Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 3,01
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Lagerware, sofort versandfertig.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Nachrichten aus einem unbekannten Universum: Eine Zeitreise durch die Meere Broschiert – 22. Februar 2007

4.1 von 5 Sternen 135 Kundenrezensionen

Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 22. Februar 2007
EUR 0,01
75 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 2,90
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Für seinen Bestseller Der Schwarm hat Frank Schätzing derart fleißig recherchiert, dass ihm so viel Stoff übrig blieb, um daraus ein voluminöses Sachbuch über eine Zeitreise durch die Meere zu machen -- von der Entstehung der Ozeane, über die Entwicklung des Lebens aus dem Wasser bis hin zur ökologischen Zukunft der Meere. Ein Buch für alle, die von seinem maritimen Ökothriller neugierig gemacht wurden, oder jene, die bisher einen großen Bogen um jedes naturwissenschaftliche Sachbuch gemacht haben. Gleich im Vorwort beruhigt der Autor: "Dies ist kein Lehrbuch. Kein Manifest. Es trägt keine Botschaften vor sich her. Es ist ein Thriller. Nachrichten aus einem unbekannten Universum will eigentlich nur eines: unterhalten und Lust machen auf mehr."

Das mit der Unterhaltung steht auch beim Hörbuch ganz im Vordergrund, die Reise zu den geheimnisvollen Tiefen der Ozeane ist akustisch noch beeindruckender. Das liegt vor allem an der Vortragskunst Frank Schätzings. Als gelernter Kommunikationswissenschaftler weiß er auch seine angenehme Stimme effektvoll einzusetzen, auch wenn seine Sprache manchmal arg flapsig ist und er keinem Gag aus dem Weg geht ("Gruppen junger, erfolgreicher Cyanobakterien, trendy und angesagt, zogen durch die Flachgewässer, feierten Vermehrungsparties im Sonnenlicht und schmissen mit Sauerstoff nur so um sich."). Und dann ist da auch noch dieser Soundtrack, vom Autor selbst komponierte und eingespielte Musik, die den Thrillercharakter dieses Unterwasserabenteuers noch verstärkt, auch wenn sie vielleicht nicht dem Geschmack eines jeden Hörers entsprechen wird.

Was auch nicht jedem gefallen wird: Von den über 40 Kapiteln des Buches haben es nur 9 auf das Hörbuch geschafft. Da hätten es schon gerne ein oder zwei CDs mehr sein können. Die ausgewählten Kapitel können zwar für sich stehen, aber die Zeitreise wirkt dadurch etwas sprunghaft und besagte "Lust auf mehr" bleibt bei dieser stark gekürzten Fassung unbefriedigt. --Christian Stahl

Spieldauer: ca. 135 Minuten, 2 CDs, gekürzte Lesefassung -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Pressestimmen

»Das Buch ist eine tiefe Verbeugung vor der Schöpfung, vor ihrem Einfallsreichtum wie vor ihrer Härte.« (SonntagsZeitung)

»Schätzing hat kein gewöhnliches Sachbuch geschrieben: Der Inhalt hält wissenschaftlicher Überprüfung stand, aber erst der unwiderstehliche Plauderton treibt dem Leser pralles Wissen in den Kopf.« (Stern)

»Schätzing hat den Leser auch schon gleich wieder fest am Haken mit seinen spannenden Geschichten...« (Berliner Morgenpost)

»Ein faszinierender Reisebericht zum Ursprung allen Lebens.« (Welt am Sonntag)

»Seine Lust, Fakten und Zusammenhänge [...] nahezu unbeschränkt sich anzueignen, ist ebenso verblüffend wie seine Fähigkeit, all das Zusammengelesene, Recherchierte, Selbsterlebte in einer berauschten Suada vorzutragen [...].« (Die Zeit) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Nach langer Überlegung habe ich mich für vier Sterne entschieden, obwohl ich zuerst weniger vergeben wollte. Aber man muss das Buch einfach als das sehen, was es ist und was der Autor auch schreiben wollte: eine gute Kombination aus Unterhaltung und Wissensvermittlung. Inhaltlich ist von anderen Rezensenten schon viel geschrieben worden und ganz neu ist das Buch ja auch nicht mehr, daher möchte ich dazu gar nicht viel sagen.

Man darf auf gar keinen Fall ein hartes, genaues Sachbuch erwarten. Dieses Buch macht aber dafür eine sehr unterhaltsame, gut zu lesende Zeitreise durch die Geschichte der Ozeane. An manchen Stellen etwas schneller, an anderen etwas ausführlicher. Mal genauer, mal oberflächlicher. Aber ich denke, für jeden stecken in diesem Buch einige Informationen und Ansichten, die neu und beachtenswert sind. Das Ganze in einem wirklich lockeren Plauderton, der den Eindruck eines Gesprächs mit einem guten Freund erzeugt. Hat man sich erstmal daran gewöhnt und akzeptiert, dass die harten Fakten im Hintergrund bleiben, macht das Lesen sehr viel Spass.

Nachdem ich mich an ein paar Stellen, bei denen ich selber den Text inhaltlich überprüfen konnte, davon überzeugt habe, dass der Autor den Sachverhalt im wesentlichen korrekt wiedergegeben hat, habe ich mich für den Rest des Buches einfach darauf verlassen, dass hier das Gleiche gilt. Und mit dieser Einstellung konnte ich das Buch und seinen sehr groß angelegten Überblick über das Leben in unseren Meeren wirklich geniessen.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
wie er selbst auf den ersten Seiten des Buches "zugibt", handelt es sich bei diesem um eine Art Abfallprodukt aus seinen Recherchen zu "Der Schwarm". Genau das ist es auch. Es ist eine Sammlung aktuellen Wissens über unsere Ozeane und des darin befindlichen Lebens. Es ist umfangreich, das Werk, und das Wissen. Aber trotz des beachtlichen Umfangs wird dem zumindest teilweise Interessierten wenig wirklich Neues geboten, das entspräche aber auch nicht dem Anspruch dieses Buches und dieser Anspruch wird auch nie erhoben. Aber es läßt sich über die größte Distanz zügig und kurzweilig lesen; erst gegen Ende entstehen dann doch gewisse Längen, die jedoch auch mit den individuellen Neigungen des Lesers zusammenhängen können und von anderen evtl. gänzlich anders bewertet werden. Es zeigt sich auf jeden Fall, dass Wissenschaft spannend verpackt werden und sich somit auch einem breiten Publikum eröffen kann, ohne in Oberflächlichkeiten abzudriften. Denn auch wenn vieles bekannt ist, banal ist es (in den meisten Fällen) nicht, vor allem wird es nicht banalisiert, sondern Schätzing betreibt hier ernsthaften Wissenschaftsjounalismus.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe dieses maritime Sachbuch von Frank Schätzing genossen. Dem Leser bringt er das Meer als ganzes etwas näher. Angefangen von den Bewohnern der Meere in der Evolutionsgeschichte, über Gezeiten, Monsterwellen, Tiefseeforschung, Strömungen, Überfischung, Energiegewinnung bis hin zu Wasser als Ursprung allen Lebens und noch vieles mehr gibt er uns einen interessanten Überblick über (fast)alles maritime auf dieser Welt und schließlich auch ausserhalb unserer Erde. Natürlich könnte man mit diesem Stoff ganze Bände füllen. Doch Frank Schätzing versteht es, einen Spagat zu schaffen zwischen spezifischer Fachliteratur und Literatur, die es einem breitem Publikum ermöglicht, sein Interesse an maritimen Dingen zu wecken oder zu verstärken. Nicht umsonst ist der Name des Buches Nachrichten aus einem unbekannten Universum. Und damit sind keine breitflächigen, tiefgründigen Analysen und Studien gemeint, sondern ein Überblick über das Wichtigste, Interesannteste und Spannenste. Kritik für fehlende Tiefgründigkeit finde ich daher unangebracht. Wenn dieses Buch Lust auf ein Thema macht, gibt es genügend Fachliteratur, um sich darin vertiefend zu belesen.

Viele Menschen haben das Gespür für unsere Natur verloren. Frank Schätzing versucht dieses im maritimen Sinne wieder zu erwecken. Dabei ist auf der einen Seite sein Schreibstil mit viel Humor vermischt, was das Lesen sehr leicht und flüssig macht, auf der anderen Seite werden Überflutungen mit Fakten und Daten vermieden.

Ich, als eh schon maritim vorbelastete Person, hatte größe Freude bei der Lektüre dieses Buches.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
So langsam bekomme ich den Eindruck, dass die negativen Kritiker dieses Buches das erste Kapitel übesprungen haben.

Herr Schätzing hebelt hier schon jeden negativen Ansatz aus, indem er auf den folgenden Inhalt hinweist.

Also ich für meinen Teil gebe ihm völlige Zustimmung in Bezug auf:"Es gibt nur Leute, die es gerne kompliziert und langweilig hätten" (Seite 16).

Die negativen Kritiken stammen wohl eher von Menschen, denen entweder die Einleitung entgangen ist, die die Wissenschaft zu ernst nehmen oder denen selbst leider kein Händchen für bildliche Erzählweise gegeben wurde.

Das Buch beansprucht auf keiner der Seiten Anspruch auf Absolutheit oder wissentschaftliches Hörsaal-Niveau.

Eines zeigt Schätzung hier sehr deutlich: Die Auseinandersetzung mit dem Thema Wissenschaft muss nicht langweilig sein.

Ich glaube kaum, dass hiermit ein Meilenstein des Sachbuches gesetzt werden sollte. Vielmehr ist die Idee des Lebens und der Freigeist des Verfassers Gegenstand dieses 'Sachbuches'.

Die positive Einstellung dazu, mit Wissenschaft auch in einem lockeren Ton unterhalten zu können, ist hier wahrscheinlich der Dorn im Auge vieler Kritiker und nicht jedermanns Sache.

Aber mit Bitte um Entschuldigung - dafür benötigt man keine 150 Seiten, sondern lediglich die ersten 7!

Viel Spaß und eine Empfehlung für jeden, der die Idee/Evolution des 'Lebens' auch mal auf eine Art sehen mag, wie es nur wenige Lehrer vermitteln können und konnten.
Kommentar 73 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen