Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Nachtflug: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Anderes Cover.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Nachtflug: Roman Taschenbuch – 1. Dezember 1988

4.8 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 5,95
EUR 5,95 EUR 0,40
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 44,80
62 neu ab EUR 5,95 38 gebraucht ab EUR 0,40
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Nachtflug: Roman
  • +
  • Wind, Sand, Sterne
  • +
  • Worte wie Sterne: Texte von Antoine de Saint-Exupéry
Gesamtpreis: EUR 29,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Antoine de Saint-Exupéry, geboren am 29. Juni 1900 in Lyon, entstammte einem alten französischen Adelsgeschlecht. Mit 21 Jahren trat er in den zivilen Luftdienst ein und emigrierte im Zweiten Weltkrieg in die USA. 1928 debütierte er mit dem Roman ›Südkurier‹, in dem er wie auch in den nachfolgenden Werken vor allem auf eigene Erlebnisse zurückgreift. Weltberühmt wurde Antoine de Saint-Exupéry mit ›Der kleine Prinz‹. Am 31. Juli 1944 wurde sein Flugzeug über dem Mittelmeer abgeschossen, von ihm blieb über 50 Jahre keine Spur.


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 16 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Fast jeder kennt den kleinen Prinzen, doch kaum einer auch die anderen Bücher von Exupéry. Zu meiner Schande muß ich gestehen, dass es mir nicht anders ging.

Der Nachtflug ist ein Buch, welches man in einem Rutsch durchlesen kann. Nach meinem Empfinden am Anfang etwas trocken geschrieben, aber nicht so trocken, dass man sich langweilen muß. Wie schon Der kleine Prinz ist auch dieses Buch wieder sehr tiefgründig und regt zum nachdenken an.

Wieviel ist ein Menschenleben wert. Wieviel hängt von der Entscheidung einer führenden Person ab und was geht in dieser Person vor, während sie Entscheidungen trifft...

Ich denke mal, dass man dieses Buch mehr als einmal lesen sollte, um die Feinheiten herauszulesen. Es handelt sich hierbei keineswegs um eine reißerische Geschichte, obwohl es schon schwer vorzustellen ist, den Absturz eines Fliegers in so ruhigen und sachlichen Worten rüberzubringen, wie Exupéry das tut.

Meine Lieblingsstelle, die mich mal wieder sehr zum Nachdenken angeregt hat:

Zitat:
Er gestand sich ein, daß er alles, was das Leben süß macht, nach und nach immer mehr auf das Alter hin verschoben hatte, auf den Augenblick, da er "Zeit dazu haben" würde. Als ob man wirklich eines Tages Zeit dazu haben könnte. Als ob man ganz am Ende des Lebens den glücklichen Frieden gewinnen könnte, den man sich erträumt. Aber es gibt keinen Frieden. Es gibt vielleicht auch keinen Sieg. Es gibt keine endgültige Rückkehr aller Flugzeuge.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein sehr ruhiges, nachdenkliches Buch.

Saint-Exupéry beschreibt darin einen einzigen Abend, im Südamerika der frühen 30er. Drei Postflieger befinden sich auf dem Weg nach Buenos Aires, der eine aus Chile, der andere aus Paraguay, der dritte schliesslich aus Patagonien kommend. Jener schicksalhafte Dritte sollte Buenos Aires, wo der Europakurier auf die Post wartet, schliesslich nicht mehr erreichen.

Die Erzählung setzt dabei am frühen Abend ein. Unüberstürzt baut sich anschliessend die Handlung auf. Abwechselnd wird aus der Perspektive des Unglückspiloten und aus jener des Leiters des Flugbetriebes, dem wohl insgeheim die ganze Zuneigung des Autors galt, erzählt. Ihre Gedanken werden beschrieben, um schliesslich ein stimmungsvolles Bild zu zeichnen, das dem Leser sehr geschickt den ganzen Hintergrund des Denkens und Fühlens dieser Männer illustriert.
Der Pilot, wenngleich das Steuer in Händen haltend, wird dabei als eigentlich höchst machtlose Figur beschrieben, der sich mit seinem Werkzeug, dem Flugzeug, und seinem Kameraden, dem Funker, Gewalten überantwortet, gegen die er niemals bestehen könnte. Diese Gewalten symbolisieren zugleich das Leben, in dem der Einzelne bestehen muss.
Allein der Leiter des Flugbetriebes, Rivière genannt, ist seinen Piloten Vater und gestrenger Hirte zugleich. Er weiss um den Kampf, den seine Flieger in der Nacht in jedem Augenblick auszutragen zu haben, und er bemüht sich, ihnen das nicht gewahr werden zu lassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Kristina am 5. September 2007
Format: Taschenbuch
Ein einfühlsames und eindrucksvolles Epos über die Pioniere der Luftfahrt, deren Berufung es war, sich ganz in den Dienst der Fliegerei zu stellen. Auf ihren Missionen gingen sie bis an ihre physischen und psychischen Grenzen. Und weit darüber hinaus. Sie riskierten stets aufs Neue ihr Leben - nicht wenige haben diesen hohen Preis am Ende auch tatsächlich bezahlt ...

Zitat von Rivière/Nachtflug: "Ein Nachtflug ist jedes Mal eine Chance zu sterben."

Die Urteile gehen - wie überall - stark auseinander. Realitätsferne kann man Antoine de Saint-Exupéry allerdings sicher nicht vorwerfen. Er wusste genau, wovon er erzählt. Wenn man jedoch keinen Bezug zu diesem Thema hat und/oder eine vielschichtige Handlung erwartet: Finger weg!

Dieser intensive Roman zeichnet die weitschweifigen Gedankengänge des Protagonisten Rivière und der Piloten nach und beschreibt detailliert die technischen Abläufe.

Die Geschichte wird von einer unglaublichen Dramatik und Melancholie dominiert, die nicht zuletzt in der nächtlichen Atmosphäre Ausdruck findet.

Wer meine Passion für das Fliegen teilt und sich gerne mit Sinnfragen auseinander setzt, wird bestimmt nicht enttäuscht werden.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Antoine de Saint-Exupery hat mit dieser Erzählung ein Werk geschaffen das heute mehr denn je an Aktualität gewonnen hat. Hier kommen im Namen des Fortschrittes und Kapitalismus Mittel zum Einsatz, die gegen jegliche "gute Sitten" verstoßen.
Aber auch der innere Konflikt der Verantwortlichen kommt zum Ausdruck und spiegelt die damalige gesellschaftliche Position des Autors wieder.
Wenn es auch heute nicht mehr um „Menschenleben" geht, sehr wohl aber Existenzen bedroht sind, so ist der Grundtenor dennoch vollends auf unsere Zeit übertragbar.
Wem die lyrische Art des Erzählers geläufig ist, wird sich dieses Buch als spannender jedoch nicht so tiefgehend wie andere Werke des Autors präsentieren.
Empfehlenswert ist diese Buch auf alle Fälle, der Leser sollte jedoch geübt sein im Umgang mit klassischer Literatur.
Aber auch für den ungeübten Leser wird sich hier eine lyrische Welt voller Spannung auftun. Und vielleicht ist es für den einen oder anderen ein Einstieg in eine neue Welt des Lesens.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden