Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



am 1. Januar 2017
Ursprünglich wegen des Songs "Little Talks" von mir gekauft- alle anderen Lieder sind ebenso top und heben meine Stimmung gewaltig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2017
coole Band aus Island mit 2 Frontsängern mit einzigartigen Stimmen. Wunderschöne Songs, die auch in's Ohr gehen. Ganz klar 5 Sterne!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2013
Die isländische Gruppe ist eine echte Entdeckung! Die Musik ist mitreißend und auch anspruchsvoll, von den Stimmvariationen bis hin zur Instrumentierung. Manche Songs sind harmonisch-träumerisch, andere reißen Dich aus dem Sessel! Mein Favoriten: Nr. 6 und Nr. 8, "Little Talks" und "Love, Love, Love". Als Reiterin finde ich, dass die Soundtracks wunderschön zum Takt eines Pferdes passen, und in der Tat kommen auch Pferde (Isländer?!) im Text vor..!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2012
Mir geht es öfters so, das ich ein Lied einer Band höre und wenn ich mir andere Stücke aus dem selben Album anhöre können die mich nicht mitreißen.
Dieses Album ist anders. Beim ersten hören gab es keinen Track der mich kalt gelassen hat.

Nun etwas mehr objektiv:

Man kann sich einen recht guten Eindruck ob einem das Album gefallen wird in dem man bei dem Videoportal seiner Wahl einfach mal rein schaut. Den es ist schon so das wenn man sich Experimente oder viele verschiedene Klangwelten von einem Album wünscht hier wohl nicht das findet was man sucht. Wem aber 2-3 Songs gefallen und mehr davon möchte wird mit diesem Album bestimmt nicht enttäuscht werden!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2012
Zunächst will ich ehrlich zugeben:

Ich hatte mir das Album nur deshalb gekauft, weil es für 3,99 Euro bei Amazon im Angebot war und ich außerdem etwas frische Musik für eine lange Autofahrt brauchte...
Als "Little Talks" in den den Radio- und Fernsehstationen rauf und runter lief, hatte ich auch in die anderen Lieder reingehört und konnte mich nicht so recht anfreunden.
Nun (gezwungenermaßen) ein neuer Anlauf.
Und: Ich habe mir die CD drei Mal hintereinander von vorne bis hinten komplett angehört. Das dürfte alles sagen! :o)
So in Fülle positiv überrascht von einer unbekannten Band und deren Musik bin ich schon lange nicht mehr gewesen: Jedes Lied ist ein kleines Kunstwerk was Melodie und (oft) Duettgesang angeht.
Vielleicht sind es meist einfache Melodien - die sich dafür aber sofort im Ohr festsetzen und durch wundervolle Arrangements zu ihrer vollen Geltung kommen.

Wer auf gute handgemachte Musik steht mit zwei tollen Stimmen der Sänger und Melodien zum Mitsingen und nachpfeifen: Der kann ohne Bedenken zugreifen!
Hier kann man im wahrsten Sinne des Wortes sagen: Viel Freude!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2012
Wie schön ist es doch, dass immer wieder einmal - wie aus dem Nichts - die Musikwelt durch junge, frische Bands mit dem Mut zu neuen Sounds neue Impulse erhält. Sonst würde doch alles in gewohnten Hörwelten erstarren. Of Monsters and Men ist so ein Glücksfall. Und wer hätte gedacht, dass so ein frischer Wind ausgerechnet aus Island ans Ohr weht? Ich jedenfalls nicht, aber umso mehr Chapeau für dieses Album, das sicherlich nicht im Spartensegment alternativer Underdogs versauern wird. Das hat echt musikalisches Potenzial, ist schön arrangiert, melodiös und hat genau diese unfrisierten rauen Ecken und Kanten, wie sie nur "junge Wilde" haben, bevor ihnen leider allzu oft ein Manager oder Berater diese dem kommerzträchtigen Mainstream zuliebe wegschnitzt. Hoffentlich bleibt den Isländern dieser Weg in die Belanglosigkeit des sich gut verkaufenden Durchschnitts erspart, denn gerade das nicht überall 100%ig perfekte macht den Reiz aus. Es gibt bessere Stimmen, die Aufnahmequalität hat man auch schon besser gehört - aber die Musik ist schlicht übers ganze Album hinweg richtig gut, hat Tempo, Witz, animiert zum Mitwippen und es wimmelt vor ohrwurmträchtigen Melodien. Das fetzt, groovt und ist einfach ein spitzemäßiges Gute-Laune-Album von der fernen nordischen Insel, bei der offenbar nicht nur die Vulkane sprühen, sondern auch die Lebenslust und die Musikalität. Ich erkläre mich hiermit zum Fan der ersten Stunde!
55 Kommentare| 87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2012
Wunderbare Musik, tolle Instrumente, gelungene Duette, stimmungsvolle Lieder - das ist eine CD zum tausend Mal anhören. Und weder für die Titel noch für die Interpreten muss man Namen mit 3 oder 4 xxxxxxxx erfinden. Junge Leute musizieren, im wahrsten Sinne des Wortes, und lassen den Trash vergessen, der einem jeden Tag die Trommelfelle quält.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2012
In der Tat scheint Island eine geheime Hitschmiede zu sein...so wie auch diese schönen Songs ;)

Man kann mal bisschen Träumen,aber auch mal da Tanzbein schwingen...ich finde diese Art von Musik sollte jedem gefallen...es ist alles dabei was man mag an Melodien :-).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2012
freu mich jeden tag, dass ich das album in der form gekauft habe - musik, die lust am leben vermittelt, und dazu die texte in einem hübschen booklet. schön.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2012
Ich will die Musik von 'Of Monsters and Men' folgendermaßen beschreiben:
Zum einen kommt sie oft sehr verträumt, scheu und ruhig daher, um dann im nächsten Moment (oder im nächsten Lied) in Form von stimmgewalten Chören zu explodieren, die den Hörer mit wunderschönen Melodien mitreißen. Hier herrscht keine isländische Kälte, sondern mal ein beschauliches, und mal ein pulsierendes Frühlingsfest. Passend zu ihrer exotischen Heimat sind 'Of Monsters and Men' im wahrsten Sinn alternativ, unmodern, uncool. Ihnen fehlt es an radiotauglicher Professionalität, was dem Musikgenuss aber kaum trüben kann, denn diesen Mangel machen sie durch ihre enorme Musikalität wieder wett. Außerdem hat ihre Musik dadurch einen ganz eigenen Charme, einen ganz speziellen Sound.
Auf diese Musik muss man sich erst einmal einlassen, was angesichts der ungewohnten Art des Musizierens von 'Of Monsters and Men' anfangs vielleicht nicht so leicht fällt. Am Ende wird man aber fürstlich belohnt werden.
Insgesamt schrammen sie dadurch nur knapp an der Höchstnote vorbei.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Little Talks
1,29 €
Beneath The Skin (Deluxe)
11,09 €
Live From Vatnagarðar
8,89 €
The Lumineers
9,99 €
Howl
9,19 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken