Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 1,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Nachrichten aus einem unbekannten Universum. Eine Zeitreise durch die Meere: Feature Audio-CD – Audiobook, 17. Mai 2006

4.1 von 5 Sternen 134 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 4,95 EUR 1,00
4 neu ab EUR 4,95 8 gebraucht ab EUR 1,00 1 Sammlerstück ab EUR 15,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Für seinen Bestseller Der Schwarm hat Frank Schätzing derart fleißig recherchiert, dass ihm so viel Stoff übrig blieb, um daraus ein voluminöses Sachbuch über eine Zeitreise durch die Meere zu machen -- von der Entstehung der Ozeane, über die Entwicklung des Lebens aus dem Wasser bis hin zur ökologischen Zukunft der Meere. Ein Buch für alle, die von seinem maritimen Ökothriller neugierig gemacht wurden, oder jene, die bisher einen großen Bogen um jedes naturwissenschaftliche Sachbuch gemacht haben. Gleich im Vorwort beruhigt der Autor: "Dies ist kein Lehrbuch. Kein Manifest. Es trägt keine Botschaften vor sich her. Es ist ein Thriller. Nachrichten aus einem unbekannten Universum will eigentlich nur eines: unterhalten und Lust machen auf mehr."

Das mit der Unterhaltung steht auch beim Hörbuch ganz im Vordergrund, die Reise zu den geheimnisvollen Tiefen der Ozeane ist akustisch noch beeindruckender. Das liegt vor allem an der Vortragskunst Frank Schätzings. Als gelernter Kommunikationswissenschaftler weiß er auch seine angenehme Stimme effektvoll einzusetzen, auch wenn seine Sprache manchmal arg flapsig ist und er keinem Gag aus dem Weg geht ("Gruppen junger, erfolgreicher Cyanobakterien, trendy und angesagt, zogen durch die Flachgewässer, feierten Vermehrungsparties im Sonnenlicht und schmissen mit Sauerstoff nur so um sich."). Und dann ist da auch noch dieser Soundtrack, vom Autor selbst komponierte und eingespielte Musik, die den Thrillercharakter dieses Unterwasserabenteuers noch verstärkt, auch wenn sie vielleicht nicht dem Geschmack eines jeden Hörers entsprechen wird.

Was auch nicht jedem gefallen wird: Von den über 40 Kapiteln des Buches haben es nur 9 auf das Hörbuch geschafft. Da hätten es schon gerne ein oder zwei CDs mehr sein können. Die ausgewählten Kapitel können zwar für sich stehen, aber die Zeitreise wirkt dadurch etwas sprunghaft und besagte "Lust auf mehr" bleibt bei dieser stark gekürzten Fassung unbefriedigt. --Christian Stahl

Spieldauer: ca. 135 Minuten, 2 CDs, gekürzte Lesefassung

Pressestimmen

»Das Buch ist eine tiefe Verbeugung vor der Schöpfung, vor ihrem Einfallsreichtum wie vor ihrer Härte.« (SonntagsZeitung)

»Schätzing hat kein gewöhnliches Sachbuch geschrieben: Der Inhalt hält wissenschaftlicher Überprüfung stand, aber erst der unwiderstehliche Plauderton treibt dem Leser pralles Wissen in den Kopf.« (Stern)

»Schätzing hat den Leser auch schon gleich wieder fest am Haken mit seinen spannenden Geschichten...« (Berliner Morgenpost)

»Ein faszinierender Reisebericht zum Ursprung allen Lebens.« (Welt am Sonntag)

»Seine Lust, Fakten und Zusammenhänge [...] nahezu unbeschränkt sich anzueignen, ist ebenso verblüffend wie seine Fähigkeit, all das Zusammengelesene, Recherchierte, Selbsterlebte in einer berauschten Suada vorzutragen [...].« (Die Zeit) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Mario Pf. HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENT am 18. April 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Seit seinem Bestseller "der Schwarm" ist Frank Schätzing sicher einer der bekanntesten deutschen Autoren, der sich auch schon international einen Namen gemacht hat. Bei seinen Recherchen zu der Schwarm war Schätzing jedoch auf weit mehr Informationen gestoßen, als er für diesen verwenden konnte, darum fragte ihn der Herausgeber des PM-Magazin ob er diese nicht in einer kleinen Serie von Artikeln für das Magazin veröffentlichen möchte. Schätzing willigte ein und damit wurde auch gleichzeitig die Idee für dieses Buch geboren, welches zunächst nur einen Umfang von 150 Seiten haben sollte. Leser des PM-Magazins durften im Rahmen der vierteiligen Serie bereits einige Auszüge aus dem Buch genießen, doch sind diese natürlich nichts im Vergleich zum 500 Seiten umfassenden Werk, welches schlussendlich aus den Recherchen zu der Schwarm entstanden ist.

Nachrichten aus einem unbekannten Universum versteht sich eigentlich nicht als Begleitwerk zu "der Schwarm", sondern vielmehr als eigenständiges Werk, welches aus den Recherchen zu der Schwarm entstanden ist. Der Autor führt den Leser darin, auf eine Zeitreise durch die Meere, von vorgestern (Urknall) bis übermorgen (was auch immer die Zukunft bringen mag). Er schildert uns, wie Miss Evolution wahrscheinlich die ersten Mikroorganismen in den Tiefen des urzeitlichen Meeres entstehen ließ und das Leben das Land eroberte, von wo einige Lebewesen auch ins Meer zurückkehrten. Ergänzt durch seine eigenen Erfahrungen mit dem unbekannten Universum, die er als begeisterter Sporttaucher gesammelt hat, ergibt sich eine Atmosphäre die schlichtweg begeistert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 104 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Unabhängig von irgendeiner Rezension habe ich nach dem Genuss von "Der Schwarm" das Buch

sofort als Urlaubslektüre gekauft. Die meiste Zeit meines Urlaubs hat dann dieses Buch

in Anspruch genommen; das ist so ziemlich das Beste, was ich je gelesen habe! Der Spagat ist Frank Schätzing sichtlich gelungen. Den Veriss manch anderen Rezensenten kann ich

daher in keinster Weise nachvollziehen. So unterhaltsam wurde die Evolution und Natur-

geschichte unseres Planeten meiner Meinung nach noch nie präsentiert. Witzig geschrieben

und mit überaschenden Einfällen (wie z. B. das Mittelmeer leerlief) - dieses Buch sollte

zur Pflichtlektüre des Biologieunterrichts werden!

Fazit: Sehr empfehlenswert.
Kommentar 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
So langsam bekomme ich den Eindruck, dass die negativen Kritiker dieses Buches das erste Kapitel übesprungen haben.

Herr Schätzing hebelt hier schon jeden negativen Ansatz aus, indem er auf den folgenden Inhalt hinweist.

Also ich für meinen Teil gebe ihm völlige Zustimmung in Bezug auf:"Es gibt nur Leute, die es gerne kompliziert und langweilig hätten" (Seite 16).

Die negativen Kritiken stammen wohl eher von Menschen, denen entweder die Einleitung entgangen ist, die die Wissenschaft zu ernst nehmen oder denen selbst leider kein Händchen für bildliche Erzählweise gegeben wurde.

Das Buch beansprucht auf keiner der Seiten Anspruch auf Absolutheit oder wissentschaftliches Hörsaal-Niveau.

Eines zeigt Schätzung hier sehr deutlich: Die Auseinandersetzung mit dem Thema Wissenschaft muss nicht langweilig sein.

Ich glaube kaum, dass hiermit ein Meilenstein des Sachbuches gesetzt werden sollte. Vielmehr ist die Idee des Lebens und der Freigeist des Verfassers Gegenstand dieses 'Sachbuches'.

Die positive Einstellung dazu, mit Wissenschaft auch in einem lockeren Ton unterhalten zu können, ist hier wahrscheinlich der Dorn im Auge vieler Kritiker und nicht jedermanns Sache.

Aber mit Bitte um Entschuldigung - dafür benötigt man keine 150 Seiten, sondern lediglich die ersten 7!

Viel Spaß und eine Empfehlung für jeden, der die Idee/Evolution des 'Lebens' auch mal auf eine Art sehen mag, wie es nur wenige Lehrer vermitteln können und konnten.
Kommentar 70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Wirklich genial, wie Schätzing es schafft den Leser auf eine Reise ins Wissen zu entführen, in mit Datenmengen überschwemmt ohne in dabei zu ertränken, die Neugier weckt und mitreißt durch die Zeit und die Entwicklung der Meere. Die Mischung aus Information und lustiger, unheimlich guter schriftstellerischer Aufarbeitung für die breite Masse, und das sei hier herausgehoben, nicht für die Professoren, macht dieses Buch zu einem echten Meisterwerk.

Kritikern möchte ich hier zu bedenken geben, dass es in diesem Buch nicht darum geht, den Fachleuten noch dezidierteres Wissen an die Hand zu geben, sondern dem uninformierten und vormals vielleicht nicht interessiertem Laien etwas in die Hand zu geben, das Interesse weckt und ihn dazu bringt, nach der Lektüre noch mehr wissen zu wollen und das Gefühl zu haben, das Gehirn wird gefordert ohne überfordert zu sein.

Wenn wir mehr Lehrer, Dozenten und Professoren dieser Art hätten, würden Tausende von Menschen ihre geistigen Leistungsfähigkeiten neu entdecken, einfach nur dadurch, dass Interesse durch entsprechendes "Bildungsentertainment" geweckt und erhalten werden möchte.

Das Bild des staubigen Buches erscheint wie weggewischt.
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen