Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Mystisches Salzburg: Sage... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Mystisches Salzburg: Sagenhaft · Urwüchsig · Verborgen Gebundene Ausgabe – 7. Oktober 2011

4.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 25,00
EUR 25,00 EUR 15,99
40 neu ab EUR 25,00 3 gebraucht ab EUR 15,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Mystisches Salzburg: Sagenhaft · Urwüchsig · Verborgen
  • +
  • 111 Orte in Salzburg, die man gesehen habe muss
Gesamtpreis: EUR 39,95
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Pfarl, geb. 1939 in St. Wolfgang, Rechtsanwalt. Fasziniert durch die noch immer bestehende Wallfahrtstradition in seinem Heimatort, begann Peter Pfarl auf dem Gebiet der Volksfrömmigkeit und der Kultstätten zu forschen.Toni Anzenberger, geb. 1969 in Wien. Von 1982-988 Radrennfahrer, Mitglied des österrischen Nationalteams. Ab 1990 erste Fotoreportagen, von da an regelmäßige Arbeiten für zahlreiche internationale Zeitungen und Magazine. Toni Anzenberger, geboren 1969 in Wien, ist Fotograf mit den Arbeitsschwerpunkten Reise-, Reportage- und Porträtfotografie und seit 22 Jahren Mitglied der Fotoagentur Anzenberger. Seine Aufnahmen erscheinen regelmäßig in Bildbänden, Kalendern und renommierten internationalen Magazinen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Es ist ein angenehm zu lesendes Buch, besonders angenehm für jeden, der Salzburg und seine Umgebung kennt. Gut auch vom Schriftbild her, keine Wiederholgungen oder Langatmigkeiten. Geeignet auch für jemanden, der/dem man Salzburg schmackhaft machen möchte. Ich möchte dieses Buch verschenken, werde mir aber selbst wohl auch ein Exemplar bestellen, weil es sich lohnt, mehrmals nach zu lesen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Zugegeben, der Bruder des Autors, der ich bin, mag als Rezensent befangen sein. Vielleicht ist aber gerade meine kritische Würdigung des Buches interessant und soll ganz sicher nicht als 'sales promotion' verstanden werden. Vorweg, Peter Pfarl hat mit diesem, seinem inzwischen zehnten Buch, wiederum eine fesselnde Lektüre zu sehr verschiedenen Themen vorgelegt. Sie unter 'mystisch' zu subsummieren ist zwar einigermaßen bemüht, geht aber wohl à conto der Marketingstrategie des Verlag. Bildbände über Salzburg und das Salzburger Land gibt es ja längst und en masse. Pfarl's Buch ragt aus diesem Überangebot heraus und ist kein herkömmlicher Bildband 'nur zum Weglegen'. Im klug gerafften Text kommt selbst der schon kundige Leser ins Staunen und nimmt überraschende Querverbindungen und Gegenwartsbezüge wahr. So wird Altbekanntes frisch gewendet und in einzelnen Passagen interessant aktualisiert. Der Autor in seinem flotten Stil kann sich dabei sogar das Persiflieren von Fürsterzbischöfen leisten, denn sein launiger Stil liegt über gesichertem Wissen und profunder Recherche. Ich kann mich aus eigener Anschauung für die akribischen Prüfungen und Überprüfungen von Peter Pfarl zu jedem einzelnen Thema verbürgen. (Nur bei der Angabe der Stollenlänge im Salzbergwerk auf dem Dürrnberg ist er wohl einem "Mystizismus" aufgesessen.) Hätten die sehr schönen Fotos von Toni Anzenberger zu Peter Pfarls schriftstellerischer Zugang zu den Themen in mehr Originalität aufgeschlossen, dann wäre das Buch sogar Triple A.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Blick in rötliches Licht getauchtes Innere einer Kapelle in den Katakomben, mystische Nebel, die aus der Salzach stiegen, Fackeltänzer bei der Festspieleröffnung umrunden einen Residenzbrunnen mit in Türkis schimmernden Wasser, über dem mit Holzschindeln verkleideten Krimmler Tauernhaus erstrahlt der blaue Himmel, ein Löwenkopf an der Kirchentüre von St. Leonhard im Lungau zeugt vom einstigen Venediger-Handel, der Schaidberger Predigtstuhl im Abtswald am Dürrnberg präsentiert sich umgeben von dunklem Grün, der Blick fällt auf die Michaelsstatue mit der Waage in der Hand am ehemaligen Höllbräu, der Teufel im "Jedermann" erscheint furchterregend, der Gasteiner Wasserfall donnert des Nachts, eingetaucht in das Licht von Scheinwerfern, zu Tal - Toni Anzenberger, der Fotograf, bietet eine wunderbare Aufnahme nach der anderen. Ob als ganzseitiges Bild oder kleiner Ausschnitt - er zeigt Salzburg von manch' bekannter Seite, bietet aber auch sehr viele unbekannte Einblicke. Seine Bilder erwecken die Sehnsucht, Salzburg, Stadt und Land einmal doch wirklich zu entdecken.

Peter Pfarl, der Textschreiber, wiederum, weiß "die Feder zu führen". Nicht trockene Geschichte oder "das kennt man ja schon" schildert er zwischen den Bildern. Er gibt überraschende Einblicke in Forschung und Geschichte. So berichtet er von den neuesten Erkenntnissen der Forschung über Salzburger Kupfer, das seinen Weg bis nach Sachsen-Anhalt im Norden vor mehr als 4 000 Jahren gefunden hatte. Er geht Rätseln des Dürrnbergs nach, setzt sich mit der Frühgeschichte der Stadt Salzburg im St.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Huber am 28. August 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
ich habe diesen Bewertung , die von Ihnen vorgegeben wurde gewählt, da dem nichts mehr hinzuzufügen ist. darum passt es so.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Eni am 22. Februar 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch nur durchgeblättert und fand es ganz interessant. Habe es als Geschenk gekauft und die Rückmeldung war sehr positiv.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden