Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Nana - ...der Tod trägt P... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 6 Bilder anzeigen

Nana - ...der Tod trägt Pink: Der selbstbestimmte Umgang einer jungen Frau mit dem Sterben Broschiert – 25. Februar 2013

4.9 von 5 Sternen 110 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 4,95 EUR 3,95
46 neu ab EUR 4,95 13 gebraucht ab EUR 3,95

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Nana - ...der Tod trägt Pink: Der selbstbestimmte Umgang einer jungen Frau mit dem Sterben
  • +
  • Der Reisebegleiter für den letzten Weg: Das Handbuch zur Vorbereitung auf das Sterben
Gesamtpreis: EUR 31,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Ein berührendes Zeugnis für Mut und Stärke.“ (Happy Way)

„Dieses Buch lässt niemanden kalt!“ (Gong)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Barbara Stäcker, 1961 in München geboren, erlernte nach vier Semestern Innenarchitektur und Bildhauerei den Beruf der medizinischen Fachangestellten. Als die Tochter Mariana, genannt Nana, mit 20 Jahren im Herbst 2010 schwer erkrankt, begleitet die Mutter ihre Tochter mit all ihrer Liebe aber auch mit ihren beruflichen Kenntnissen und ermutigt sie, sich fotografisch-künstlerisch zu inszenieren.


Kurz nach Nanas Tod entsteht zusammen mit Dorothea Seitz die Idee, Nanas Geschichte vom Beginn der Krankheit bis zum Ende zu erzählen. Die vielen Fotos, die von Nana während ihrer Krankheit entstanden waren, sind für Barbara Stäcker eine Art Vermächtnis, das zu wertvoll ist, um nur in der Familie als Erinnerung zu verbleiben. 2012 hat sie den gemeinnützigen Verein Nana - Recover your smile e.V. ins Leben gerufen.






Dorothea Seitz, 1967 in Unterfranken geboren, arbeitete bereits während des Studiums als Moderatorin und Redakteurin bei diversen Radiostationen. Nach fünf Semestern Psycholinguistik wechselte sie zu Antenne Bayern, wo sie ab 1996 als Unterhaltungschefin die Programmgestaltung leitete. 2001 gründete sie gemeinsam mit drei Mitgesellschaftern das Unternehmen Halle 5 Media GmbH, wo sie als Autorin, Drehbuchschreiberin, Editorin und Webpublisher arbeitete. Seit März 2012 ist sie als selbstständige Crossmedia-Autorin für alle Medienformen (Print, Audio, Video, Online) tätig und hält Seminare in Gestaltung digitaler Medien.






Sie ist Gründungsmitglied des gemeinnützigen Vereins Nana - Recover your smile e.V.






Dorothea Seitz ist verheiratet, hat einen Sohn und lebt in München.






Im Herbst 2011 führte sie ein Interview mit Nana, dessen Internetveröffentlichung diese wenige Tage vor ihrem Tod autorisierte.



Verwandte Medien

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Dieses Buch über ein starkes Mädchen, welches in ihrem Krankheitsjahr zur Frau wurde, mit ihrer Familie und ihren Freundschaften berührt zutiefst und gibt solch intensive und beeindruckende Einblicke in ihre Gefühlswelt, ihre Empfindungen und Sorgen und über ihre Einstellung zum Leben, von der jeder Leser profitieren kann.
Eine solch ehrliche und aufrechte Erzählung über den selbstbestimmten Umgang mit dem Tod, nimmt mir, gerade als jungen Menschen so manche Angst und Schrecken vor diesem befremdlichen Thema, welches ich am liebsten ausblenden würde. Trotz unglaublicher Traurigkeit und Betroffenheit, die ich beim Lesen dieses Buches empfunden habe, ist es durch den beschriebenen Frohsinn und Witz, den Nana selbst in dieser schweren Zeit nicht verloren hat,immer wieder gelungen mir ein Lachen ins Gesicht zu zaubern:-)Ich bin dankbar für diese intime Erzählung und empfinde sie als große Bereicherung.
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
“Sie hat wirklich versucht, aus dem größten Scheiß, der in ihrem Leben passiert ist, das Beste zu machen – und das hat Nana im Endeffekt auch geschafft.”

Nana ist gerade einmal 19 Jahre alt als sie mit schlimmen Schmerzen ins Krankenhaus kommt. Die Diagnose wird ihr ganzes Leben und das ihrer Familie und Freunde verändern: Ewing-Sarkom – eine extrem seltene, bösartige Knochenkrebsart, die bereits Metastasen im ganzen Körper gebildet hat.

Nana, ein lebensfrohes Mädchen, das gerade ihr Abitur hinter sich gebracht hat und das Leben geniest, muss sich plötzlich ihrem Todesurteil stellen. Es beginnt der Behandlungszyklus mit OP, Chemotherapien, Bestrahlungen, nichts ist mehr so, wie es einmal war. Doch aus dem anfänglichen Schockstadium kämpft sich Nana schnell heraus. Mit unglaublicher Kraft und mit einmaligem Humor stellt sie sich ihrem Kampf. Und irgendwann beschließt sie, sich trotz Glatze nicht mehr zu verstecken. Nana findet sich selbst, wird in kurzer Zeit erwachsen und zeigt dies auch öffentlich. Erst entstehen private Fotos, die ihre Mutter macht, doch schon bald folgen Fotoshoots mit professionellen Fotografen.

“Man weiß ja, wie man aussieht, wenn man am Morgen in den Spiegel schaut, ungeschminkt, und es geht einem nicht gut. Ich glaube, Mama war es darum wichtig, dass ich wieder Fotos von mir sehe und sagen kann: Ach, das geht ja. Es ist gar nicht so schlimm.”

Es entsteht eine beeindruckte Fotoreihe mit ausdrucksstarken Fotos einer verletzlichen, starken, mutigen Nana. Zuerst mit Perücken, später auch mit Glatze oder Kurzhaarfrisur.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Inhalt:

Barbara Stäcker erzählt gemeinsam mit Dorothea Seitz die Geschichte ihrer Tochter Nana. Nana ist jung, frisch verliebt und glücklich. Ihre Familie ist intakt und ihr kopf voller Pläne für die Zukunft als sie die Diagnose Ewing-Sarkom bekommt. Ein Knochenkrebs, der selten ist und eine schlechte Prognose hat. Doch Nana nimmt den Kampf gegen den Krebs auf. Die Geschichte die erzählt wird ist jedoch nicht diese, sondern vielmehr wie Nana im Angesicht des Todes noch mehr beginnt zu leben. Sie entdeckt ihre Schönheit zurück und teilt diese mit der Öffentlichkeit.
Neben den persönlichen Fotos von Nana, Eindrücken und Berichten von Freunden und Familie geben die beiden Autorinnen auch Informationen. Informationen über den Krebs und die Chemotherapie, aber auch über palliative Pflege, Abschied und Trauer, darüber welche Möglichkeiten es gibt mit beidem umzugehen und welchen Weg Nana für sich und ihre Liebsten gewählt hat.

Meinung:

Nana's Geschichte ist eine sehr persönliche und eine sehr emotionale. Ich denke persönliche Geschichten sollte man nicht bewerten. Denn sie sind voller Empfindungen die echte Menschen angesichts echter Situationen gehabt haben. Da gibt es kein gut oder schlecht. Da gibt es auch kein schön ausgedrückt oder sprachlich ungeschickt.
Trotzdem kann ich, beziehungsweise möchte ich etwas dazu sagen was dieses Buch mit mir gemacht hat.
Nana hat mir gezeigt was Leben bedeutet. Und wie unwichtig manche Dinge sind, denen wir im Alltag die größte Bedeutung zumessen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich bin selbst Mutter von drei Kindern und kann mir vorstellen - oder auch nicht - was es bedeutet, wenn ein Kind so eine niederschmetternde Diagnose erhält. Es ist wunderschön zu lesen, wie diese Familie diese bewundernswerte und würdevolle junge Frau auf ihrem Weg durch die Krankheit bis zum Tod begleitet. Es scheint dass alle zulassen können, welchen Weg Nana wählt und sie nicht nur gewähren lassen, sondern sie auch bestmöglichst unterstützen. Dieses Buch kann die Angst nehmen vor diesem Weg und auch vor dem Tod als solches. Nana reift in den 15 Monaten ihrer Krankheit um Jahre - so scheint es zumindest - und sie trägt ihr Schicksal mit sehr viel Mut und Tapferkeit. Vielleicht sei hier auch erwähnt, dass vermutlich die Grenzen zumindest in finanzieller Hinsicht relativ grosszügig gesteckt waren, so dass diese Familie auch die Mittel zu diesem wahrhaft individuellen und würdevollen Weg hatte. Nicht jeder hat diese Möglichkeiten, aber sie hatte sie, was anscheinend mit zu ihrem schweren Schicksal gehörte und was man ihr von tiefstem Herzen gönnt. Könnten nur alle diesen Weg so würdevoll und beschützt gehen wie diese junge Frau...
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen