Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Nicht mein Märchen ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Nicht mein Märchen Taschenbuch – 25. September 2012

4.1 von 5 Sternen 158 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,69
EUR 10,69 EUR 4,77
5 neu ab EUR 10,69 4 gebraucht ab EUR 4,77

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Nicht mein Märchen
  • +
  • Prinzessin in Not (Nicht mein Märchen)
Gesamtpreis: EUR 20,31
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Ich habe dieses Buch im englischen Original gelesen (Someone Else's Fairytale) und bin durch ein plötzlich anderes Cover in meiner Bibliothek neugierig geworden, was es so Neues von E.M. Tippetts gibt. Nun, offensichtlich eine deutsche Version, deren Leseprobe nicht enttäuscht. :)

Manche Romane liest man durch, und obwohl man beim Lesen Freude hatte, vergisst man sie anschließend wieder. Aus den Augen, aus dem Sinn. Andere dagegen bleiben im Gedächtnis. Aus den unterschiedlichsten Gründen.
Mit diesem Roman ging es mir so. Mit ihrer - ja - lakonischen Erzählweise fand ich diese Geschichte erfrischend anders. Mich hat es etwas an Big Stone Gap (ich glaube in Deutsch "Der beste Sommer meines Lebens") von Adriana Trigiani erinnert. Nicht unbedingt inhaltlich, aber so die Art und Weise, wie Ereignisse "runtererzählt" werden. Schilderungen von Gefühlen und Befindlichkeiten finden sich außerhalb der Dialoge nur sparsam eingesetzt. Die einzelnen Persönlichkeiten der Protagonisten erschließen sich dem Leser vorrangig über deren Handlungen und geführten Gespräche. Aber es funktioniert. Während Jason und Chloe, obwohl man sie lieb gewinnt, vielleicht dabei etwas blass verbleiben, ist die Figur des Freundes Matthew in seiner Vielschichtigkeit um so gekonnter herausgearbeitet. Ins Detail möchte ich dazu nicht gehen, da ich sonst spoilern müßte. Aber die Personengruppe, deren Vertreter er ist - treffend von Tippetts beobachtet und herausgearbeitet! Kompliment!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Zum Inhalt möchte ich hier nichts mehr sagen, das haben meine Vor-Rezensenten/Innen bereits mehrfach getan und die Geschichte dabei wirklich so interessant rübergebracht, dass ich davon neugierig geworden bin und sie mir (zugegebenermaßen als Festtags-Download) schließlich gegönnt habe.

Und ich muss sagen, ich war nicht enttäuscht. Mir hat sehr gefallen, dass das Trauma von Chloe nicht überstrapaziert wurde, aber dennoch nachvollziehbar geworden ist, die Familienkonstellation ist spannend und auch streckenweise ein wenig dramatisch, wirkt aber trotzdem nicht übertrieben. Man könnte sich rgendwie fast vorstellen, dass der eigenen Nachbarin oder Mitbewohnerin so eine Geschichte tatsächlich passieren könnte.

Bemerkenswert und konsequent fand ich die Botschaft der Autorin, wie wichtig und auch heilsam (siehe Kyra) gesunder Menschenverstand, Bodenständigkeit und Normalität sein können, besonders in einer Welt, die dermaßen auf den schönen Schein fixiert ist, wie die Filmindustrie. Chloe lebt das sehr authentisch vor und ist dabei alles andere als freaky, aber auch Jason sagt das einmal sehr schön selbstkritisch aus.

Ich habe das Buch ziemlich schnell gelesen, weil ich einfach unbedingt wissen wollte - nein, nicht OB sie sich kriegen, das setzt man ja bei dieser Art Literatur einfach voraus! - sonder WIE Chloe mit ihrem Nicht-Märchen letzen Endes umgehen würde. Und auch hier hat sie mMn den richtigen Weg gefunden, sich treu zu bleiben. Ich sollte außerdem vielleicht hinzufügen, dass ich normalerweise Geschichten, die aus der Ich-Perspektive erzählt werden, überhaupt nicht mag und es in der Regel vermeide, solche Bücher zu lesen.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Chloe Winters, 21 Jahre alt, lebt mit ihrer Mitbewohnerin Lori in einem kleinen Haus in Albuquerque, New Mexico. Beide studieren an der örtlichen Universität, genau wie Chloes bester Freund Matthew.
Als die Dreharbeiten zu der Gladiator-Trilogie mit dem berühmten und äußerst attraktiven Schauspieler Jason Vanderholt am Campus anstehen, sind die 3 Studenten als Statisten mit dabei. Während Lori bei der Vorstellung Jason Vanderholt persönlich zu begegnen fast schon hyperventiliert, ist Chloe völlig unbeeindruckt und eher genervt von dem ganzen Rummel.
Doch als Jason, der zwar in LA lebt aber in Albuquerque aufgewachsen ist, ausgerechnet Chloe anspricht und meint, sie von irgendwoher zu kennen, wird Chloe wieder an ihre Vergangenheit und den Teil ihrer Familie erinnert, den sie am liebsten vergessen würde. Die beiden unterhalten sich ein bisschen und als Jason Vanderholt zum Abschied um ihre Telefonnummer bittet, lässt sie ihn abblitzen. Doch schon am nächsten Tag taucht er mit einer Truppe von Bodyguards im Flying Star auf, dem Cafè, in dem Chloe nebenher jobbt. Sie reden über Chloes Studium, ihren Alltag und über sein Leben als Filmstar und als Jason sie diesmal bittet, gibt sie ihm ihre Telefonnummer. In den darauffolgenden Wochen nimmt Jason immer wieder und immer öfter Kontakt mit Chloe auf, doch sie ist lediglich an einer lockeren Freundschaft interessiert - nicht mehr. Jason scheint das zuerst auch zu akzeptieren, doch bald wird klar, dass ihm Freundschaft nicht reicht...

Anfänglich dachte ich, dass ich es mit einem locker, leichten und einfach nur unterhaltsamen Liebesroman zu tun habe, doch ich musste schnell feststellen, dass „Nicht mein Märchen“ mehr ist als das.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden