Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Neil Young: Greendale ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 4 Bilder anzeigen

Neil Young: Greendale Gebundene Ausgabe – 15. Juli 2013

4.3 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 15. Juli 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 24,99
EUR 24,99 EUR 18,98
42 neu ab EUR 24,99 5 gebraucht ab EUR 18,98

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Neil Young: Greendale
  • +
  • Das Buch der von Neil Young Getöteten (suhrkamp taschenbuch)
Gesamtpreis: EUR 32,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der aus Toronto stammende Neil Young fing schon als Teenager an, Musik zu machen. Größere Berühmtheit erlangte er 1966, als er mit Stephen Stills die erfolgreiche Folkband Buffalo Springfield gründete. Nach nur zwei Jahren verließ er die Band für eine Solokarriere, was bekanntermaßen von Erfolg gekrönt war. Seine komplexe Rockoper Greendale schaffte es, von Vertigo als Graphic Novel herausgebracht zu werden, die von Joshua Dysart ins entsprechende Format gebracht und von Cliff Chiang stimmig illustriert wurde.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Udo_Erhart TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 19. August 2013
Verifizierter Kauf
Ich muss gleich zu Beginn zugeben, dass mir Neil Youngs Werk "Greendale" nicht geläufig ist. Ich weiß nur, dass es sich hierbei um ein sogenanntes Konzeptalbum handelt, das in seiner Gesamtheit gehört werden will und eine durchgängige Story erzählt.

Nun also die Comic-Adaption eines Konzeptalbums. Und das funktioniert erstaunlicherweise auch komplett trotz Abwesenheit der dazugehörigen Musik. Zuallererst ist festzuhalten, dass das Buch als Gesamtkunstwerk äußerst ansprechend gestaltet wurde. Leinenbindung, der Titel ist geprägt, die Illustration auf der Vorderseite ist aufgeklebt. Verwendet wurde dickes mattes Papier.

"Greendale" handelt von der gleichnamigen Stadt, in der Sun, eine junge Frau lebt. Sun ist jedoch anders als andere Einwohner Greendales, ach was, nicht nur Sun, ihre komplette Familie ist seltsam und hütet ein ebenso seltsames Familiengeheimnis. Als ein Fremder in die Stadt kommt, der Neil Young ähnlich sieht, wird alles zerstört, was Sun liebt...

Zeichnerisch ist Greendale einen Hauch zu sauber und perfekt ausgeführt. Zum Thema Natur hätte auch ein etwas ursprünglicherer Strich gepasst. Auch irritiert mich, dass auch die Outlines der Figuren nicht schwarz sondern abgesoftet koloriert wurden. So wirkt die Farbgebung (gewollt) etwas stumpf und pastellartig. Dennoch ist gerade die zeichnerische Umsetzung von Greendale der Höhepunkt des Comics, denn die Story selbst hat mich nicht komplett überzeugt. Zu hirnschwurbelig ist das, was da an mystischer Folklore daherkommt.

Insgesamt von mir gute drei Sterne. Fans von Neil Young können sicher bedenkenlos zur Comic-Version greifen, und sicher andere Inhalte entdecken als ich. Herkömmliche Comic-Fans ohne Youngschen musikalischen Background sollten erst einen Blick in den Band werfen, bevor sie ihn kaufen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Als jemand, der seit den 60er Jahren Neil Young Fan ist, seine Musik liebt und die Irrungen und Wendungen seines Lebens in Verbindung mit der eigenen Entwicklung sieht ist es zunächst selbstverständlich, dieses Buch zu kaufen. Hinzu kommt, dass Greendale ein Album ist, das mich sehr bewegt hat. Der Film hat mich ebenfalls sehr angesprochen.

Das alles wird duch dieses Comic-Buch aber noch übertroffen. Die Geschichte wird plausibel, es ist eine spannende Erzählung und die Zeichnungen sind sehr gut.

Also: Für alle die mit Neil Young intellektuell verbunden sind.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Greendale basiert auf Neil Young’s oft gelobten und 2003 erschienenen Album, sowie dem 2004 veröffentlichen Film und doch ist es mehr als nur ein einfache Comic-Adaption. Die junge Sun Green, Spross aus einer langen Liste von Greens (ein Stammbaum befindet sich im Buch), hat es nicht leicht, den alle Green Frauen haben besondere Kräfte und Fähigkeiten und stehen im Einklang mit der Natur. Sie setzt sich für die Umwelt und die Belange der Mensch ein, dabei helfen ihr die Kräfte der Green’s, aber diese muss sie natürlich erst für sich entdecken. Als ein Fremder in Stadt kommt der den Frieden und die Natur bedroht hat sie keine Wahl, sie muss sich dieser Macht stellen. Das Kräftemessen beginnt und Sun macht sich auf eine mysteriöse und teils magische Suche. Natürlich darf auch etwas Liebe in diesem Buch nicht fehlen und wo Liebe ist, ist der Tod nicht weit. Toll in Szene gesetzt wird dieser Comic von Cliff Chiang, bekannt von Wonder Woman, er trift den Ton der Zeit genau und die Kolorierung von Dave Stewart ist atemberaubend. Ein gelungenes Buch das kein bisschen angestaubt oder antiquiert wirkt und mich wirklich sehr positiv überrascht hat.

Eine ausführliche Besprechung als Podcast findet Ihr auf Comic Review in Ausgabe "CRFF045 – Neil Young: Greendale"
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden