Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 7,55
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Nightly Disease Import

4.6 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
The Nightly Disease - Deluxe Edition
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 23. März 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 55,90 EUR 7,55
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 55,90 10 gebraucht ab EUR 7,55 1 Sammlerstück(e) ab EUR 29,90

Hinweise und Aktionen


Madrugada-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Audio CD (23. März 2001)
  • Erscheinungsdatum: 1. März 2001
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Other (EMI)
  • ASIN: B00005A0RT
  • Weitere Ausgaben: Audio CD |  Vinyl |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 122.486 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Black Mambo
  2. Step Into This Room And Dance For Me
  3. Nightly Disease [Part II]
  4. Lucy One
  5. Hands Up - I Love You
  6. A Deadend Mind
  7. The Frontman
  8. We Are Go
  9. Into Heartbeats
  10. Sister
  11. Two Black Bones
  12. Only When You're Gone

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der norwegischen Rockband Madrugada gelingt es mit ihrem neuen Album The Nightly Disease tatsächlich, den Vorgänger Industrial Silence noch zu übertrumpfen. Was für ein Auftakt mit "Black Mambo"! Der bewährte, effektvolle Rockabilly-Hall auf den Gitarren schafft weite, leere Räume für Paranoia, Isolation und Angst, rückt die ausdrucksstarke Baritonstimme von Sivert Hoyem prägnant in den Vordergrund. Der eigenständige Sound der Band ist inzwischen Fakt, auch wenn Sänger Sivert weiterhin Anleihen bei Jim Morrison, aber auch Leonard Cohen bei "Step Into This Room" oder Iggy Pop und anderen bösen Buben fürs Titelstück macht.

Dies ist ein wüstes, diabolisches Feuerwerk, das in den alarmierenden Gitarren-Dauerakkord von "Lucy One" mündet, ein kompaktes, energetisches Stück, das an den Nerven zerrt und an den Grundfesten rüttelt. Hier grüßen New Yorker New Wave-Bands der 80er wie Television, und auf "Two Black Bones" untermalen die messerscharfen Gitarrenakkorde den Cowboy-Showdown. Neben kraftvollen, wuchtigen und mächtigen Losrockern wie "Frontman" und "We Are Go" überzeugen auch Liebeslieder wie "Hands Up, I Love You", und die mysteriösen bis traurigen Balladen "Sister" und "Only When You're Gone" rundum. Die stringente Kargheit der Arrangements verstärkt die skandinavische Schwermut der Musik und ihre nordische Schönheit. --Ingeborg Schober

Rezension

Madrugada kommen aus Norwegen. In Norwegen fehlt es an Wüste. Also machen Madrugada Musik für die fehlende Wüste in Norwegen. Eine nicht gerade exakt logische, aber durchaus berechtigte Schlussfolgerung, denn der mit dem ‘99er-Debüt „Industrial Silence“ gelungen eingeschlagene Pfad irgendwo zwischen Tito & Tarantula und Calexico windet sich weiter durch die Dünen. Haben die vier Rocknordlichter ihren Einstand noch eigenhändig um die Ecke in Oslo produziert, wurden für den Nachfolger bereits die Waterfront Studios in Hoboken, New Jersey gebucht, und für das Mastering konnte kein Geringerer als Greg Calbi verpflichtet werden; seine Feinschliffkünste brachten ja auch den aktuellen Alben von Yo La Tengo, Mercury Rev und - ganz frisch - Stephen Malkmus das zarte Funkeln. Der Aufwand hat sich gelohnt. Die neuen Songs erzeugen mit bemerkenswerten Melodien und ausgedehnter Instrumentierung einen wahren Sandsturm, in dessen Mittelpunkt Sivert Høyems außergewöhnlicher Gesang adäquat zur Geltung kommt. Apropos, dem ständigen Vergleich mit dem Timbre Nick Caves sollte fürs erste ein Ende gesetzt werden - das aber nur auf Widerruf, schließlich ist Høyem erst Mitte Zwanzig ...

Judith Platz / Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de -- INTRO


Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 19 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 2. April 2001
Format: Audio CD
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2001
Format: Audio CD
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2001
Format: Audio CD
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAME VINE-PRODUKTTESTERam 29. März 2003
Format: Audio CD
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2002
Format: Audio CD
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?

Die neuesten Kundenrezensionen


Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: Schuhe

Ähnliche Artikel finden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?