Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch GMFT und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Nicht auflegen! ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von dodax-shop
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,60
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: brandsseller
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Nicht auflegen!

4.3 von 5 Sternen 132 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 14,60
EUR 6,97 EUR 0,34
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch GMFT und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Sie haben die Wahl: Dieser Titel erscheint in verschiedenen Versionen.


Wird oft zusammen gekauft

  • Nicht auflegen!
  • +
  • The Call - Leg nicht auf!
Gesamtpreis: EUR 22,58
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Colin Farrell, Kiefer Sutherland, Forest Whitaker
  • Regisseur(e): Joel Schumacher
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 28. November 2005
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 78 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 132 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0000CNUVR
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 41.159 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Aus einer Telefonzelle ruft Stu Shepard, ein selbstgefälliger Medienagent, seine Geliebte an. Als er auflegt, das Telefon klingelt und er den Anruf entgegennimmt, steckt er in der Falle: Am anderen Ende befindet sich ein unsichtbarer Scharfschütze, der sein Visier bereits auf Stu gerichtet hat und ihm erklärt, er müsse sterben, sobald er auflegt oder die Telefonzelle verlässt."

Amazon.de

Für einen Film, der sich im Wesentlichen auf nur einen einzigen winzigen Drehort beschränkt, hat sich bei Phone Booth. Nicht auflegen! hinter den Kulissen so einiges getan. Der Hauptdarsteller Will Smith wurde von Jim Carrey abgelöst und der dann schließlich von Colin Ferrell, verschiedene Regisseure wurden eingeschaltet, und letztendlich wurde das Ganze wegen der Washingtoner Heckenschützen-Angriffe erst einmal vertagt -- und das alles bevor der Film überhaupt veröffentlicht wurde. Dennoch, Larry Cohens straffes 80-Minuten-Skript kommt nun endlich auf die Leinwand und ist ein ziemlich packender Stoff geworden.

Colin Ferrell spielt den gewieften und unausstehlichen PR-Mann Stu Shepard, der bei einem klingelnden Münzfernsprecher den Hörer abnimmt und von einem mysteriösen Heckenschützen (Kiefer Sutherland) mitgeteilt bekommt, dass ein Gewehr auf ihn gerichtet sei. Was Stu anfänglich für einen schlechten Witz hält, stellt sich bald als Racheakt des Schützen heraus, der mit den Liebeleien des verheirateten Stu nicht einverstanden ist. Es dauert nicht lange, und die Belagerung wird schnell zur Top-Fernsehunterhaltung.

Joel Schumachers energische Regiearbeit, bei der er einige zackige Schnitte und eine clevere Split-Screen-Technik einsetzt, lenkt den Zuschauer von der ungleichmäßigen und oft vorhersehbare Handlung ab. Es fällt dem Zuschauer nicht schwer, sich ein Dutzend Lösungen zur Abwendung dieser Krise auszudenken, aber durch die Erhöhung des Spannungseinsatzes sorgt Schumacher dafür, dass der Film niemals langweilig wird.

Colin Farrell liefert hier eine bezwingende Darbietung, die die ganze Skala der Gefühle von Wut über Angst bis hin zur Qual durchläuft, und bringt sogar noch eine billige Vergebungsszene zu Stande. Kiefer Sutherlands heisere Bösewichtstimme ist zwar nicht gerade der Stoff, aus dem Albträume sind, aber -- wie auch beim Rest des Films -- es könnte schlimmer sein. Als reiner Popcorn-Thriller trifft Phone Booth. Nicht auflegen! genau ins Schwarze. --Laura Bushell

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Am Anfang steht ein ganz normaler PR-Agent, dessen größte Fähigkeit es ist, andere am Telefon hinzuhalten. Er kann Menschen manipulieren, und er wäre gerne ein "ganz großer" in der Branche, was aber offensichtlich noch nicht so recht geklappt hat.
Er wird ausgerechnet per Telefon in eine ausweglose Situation gebracht. Ein Killer dreht den Spieß um und droht, ihn zu erschießen, wenn er auflegt.
Wie reagiert der Held? Er versucht natürlich, seine üblichen Manipulationen auch an dem Anrufer auszuprobieren - vergeblich.
Die Situation eskaliert, als sich ein Streit mit einem Zuhälter und einigen Nutten um die Telefonzelle entwickelt.
Hier zeigt der Held, hervorragend gespielt von Colin Farrell, daß er trotz aller Angst, aller Lügen, aller Unsauberkeiten in seinem ganz harmlosen Leben einen Kern aus Mut und Ehre hat, der ihn auch in ausweglosester Lage nicht zerbrechen läßt.
Dabei vermeidet der Film alles übertriebene; er lebt davon, daß es sich bei den Helden wirklich um alltägliche Menschen mit normalen Fähigkeiten handelt.
Der Film ist wie ein Einakter aufgebaut, daher auch etwas kürzer als gewöhnlich, und befolgt die klassischen Regeln eines Theaterstücks - Einheit von Ort, Zeit, Handlung, Spannungsbogen mit klassischen "Knicken", ist aber dennoch nicht vorhersehbar.
Ein sehr gelungener Film, der zeigt, daß auch ohne Spezialeffekte und ein Aufgebot an Spitzenschauspielern gutes, mitreißendes und spannendes Kino möglich ist.
Die Nebendarsteller überzeugen ebenfalls, allen voran die Ehefrau des Helden.
Sehr zu empfehlen!
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
"Nicht auflegen" ist extrem spannend - Allerdings nicht auf "Feuerball-Explosions-Maschienengeballer-Effect"-Art. Nein, der Film ist der pure Psychoterror.
Zunächst sieht man sich das Ganze noch mit Abstand an und registrierst nur, was passiert.
Stu (genial: Collin Farrell) ist ein rücksichtsloser PR-Manager, der seinen "Sekretär" beutelt, seine Frau betrügt und seine Freundin belügt. Jeden Tag begibt er sich in eine Zelefonzelle, um von seiner Gattin unbemerkt, mit seiner neuen Flamme sprechen zu können. Doch eines Tages kommt alles anders. Da klingelt das Telefon und ein Heckenschütze (Kiefer Sutherland) möchte die Fehltritte in Stus Leben aufarbeiten. Notfalls gezwungener Maßen. Um dem Ausdruck zu verleihen, erschießt er einen Passanten und droht das Experiment an Stu selbst zu wiederholen, falls dieser es wagen sollte einzuhängen.
Spätestens jetzt wird man in den Bann der Problematik gezogen und gefangen genommen. Fieberhaft beginnt man zu überlegen, wie man persönlich den "Irren" am anderen Ende der Leitung wieder los werden würde. Und plötzlich beschleicht einen das Gefühl, dass die Situation auswegslos ist.
Man bekommt Panik, Angst um Stu. Der mag zwar ein echter "Blödmann" gewesen sein, aber wer bereut, dem sollte auch verziehen werden. Schließlich kommt das Ende wie ein Hammerschlag, und den möchte ich niemandem vorenthalten.
Ob man sich mit dem Ausgang zufrieden gibt oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen.
Mein Fazit:
Sehr guter Film, am Ende scheint ihm etwas die Puste, bzw. dem Drehbuchautor die Ideen ausgeganen zu sein.
Verzeihe ich aber im Hinblick auf den gelungenen Rest.
Joel Schumacher hat einen Film geschaffen, der erfrischend anders ist. Und die guten alten Telefonzellen hat er auch wieder ins Gespräch gebracht.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich liebe ja Filme die nur an einem Ort und auf engsten Raum statt finden. Und Nicht Auflegen ist ein gutes Beispiel dafür. Er geht gerade mal 80 Minuten. Mehr brauch er auch nicht. Keine Längen und dadurch spannend bis zum Schluss. Außerdem mag ich Colin Farrell.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film ist anders... anders als die üblichen Hollywood-Streifen mit einem Star in der Hauptrolle.
Insgesamt spielen in dem Film nur etwa zehn Personen eine wirkliche Rolle. Darunter der PR-Agent Stu Sheaprd, gespielt von Colin Farrell, der von einem Scharfschützen, der auf einem Hochhaus liegt in einer Telefonzelle festgehalten wird. Er droht zu schießen, sollte Stu den Hörer auflegen. Die Leute drumherum halten den Mann in der Telefonzelle schon für verrückt. Irgendwann gelingt es ihm, dass auch die Polizei mitbekommt, was hier gespielt wird.
Ein super spannender Film, den man sich auf jeden Fall ansehen sollte. Der Ton und das Bild auf der DVD sind gut, die Extras sind etwas zu mager ausgefallen
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ein Mann nimmt den klingelnden Hörer in einer öffentlichen Telefonzelle ab, und für ihn beginnt die schlimmste Zeit seines Lebens...
Die Idee ist nicht neu, schon im Film "Liberty stands still" war Wesley Snipes in einer Telefonzelle Opfers eines Attentäters.
Allerdings gelingt es Joel Schuhmacher weitaus besser, den phsychischen Druck darzustellen.
Hier geht es nicht um Action,sondern um einen Einblick in die menschlichen Abgründe und Schwächen.
Das ist dem kompletten Team überaus gut gelungen.
Für mich ein kleines Meisterwerk!
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren