Facebook Twitter Pinterest
EUR 14,94 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 7 auf Lager Verkauft von hotshotrecordsmailorder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

My Secret Life

4.5 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,94
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 13. April 2004
"Bitte wiederholen"
EUR 14,94
EUR 14,94 EUR 4,56
Nur noch 7 auf Lager
Verkauf und Versand durch hotshotrecordsmailorder. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 14,94 13 gebraucht ab EUR 4,56

Hinweise und Aktionen


Eric Burdon-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • My Secret Life
  • +
  • 'Til Your River Runs Dry
  • +
  • Soul of a Man
Gesamtpreis: EUR 32,92
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (13. April 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Spv Recordings (SPV)
  • ASIN: B0001DMPWM
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 113.596 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Once upon a time
  2. Motorcycle girl
  3. Over the border
  4. The secret
  5. Factory girl
  6. Highway 62
  7. Jazzman
  8. Black and white world
  9. Heaven
  10. Devil slide
  11. Broken records
  12. Can't kill the boogieman
  13. My secret life

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Zeitgleich zum gleichnamigen zweiten Buch von Eric Burdon erscheint sein neues, ebenso höchst empfehlenswertes Album My Secret Life. Nicht nur auf dem Titelsong, einer wunderbaren Bluesballade, klingt er so authentisch wie zu den Animals-Zeiten, an die auch der irisch angehauchte Arbeiterblues "Factory Girl" anschließt. Ein Stück, dass durch und durch von seinem großen, leidenschaftlichen Hit "House Of The Rising Sun" inspiriert ist.

Mit seiner unvergleichlichen Stimme spielt er kraftvoll mit allen Varianten der schwarzen Musik: Auf "Once Upon A Time" würdigt er mit einer Mischung aus Reggae und Gospel Marvin Gaye, im lässigen Jazzsound kommen "Motorcycle Girl" und der coole "Jazzman" daher, und die gute, alte Hammond-Orgel verbreitet auf "Over The Border" und "Black And White World" nostalgische 60er-Jahre-Stimmung. Seiner Blues-Leidenschaft spürt Burdon auch mit den Gitarren à la Muddy Waters auf "Devil Slide" nach, und ganz reduziert auf die Mundharmonika in "Highway 62". Dem ist nicht mehr viel an Worten hinzuzufügen. Burdon lebt den Blues, den er jahrzehntelang in sich aufgesogen hat, mit jeder Faser seines Herzens. --Ingeborg Schober


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Seine große Zeit war in den 60ern mit den Animals ("House Of The Rising Sun") und Anfang der 70er mit der Funkband War ("Spill The Wine"). Seitdem ist der mittlerweile 63 jährige Brite nur noch sporadisch in Erscheinung getreten. Doch nun will er es noch einmal wissen.
Schon im Opener "Once Upon A Time" (an Van Morrisson erinnernd) schwelgt er von der guten alten Zeit ("We used to have sweet music in the park"). Und sein neues Album klingt auch so, als wäre es damals aufgenommen worden. Handgemachte Musik mit Hammondorgeln, Bläsern, Gitarren, Bass, Schlagzeug, Backgroundchören und der immer noch kräftigen Stimme Burdons. Neben dem bluesigen Titelsong gibt er sich mal jazzig ("Jazzman"), mal kehrt er den Rocker raus ("Over The Border") oder spricht mit seiner sonoren Stimme zu spartanischer Begleitung, bevor der Song zu explodieren scheint ("Devil Slide"). Alles nicht revolutionär - aber sehr solide. Doch ist mir ein solches Album/Wiederhören mit einem der Großen der Rockgeschichte allemal lieber, als gehypten Bands im sich immer schneller drehenden Karussell der Vermarktung zuhören zu müssen.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 31. August 2004
Format: Audio CD
Eric Burdon's Name mag auf ewig mit House of the Rising Sun verbunden sein. Fast 20 Jahre war keine neue Veröffentlichung von ihm erhältlich und jetzt ist er zurück mit neuen Songs, zum Großteil Eigenkompositionen aber auch Cover, denen er seine absolute eigene Note gibt. Ja, das Album lässt sich schwer in eine Schublade stecken, aber gerade darin liegt sein Reiz! Von Blues über Jazz, zu Ska und Rock, Eric Burdon vereint seine ganze Schaffensbreite auf diesem Album. Hervorragend produziert von Tony Braunagel (Taj Mahal), der bereits in den 80ern mit Eric als Drummer auf der Bühne stand.
Das Album ist der perfekte Soundtrack zu Eric Burdon's bewegtem Leben, das sich eindrucksvoll in seiner Autobiographie "My Secret Life" nachlesen lässt. Man mag ihm namedropping vorwerfen wollen, jedoch lebte Eric dieses Leben und sein häufiger Bezug auf die Größen des Musikgeschäfts klingt ehrlich und zeigt die Achtung anderer Künstler.
ABSOLUTE EMPFEHLUNG!!!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
ERIC BURDON - My Secret Life 2004 / 13 Songs / 57 Min.
Das alte Schlachtross ist mit neuem Album zurück. Kritiker jubeln und sprechen von Burdon's bestem Album seit langem. Sehr gut Produziert und mit gestandenen Musiker eingespielt überzeugt das Album auf ganzer Linie. Ob mal Rock, Blues, Latin oder gar Jazz - das Album ist einfach stark und kann easy going überall gehört werden. Der legendäre Animal verfügt noch immer über eine unnachahmliche Stimme, die zeitweise an Van Morrison oder Mick Jagger erinnert. Beides Musiker, die in der Länge ihrer auch sehr langen Karriere sogar hinter Eric Burdon anstehen müssen. Der 63-jährige beweist einfach, dass er noch immer Supersongs komponieren kann. Und Live ist er momentan absolut Top!
Und mit „Factory Girl" liefert er stinkfrech aber bewusst ein Plagiat auf „House of the Rising Sun" ab, dem Jahrhunderthit, den er damals bei den Animals massgeblich neu errangierte - aber keinen Cent gesehen hat (weil er über's Ohr gehauen wurde). Ein neues starkes Album einer wahren Legende!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
eines großes musikalisches Lebenszeichen von Eric Burdon. Ein ganz großer Wurf. Neuer aktueller Sound. Alle Songs durchgehend hörenswert in filigranem Sound. Selten gibt es CD's mit einer solchen durchgehend Qualität. Der Burdon Nachfolger von 2006 "Soul of a man" kommt bei weitem nicht an dieses Highlight heran. Wenn Eric Burdon dann "My secret life" und als Oldie "Eric Burdon declares War". "My secret life" ist eine Coverversion von Leonard Cohen (CD: Ten new songs). Beide CD's sollten im Plattenschrank stehen!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Mit seinem Diaryalbum My secret life, das glaube ich auch der Titel seiner Biographie ist, hat Eric Burdon ein richtig gelungenes Comebackalbum hingelegt. Ein abwechslungsreiches, instrumental perfekt eingespieltes Album, dem Eric Burdon mit seinem Gesang größtenteils die Krone aufsetzt. Denn manchmal, was mein Vater am meisten bemängelt, ist der zu häufig angewandte Sprechgesang auch mir teilweise zuviel ist. Aber das ist eines von Burdon's Markenzeichen. Bis auf das langweilige The secret gefallen mir alle Lieder, die von Rock, Blues, Jazz, Balladen viele musikalische Einflüsse, die Burdon's Musik bestimmt haben, verarbeiten und somit für abwechslung sorgen. Meine persönlichen Favoriten sind der Wahnsinnsopener mit toller Hammondorgel Once upon a time, der Bluesong Highway 62 (toller Refrain und Harmonica-Solo), Heaven (eine klavierbestimmte Jazz-Blues Ballade und der Schlussong My secret life und der Rocksong Over the border. Aber auch alle anderen Songs weisen schöne Momente auf und sind gut anzuhören. Ein durch und durch gelungenes Album mit einem Eric Burdon mit kräftiger Stimme.Ein solides Album, aber ohne durch Neuartiges und genial Kreatives zu brillieren, wie das vielleicht einige erwartet haben. Das Album entschädigt zumindest für seinen Auftritt in Regensburg, der mich nicht gefallen hat.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren