Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Neukölln ist überall ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von studibuch-de
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Neukölln ist überall Gebundene Ausgabe – 21. September 2012

4.6 von 5 Sternen 332 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 4,74 EUR 0,54
16 neu ab EUR 4,74 59 gebraucht ab EUR 0,54 1 Sammlerstück ab EUR 32,95
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Neukölln ist überall
  • +
  • Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzen
Gesamtpreis: EUR 42,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [594kb PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Unbequeme Wahrheiten von einem unbequemen Mann, der noch nie um den heißen Brei herumgeredet hat.", Stern, 27.09.2012

„Ein authentisches Buch, lesenswert und ernst zu nehmen“, Süddeutsche Zeitung, Roland Preuß, 25.09.2012

"Anders als der Statistikjunkie Sarrazin weiß Buschkowsky aus eigener Erfahrung, wovon er redet.", Süddeutsche Zeitung, Roland Preuss, 22.09.2012

„Ein aufregender, hochpolitischer Zustandsbericht“, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Regina Mönch, 20.09.2012

"Man kann die Welt auch durch ein Buch sehen und sieht sie dann mit anderen Augen.", Die Presse, Karl Gaulhofer, 13.10.2012

"Interessante, teils erschütternde Lektüre.", Focus, 24.09.2012

"Wir müssen Buschkowsky ernst nehmen.", Frankfurter Rundschau, Harry Nutt, 24.09.2012

"Differenzierter, praxisnäher und mit mehr Gefühl und Hoffnung für die Menschen als Parteifreund Sarrazin.", dpa, Andreas Rabenstein, 21.09.2012

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Heinz Buschkowsky, Jahrgang 1948, ist Diplom-Verwaltungswirt. 1973 trat er der SPD bei. Seit 2001 ist er zum vierten Mal Bezirksbürgermeister von Neukölln.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Während uns der überwiegende Teil der Politik u. Medien immer noch vorgaukeln will, wir hätten, keine NO-GO-Areas, keine Zunahme der Kriminalität durch Migranten, mangelnde Integration sei Schuld der Deutschen usw., bezeugt Buschkowsky genau das Gegenteil. Interessant, dass sowohl Sarazin, als auch Buschkowsky aus der SPD kommen, die mit den Grünen zusammen u. unserer 'Mama der Nation' ja gar nicht genug Migranten in unser Land locken wollen und wohl insgeheim Freude an Destabilisierung oder Untergang unserer Kultur zu haben scheinen (?), spricht hier ein Praktiker an vorderster Front Klartext. Ein Mahner und Warner, der sich hiermit Gehör verschafft.

Hochaktuell u. wirklich sehr lesenswert. Vielen Dank an den Autoren, der gegen seine multi-kulti-euphorischen Parteifreude in Berlin mutig Position bezieht.

Ps. es geht hier nicht um Stimmungsmache gegen Integrationswillige und Integrierte, die hier friedlich einfügen, unsere freiheitlich-demokrat.Grundordung akzeptieren u. achten, sondern um diejenigen, die in kultureigenen Parallelgesellschaften leben wollen, unseren Staat ablehnen oder sogar hassen und hier in Deutschland in vielen Städten sich ihr "Klein Mekka"mit eigenen Regeln und Hoheitsansprüchen einrichten wollen oder schon eingerichtet haben und ihre vielen (offiziell weitgehend totgeschwiegenen) Problembezirken und/oder No-Go-Areas in unseren Städten auch noch nach ihren eigenen Regeln (der Straße) - gegen jedes deutsches Recht - einrichten, behaupten und wenn notwendig auch mit Gewalt verteidigen..
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Vor Beginn des Lesens war ich etwas skeptisch, jetzt bin ich begeistert. Der Autor läßt bei all seiner Verbindlichkeit, Diplomatie und und seinem Einfühlungsvermögen erkennen, welchen Schatz an praktischen Erfahrungen er uns mitzuteilen hat. Seine ausgewogene Einstellung begeistert mich. Ein sehr lesenswertes Werk, das in der Lage ist, den Horizont des Lesers zu erweitern auch ohne Neuköllner zu sein.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Meine Hochachtung für diesen Mann.
Schonungslos stellt er das Geschehen in seinem geliebten Stadtteil Neu Kölln dar.
Klar, dass da die Rassisumus und Ausländerfeindlichkeitskeule nicht lange auf sich warten lässt.
Buschkowsky schafft mit diesem Buch aber genau den Spagat, der so vielen zum Verhängnis wurde. Es geht hier nicht um Etnien oder Hautfarben.
Es geht darum, dass Menschen sich mitten in unserem Land eine Parallelgesellschaft erschaffen haben und unseren Rechtsstaat mit Füßen treten.
Die rot-grünen Gutmenschen lassen uns sehenden Auges in unser Verderben laufen. Den Mund aufzumachen trauen sich die wenigsten.
Zu schnell ist man in der rechten Ecke, mit der man gar nichts zu tun haben will.
Ein Blick nach London,Stockholm oder Paris sollten uns Lehre genug sein.

Integration ist eben keine Einbahnstraße. Es ist ein Geben und Nehmen.
Der deutsche Staat und die Menschen geben sehr viel und es ist unser gutes Recht dafür auch etwas zu verlangen.
Assimlation, wie es Erdogan so gern beschreibt, möchte niemand. Jedoch ist Integration unabdingbar.
Integration bedeutet für mich: Das Erlernen der deutschen Sprache und die Achtung unserer Gesetze und unserer Kultur.
Nur so ist ein friedliches Miteinander möglich.

Herr Buschkowsky vielen Dank für dieses Buch !
1 Kommentar 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von filmfreak wagner TOP 1000 REZENSENT am 18. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe
für alle Spätachtundsechziger und linksliberale Gutmenschen. Wenn jemand weiß wovon er spricht, dann ist es Buschkowsky! Der Mann genießt trotz ... Pardon! ... gerade wegen seiner schonungslosen Kodderschnauze und seines grundehrlichen und humanistischen Naturells bei Deutschen und(!) Ausländern großen Respekt und das mit Recht. Ich selbst bin in Tschechien geboren und kam mit 12 Jahren (im Herbst 1969) nach Berlin. Was meine eigene Integration anbetrifft kann ich durchweg nur Positives vermelden.

Wer Deutsche als ausländerfeindlich bzw. ausländerfeindlicher als Andere deklariert, weiß NICHT wovon er redet. Wer willens ist sich anzupassen, um mit dem Rest der Bevölkerung in Eintracht zu leben, bekommt hierzulande jede nur erdenkliche Unterstützung. Sollte sich jetzt der Eine oder Andere an dem Wort "anpassen" stoßen, so sei ihr/ihm versichert, dass damit mitnichten die Aufgabe der eigenen Identität gemeint ist, sondern Respekt vor der Lebensweise und Kultur des Gastlandes. Bevor ich es vergesse: eine, oder besser gesagt die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Integration schlechthin, ist eine solide Beherrschung der deutschen Sprache. Jemand der nach 30 Jahren Aufenthalt in diesem Lande gerade einmal das berühmte *-*-*-Wort zustande bringt, darf sich nicht wundern, wenn es mit seiner Integration - sofern von ihm selbst überhaupt angestrebt - nicht so recht vorangehen möchte.
Lesen Sie weiter... ›
49 Kommentare 235 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen