Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Of Natural History ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,89

Of Natural History Import

5.0 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 19,04 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 25. Oktober 2004
"Bitte wiederholen"
EUR 19,04
EUR 10,34 EUR 8,33
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
12 neu ab EUR 10,34 7 gebraucht ab EUR 8,33

Hinweise und Aktionen


Sleepytime Gorilla Museum-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Of Natural History
  • +
  • Grand Opening & Closing
  • +
  • In Glorious Times
Gesamtpreis: EUR 55,08
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. Oktober 2004)
  • Erscheinungsdatum: 25. Oktober 2004
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Web of Mimicry
  • ASIN: B0002Y4SQ6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 224.899 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

.Label: Web Of Mimicry.Published: 2004/'Recorded and mixed at Polymorph Recording, Oakland CA, 2003-04. Trac


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
... habe ich mir gedacht, als ich mir auf Empfehlung einer babyblauen Progressive Rock Rezension den ein oder anderen Soundclip der Band angehört habe. Aber irgendwie kristallisierte sich bei dem ganzen Krach, je öfter ich ihn mir (anfangs, um mich zu foltern) angehört habe, heraus, dass die scheinbar willkürliche Abfolge von Schlagzeugetrommel, Geigenklängen, Gitarrenriffs und Stimmen doch Struktur besitzt. Das Entsetzen über die sinnlose Vergewaltigung unschuldiger Musikinstrumente wich nun der Faszination für eine einzigartige Klangwelt, wie sie abwechslungsreicher noch nicht gehört habe. Einzelne Songs leben sicherlich von martialischen Rhythmen und hysterischen Growls. Allerdings findet die Band immer noch Platz, wunderschöne, zerbrechliche Melodien und sogar Ohrwürmer sich entfalten zu lassen.
Sleepytime Gorilla Museum ist sicherlich nichts für schwache Nerven und reine Popprogliebhaber. Aber jeder, der offen ist für experimentelle, metallische Musik sollte zumindest mal in die Musik dieser Jungs reinhören, um seine Grenzen neu definieren zu müssen.
Ein eigenartiges Album. Entweder sind meine musikalischen Geschmacksnerven sind inzwischen total abgestumpft, dass ich nicht mehr erkenne, was gute Musik und was totaler Müll ist, oder ich bin da auf einen unglaublich großen Rohdiamanten gestoßen, den ich (fast) für mich alleine habe.
Zwei Empfehlungen zum Reinhören habe ich natürlich auch, um beide Extrema der Band kennenzulernen. "The Donkey-Headed Adversary of Humanity Opens the Discussion" für das heftige und "Cockroach" für das melodische Extremum.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Klasse Scheibe, ich kam wieder einmal durch Carla Kihlstedt auf diese CD. Sehr abwechslungsreich, sehr gut produziert, aber nicht zu glatt. Hier gibt es was für Freunde der späten King Crimson, John Zorn-Fans und nicht festgefahrene Metal-Freunde kommen auch auf ihre Kosten. Sehr gute Band, muß man sich merken.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von tyler am 20. Januar 2006
Format: Audio CD
Ich hasse es, Rezensionen über solche Gruppen und deren Alben zu schreiben, denn ich finde keine Worte, die beschreiben könnten, wie sehr ich sie vergöttere. Aus diesem Grund beginne ich sofort mit dem eigentlichen Review und versuche mein Bestes.
Eine Hymne an den Morgenstern ("A Hymn To The Morning Star") leitet dieses Werk einer anarchistischen Avantgarde/RIO-Truppe ein, die so unglaublich verspielt und systemlos ist, dass das Ganze irgendwo wieder kalkuliert sein muss, denn mit welcher Perfektion diese akustische Anarchie dem Hörer entgegenbrettert ist so überwältigend, dass man sich erschrocken zurücklehnt, und apathisch lauscht ... diese Töne, nicht zuzuordnende Geräusche, ein Schrei, jetzt eine Frauenstimme, poltern, kratzen ... Schatten, Wölfe, grimmig organisiertes Chaos ...
"The Donkey-Headed Adversary Of Humanity Opens The Discussion" (genialer Titel) ist wie ein Serienmörder, der sein Opfer quält, malträtiert und letztendlich tötet. So viele Gedanken, die einem durch den Kopf schiessen, man weiß Nichts mit ihnen anzufangen. Was soll das? Wo führt es hin? Soll es überhaupt führen? Vorwärts oder rückwärts? Was ist Fortschritt, was Rückschritt? Gibt es fortschrittlichen Rückschritt? Der Song entgegnet mir mit schweigendem Lärm. Alles wird lediglich angedeutet, und explodiert unerwartet in chaotischem (dieses Prädikat wird wohl noch oft auftauchen) Gitarrenlärm, begleitet von Drums die schlicht die Kontrolle verlieren und undefinierbaren Klängen, die viel zu abstrakt sind um sie zu beschreiben.
Und gerade als man dies realisiert hat, schlägt auch schon "Phthisis" ein.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
so präsentieren sich die amerikanischen avantgarde-metaller SLEEPYTIME GORILLA MUSEUM auf ihrem 2.album OF NATURAL HISTORY-sprich:die stücke prasseln mit einer unglaublichen physischen wucht auf den hörer ein-krachiges schlagzeug,dröhnbass,archaische polyrhythmik,heftig sägende gitarren,virtuos-schräge violine,allerlei obskure-zum teil selbstgebastelte-instrumente,deftige samples&soundeffekte,extremer gesang(NILS FRYKDAHLs variable stimme,die von pathetischer grufti-grabesstimme über heldentenor bis hin zu fiesestem gegrowle&gekeife reicht sowie CARLA KIHLSTEDTs deliriös-kaputtes organ),eine wahnsinnige dynamik,ein durchweg hohes energie-&aggressionslevel,etc.-und trotz all dieser faktoren klingt die musik im gleichen moment äußerst differenziert,variabel,detailreich(gerade auf der rhythmusebene passieren dermaßen viele komplexe&verzwirbelte feinheiten,daß man das bei den ersten hördurchgängen kaum alles nachvollziehen kann),zerbrechlich&intellektuell-hochintelligentes headbanging,sozusagen...
dazu gibt es ein aufwendiges,liebevoll gestaltetes artwork&ein interessantes konzept um entomologie,die FUTURISTEN&den UNABOMBER...also futter für's ohr,für's auge&für's hirn(das sind ja gleich 3 dinge auf einmal!)
prog&r.i.o./avantrock-insbesondere KING CRIMSON&die ART BEARS-in metallischer verschärfung,dazu einflüsse von industrial,gothic&jazz-das sprengt wirklich alle (genre)grenzen...wahrlich ein nonkonformistisches&unkategorisierbares meisterwerk,welches auch vielen gefallen könnte,denen metal ansonsten-nun ja!-zu doof ist...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren