Facebook Twitter Pinterest
1 gebraucht ab EUR 30,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

Nevermind [Musikkassette]

4.6 von 5 Sternen 278 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Nevermind (Remastered)
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Hörkassette, 12. November 1991
"Bitte wiederholen"
EUR 30,00
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 gebraucht ab EUR 30,00

Hinweise und Aktionen


Nirvana-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Hörkassette (12. November 1991)
  • Label: Geffen (Universal)
  • ASIN: B000003TA5
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 278 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 341.964 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Smells Like Teen Spirit
  2. In Bloom
  3. Come As You Are
  4. Breed
  5. Lithium
  6. Polly
  7. Territorial Pissings
  8. Drain You
  9. Lounge Act
  10. Stay Away
  11. On A Plain
  12. Something In The Way


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Audio
Diese Produktrezension bezieht sich auf die Pure Audio Blu-Ray von Nevermind.

Hört man Pure Audio, Blu-Ray, PCM Stereo oder HD Master, so verbindet man damit erst einmal eine herausragende Wiedergabequalität. Liest man die Werbetexte von Universal Music bezogen auf ihre Pure Audio-Reihe, dann ist da die Rede von "Original Master-Tapes" und das Versprechen "Blu-ray Pure Audio Discs deliver the sound the artists originally heard in the studio when these classic albums were recorded". Kurz: Diese Reihe richtet sich an die eher Audiophilen unter uns oder (es geht ja hier um Grunge und nicht z.B. Jazz) zumindest an Hörer mit gewissen Qualitätsansprüchen an die Aufnahme bzw. dem Wunsch, das Original möglichst authentisch daheim abspielen zu können, ggf. mit entsprechendem Equipment.

Nach dem neulich erschienenem "In Utero"-Remaster, welches in der Tat durchaus gelungen ist (auch wenn man über die 2013-Mixe diskutieren kann), war die Hoffnung durchaus berechtigt, dass auch Nevermind in seiner Originalfassung zu hören sein würde.

Aber (man ahnt es schon) wer nun auf das ultimative Nevermind-Erlebnis hofft, wird leider gnadenlos enttäuscht: Wer auch immer für dieses Produkt verantwortlich war, hielt es offenbar für das Beste, statt den "Originalbändern" einfach entgegen obiger Werbetafel das 20th Anniversary Remaster zu verwenden. Letzteres ist allerdings - wie auch aus vielen Renzensionen hervorgeht - in seiner ursprünglichen Dynamik gegenüber der Erstveröffentlichung erheblich beraubt worden. Dynamic Range Original 12, Remaster 7.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 78 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das Nirvana mit diesem Album in einer solchen Art und Weise die Musikwelt verändern würde, war wohl keinem der Bandmitglieder bewusst. Als das Album 1991 erschien mit der Unterstützung der Hit-Single "Smells Like Teen Spirit", bedeutete dies eine absolute Revolution der Musikwelt, ähnlich vielleicht wie damals Black Sabbaths "Paranoid".

Und dabei sind die Songs an sich nicht sonderlich anspruchsvoll aufgebaut, aber der Sound war einfach neu. Das "Mal leise, mal laut"-Prinzip, wie man es heutzutage eigentlich im Radio pausenlos zu hören bekommt, ist von diesem Album aus ausgegangen. Gemischt mit der rauhen Energie des Punks, dem Nirvana wohl eher angehören wollte, schaffte man es, den Hairspray-Metal der 80er abzulösen und eine neue Form des Mainstreams zu erschaffen.

Auch wenn ich normalerweise mit Musik dieser Sorte nichts anfangen kann, so ist Nevermind trotzdem einfach anders. Die Songs wurden mit einer Energie eingespielt, wie sie nur wenige Bands besitzen. Und um es mal ganz banal auszudrücken: Die Musik klingt halt einfach geil!

Das Abwechseln von lauten und leisen Passagen innerhalb der Songs ist bei quasi jedem Song vorhanden und macht die Songs abwechslungsreich und durch die Einfachheit bleiben diese auch im Gedächtnis erhalten. Dieses Prinzip erreichte in "Smells like Teen Spirit" seinen Zenit, der meiner Meinung nach bis heute nicht wirklich erreicht geschweige denn übertroffen wurde.

Einfach ein genialer Song, ohne wenn und aber!

Aber auch die anderen Songs wissen zu überzeugen. Songs wie "In Bloom", "Lithium" oder "On a Plain" sind einfach klasse und sind einfach in jeder Situation zu gebrauchen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich schreibe diese Rezension nur, weil es mich als Musiker immens aufregt, was sich manche Menschen so auf ihren Musiksachverstand einbilden.

Da lese ich von einem Menschen, der an Nevermind nix Neues findet. Von einem Menschen, der meint Polly und Lithium fangen "HAARGENAU" gleich an. Und von einem Menschen, der die Musik eines dämlichen Junkies nicht versteht.

Also - mal was ganz Neutrales zu der Sache: Kritik hin und her - jedem seine eigene Meinung. Muss ja nicht jeder mögen

A B E R :

-> diese CD ist bald 20 Jahre alt - das, was Kurt Cobain und Nirvana damals gemacht haben, war eine derartige Ansage und revolutionierte (Achtung jetzt) die DAMALIGE Welt. Was IN UTERO angeht - ich muss sagen, dass ich das Album auch besser finde, weil es einfach rauer und echter nach dem wahren Cobainsound klingt...so wie er das immer wollte. Jeder Produzent wird euch bestätigen (und ich kenn da ein halbes Dutzend): alle Songs auf Nevermind und In Utero hätte man getrost als Singles veröffentlichen können, weil sie einfach so starke Melodien haben. Nachmachen!

-> Cobain war ein genialer Texter. Seine Lyrics sind von einer derartigen Tiefe und Kreativität in der tonalen Führung, die meines Wissens nach lediglich von Trent Reznor (das ist der von Nine Inch Nails liebe Musiksachverständigen) noch getoppt wird. Wer die Songs nicht versteht bzw. nicht zu interpretieren weiß - der kann auch keine Meinung abgeben, dass er die Musik nicht mag, wenn er nicht mal weiß worum es geht.
Wer ein bisschen was verstehen will - der hört NICHT Teen Spirit oder Lithium oder eines der anderen Pop Liederchen, die Cobain selbst schon nicht mochte.
Lesen Sie weiter... ›
19 Kommentare 307 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren