Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 5,00
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Und Nietzsche weinte Taschenbuch – Juni 1996

4.5 von 5 Sternen 135 Kundenrezensionen

Alle 12 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 8,12
Taschenbuch, Juni 1996
EUR 9,99 EUR 0,01
6 neu ab EUR 9,99 68 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 6,50
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Yalom beweist, das ist Stoff für die großartigste und einfallsreichste Belletristik.« The New York Times -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Irvin D. Yalom, 1931 als Kind russischer Emigranten in Washington geboren, ist emeritierter Professor für Psychiatrie an der Universität Stanford. Er veröffentlichte psychotherapeutische Standardwerke, psychoanalytische Geschichten und den Roman »Und Nietzsche weinte«. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der historische Roman des emeritierten Psychiatrieprofessors und Psychoanalytiker Irvin Yalom handelt von dem fiktiven Zusammentreffen des Arztes Dr. Breuer und des Philosophen Friedrich Nietzsche in Wien des Jahres 1882. Als Nebenfigur und Freund Dr. Breuers tritt Sigmund Freud auf. Der Roman veranschaulicht auf unterhaltsame und anregende Art und Weise die Methoden der Psychoanalyse, ihre Ursprünge und das philosophische Weltbild Friedrich Nietzsches.

Schon lange hat mich kein Buch so sehr zum Nachdenken angeregt, wie dieses hier. Wer auch nur einen Hauch von Interesse an Psychologie oder Philosophie hat, sollte dieses Buch unbedingt lesen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Habe das Buch als Nietzschefan gelesen weil es mir von einer Arbeitskollegin empfohlen wurde. Ein ein sehr einfühlsam geschriebenes Buch, von jemandem, der sich mit Nietzsche und dem Menschsein an sich viel beschäftigt hat. Wenn man die ersten zwanzig Seiten überwindet, der EInstieg ist etwas langatmig, dann liest es sich sehr flüssig. Wenn man Wien des fin de siecle mag ist das noch ein zusätzlicher Anreiz.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist sehr sehr literarisch geschrieben und ist einfach total fesselnd. Extrem zu empfehlen ist das Hörbuch begleitend zum Buch. Die Wendung am Ende des Romanes ist es, die dieses Meisterwerk erst zu einem macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Yalom ist ein sehr unterhaltsamer Autor. Es ist für die freien Stunden nicht schwierig zu lesen, fesselt, wie entscheiden sich die Menschen....das ist sehr kurzweilig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
...also fast! Ich war kurz davor, weil ich nun fertig bin mit Lesen und einfach nicht will, dass dieses Buch zu Ende geht. Ich kann mich bei weitem nicht erinnern, wann mich ein Buch das letzte Mal derart gepackt hat! Meine Empfehlung für >>Und Nietzsche weinte<< kennt keine Grenzen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch ist das beste was ich an zwischenmenschlichen und psychologischen Dialogen in spannender Romanform bisher gelesen habe, einfach bewegend!

Was mir u.a. gut gefallen hat war dieser Satz:

"Das Leben ist wie ein Funke zwischen zwei Leeren,
das dunkle vor der Geburt und das dunkle nach dem Tode.
Ist es nicht seltsam das wir dem zweiten Dunkel soviel mehr
Aufmerksamkeit schenken, nicht aber dem ersten?"
Zitat aus dem Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein mutiges, geradezu verwegenes Buch. Yalom nimmt sich mit beeindruckender Selbstsicherheit vor, Nietzsches Philosophie (eine ebenso fantastisch reiche wie oft enigmatische und widersprüchliche) auf den Einzelnen anzuwenden, die Grundgedanken und Entstehungshintergründe der frühen Psychotherapie zum Leben zu erwecken und -interpretative, aber dafür umso lebendigere- Portraits einiger der wichtigsten Persönlichkeiten des ausgehendsten 19.Jhdts zu entwerfen...all dies in einem einzigen Buch, zumal keine 450 Seiten lang. Dazu mit dem Anspruch, wo immer es geht historisch korrekt zu bleiben, die politischen, sozialen und wissenschaftlichen Zusammenhänge zu berücksichtigen und doch nicht ins Abstrakte abzudriften. Ein halsbrecherisches Vorhaben - und doch gelingt es mit einer Meisterhaftigkeit, die der eines Kundera ebenbürtig ist. Zum einen liegt dies in der Akribie, die Yalom auf die Recherche verwendet hat, mit der er reale Berichte, Texte und Überlieferungen Nietzsches, Breuers und Freuds organisch in seine Fiktion einfließen lässt, bemüht, seinen Akteuren, für die er eine offensichtliche Liebe hegt, gerecht zu werden. Und es liegt, eng verbunden damit, in der fantastischen Lebendigkeit, die er seinen Charakteren verleiht. So werden diese zum Kit, der die vielen ambitionierten Aspekte des Vorhabens zusammenhält und der so menschlich ist, dass der Balanceakt am Rande der Glaubwürdigkeit und manchmal des Kitsches stets gelingt, nie auf die andere Seite abkippt. Ein ungeheuer gutes Buch...und eines der wichtigsten, die ich gelesen habe.
Kommentar 93 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Als jemand, dessen eigene Denkweise sehr stark von Friedrich Nietzsche beeinflusst wurde, war ich vor vielen, vielen Jahren mehr als gespannt, nachdem ich zufällig auf Irvin D. Yaloms Buch gestoßen war. Worum es inhaltlich geht, wurde hier bereits zur Genüge erläutert und soll deshalb nicht noch einmal rekapituliert werden.

Die Idee, unterschiedliche intellektuelle Größen in fiktiver Weise 'aufeinander loszulassen', empfand ich von Anfang an als fesselnd und interessant. Und was soll ich sagen? Seit diesem Buch bin ich ein treuer Leser der Werke Yaloms, zumal jenes Aufeinandertreffen meisterhaft umgesetzt und meine Erwartungen damit glücklicherweise nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen wurden.

Als Kenner von Nietzsches Werken stößt man hier quasi laufend über Aussagen, Maximen, Zitate, Thesen und Annahmen des Philosophen, welche brillant in das Handlungsgeflecht eingewoben wurden und gleichzeitig die Munition in den fantastischen Wortgefechten zwischen ihm und Josef Breuer liefern. Der Psychoanalytiker Breuer auf der einen Seite und der begnadete Philosoph auf der anderen steigern sich in diesem Roman in ein psychoanalytisches und stilistisch hochwertiges Sprachduell, das so zwar nie stattgefunden hatte, aber meiner Meinung nach auf atemberaubende Weise in Szene gesetzt wurde, auf dass ich während der Lektüre immer wieder eine Gänsehaut verspürte. Anhand der Gespräche zwischen Breuer und Nietzsche gewinnt man als interessierter Leser intime Einblicke in deren Leben. Doch damit nicht genug: Yalom lässt die Redestunden der beiden nochmals Revue passieren, indem er Breuer das Besprochene nochmal mit Sigmund Freud diskutieren lässt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden