überhaupt nicht stört, weil es sehr viel leichter ist, als die etwas älteren Metallalternativen.

Für mich war dieses kleine, handliche Objektiv genau der richtige Startpunkt um mich mit der Spiegelreflexkamera und der Fotografie auseinanderzusetzen.

Ich habe ein paar Fotos angehängt, allerdings sollte beachtet werden, dass ich kein Fotograf, sondern nur ein Mensch mit Kamera bin.
review image review image review image review image review image review image
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2009
Auch ich war einer der Vielen, der mit zwei schicken Zooms alle benötigten Brennweiten abdeckte und faul mit einem Dreh den richtigen Ausschnitt gefunden hat. Mit dieser Festbrennweite gehe ich jetzt wieder mehr zu Fuß - eben so lange, bis ich den richtigen Ausschnitt gefunden habe. Der Weg lohnt sich (und ist gesund), denn die Ergebnisse sind deutlich besser als mit meinen teuren Nikon Zooms. Vor allem die Lichtstärke begeistert. Wenn mein Zoom eine offene Blende verlangt und dann gerade noch 1/60 Belichtung schafft, habe ich hier die freie gestalterische Wahl.

Zu diesem Preis ist das Objektiv hervorragend. Für D40/60 Nutzer bedeutet es allerdings den Verzicht auf den Autofokus.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2016
Habe das Objektiv kurzentschlossen aufgrund des verlockenden Preises gekauft. Ich habe bereits eine vorhandene analoge Linse mit manuellem Fokus in dieser Kategorie und wollte zusätzlich ein FB Objektiv mit Autofokus beschaffen. Das Objektiv kam abolut neu in unbeschädigter Verpackung an. Lieferzeit war ca. drei Tage. Bis hierhin schon mal volle Punktzahl.
Ich habe das Objektiv gleich ausgepackt und an die Nikon D7000 montiert. Da die D7000 einen integrierten Motor für ältere AF Objektive besitzt kann dieses Objektiv auch problemlos verwendet werden.

Ein Hinweis an alle Nikon Benutzer: Bitte vergleicht VOR dem Kauf Euer Kamera Modell mit der Nikon Kompatibilitätsliste.

Ich habe mal zwei Bilder hochgeladen die bei gleicher Einstellung ( Blende 1.8) aber unterschiedlicher Entfernung den Effekt der Unschärfe an meinem Kater zeigt. Durch die sehr geringe Tiefenschärfe sind die Schnurrhaare in der Nahaufnahme bereits unscharf.

Erste Aufnahmen mit dem neuen Objektiv zeigen eine sehr gute Bildqualität auch bei offener Blende (1.8) und eine gute Detailschärfe. Der AF ist schnell und sitzt ohne Korrektur perfekt. Man kann herrlich Objekte, zB. Blüten in einem Blumenstrauß, oder das Gesicht einer Katze freistellen. Bei der hohen Lichtstärke ist das Objektiv perfekt für Innenräume geeignet. Hier muss man natürlich beachten dass z.B. Personengruppen mit einer 1.8er Blende niemals komplett scharf abgebildet werden können. Hier kommt man dann doch nicht um Blitzeinsatz und Abblenden herum.

Das Obektiv ist direkt in den Fotorucksack gewandert und wird ein ständiger Begleiter sein.

Es ist natürlich selbstverständlich dass eine Folgekamera ebenfalls den internen AF-Motor haben muss.Sollte ich die D7000 ablösen kommt im DX Bereich z.B. die D7100 in Frage.
review image review image review image
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2010
Das Nikkor AF 50mm 1.8D .... ein gutes Preis-Leistungsverhältnis .
Die Lichtstärke ist überzeugend , die Qualität der Bilder mit einer Nikon D90 ganz gut .
Allerdings ist mir verstärtes Bildrauschen bei wenig Licht aufgefallen , welches ich bei anderen Objektiven bei größt möglicher Blende in dieser Stärke nicht beobachten konnte .
Das Kitobjektiv 18-105 zeigt da bei größter Blende bessere Bildqualität .

Das Objektiv ist in der Größe im Vergleich zu anderen Objektiven fast als niedlich zu bezeichnen und dafür ist es schön leicht . Die Verarbeitung ist solide (typisch Nikkor halt)

Ich kann dieses Objektiv empfehlen , wenn man etwas Lichtstarkes benötigt aber seinen Geldbeutel etwas schonen möchte . Wer hohe Ansprüche an die Bildqualität hat , sollte da lieber mehr Geld für ausgeben.
88 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2008
Wer bei vorhandenem Licht aufnahmen machen will, für den ist dieses Objektiv ein totaler Traum. Wenn man dann noch ein wenig an der ISO Schraube dreht, gelingen selbst kurz nach Sonnenuntergang in geschlossenen Räumen Portraits, ohne dass irgend eine künstliche Lichtquelle eingesetzt wird. Einfach genial.
Einige beschweren sich über geringe Schärf bei Blende 1.4. Dieser Einwand gilt jedoch für alle weit geöffneten Objektive. Bei der Portraitfotographie ist eine sehr geringe Tiefenschärfe jedoch häufig gewünscht und deshalb lässt sich Blende 1.4 auch gut einsetzen. Wenn einige Teile des Gesichts weicher abgebildet werden, ist häufig von Vorteil, wenn man das 'Objekt' vorher nicht geschminkt hat (Bartstoppel, Pickel, Sommersprossen, etc.). Abblenden kann man immer noch, und dann ist die Schärfe der Aufnahmen beeindruckend.
Zu erwähnen ist noch, dass Nikon ein vergleichbares Objektiv (50 mm, 1.8) anbietet. Ob sich der Mehrpreis für dieses Objektiv lohnt, muss jeder selbst entscheiden, aber anscheinend bereut keiner den Kauf des teureren (und wohl auch von der Haptik besseren) Objektivs.
Ich bin mit dem Objektiv einfach nur zufrieden.
1010 Kommentare| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2016
... sollten hier zuschlagen!

Ich bin zwar kein Profi, aber ich erkenne ein schönes Bild wenn ich es sehe und in Verbindung mit meiner Nikon D3300 entstehen mit dem Nikon AF 50mm sehr schöne Bilder.

Die Verarbeitung ist gut, es ist leicht und handlich. Geliefert wird das ganze gut verpackt und eingeschweißt, so dass man keine Probleme mit Staub etc haben sollte.

Dass das Objektiv ohne Autofokus ist, stört mich relativ wenig, besonders als Anfänger lernt man so worauf es ankommt wenn man ein scharfes Bild haben will. Ausserdem kann man so leichter mit dem Bokeh spielen.

Viel mehr kann ich dazu garnicht sagen, da eh das meiste schon von anderen benannt wurde. Ich jedenfalls bin zufrieden und kann eine klare Kaufempfehlung aussprechen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 14. Juni 2013
Fotografiere mit diesem kleinen Normalobjektiv inzwischen seit mehr als 3 Jahren ohne irgendwelche Probleme oder Auffälligkeiten.
Anfangs noch besonders mit offener Blende an der Nikon D70s bei Portraits verwendet, um eine angenehme Unschärfe im Hintergrund zu erzeugen, wird es inzwischen auch an der D700 abgeblendet bei Passfotos oder per Retroadapter als günstiges Makro eingesetzt.

Abgeblendet ist die Schärfe einsame Spitze und auch offen überzeugt die preiswerte Linse in allen Bereichen. Zwar sind bei 100%-Ansicht Konturen nicht absolut scharf, bieten aber besonders in der People-Fotografie für den Preis eine Leistung, die preislich vergleichbare Objektive kaum liefern können.
Da es auch kleinbildtauglich (D700, D600, D800) ist, steht es einem nicht einmal beim Wechsel in die höhere Liga im Weg. Ich nutze es z.B. jetzt immer noch gerne an der D700, wenn ich einen dem menschlichen Auge sehr ähnlichen Bildwinkel erhalten möchte und nicht auf wahnsinnig schnelle Fokussierung angewiesen bin. Aufgrund der leichten und kleinen Kunststoffkonstruktion ist es des Weiteren ein mobiler Allrounder, wenn man keine größeren Zooms verwenden möchte und auf Lichtstärke angewiesen ist.

Da mich das simple Objektiv damals beim Erlernen der Fotografie wunderbar unterstützte, empfehle ich es auch heute noch besonders Einsteigern, die eine spezielle Bildwirkung (unscharfer Hintergrund) erhalten möchten, die mit den Standard-Zooms (18-55mm, etc) nicht möglich ist.
Erwähnenswert ist natürlich, dass das Produkt keinen eigenen Autofokusmotor beinhaltet und dadurch nur an Kameras eingesetzt werden sollte, die einen solchen besitzen.
Ein manueller Fokus wäre aber natürlich auch möglich. Dieser ist leichtgängig und zum Beispiel beim Filmen gut und sicher zu bedienen.
Wer aber rein manuell arbeiten möchte, sollte vielleicht doch auf eine Linse ausweichen, die einen breiteren Fokusring besitzt, der nicht dafür sorgt, dass die eigenen Finger schnell mal im Bild sind.

Folgende Kameras besitzen einen eigenen Motor
und können mit dem Nikkor automatisch fokussieren:

- D50
- D70, D70s
- D80, D90
- D100, D200, D300, D300s
- D600, D610, D700, D750, D800, D810
- D7000, D7100, D7200
- D1, D1H, D1X
- D2H, D2Hs, D2X, D2Xs
- D3, D3s, D3x
- D4, D4s

Mit den "kleineren" Modellen (D3100, D5100, etc.) sollte man dann auf das "AF-S"-Modell ausweichen, das bereits einen eigenen Motor beinhaltet und auch optisch etwas verbessert wurde.

Sollten noch Fragen oder Anmerkungen auftauchen, beantworte ich diese gerne in den Kommentaren.
22 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2016
Lichtstark, leicht, kompakt, bewährt. 50mm Festbrennweite zum günstigen Preis. Sehr gut geeignet, wenn es auf Licht oder kurze Schärfentiefe ankommt, z.B. bei Portrait- oder Konzertfotografie.
Meiner Erfahrung nach ist es zwar bei f1.8 nicht 100%ig scharf, allerdings dafür ab f4.0 auf den Pixel (getestet mit einer D7000). Außerdem hat es ein recht ansprechendes Bokeh.
Kurz: Nichts geht über Festbrennweiten, 50mm sind da ein muss, und diese Rolle erfüllt es perfekt. Der Preis spricht für sich. Gegenüber z.B. dem 50mm/1.4 Nikkor war kein Nachteil erkennbar.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2013
Die Sendung geht zwar zurück, da mit dem Paket beim Versand offenbar ein Missgeschick passierte - konnte das Objektiv aber nach Autorisierung durch den Händler testen und war von der optischen Leistung beeindruckt.
Angenehme, gute Schärfe bei Offenblende (da allerdings etwas unruhiges Bokeh vor allem in den helleren Bereichen), sehr scharf ab 2.8 bis 8. Auch ganz abgeblendet sehr gute Resultate.

Nikon D5000, 5100, 5200 etc... Besitzer werden wissen, dass das Objektiv an diesen Kameras nur mit manuellem Focus zu nutzen ist - ist aber kein Problem, da die elektronische Scharfstellhilfe zumindest bei der Nikon D 5100 ausgezeichnet und verlässlich funktioniert.

Nachtrag: Vielleicht ein Vergleich zum 50mm 1.8.G - Ojektiv: Auch das ist eine gute, scharfe Festbrennweite - allerdings halte ich sie bei Blenden bis 2.8 für deutlich, weiter abgeblendet für geringfügig schwächer als die ältere D-Version - nur bei ganz kleinen Blenden (f 14-22) erschien sie mir gleichwertig oder sogar besser. Dafür funktioniert der Autofokus des G-Objektivs bei der 5100D sehr gut, schnell und genau, es macht einen etwas robusteren, solideren Eindruck und die Hintergrundunschärfe ist bei Offenblende sehr ruhig und angenehm. Trotzdem: wer auf Autofokus verzichten kann, oder das Objektiv mit Zwischenringen für Makro-Fotographie nutzen will (wo ohnehin meist nur manuelles Fokussieren in Frage kommt) hat mit dem 50 mm 1.8 D ein extrem scharfes Billigglas in Händen!

Noch ein Wort zur Benutzung des Objektivs mit Zwischenringen für Makro Aufnahmen. 50 mm sind etwas kurz, aber für Gelegenheits-Makro-Fotographen ist eine Kombination dieses Objektivs mit Automatik-Zwischenringen durchaus eine Überlegung wert. Die Möglichkeiten eines echten Makros erreicht man damit nicht, aber man kann mit etwas Übung sehr gute Ergebnisse erzielen und hat eine Menge Geld erspart.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 113 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)