Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
New York, New York (Music... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: eurosparefroh
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

New York, New York (Music Collection)

Entdecken Sie vom 18.07.- 24.07. eine Woche reduzierte Blu-rays, DVDs, Serien und weitere Angebote in der Aktion: 7 Tage Tiefpreise.
4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,00
EUR 0,89 EUR 0,17
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

7 Tage Tiefpreise
7 Tage Tiefpreise
Entdecken Sie vom 18.07.- 24.07. eine Woche reduzierte Blu-rays, DVDs, Serien und weitere Angebote in der Aktion: 7 Tage Tiefpreise.

Hinweise und Aktionen

  • Dieser Titel nimmt an der folgenden Aktion teil: 4 DVDs für 22 EUR Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • New York, New York (Music Collection)
  • +
  • Anatevka (Music Collection)
Gesamtpreis: EUR 10,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Liza Minnelli, Robert De Niro, Lionel Stander, Barry Primus, Mary Kay Place
  • Regisseur(e): Martin Scorsese
  • Komponist: John Kander, Fred Ebb
  • Künstler: Irwin Winkler, László Kovács, Earl MacRauch, Robert Chartoff, Mardik Martin
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.66:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 25. Januar 2013
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 132 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • ASIN: B009NRQBS6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.927 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Kriegsende 1945. In New York, während einer rauschenden Siegesfeier, beginnt die ungewöhnlich turbulente Love-Story zwischen Jimmy und Francine. Sie heiraten, denn beide haben etwas gemein: ihre Liebe und die Musik. Jimmy, der Saxophonist und Francine, die Sängerin, gehen mit einer Band auf Tour und werden sehr erfolgreich. Das aber bringt Probleme in der Ehe. Bald merken sie, dass Karriere und privates Glück nicht vereinbar sind.
Martin Scorsese ("Taxi Driver") inszenierte mit den Stars Robert de Niro und Liza Minnelli ein Musical der Superlative.

VideoMarkt

Am Tag nach Ende des Zweiten Weltkriegs lernt der aufstrebende Saxofonist Jimmy Doyle die erfolgreiche Sängerin Francine kennen, die ihn zunächst einmal abblitzen lässt. Doch je öfter sie sich im Nachtleben treffen, desto näher kommen sich die beiden, bis sie sich ineinander verlieben und schließlich heiraten. Die Ehe ist nur kurz glücklich: Die Last des kreativen Drucks ist zu groß, als dass die beiden auf Dauer miteinander auskommen könnten.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
"New York, New York" ist Martin Scorseses einziger Versuch, dem Musical-Genre etwas abzugewinnen. Nach seinem großen künstlerischen wie finanziellen Erfolg "Taxi Driver" tat sich der Regisseur erneut mit Robert De Niro zu machen, um ein klassisches Musical im alten Hollywood-Stil zu drehen, also mit akzentuierter Künstlichkeit der Hintergründe und Ausstattung. Als besonderer Kniff sollte der Story- und Charakter-Teil dazu als Kontrast operieren, nämlich in dokumentarisch-realistischem Stil. Heraus kam ein sehr ambitionierter Film, dem es an echtem erzählerischem Fokus mangelt, aber über gute Darstellungen und Aufrichtigkeit verfügt. Das Ganze war eher ein Flop, der für seinen Exzess bei den Dreharbeiten (der sich teilweise auch im Film niederschlägt), wo viele Drogen konsumiert worden sein sollen, bekannt wurde.

Die Story spielt unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg. In New York City werden der Saxophon-Spieler Jimmy Doyle (Robert De Niro) und die Sängerin Francine Evans (Liza Minnelli) ein Paar. Der Film folgt ihrer oft steinigen Romanze und ihrer jeweiligen musikalischen Karriere, die auf Dauer ihre Beziehung bedroht.

Scorsese ist als Regisseur nicht so spürbar wie üblich, seine Markenzeichen sind nicht so deutlich zu erkennen. Er ist eindeutig bemüht, dem klassischen Musical-Genre mit großem Aufwand Tribut zu zollen. Er lässt viele Szenen ungewöhnlich lange laufen und arbeitet dabei mit einer für ihn charakteristischen stets beweglichen Kamera. Ursprünglich war der Film über 150 Minuten lang, hier liegt er nur in der gekürzten 131 Minuten-Fassung vor, die aber immer noch spürbare Längen aufweist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dass Martin Scorsese sehr filmgeschichtsbewusst ist, beweist er nicht nur in seinen Büchern und Dokumentarfilmen, sondern auch in dem einen oder anderen seiner Spielfilme, so in "New York, New York" von 1977. Der Meister schuf etwas, das auf den ersten Blick so ganz anders ist als seine Vorgängerfilme, auf den zweiten aber auch wieder nicht. Der New-York-Realo-Straßenfilmer ("Mean Streets", "Taxi Driver") begibt sich in die Künstlichkeit von Studiokulissen und will dies auch gar nicht verbergen (andererseits hatte schon "Taxi Driver" mit flirrenden Farben und der hypnotischen Musik Bernard Herrmanns viel von einem stilisierten Neo-Noir). Zudem: Ein Period Picture, das schillernde Showbiz in New York (und zwischenzeitlich in der Provinz) von 1945 bis ca. Ende der 1950er Jahre. Art-Deco-Credits vor dem gemalten New York, schreiend bunt, darin aber auch immer etwas aggressiver, als die Feelgood-Musik erwarten lässt. Dies wird kein reiner Wohlfühlfilm. Was auch in der furiosen Eingangssequenz deutlich wird. Die Japaner haben kapituliert, die Menschen auf dem Times Square feiern, aber "Frieden" sieht anders aus! Ein auf die Straße geworfenes Hemd, über das achtlos Damen- und Herrenschuhe treten, zeigt, dass mit dem Ende des Krieges viele ein neues Leben anfangen müssen, was nicht leicht sein wird. Unter ihnen: Saxophonist Jimmy Doyle (Robert De Niro); der Arme scheint mit unpassend grellem Hawaiihemd, der üblichen De-Niro'schen nervösen Hektik und ständigem Kaugummigekaue völlig fehl am Platze, entwurzelt, orientierungslos in jeglicher Hinsicht. In einem kunstvollen Kameraschwenk zeigt der Pfeil einer Neonleuchtreklame genau auf ihn. Sehr her, das ist einer unter vielen, er würde untergehen, aber um ihn soll es gehen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Großartiger Film mit einem tollen durchgeknallt-manischen von der Musik besessenem Robert De Niro und einer wunderbaren Liza Minelli.
ABER: Es kann doch wohl nicht sein, daß solches Breitwandkino mit dem Bigband-Breitwand-Sound, der die Story entscheidend trägt, auf ein 4:3 Format, noch dazu in 16:9-Letterbox, beschnitten und als Schlimmstes in Mono (sowohl der englische als auch der deutsche Track) gemastert wurde! Wozu dann die Soundspuren in AC3 3/2 (also eigentlich Surround) geliefert werden, bleibt völlig unverständlich.
Schade um den eigentlich tollen Film, den ich mir gerne mal wieder angeschaut hätte.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden