Facebook Twitter Pinterest
Musical Fidelity V90 DAC ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 247,00
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: hifimedia
In den Einkaufswagen
EUR 247,00
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: KOLUMBUS24 (KOSTENLOSE Lieferung innerhalb Deutschlands)
In den Einkaufswagen
EUR 247,00
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Hifi-Studio Stenz
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Musical Fidelity V90 DAC Digital Analog Wandler silber

4.4 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen
| 15 beantwortete Fragen

Preis: EUR 247,00 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch TSN Versand und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
19 neu ab EUR 247,00 6 gebraucht ab EUR 223,72
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Technisches Datenblatt: Typ: Umwandler D/A Digitale Eingänge: 2 optische, koaxial, USB asynchron, Analogausgang: RCA Übertragungsrate der Umwandlung: optisch und USB24Bit/96kHz - koaxial 24Bit/192kHz Jitter: <12 Pikosekunden Spitze THD: <0,04% bei 20- 20.000 Hz Antwort auf Frequenz: +/- 0,1 dB bei 20-20.000 Hz Verhältnis Signal-Geräuschpegel: -117 dB bei 20- 20.000 Hz Abmessungen (TxBxH): 102x170x47 mm - Gewicht: 0,6 kg

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


Wird oft zusammen gekauft

  • Musical Fidelity V90 DAC Digital Analog Wandler silber
  • +
  • KabelDirekt 1m Stereo Cinch Audio 2 Cinch zu 2 Cinch Kabel - PRO Series
Gesamtpreis: EUR 254,49
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 17 x 10,2 x 4,7 cm ; 599 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 1 Kg
  • Modellnummer: V90-DAC
  • ASIN: B00DNZMZTI
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 6. August 2013
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Das Herzstück des Musical Fidelity V90-DAC sind state-of-the-art-DACs und Filter der gleichen Typen, die in wesentlich teureren Produkten verwendet werden. Diese Komponenten definieren das Leistungspotenzial des DAC und sorgen dafür, dass das Maximum an Klang aus diesem kleinen Kasten kommt (ab August lieferbar).

Denn der V90-DAC ist klein und kompakt. Bei der Produktion verwenden wir weniger Metall, dies spart spart Fracht-und Verpackungskosten. Sein Gehäuse beherbergt eine besonders kleine Platine (PCB), was ebenfalls Kosten spart. Die Anzahl der Bauteile auf der V90-DAC-Platine ist dahingegen nicht anders als die eines anderen state-of-the-art DAC. Sie ist nur kleiner, weil wir die Komponenten nicht unnötig verteilen.

Der V90-DAC verfügt über Eingänge für Koaxialkabel, 2 x optisch und USB (32bit 96kHz asynchron). Er akzeptiert Anschlüsse bis zu 32-Bit und 192 kHz. Dadurch kann der V90-DAC mit einer Vielzahl von digitalen Quellen verwendet werden. Alle Eingänge werden zu 192kHz hochgerechnet.

Die technische Leistung des V90-DAC ist auf einer Stufe mit anderen DAC: Der Jitter ist etwa 12pps, s/n-Verhältnis 116dB ('A' gewichtet), Linearität ist +0,2 dB bei -116dB, Stereo-Trennung ist 104dB bei 1 kHz, der Frequenzgang ist flach und die Lineal Verzerrung beträgt 0,00025% bei 1 kHz, sowie 0,0003% bei 20 kHz.

Diese technischen Angaben sind state-of-the-art. Dadurch wird eine völlig neutrale und genaue Digital-Analog-Wandlung sichergestellt. Ganz gleich welche Quelle angeschlossen wird. Der V90-DAC vereint eine highendige Optik mit einer ausgezeichneten Verarbeitungsqualität.


Technische Detail :

Performance
Jitter: <12 picoseconds peak to peak
THD(+ noise): <0.004% 20Hz to 20 kHz
Frequency Response: +0, –0.1dB, 20Hz to 20 kHz
Crosstalk: -104dB, 20Hz to 20 kHz
Signal / Noise ratio: -117dB, 20Hz to 20 kHz


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Im Juni 2013 hatte ich das Vorgänger-Modell (den V-DAC II) gekauft, um den optischen Digitalausgang einer AirportExpress Basisstation qualitativ hochwertig ins Analoge zu wandeln. Nach Ankündigung des V90-DAC reifte dann schnell die Idee, hier kurzfristig nochmal ein Upgrade auf das Nachfolgemodell vorzunehmen – vor allem deshalb, weil der jetzt vorhandene zweite optische Eingang es ermöglicht, neben der AirportExpress auch den digitalen Ausgang des TV-Geräts anzuschließen. Eine Bastelei mit wackeligen TOS-Link Umschaltern kann damit entfallen. Nebenbei hat es Musical Fidelity mit der vorgenommenen Produktpflege geschafft, fast alle Kritikpunkte am Vorgängermodell zu beseitigen… aber der Reihe nach:

Eingänge:
Neben dem USB-Eingang gibt es jetzt einen rein optischen Eingang und zusätzlich nochmal einen zweiten digitalen Eingang, der entweder optisch oder per Coax-Kabel gefüttert werden kann. War es beim Vorgängermodell nur schwer möglich, zwei Geräte mit Digitalausgang anzuschließen (z.B. CD-Player und TV), ist das jetzt problemlos möglich. Der Umstand, dass der zweite Kombi-Eingang nur entweder optisch oder koaxial betrieben werden kann, ist durch die Erweiterung um einen weiteren Eingang jetzt kein Kritikpunkt mehr, sondern ein sinnvolles Feature, weil es die Flexibilität der Anschlüsse erweitert. Technisch hat sich an den Eingängen im Vergleich zum V-DAC II nichts geändert – sie akzeptieren Datenströme bis 192kHz und 24 Bit.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von soisses am 4. Januar 2014
Wer mal ein Wunder biblischen Ausmaßes erleben möchte, braucht dafür nicht nach Lourdes fahren. Der Kauf des V90 tut`s auch (hängt natürlich auch von der persönlichen Ausgangslage ab).

Da sitzt man 15 Jahre vor seiner damals nicht gerade billigen Stereo-Anlage und hat geglaubt: alles super toll. Und dann kommt dieser unscheinbare kleine Kasten und erzählt einem was ganz anderes. Eine solche gravierende Klangverbesserung hätte ich nicht für möglich gehalten. Die Bässe kommen präziser, alles klingt detailreicher und sauberer. Ich höre jetzt wieder CD`s, die ich längst beiseite gelegt habe, weil sie ohne den V90 keinen Spaß machten.

Mein ursprüngliches Ziel war allerdings nicht, meinem CD-Player neues Leben einzuhauchen, ich wollte eigentlich meine CD`s ins flac-format umwandeln, auf Festplatte speichern und diese dann über den V90 auf meiner Stereo-Anlage abspielen. Außerdem probiere ich momentan ein paar Streaming-Dienste wie Spotify aus. Hierzu benutze ich die usb-Verbindung vom Notebook zum V90. Suche übrigens noch eine Tablet-Lösung, habe aber noch keines mit digital-out per usb gefunden. Vielleicht kann mir da einer weiter helfen. Spotify und Co überzeugen mich allerdings nicht, da fehlt doch gegenüber den CD`s einiges an Qualität.

Wie schon von anderen bemängelt, sieht das Netzteil wirklich mickrig aus. Ob ein besseres da nochmals Klangverbesserungen bringt, habe ich noch nicht ausprobiert, da mir immer noch eine konkrete preiswerte Empfehlung fehlt. Auch der V90 selbst ist keine Schönheit, die kleinen Schalter sind für klobige Hände ein bisschen fummelig.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Als ich den DAC ausgepackt habe war ich erst mal überrascht, wie klein der ist. Na ja, dachte ich, wenn der Klang passt ist das auch ok. Beim Anschließen der Kabel mußte ich feststellen, dass die Cinchanschlüsse beängstigend wackeln. Die Anschlüsse sind auf die Platine gelötet und sind nicht am Gehäuse fixiert. Es knarzt und ächzt auf der Platine beim Befestigen. Denn gute Cinchstecker sitzen ja bekanntlich stramm. Die Schalter zur Auswahl der Signalquelle und der Ein/Aus Schalter sind billigste Spielzeugschalter. Bei jedem Umschalten ächzt es wieder auf der Platine. Dann der Klangtest: Hier kann ich mich den vielen positiven Aussagen anschließen. Der Klang ist wirklich gut. Detaillreich und auch tief im Baß hinab reichend. Ich habe mich für das Gerät entschieden, weil dort 2 optische Toslink Eingänge genannt werden. Genau das brauche ich. Aber die Umsetzung ist enttäuschend. Mit dem Eingangswahlschalter kann ich nicht zwischen den beiden optischen Quellen umschalten. Wenn sich wenigstens immer das zuletzt eingeschaltete Gerät in den Vordergrund schalten würde, könnte ich damit leben. Aber man muß erst das eine Gerät aus schalten, und dann das andere an schalten. Das ist unpraktisch und nervend. Ich verstehe nicht, wie Musical Fedelity seinen Namen für so ein minderwertiges Gerät hergibt. Zumal für wenig mehr Aufwand und Geld ein Prima DAC heraus gekommen wäre. Ich habe das Gerät zurück geschickt. Daß es für vertretbares Geld viel besser geht zeigt der DAC von Destiny Audio. Super solide Verarbeitung und toller Klang.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen