Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Nigga Please ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 17,29
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: skyvo-direct
In den Einkaufswagen
EUR 17,83
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: westworld-
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 13,99

Nigga Please

4.1 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Preis: EUR 19,00 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 20. September 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 19,00
EUR 13,26 EUR 0,21
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
21 neu ab EUR 13,26 13 gebraucht ab EUR 0,21

Hinweise und Aktionen


Ol Dirty Bastard-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Nigga Please
  • +
  • Return To The 36 Chambers: The Dirty Version
  • +
  • Enter The Wu-Tang - 36 Chambers [EXPLICIT LYRICS]
Gesamtpreis: EUR 36,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (20. September 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Elektra (Warner)
  • ASIN: B00000K3GK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 70.633 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
2
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
3
30
3:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
4
30
3:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
6
30
2:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
7
30
4:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
8
30
2:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
9
30
3:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
10
30
2:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
11
30
4:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
12
30
4:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
13
30
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Nigga Please

Amazon.de

Was bedeuten schon solche Kleinigkeiten wie Geisteskrankheit, Drogensucht oder eine Verbrecherkarriere, wenn man ein Star werden will. Tatsache ist, daß solche kleinen Ausrutscher, geschickt eingesetzt, einen sogar erst recht nach oben bringen können. Siehe Ol' Dirty Bastard. Obwohl er schon seit Jahren fast Stammgast bei der Brooklyner Kripo ist, ließ er sich durch diese kleinen Meinungsverschiedenheiten mit den Staatsdienern nie bei seinen Vorstößen in andere Berufszweige stören. Desgleichen kann ihn auch die zugegebenermaßen ungünstige Eigenschaft, völlig seinen Verstand verloren zu haben, nicht daran hindern, weiter an seiner musikalischen Laufbahn zu arbeiten. Niemals, mann. Denn Bastard weiß, daß die Leute nur zu gern ein Drogenwrack anschauen, also bekommen sie ein Drogenwrack geboten. Zum Glück für alle Beteiligten ist ODBs zweite Solo-CD mehr als nur das Produkt schlechter mentaler Verfassung und einer zweifelhaften Mischung halluzinogener Substanzen -- sie ist witzig wie nur irgendetwas und eine der überragendsten Rap-Platten aller Zeiten. Okay, ODBs drogenumnebelte, geistig umnachtete Ergüsse und sein weggetretenes Geplapper verlieren irgendwann auch etwas an Reiz, aber vorher bringen Tracks wie das streicherlastige "I Can't Wait" -- in dem Dirty Eskimos, Marines und sich selber anbrüllt -- und eine schwankende Coverversion von Rick James' "Cold Blooded" das Zwerchfell zum Platzen. Titel wie "I Want P***y" und "You Don't Wanna F**k With Me" sagen so ziemlich alles: Es gibt von diesem Album keine zensierte Version, die müßte nämlich leer sein. Doch sobald man seine Bedenken hinsichtlich der "Political Correctness" einmal beiseite legt (was ziemlich leicht ist, da Dirty seine Beleidigungen und Flüche jedem mit gleicher Präzision zuteil werden läßt) und sich einfach auf den Beat solcher Spitzenmusiker wie den Neptunes, Irv Gotti, und Wu-Mitglied RZA einläßt, wird man an Nigga Please sogar Gefallen finden. In einer Zeit, in der nur jugendfreie, klinisch saubere Gangster und radiofreundliche Partyhymnen gefragt sind, hat ODB eine Platte abgeliefert, die Eltern Alpträume, Hip-Hop-Fans hingegen den Gipfel des Glücks beschert. --Amy Linden

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 28. Juni 2000
Format: Audio CD
Der kranke Wirrkopf Ol' Dirty Bastard (ODB) des Wu-Tang Clan erregte in den letzten Jahren durch seine zahlreichen Gerichtstermine und Delikte das Aufsehen der Öffentlichkeit. Die musikalischen Sahneauftritte hielten sich in Grenzen: Die exquisiten Singles "Ghetto Supastar" (mit Pras) oder "Shining Star" (mit Sunz Of Man) sowie seine Guest-Vocals auf den Alben einiger HipHop-Kollegen kennt trotzdem jeder Rap-Fan. Russel Jones hat es nun also doch nach fünfjähriger Solo-Album-Abstinenz geschafft, seinen zweiten Longplayer nach dem durchgeknallten Debüt "Return To The 36 Chambers: The Dirty Version" vorzulegen. Der Nachfolger trägt den fordernden und expliziten Titel "Nigga Please". ODB verzichtet nahezu völlig auf die Unterstützung des Wu-Tang Clans. Ausnahmen bilden nur die von RZA, True Master und Buddah Monk produzierten Stücke. Als Feature-Artists finden sich Kelis, Lil' Mo, US-Starkomiker Chris Rock und die mit dem Wu-Tang Clan befreundeten LA The Darkman, 12 O'Clock und Shorty Shit Stain auf der Scheibe wieder. Was erwartet den Hörer vom Bastard? Titel wie "I Want Pussy", "Gettin' High" oder "Got Your Money" lassen grob erahnen um was es geht. Brabbelnd, stotternd und sabbernd erreichen uns seine Texte. Abwechselnd rappt, singt - naja, richtiges "singen" hört sich wohl anders an - und kreischt der verrückte Big Baby Jesus und gibt uns einen Einblick in seine abgedrehte Welt. Auf 13 Tracks und über knapp 48 Minuten Spielzeit unterhält der Publikumssüchtige, dem die "15 minutes of fame" bei weitem nicht genügen, seine Fans.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Rubber Soul am 2. Februar 2016
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das Album habe ich bereits zu release besessen und leider irgendwann verlegt. Ganz klare 5 Sterne für die Platte! Ein absoluter Klassiker.
Ein Stern vergebe ich, weil die Version, die ich hier über den Marktplatz erstanden habe lieblos geschnitten ist. Auf das Album haben es nunmal einige zotige Wörter geschafft (Wer hätte das bei dem Titel erwarten können). Jeder Kraftausdruck wurde weggeschnitten. Die CD ist verstümmelt, ich mache mich auf die Suche nach der korrekten Version.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der Mensch hat einfach das gemacht was er machen wollte und es war bzw. ist ihm wohl verdammt egal was andere Leute davon halten. Es ist halt keine typische WuTang Platte, mit ruffen Beats, düsteren Samples usw. dabei rausgekommen, sondern ein total exzentrisches Album mit eher funkigen und tanzbaren Sounds auf dem ODB das rüberbringt was in seinem Kopf vorgeht und das ist durchaus ziemlich krank. Wenn das jemanden stört hat er wohl zu wenig Verständnis für Musik, ich finde es stark, endlich mal ein Album was mich überrascht hat. Ich war einfach zu sehr auf dem Return To the 36 Chambers Style festgefahren. Wenn du echt krassen HipHop suchst, musst du diese Platte kaufen, den wenn sich ein Typ mit einem echt krassen Bewußtsein seine kranken Gedanken von der Seele schreit, sollte man das schon mal gehört haben.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 4. Dezember 2001
Format: Audio CD
Als ich dieses Album zum ersten mal gehört habe da
dachte ich nur eins GENIAL . Trotz zahlreicher Gerichtsverhandlungen unerlaubten Waffenbesitzes
und Spektakulären Fluchten hatte dieses Genie immer noch die Zeit ein derat einzigartiges Album zu produzieren .Es ist schon fast unheimlich wie dieser Mann die Reime und die Beats rüberbringt.
Er ist vom FBI beschattet von den Cops gehast und
von seinen Fans gerliebt ,GENIAL oder VERRÜCKT er
steht kurz vor der schwelle des wahnsinns und doch
ein Genie des RAP`S das zeigt er auch erneut an diesem Album deswegen garnicht lange überlegt ab damit in den `EINKAUFSWAGEN`
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nach dem sensationellen Erfolg mit "Wu-Tang Forver" aus 1997 folgte eine zweite Welle an Solo-Veröffentlichungen der Clan Mitglieder. Auch Ol' Dirty Bastard brachte in dieser Phase, sprich 1999, sein zweites und damit letztes richtiges Album auf den Markt. Ähnlich wie die Kollegen lies er für "Nigga Please" nicht erneut ausschließlich The RZA und True Master an die Regler, sondern verpflichtete die damals aufstrebenden Neptunes, die damals einen frischen Wind ins Game brachten, aber auch einen Irv Gotti, der 1998/99 DMX und Ja Rule zu Megastars gemacht hatte. Natürlich durften aber auch wieder die Wu-Producer zeigen, was sie so drauf hatten. Als Gäste treten Kelis und Lil' Mo auf, ansonsten sind mit 12 O'Clock, Lá The Darkman und Shorty Shit Stain noch ein paar Affiliates dabei, Rapper aus dem Wu-Tang Clan wird man vergeblich suchen, aber ODB ist auch alleine der perfekte Entertainer.

"Recognize" dient als eine Art Intro und zeigt dabei auch gleich den von Neptunes geprägten Sound, der uns in der ersten Hälfte der Platte begegnen wird. Comedian Chris Rock leitet den Song mit etwas unsinnigem Geschwätz ein, danach legt Dirt McGirt mit seiner einmaligen Art los über diesen sehr basshaltigen, aber auch recht chilligen Smash zu rappen, Pharrell darf auch einen kleinen Beitrag in Form des Refrains beisteuern. "I Can't Wait" ist da gleich ein ganz anderes Kaliber. Düster und brachial wummert das Ding aus dem Subwoofer, drückende und temporeiche Bassline und ein ODB, der ungewohnt, aber verdammt gut mit einem schnellen und aggressiven Flow darüber geht. Das ist noch Rap, wie er sein sollte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren