Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic SUMMER SS17
New Old Songs

New Old Songs

2. Dezember 2001
2.9 von 5 Sternen 85 Kundenrezensionen

Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
New Old Songs
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 3. Dezember 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 6,99

Kaufen Sie die CD für EUR 6,70, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30-Tage-Probemitgliedschaft starten
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
oder
CD kaufen EUR 6,70 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
3:55
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
4:54
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
3:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
4:23
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
4:03
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
4:05
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
4:56
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
4:19
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
3:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
4:28
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
4:06
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
3:20
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
13
6:42
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
14
4:37
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
15
6:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
16
6:24
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 2. Dezember 2001
  • Erscheinungstermin: 3. Dezember 2001
  • Label: Interscope
  • Copyright: ℗ 2001 Interscope Geffen (A&M) Records A Division of UMG Recordings Inc. © 2001 Flip/Interscope Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:13:51
  • Genres:
  • ASIN: B001SPUT9I
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen 85 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.869 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Dan17 am 31. März 2015
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich habe mir die Platte noch einmal bestellt. Das Original aus 2001 lief leider nicht mehr. Ich bin noch immer restlos begeistert. Die Songs sind super geremixed. Hip Hop - lastig durch den Einfluss von zahlreichen Gästen aus dem Hip Hop. (P. Diddy, Xzibit, Neptunes, Timbaland etc)
Ich höre die Platte seit 14 Jahren immer wieder gerne! Absolute Kaufempfehlung, gerade weil man sie mittlerweile sehr günstig bekommt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Eigentlich eine gute (wenn auch keine neue) Idee: man nimmt ältere Songs und läßt sie von angesagten Kollegen (Timbaland, The Neptunes, P.Diddy) remixen. Leider ist das Resultat nicht befriedigend, da ausgerechnet das weitgehend verloren ging, was ich an den Limp-Bizkit-Songs besonders mag: die Kraft und Dynamik. Die meisten Songs klingen viel zu vehalten, so als ob man das Gas rausgenommen hätte. Gerade Titel wie "Rollin'", "Take A Look Around" oder "My Way", die in der Originalversion besonders eindrucksvoll sind, verlieren deutlich an Reiz durch den Remix. Daher mein Fazit: Netter Versuch, der leider nicht geglückt ist.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ein Jahr nachdem Limp Bizkit mit "Chocolate Starfish" ihren Megaerfolg hatten, veröffentlichten sie eine Remix-Platte, auf der sie andere bekannte Künstler ihre Songs remixen ließen. Allein schon die Tatsache, dass das meiste hier von fremden Künstlern verschandelt wurde macht die ganze CD für mich schon nicht mehr zu einem Limp Bizkit-Album.
Dabei sieht alles so vielversprechend aus: P. Diddy, Neptunes, Timbaland... Das kann doch nur ne gute Platte werden, oder? Naja, ich weiß nicht was für Pillen die geschoben haben, aber richtig Mühe haben sie sich defintiv nicht gegeben. Schlimm genug dass LB das Ding dennoch auf den Markt gegeben haben anstatt die richtig schlechten Nummern runterzunehmen.
Erwähneswert ist noch, dass der Gitarist Wes Borland die Band zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen hatte. Das erklärt unter anderem warum nur Lethal und Fred zu den Remixen beigetragen haben. Schließlich wäre ein Remix mit Drums und Bass aber eben ohne Gitarre nicht ganz so reizvoll. Jedenfalls ist aufgrund dessen diese Platte sehr Hip Hop-lastig ausgefallen. An der ein oder anderen Stelle hört man sogar "House-Techno-Dance-wiemandasauchimmernennt" *würg*. Etwas störend ist auch das es insgesamt 5(!) Remixe von "My Way" gibt.

Trotz alledem gibt es auf "New Old Songs" noch ein paar Lieder die gar nicht mal so schlecht oder sogar richtig gut sind. Dennoch reichen sie nicht an die Originale heran, was aber auch nicht zu erwarten war.

Titel:
Nookie-For the Nookie(the Neptunes Remix): Im Grunde kein schlechter Beat. Kommt an das Original natürlich nicht ran. Für das tuckige Rumgepiepse von Pharell gibt es massive Abzüge! (2/5)

Take a Look Around(Timbaland Remix)(feat.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
ich hab mir das album heute gekauft nach langem hin und her und ich mich sagen das das album wirklich gut gelungen is. ich will nich sagen das album is genial aber ein klasse remix.album und viele haben scheinbar nicht verstanden das dies ein remix album ist und keine "normales" lb album!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ein Remix einiger Limp Bizkit Songs? Soll ich mich darauf nach dem entäuschenden "Choclate star..." einlassen? Was solls, was macht ein Fan nicht alles für seine Band? Kurz nach dem Einlegen wird mir aber schnell klar: Limp Bizkit sacken weiter in den Olymp der Mainstream Posemänchen á la Crazy Town ab. Schon das verhunzte Nookie ist zum gähnen und erinnert mich irgndwie eher an den Style von Missy Elliot als an die damaligen Helden aus Jackson Ville... Jedweder Härte ist aus den Tracks verschwunden und nur noch schlecht gemachter Hip Hop kommt aus meinen Boxen. Die einzigen guten Tracks sind für mich Faith/Fame und Counterfeit sonst gehört alles in die "Restmüll" Schublade... Für mich gilt jetzt: Wenn Limp Bizkit's nächstes Werk nicht wieder in die seeligen Gefilde eines Three Dollar Bill y'all zurück wandelt oder zumindest mal wieder ein paar härtere Tracks drauf sind wie auf "signif", dann haben die Jungs um Fred Durst einen Fan weniger...
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Auch Limp Bizkit haben sich nach drei Studioalben auf Remixpfade gewagt. Das Ergebnis ist recht gelungen, auch wenn es meinem Geschmack nach zu sehr Hip-Hop-lastig ist und sich die (wiederholte) Songauswahl auf neueres Material beschränkt. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen - die meisten Songs erscheinen im fetten Hip-Hop-Groove-Gewand, und manchen Tracks steigern sich fast so energiereich wie die Originale. Timbalands "Take A Look Around" fesselt mit harten Beats und psychedelischen Mantras, William Orbits "My Way" Mix überzeugt mit Ohrwurm-Electronica, und DJ MOnks "Rollin"-Version überschlägt sich mit hartem Uptempo-Techno, fast schon wie Ganja Kru oder Ronnie Size ohne D&B-Rhythmen. Alles in allem ein cooles Remix-Crossover-Experiment mit einigen gelungenen, harten und kantigen Neubearbeitungen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 5. Dezember 2001
Format: Audio CD
facettenreich.
genauso muss man limp bizkit bezeichnen. ob mit dem ersten demo "mental aquaducts records demo" (1995) und dem ersten album "three dollar bill, y`all$" (1997), die sich dem metal verschrieben hatten, oder aber dem sehr feinen "significant other" aus dem jahre 99, das beste crossover-album des jahres, oder aber dem letzten album "chocolate starfish..." aus dem letzten jahr mit anklängen aus der neuen kategorie "new metal/pop": sie sind wandlungsfähig.
genauso wie bei "new old songs":
von sehr gut (n 2gether now by the neptunes/rearranged by timbaland/nookie by butch vig) über mittelprächtig (my way by dj lethal/rollin by dj monk/take a look around by timbaland) bis hinzu unterirdisch schlecht (crushed by bosko/getcha groove on by dj premier/break stuff by dj lethal) ist wirklich alles vorhanden.
dazu noch der remix von "faith", den man bereits 98 sich von der deutschen homepage von limp bizkit herunterladen konnte. plus die 4 remixe von "my way", bereits vorhanden auf den beiden "my way" singles und der aktuellen single "boiler".
alles in allem ein durchschnittliches album mit einigem neuen, aber auch vielem alten. eher eine sammlung. dazu ein, bis auf das cover, schlechtes artwork des booklets und wenige weitere informationen.
eine frage ist allerdings erlaubt:
warum schaffte es der wes borland remix von break stuff es nicht auf die platte? die antwort des managments der band: zu heftig!
aber warum darf dann der counterfeit remix von dj lethal auf dem album sein, obwohl der gar nicht in diese stark hip-hop-lastige albummischung hineinpasst?
fragen über fragen.
ich hoffe, die suche nach einem neuen gitaristen zahlt sich aus, denn das nächste album muss besser sein. im sinne der (alten) fans!!!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden