Hier klicken April Flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren World Book Day 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Jetzt bestellen Entspannungsmusik longss17

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
17
3,5 von 5 Sternen
Preis:6,99 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. März 2017
Wer die Vorgänger und Nachfolger kennt, der wird schnell merken, dass man hier einige Veränderungen an der Engine vorgenommen hat. So sind z. B. bereits Rennen auf einfacher Stufe wahre Herausforderungen. Die KI ist viel aggressiver und zögern auch nicht, andere Fahrer aus dem Rennen zu drehen. Die Unfallphysik ist auch erneuert worden. Ein gutes Beispiel sind die Short Tracks Martinsville und Bristol. Ein kleiner Dreher kann das ganze Feld in einen einzigen Unfall verwandeln.

Ich habe gehofft, man könnte zwischen Car of Tomorrow und Gen 6 wählen. Leider wird das CoT nur in speziellen Events verwendet, obwohl damit überall geworben wird. Schade. Auch die Möglichkeit, weitere Fahrzeuge zu erwerben, gibt es nicht, da das Spiel seit der Veröffentlichung von NASCAR '14 nicht mehr vermarktet wird und deshalb auch die DLC's aus dem Steam Store verschwanden.

Alles in allem ein recht lustiges Rennspiel zum kleinen Preis. Ich würde allerdings zum Nachfolger raten, da die Physik da deutlich überarbeitet wurde. Wer das Spiel allerdings kauft, um Spaß mit Unfällen zu haben, der wird mit diesem Spiel seine helle Freude haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2015
bei Steam wo diese Version registriert werden muß, danach werden circa nochmal 2 GB dazu hochgeladen, danach gehts los, mit dem Rennen. Es lassen sich die Farben wechseln, Sponsoren dazugewinnen und natürlich auch ein Setup machen pro Strecke. Das Cockpit ist sehenswert, das Hinterteil ist so lala. Auf meinem A8 APU von AMD, flackert die Grafik leider in dem mal die Karosserie nach vorn springt und die Räder trotzdem noch zu sehen sind aber hinter der hinteren Stoßstange. Es sieht so aus, als das Spiel nur für NVIDIA taugt. Aber das gilt nur für die Außensicht, vom Cockpit aus gibts keine Probleme grafisch gesehen.

Ich bin zufrieden, die Strecken sind einfach schön gemacht und das Spiel selbst ist etwas schwierig. Man wird ständig von einem Sprecher aus dem Hintergrund begleitet, manchmal bricht das die Konzentration vor allem während dem Rennen. Da es das einzige Nascar Spiel ist das ich kenne, das in den letzten Jahren rausgekommen ist und ich ein Nascar Fan bin. Volle 5 Sternne von mir. Ein AMD Patch wäre trotzdem toll.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2013
#!!!Nachtrag unten angefügt!!!#

Nach etwa einem Jahrzehnt ohne einen "wirklichen" und offiziellen Nascar Rennspiel für den PC, habe auch ich mich sehr über die Ankündigung eines neuen Titels gefreut.
Gerne erinnere ich mich an die Spiele von Papyrus zurück, die, obschon der pixeligen Grafik, ein tolles Fahrgefühl und sehr viel Atmosphäre geboten haben. Jetzt versuchte sich die Spieleschmiede um Eutechnyx um ein Revival auf dem PC, nachdem sie bereits 2011 und 2013 eine Playstation Variante veröffentlicht haben, die ziemlich gut geworden sind.
Daher konnte man eigentlich davon ausgehen, dass auch die PC Fassung ausreichend solide ausfallen würde, gepaart mit ein paar grafischen Extras.
Ob dies erreicht wurde, erfahrt ihr in folgender Rezension:

Spielinhalt:
Eutechnyx kann auf die offizielle Lizenz der 2013er NASCAR Saison zurückgreifen. Damit wird die aktuelle Nascar Sprint Cup Serie inklusive aller Strecken, Fahrer und Sponsoren abgebildet.
Als Spielmodi stehen neben einem Einzelspielermodus für schnelle Rennen, oder der Karrieremodus für eine simulierte Meisterschaft zur Verfügung. Zusätzlich sind Multiplayerrennen möglich.

Karrieremodus/ Meisterschaftsmodus:
Ihr könnt nach der Erstellung eines Alter Egos euer Fahrzeugmodell wählen (Toyota, Ford oder Chevrolet). Auch könnt ihr einen Teamnamen wählen. Das Auto ist dabei allerdings in der absoluten Grundkonfiguration und muss dringend durch gutes Ergebnisse und damit verbundenen Sponsorengeldern aufgerüstet/getunt werden. Mit diesen Geldern kann man gezielt in bessere Motoren, Getriebe, Bremsen oder Entwicklungs-Schemata investieren, um die Leistung des Boliden seinen Bedürfnissen anzupassen.
In der Stufe "einfach" sind die Sponsorengelder recht schnell eingefahren, um seinen Wagen einen echten Vorteil zu verschaffen. In den anderen Schwierigkeitsstufen passt dieses Verhältnis dann etwas besser, auch wenn ich finde, dass hier der Schwierigkeitsgrad durchaus straffer gehalten werden hätte können. So steht aber zumindest in den Einsteigerschwierigkeitsgraden einem raschen Aufstieg nichts im Wege. Immerhin kann man sich so auch mal den ein oder anderen Fahrfehler erlauben, ohne gleich hoffnungslos hinterherfahren zu müssen.
Die Ergebnisse der "originalen Fahrer" des Karrieremodus orientieren sich dabei auch an der tatsächlichen Meisterschaftswertung 2013, sodass ihr es wohl oder übel mit Jimmy Johnsen zu tun bekommt :-)
Vor jedem Rennen der Schwierigkeitsgrad übrigens separat eingestellt werden. Dazu kann auch auf die Renndistanz Einfluß genommen werden. Desweiteren kann man auch einzelne "Flaggen" ausschalten, so dass eine Disqualifikation oder Cautions nicht mehr vorkommen.

Einzelrennen:
Wer nur schnell eine Runde drehen möchte kann hier eine Strecke nach Wahl und einen der offiziellen Fahrer auswählen. Dabei stehen die für den Fahrer jeweils verfügbaren Farbschemata der Wagen zur Verfügung.

Paint-Shop:
Wer kreativ werden möchte, kann seinen Boliden auch in einem Paintshop verschönern. Hier kann man sein Auto bekleben und zukleistern wie man lustig ist. Ein nettes Gimmick.

Multiplayer:
Wurde noch nicht ausprobiert, daher entfällt hier eine Bewertung

Grafik:
Die Grafik empfinde ich als ausreichend, ist allerdings im Bereich der Tribünen und Boxengasse nich ganz auf der Höhe der Zeit. Immerhin ist es gelungen mit Kantenglättung eine flimmerfreie Grafik zu kreieren, die während des Rennens eine ansehnliche Stimmung auf den Bildschirm zauber. Hier muss man auch die Nachtrennen erwähnen, die aufgrund der Lichtverhältnisse gute Atmosphäre vermitteln.

Sound:
Das wohl Beste am ganzen Spiel: Neben einem coolen Soundtrack mit einer Mischung aus Pop, Rock und Country, gibt es gelungene Motorensounds und sehr unterhaltsame und interessante Reporterkommentare. Hier ist es nämlich mit den Originalstimmen von Mike Joy und Darrell Waltrip von FOX Sports gelungen richtiges Rennfeeling aufkommen zu lassen. Soundmäßig ist man wirklich mittendrin statt nur dabei!

Steuerung und KI
Ich fahre mit einem Trustmaster Ferrari FF Wheel und musste mich erstmal kräftig an die Steuerung gewöhnen. Zum einen machte mir der Heckantrieb extrem zu schaffen, da gerade in steiler angelegten Steilkurven der Wagen bei zu viel Gas ausbricht und einem schließlich unkontrolliert wegrutscht.
Ich habe daher in den Einstellungen doch erst mal die Fahrhilfen aktiviert, die das Fahrzeug deutlich stabilisieren, um ein grundlegendes Fahrgefühl aufzubauen. Hier fehlen mir dann allerdings erweiterte Einstellungsmöglichkeiten, da die Steuerung sehr direkt ausfallen. Selbst kleine Bewegungen des Lenkrads bewirken einen für mich zu hohen Lenkeinschlag. Leider kann man hier keine Veränderungen vornehmen. Gerade lange Rennen sind daher anstrengend da man extrem konzentriert arbeiten muss und bei kleineren Fehler wie leichter Bandenberührung durch die extrem direkte Steuerung in Schwierigkeiten kommen kann.
Hier kommt nämlich auch die Gegner-KI ins Spiel. Die ist nämlich als aggressiv zu bezeichnen, da man oft aus dem Rennen gedrängt wird. Hier wird schon mal ordentlich geschubst. Grundsätzlich machen die Gegner zwar Platz wenn man sich neben sie setzt und ziehen einen Spurwechsel zurück, allerdings besitzt die KI scheinbar extrem auf der Straße klebende Boliden, während sie einem (wenn auch durchaus physikalisch korrekt) mit leichten Seitenberührungen wegkegeln.
Hauptgrund für Unfälle ist meiner Meinung aber nicht die KI, sondern die zu direkte Steuerung die eine längere Fahrt im Pulk des Hauptfeldes erschwert. Irgendwann ist der Lenkeinschlag dann doch mal zu groß gewesen und man beginnt die Fahrspur zu verlassen. Fährt dann z.B. in einer Steilkurve innen ein Computergegner leicht versetzt hinter einem passiert es oft, dass aufgrund der Berührung am Heck ein gewaltiger Abflug das Resultat ist.
Ansonsten bin ich eigentlich zufrieden mit der KI. Meist ist es eigenes Unvermögen oder eben die zu direkte Steuerung die Frust aufkommen lassen. Durch die mehr oder weniger ständige Fahrt in 2 Reihen nebeneinander, erfordert es eine enorme Konzentrationsleistung, genau auf seiner Linie zu bleiben. Kommt man nur etwas zu weit nach oben, verursacht man eine Massenkarambolage. Die KI's fahren zwar aggressiv, jedoch würde ich ihr Verhalten als noch realistisch einschätzen.
Auf "einfachen" Schwierigkeitsgrad gibt es auf einigen Strecken allerdings leichte Aussetzer in Form von zu starkem Bremsen in Kurven, wo es regelmäßig zu brenzligen Auffahrunfällen kommt. In den höheren Schwierigkeitsgraden sind diese "Fehler" gefühlt nicht mehr vorhanden.
Total unrealistisch ist allerdings, dass auch bei längeren Rennen einzelne Gegner noch in der letzten Runde an die Box fahren. Dies kann und darf nicht daran geschuldet liegen, das man z.B. die Renndistanz auf 10% verkürzt hat. Dann sollen die Computergegner halt auch nicht tanken. Das sollte verbessert werden.

Schadensmodell:
Das ist für das Jahr 2013 nur eins: Schlichtweg enttäuschend. Es gibt keine Trümmerteile, es gibt nur eine verbeulte Motorhaube und leichten Lackabrieb und Dellen in der Stoßstange. Das geht gar nicht, hier wurde extrem zu wenig Entwicklungsarbeit hineingesteckt. Das konnten selbst die alten Spiele von Papyrus besser!

Diverses:
Sehr schön finde ich das jeweilige Introvideo vor jedem Rennen im Meisterschaftsmodus. Hier erhält man neben einer Übersichtaufnahme der Rennstrecke von den Reportern auch wissenswertes über die Streckencharakteristik und erfolgreiche Fahrer erzählt. Dazu sieht man das Fahrerlager mit den Boliden, den zu gewinnenden Pokal, Feuerwerk oder eine Flugzeugshow.

Sehr gelungen finde ich auch die Ladebildschirme die mit Quizfragen versehen sind, die die Wartezeiten überbrücken. Nebenbei kann so auch noch seine Kenntnisse über NASCAR erweitern. TOP Idee!

Unschön ist allerdings, dass man sich bei pausierten Spiel die aktuellen Standings nicht anzeigen lassen kann. Leider hat man im Rennen keine Möglichkeit zu schauen wie welche Gegner abschneiden

Die Ansagen des "Spotters" sind mittlerweile weitestgehend sehr gut und vor Allem hilfreich. So warnt er von hinten ankommende Gegner mit "check inside" oder "on your bumper". Andersrum kann man nach "inside clear" darauf vertrauen, dass man die Fahrspur wechseln kann, ohne dass man mit dem Heck noch die Wagenspitze des Gegner mitnimmt und sich damit aus dem Rennen katapultiert.

Achtung:
Nascar Neulinge werden vermutlich am Anfang nur schwer in das Spiel kommen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich viele Leute das Fahren in "einfachen Ovalen" deutlich zu einfach vorstellen und dann gerade in den engeren und steileren Kursen schnell gefrustet sind, wenn der Wagen scheinbar grundlos wegschleudert. Leider fehlen Tutorials oder ähnliche Einsteigeranleitungen.

Meisterschaftsmodus: 4/5 Sterne
Einzelrennen: 4/5 Sterne
Multiplayer: keine Bewertung
Paint-Shop: 4/5 Sterne
Grafik: 3,5/5 Sterne
Sound: 5/5 Sterne
Steuerung 2-3/5 Sterne ##Nachtrag 25.09.2013 Verbesserung auf 3,5-4 von max 5 Sternen##
KI 3-4/5 Sterne
Schadensmodell: 1/5 Sterne
Diverses: 4/5 Sterne
Atmosphäre: 4/5 Sterne
Gesamt: 3,5/5 Sterne ##Nachtrag 25.09.2013 Verbesserung auf 4/5 Sternen##

Ich ringe mich zu insgesamt 4 Sternen durch, da durch die letzten Patches doch einiges verbessert wurde. 3 Sterne empfände ich als zu niedrig. Im Prinzip wären es 3.5 Sterne. Hier gebe ich dann aber getreu dem Motto "Im Zweifel für den Angeklagten" 4 Sterne. Wer über die nicht ganz moderne Grafik und dem schlichten Schadenmodell hinweg sehen kann, wird mit Nascar 2013 durchaus seine Freude haben können. Allerdings ist die Steuerung sehr direkt, sodass es auf einigen Strecken im dichten Fahrzeugpulk zu Frustmomenten führen kann (zumindest bei meinem Lenkrad). Hier wären Nachbesserungen in Form von mehr Einstellungs- Kalibrierungsmöglichkeit mehr als wünschenswert.
Auf jeden Fall kann ich die 1 Stern Bewertungen so nicht nachvollziehen.

##############################
Nachtrag vom 25.09.2013
Nach dem letzten Patch gibt es deutliche Verbesserungen in der Steuerung. Mein Frustmaster FF430 Wheel kann ich jetzt deutlich besser justieren. In den Controller Optionen kann ich jetzt oben ein weiteres Menü "Advanced Options" erreichen.
Mit folgenden Einstellungen konnte ich jetzt erreichen, dass man endlich auf der Spur bleiben kann und die Steuerung nicht mehr so sensibel reagiert.
Sensitivity: 10%
Deadzone: 5%
Linearity Setting: 100%

Jetzt fährt der Wagen in den engen und steileren Steilkurven nicht mehr so unruhig und man muss nicht ständig korrigieren. Ein ganz anderes und vor Allem entspannteres Fahren!
Mit dem Patch sollen jetzt deutlich mehr Wheels auch wirklich als Lenkrad erkannt werden. Viele wurden bislang als Gamepad erkannt und konnten in den Advanced Options kaum etwas einstellen.
Wenn hier jetzt noch etwas an den Werten korrigiert würde wäre das zwar noch besser, aber so kann ich mich sehr gut damit arrangieren.

Damit vebessert sich meine Gesamtwertung auf 4 Sterne!
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2015
Das Spiel Nascar 2013 befasst sich mit der Nascar Sprint Cup Saison 2013. Ich persönlich kenne die Nascar Serie nur von kurzen Ausschnitten und habe dieses Spiel gekauft, da ich mal eine andere Rennserie als Formel 1 kennenlernen wollte.

Das Menü des Spiels befindet sich in einer Garage, welche hübsch anzusehen ist. Man keine seine Sponsoren aussuchen und eigene Designs für sein Auto erstellen, allerdings diese nur in dem freies Spiel-Modus aussuchen, in der Karriere erhält man ein festes Autodesign. Auf der Rennstrecke ist das Fahrverhalten der KI sehr aggressiv. So rammen sie einen gerne von der Strecke und bestraft wird man immer selbst. Das nervt schnell, allerdings lernt man nach ein paar Rennen mit der KI umzugehen. Grafisch ist das Spiel hübsch und in den Ladezeiten gibt es ein Nascar-Quiz indem man Fragen beantworten muss.

Insgesamt war es ein interessanter Ausflug in eine andere Form des Rennsportes. Jeder der diese Rennserie kennenlernen möchte, sollte sich dieses Spiel bestellen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2016
Bin mit diesem Spiel nicht zufrieden.Habe bis heute keine vernünftige Lenkradsteuerung hin bekommen.Vielleicht liegt es ja an Logitech.
Habe mit meinem Force Drive bis heute keine Probleme gehabt.Selbst für die Playstation hat es keine Probleme mit Rennspielen gegeben.
Kann meines erachtens nur an der Software liegen.Zum Glück war das Spiel nicht teuer und ich kann es verschmerzen.
Wenn ich gewusst hätte das dieses Produkt von Steam kam hätte ich es auch dort direkt kaufen können und nicht erst den Umweg über die DVD.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2013
Ich finde das Spiel wird hier etwas ungerecht bewertet. Es stimmt zwar daß das Schadensmodell nicht ganz so gut umgesetzt wurde, allerdings finde ich es vollkommen ausreichend und es trübt meiner Meinung nach den Spielspaß überhaupt nicht! Zumal die Schadensmodelle in anderen Spielen wie z.B. F1 2012 nicht wesentlich besser sind! NASCAR 2013 punktet dafür mit einer tollen Atmosphäre im Menü und auf der Rennstrecke! Was nicht zuletzt auch an der guten, passenden Musik, den guten Sprechern und dem tollen Sound der Motoren, Zuschauer usw. liegt! Die Grafik finde ich auch sehr gelungen und muss keinen Vergleich mit anderen Rennspielen scheuen! Zumal das Spiel bei mir mit maximalen Einstellungen (nur die Kantenglättung habe ich auf 4x reduziert)super flüssig mit konstant 60 FPS läuft! Das ganze auch wenn man im Pulk mit 43 Autos fährt! Die Wagen, die Strecken und vor allem der Himmel sehen wirklich gut aus! Das Fahrverhalten finde ich gut getroffen und macht einen authentischen Eindruck! Die KI der Gegner wurde mit dem letzten Patch deutlich verbessert und sie fahren nun nicht mehr so aggressiv wie vorher und lassen dem Spieler mehr Raum im Pulk! Ich habe das Spiel nun ca. 20 Stunden gespielt sowohl mit Lenkrad als auch mit XBOX-360 Kontroller und mir persönlich macht es mit dem XBOX-360 Kontroller mehr Spaß! Lediglich die Lenkempfindlichkeit sollte von 5 auf mindestens 80 gesetzt werden um mehr Gefühl für das Fahrzeug zu haben! Aber das ist Geschmacksache und sollte jeder für sich selbst testen! Eventuell sollte man sich auch mal die Rezessionen bei NASCAR The Game Inside Line 2013 für die PS3 durchlesen! Die vermitteln auch einen guten Eindruck vom Spiel! Ich persönlich wurde nicht von dem Spiel enttäuscht und hatte schon lange nicht mehr so viel Spaß und wurde so gut unterhalten wie bei diesem Rennspiel! Ich kann das Spiel jedem der Interesse an NASCAR hat sehr empfehlen!
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
Einfach nur genial! Läuft bei mir ohne Abstürtze!
Selbst nach Updates gibt's keine Probleme!
Super Optik, Detailreich und Umfangreich!
Wer Nascar liebt, wird dieses Spiel lieben!
Mein Rechner:
Dualcore je 2,6 Ghz
4 Gb Arbeitsspeicher
32 Bit Win 7
Geforce GTX 650 GDDR 5
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
Hallo Leute ! ich habe mir Nascar The Game 2013 Gekauft Schnelle lieferung und schnelle Installation. Aber der inhalt ist leider alles auf English auch wenn man bei der installation das auf deutsch gestellt hat. Die Leute die English bringen die habens gut. Aber so ist das spiel echt super gemacht. Ich will nur hofen das Nascar The Game 2014 das der inhalt von dem Spiel auf deutsch ist.

Mfg Marvin
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2014
das Spiel ist sehr gut nur leider kann ich kein englisch so das ich nicht viel einstellen kann gibt es nicht eine deutsche Anleitung die so ein bischen eine kleine Hilfe sein kann.

mfg

Wolfgang wagner
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2014
fast ein wenig so wie Demolition Derby; macht Spaß und die Grafik ist gut gelungen. Ich gebe nur vier Sterne, weil bei höherem Anforderungsniveau die Spielsteuerung sehr sensibel reagiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

39,99 €
13,90 €
64,81 €
29,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken