Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Fire Shop Kindle Ghostsitter SUMMER SS17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
48
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. September 2012
In seiner über 40-jährigen Karriere ist Hannes Wader erstmals der Sprung in die Top 20 der Charts gelungen. Mit seinem neuen Studioalbum "Nah dran" sicherte er sich Platz 18 der deutschen Album-Charts. Ohne Zweifel hätte es jedes Album von Hannes in die Top 20 geschafft, wäre es von Universal so charmant angepriesen worden wie nun "Nah dran". Nun denn. Sowohl im Radio als auch im Fernsehen war Hannes vor der Veröffentlichung - rund um seinen 70. Geburtstag- oft zu hören und zu sehen. Ganz ungewohnt, diese Vermarktungsstrategie von Universal, aber als Liebhaber freut man sich natürlich, einen seiner Lieblingsliedermacher so häufig in den Medien sehen zu können. Sehr sympathische Gespräche waren dabei...

Derweil spielt Hannes vor ausverkauften Häusern - noch ein netter Nebeneffekt der neuen Vermarktung (Tipp: Karten sichern für die Herbst-Tournee, die jetzt, ganz offiziell, "Nah dran Tour" betitelt ist). Wader-Puristen, denen die Arrangements des neuen Albums zu überladen sind, sollten sich ein Konzert in ihrer Nähe nicht entgehen lassen. Die meisten Lieder der neuen CD sind im Programm - und manche Überraschung aus vergangenen Tagen.

Das neue Album ist textlich und musikalisch absolut ausgereift. Man spürt, dass alle Lieder im besten Sinne abgehangen und erprobt sind - einige singt Hannes seit einigen Jahren auf der Bühne und blieben lange Zeit unveröffentlicht. Mit 70 besingt Hannes natürlich andere Themen als mit 30, manchmal etwas altersmilde, aber schön zynisch ist er wieder geworden (großartig: "Lied vom Tod").
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
»Nah dran« ist schlichtweg ergreifend. Dieser vielschichtige Titel sagt nicht nur, dass Hannes Wader ganz nah am Leben und an den Themen der Zeit ist. Er nimmt auch Bezug auf die Endlichkeit unseres Seins.

Das in dieser Hinsicht programmatische »Lied vom Tod« ist frei von Melancholie, Tränendrüsen und Abschiedsschmerz. Es steckt so voller Waderschem Humor, dass man befreit lachen kann. Dabei ist es ein Song, der kein Ende finden will, denn der Sänger will nicht loslassen. Ständig kommen neue Strophen hinzu, die sich teilweise noch in der Schublade des Meisters befinden. Eine Ballade mit der Qualität des legendären Wader-Fortsetzungssongs vom "Tankerkönig"!

In der Deluxe-Edition gibt es sogar eigens eine Bonus-CD, um wenigstens einen Teil dieses Werks unterzubringen, mit dem Wader auch deutlich macht, dass er keineswegs bereit bist, die Bühne zu verlassen.

Ich bin sicher: Jeder Wader-Fan wird sich über diese Neuerscheinung freuen.
33 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2012
Über Hannes Waders neues Album sollte man nicht all zuviel schreiben. Nur so viel: es gehört in jede Plattensammlung. Zumindest dann, wenn man auf intelligente Unterhaltung "steht", die mit wenig Stilmitteln auskommt. Ein Mann, ein Gitarre, die er virtuos beherrscht. Er durfte uns auch im Alter von 70 Jahren weitere Lieder schenken. Mit dieser Tatsache kokettiert er gleich im ersten Stück: "Dass wir so lang leben dürfen". Wer auch immer "wir" sind, ich fühle mich angesprochen... Das Leben ist ein Geschenk. Waders Platte ebenfalls... Bei AMAZON OneClick away!
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2012
Wer Hannes Wader in der letzten Zeit live erlebt hat wird einige neue Stücke kennen gelernt haben, die wieder entweder wahnsinnig witzig oder erfrischend tiefgründig waren.
So ging es auch mir Anfang des Jahres (2012). Auch ich habe mich ein Bisschen geärgert, dass die tollen Lieder auf keinem Album zu finden waren.

Jetzt sind die Songs also erhältlich und sie klingen so grandios wie im Konzert.

1) "Dass wir so lang leben dürfen" ist seine Vertonung eines Gedichtes von Manfred Hausin, ein nierdersächsischer Dichter, der der Deutschen Sprache den wundervollen Dienst erwiesen hat, die "Lange Nacht der Poesie" ins Leben gerufen zu haben und der diesem Song einen tiefgründigen, klugen Text spendiert hat.

3) "Nah dran" - der Titelsong ist eine urkomische Ansammlung von selbst erlebten, erfundenen und gehörten Anekdoten beim Versuch, Frauen herumzukriegen. Hannes Wader ist hier witzig wie eh und je.

4) "Der Drachen" ist ein ergreifend bitteres Lied über Eltern, die nicht merken, was sie alles falsch machen.

9) "Alter Freund" ist Hannes' Hommage an F.J.Degenhardt und ein wirklich würdiges Requiem

11) mit "Was keiner wagt" interpretiert er einen der stärksten Texte von Konstantin Wecker, bei dem man nicht anders kann als zustimmen

12) Das "Lied vom Tod" ist eine freche Antwort auf den Gedanken ans nahende Ende

Die hier nicht erwähnten Stücke sind keineswegs weniger gut - ich habe die CD aber erst seit gestern... Übrigens habe ich mich für die Doppel-CD Ausgabe entschieden, die 5 weitere Stücke und ein erweitertes Booklet aufweist. Die 6,- EUR (im Moment) mehr lohnen sich.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2012
Mit "Nah dran" ging es mir wie mit allen Platten von Hannes Wader seit dem "Kleinen Testament". Beim ersten Anhören erst mal ein "naja" um mich danach in die Lieder reinzuhören und mich mit ihnen anzufreunden. Seine im deutschen Sprachraum einzigartige Fähigkeit zu formulieren (Rentnerparty Rock am Stock...) macht auch diese Platte zu einem absoluten Muss für alle Freunde deutscher Lieder abseits der volkstümlichen Belanglosigkeit.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2012
Hannes Waders Album "Nah dran" ist, wie ich finde, eines seiner besten, wenn nicht sogar das beste. Die Liedtexte gehen unter die Haut und nehmen den Zuhörer in diesen 3 - 7 Minuten mit auf eine Reise. Auch die dazu gehörige Musik ist durchweg sehr ansprechend und gelungen. Ich freue mich, dass Wader mit nun 70. Jahren noch einmal so ein tolles Album herausbringt. Unbedingt empfehlenswert!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2014
War vergangene Woche bei einem Konzert von Hannes Wader - aus diesem Grund kaufte ich mir auch die CD. So kann ich auch im nachhinein nochmals genießen.
CD sehr günstig - toller Kundenservice.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2014
Sehr schöne Lieder und interessante Texte, kann ich nur weiterempfehlen. insbesondere der Text von Das wir so lag leben dürfen gefällt mir sehr.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2012
Endlcih gibt es wieder etwas neues von Hannes Wader - dieses Jahr ist er 70 geworden und so beschäftigt sich ein Teil seiner Lieder mit dem Alter und dem Tod - und der Dankbarkeit, das Leben genießen zu können. "Dass wir so lang leben dürfen" ist ein echter Ohrwurm - ebenso wie die Coverversionen. Musikalisch und textlich ist diese CD ein Hochgenuss, auch wenn die Stimme im Vergleich zu früher schon nachgelassen hat,aber das ist leider etwas, was wohl kein Sänger vermeiden kann.
Danke Hannes für diese CD!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2013
Meine Lieblingsmusiker sind Konstantin Wecker und Hannes Wader. Beide schreiben sehr sinnvolle gut formulierte kritische Texte.
Leider werden beide Künstler von den Medien gemieden. Die Radiosender spielen lieber den englischen / amerikanischen Einheitsbrei.

Diese CD ist wirklich gelungen, sie macht nachdenklich und zeigt die menschliche Endlichkeit auf. Die TExte über das Sterben sind sanft formuliert, also kein Song über ein qualvolles Krebsleiden, Schlaganfall mit Lähmung oder einem anderen langen qualvollen Sterbevorgang, den viele von uns erwartet.

Die Melodien sind fantastisch. Ich kann diese CD wirklich empfehlen!!
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,97 €
12,90 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken