Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Nichts für Ungut ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Nichts für Ungut

5.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Statt: EUR 12,99
Jetzt: EUR 6,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 6,02 (46%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 25. September 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 6,97
EUR 6,97 EUR 3,37
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
12 neu ab EUR 6,97 6 gebraucht ab EUR 3,37

Hinweise und Aktionen


ClickClickDecker-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Nichts für Ungut
  • +
  • Ich Habe Keine Angst Vor..
  • +
  • Den Umständen Entsprechend
Gesamtpreis: EUR 26,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. September 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Audiolith (Broken Silence)
  • ASIN: B000I8OFR8
  • Weitere Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 139.869 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Niemand Tanzt So Kacke Wie Ich
  2. Wer Hat Mir Auf Die Schuhe Gekotzt
  3. 107 Leider Unvermittelbar
  4. Wenn Man Alles Verliert
  5. Der Ganze Halbe Liter
  6. Was Im Abfluss So Haengt
  7. Zurecht Ungerecht
  8. Die Suppe Schmeckt Auch Kalt
  9. Sozialer Brennpunkt Ich
  10. Immerhin Beabsichtigt
  11. Stolpern
  12. Aus Der Notaufnahme

Produktbeschreibungen

Der gebürtige Berliner und Wahl-Hamburger CLICKCLICKDECKER aka KEVIN HAMANN, der sich bereits als Support von KETTCAR und FINK in die Herzen zahlreicher Indiefans spielen konnte, präsentiert auf seinem zweiten Album 13 packende Indie-Pop-Tracks mit präzise geschliffenen Texten über die Tiefen menschlicher Gefühlszustände. Kunstvoll und voller Experimentierfreude verbindet er hierbei vollendeten Singer-Songwriter-Pop mit postrockigen Electronica- und entspannten Indierock-Klängen. Die CD erscheint im Digipack-Format mit 3-Fach-Klappcover plus Hiddentrack, die LP in limitierter Auflage als 180-Gramm-Edition im weißen Vinyl-Format plus beigelegter 3-Track-Bonus-EP inklusive 2 Videoclips.


Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Zweites Album auf Audiolith. 12 Songs und ein Bonustrack und alle gut. Singer /Songwriter ist so überstrapaziert, also probieren wir es mal so:Manche Platten aus der Stadt kommen einem vor wie ein Teil eines Briefwechsels, hier ein Zitat, dort eine Referenz und ehrlich gesagt, das alles liest sich verdammt gut und spannend. Clickclickdeckers zweite Langspielplatte hört sich an wie einer dieser Briefe, ein Brief an das letzte "...But Alive" Album, Kettcar Platten und alles was den Mann musikalisch noch so sozialisiert hat und bewegt. Ein Brief an Hamburg, die Welt und an Dich. So die Referenzen, allesamt ebenfalls überstrapaziert, abgehandelt, die Songs gelobt. Was bleibt ist der bevorstehende Winter und die Frage nach der perfekten Platte zur Jahreszeit und hier ist sie dann auch schon, clevere Melodien, Introspektionen, Weltschmerz und einfach gute Texte. Dringend hören, auf die Charts schauen und den Kopf schütteln. Gerecht ist was anderes.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Musik für Tage, die nichts Gutes mehr zu bringen scheinen.

Verschlafen, Brot verschimmelt, Cornflakespackung leer, Kaffee verschüttet, S-Bahn verpaßt. Alles Mist, und dazu noch Bauchweh.

Hilft nichts, da mußt du jetzt durch. Der Tag hat ja gerade erst angefangen...

Und wenn er dann doch endet - viel zu spät, alles schläft schon und ist still -, dann bist du auch ruhig. Hatte dieser Tag nicht doof angefangen? Du merkst davon nichts mehr. Lächelst sogar. War schon ganz ok, irgendwie.

Immer noch die gleiche Musik im Ohr, aber ein besseres Gefühl im Bauch. Fühlt sich gut an, ja. Gut.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Diese Textzeile aus -Wenn man alles verliert- bringt es auf den Punkt. Kevin Hamann, alias ClickClickDecker, ist immer einen Schritt neben der Spur. Wenn man ein Ohr für die derzeit hochkreative, doch leider relativ unbekannte, deutsche Musikszene hat, dann ist Hamann ein Sonderfall. Der junge Mann aus Berlin-Pankow singt manchen Text so erschöpft, als ob er gerade einen 10.000 Meter Lauf hinter sich hat. Dann kann er aber auch wieder kraftvoll ins Mikro schreien. Hamanns Texte sind dabei, jedenfalls für mich, das Nonplusultra in der Szene. Würde Waits auf deutsch texten...ja...so ungefähr könnte sich das anhören.
Ich habe die Bekanntschaft mit ClickClickDecker meinem Sohn zu verdanken. Der verpasste mir -Nichts für ungut- mit dem Spruch: "Hör da mal rein. Das ist wirklich gut." Kurze Zeit später bewunderten wir Hamann im Schlachthof Kassel. Da merkte ich schnell, dass ClickClickDecker ein absolut lohnenswerter Live-Gig sind. Kevin Hamann zeigte sich als Klasse Musiker zum Anfassen, der keinerlei Starallüren hat.

Anspieltipps: -Wenn man alles verliert- hat einen Wahnsinnstext und besticht durch einen gnadenlosen Rhytmus. -Zurecht ungerecht- kommt wie eine Spieldosenmelodie daher. Leise und eindringlich unterstützt Deckers Stimme den melodischen Song. -107 Leider unvermittelbar- bringt musikalisch von herrlichen Gitarrenriffs bis zum Keyboardeinsatz alles, was das Herz begehrt. -Der ganze halbe Liter- wird von Gitarren nach vorn gepeitscht, während uns Kevin Hamann an seinem Gefühlsleben teilhaben lässt. -Immerhin beabsichtigt- befasst sich mit dem Thema Karriere und Lebensinhalte. Die Drums verwandeln das Lied in eine regelrechte Straßenhymne. -Sozialer Brennpunkt ich- zeigt, was Hamann drauf hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren