Facebook Twitter Pinterest
EUR 15,69 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von moviemars-amerika
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,10
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: First Box
In den Einkaufswagen
EUR 19,10
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: silver-tentacle-DE
In den Einkaufswagen
EUR 20,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: colibris-usa
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

A Murder of Crows

4.5 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Preis: EUR 15,69
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 28. Juli 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 15,69
EUR 15,69 EUR 5,85
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch moviemars-amerika. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
9 neu ab EUR 15,69 7 gebraucht ab EUR 5,85

Hinweise und Aktionen


Dead Soul Tribe-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • A Murder of Crows
  • +
  • A Lullaby for the Devil
  • +
  • The Dead Word
Gesamtpreis: EUR 42,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (28. Juli 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Inside Out Music Gmbh (SPV)
  • ASIN: B00009AHPQ
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 143.318 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
5:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
5:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
6:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
6:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
5:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
5:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Nach dem Auseinanderbrechen der Prog-Metal-Legende Psychotic Waltz schafft es Sänger Devon Graves alias Buddy Lackey, die Magie seiner Ex-Band überaus beeindruckend wieder zu beleben.

Das selbstbetitelte Dead-Soul-Tribe-Debüt war schon ein erstklassiges Album, doch mit A Murder Of Crows kann sich Devon noch einmal steigern. Die Songs sind kompakter, effizienter, und sein einzigartiger, im höchsten Maße charismatischer Gesang trifft häufiger jenen schwachen Punkt im Herzen, der beim Hören von Götteralben wie A Social Grace, Into The Everflow und Bleeding permanent vor Ehrfurcht und Hingerissenheit erzitterte.

Niemand singt wie dieses introvertierte Musikgenie, und mit A Murder Of Crows ist es Devon endlich gelungen, wieder da anzukommen, wo er sich 1997 befand: Im Mittelpunkt eines Sound-Universums, das sich jenseits von Zeit und Raum bewegt und so ziemlich jeden Musikliebhaber tage-, ja wochenlang in seinen Bann schlagen kann. Eine so mitreißende und bezaubernde CD wie diese bekommt man nur sehr, sehr selten zu hören. --Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 28. Januar 2004
Format: Audio CD
Man kann angesichts des musikalischen Genies von Kevin Graves nur Erfurcht empfinden. Hat der Mitbegründer der genialen Psychotic Waltz aus San Diego (leider Ende der 90er aufgelöst) mit seinem Dead Soul Tribe Debüt noch nicht richtig zum Thema gefunden, so ist ihm mit "A Murder of Crows" ein unglaubliches Meisterwerk gelungen. Was auf dieser Scheibe an Ideen, Perfektion und musikalischer Finesse abgefeuert wird, ist einfach atemberaubend. Man braucht eine ganze Weile, um die Bandbreite dieses Werkes zu begreifen. Zwar ist man vom ersten Augenblick an elektrisiert, gleichzeitig aber auch etwas überfordert. Hier werden Melodien, Breaks, Rhythmen und Songstrukturen aus dem Hut gezaubert, die man erst mal toppen muss. Die Jungs um Kevin Graves agieren wie aus einem Guss. Der Drummer stößt in Dimensionen vor, die anfangs zwar für Kopfschütteln, mit der Zeit aber nur noch für Staunen sorgen. Die Bassabteilung könnte perfekter und satter kaum sein. Die Gitarrenarbeit ist magisch. Und über allem thront die entspannte jedoch jederzeit intensive und ausdrucksstarke Stimme des Bandleaders. Dazu noch hier und da die märchenhafte Flöte(!) eingestreut und fertig ist ein Mix, dass man mit Worten nur schwer beschreiben kann. Ein Stil, der kaum in eine Schublade passt. Hochkomplexe, phantasievolle, melodiöse Songs, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen.
Nicht zu verfrickelt oder krampfhaft progressiv sonder überlegen, entspannt, in sich geschlossen, kraftvoll und unglaublich mitreißend. Man fühlt sich eins mit dieser Werk, emfpindet leisen Stolz. Alleine die ersten 5 Stücke dürften in der Musikgeschichte in ähnlicher Intensität nicht leicht zu finden sein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
"A murder of crows" war das erste was ich von Devon Graves überhaupt hörte, wobei ich die Psychotic Waltz-Zeiten dann teilweise nachgeholt habe.
Natürlich kann man DEAD SOUL TRIBE mit den früheren Psychotic Waltz vergleichen; muß man aber nicht. Und da dies die "A murder of crows"-Rezension ist, unterlasse ich es mal.

Was den Hörer sofort fesselt ist die phantastische Stimme von Devon Graves, die wohl als Ausnahme-Stimme gelten muß: stets klarer Gesang mit etwas Hall, kein Gekreische oder Gegruntze, sondern immer entspannt mit interessanten Melodiebögen.
Das Fazinierende an der Stimme ist tatsächlich die Eigentümlichkeit, mit der es Mr. Graves möglich ist, Stimmungen und Gefühle zu transportieren; hauptsächlich Formen von Traurigkeit aber auch Vehemenz.

Auch seine Mitmusiker sind Virtuosen. Das typische Gefühl des Progressive-Metals kommt auf, wo man gewillt ist sich nur auf das Spiel eines Instruments zu konzentrieren und dessen Techniken herauszuhören. Tatsächlich liegt die Stärke von DEAD SOUL TRIBE aber im Zusammenspiel, wenn Melodien sich formen und wieder zerfließen, wenn Steigerungen sich aufbauen und entladen, und natürlich in getragenen Momenten.

Anspieltips sind eigentlich alle Songs da es keinen Ausfall gibt. Mein Favorit ist "Things you canŽt return".

DEAD SOUL TRIBE zu vergleichen ist schwierig, aber man kann sagen das Fans von RIVERSIDE, PORCUPINE TREE, SIREN, SIEGES EVEN oder auch KING CRIMSON gerne mal ein Ohr riskieren sollten.

Wunderschöne Musik für Filigran-Hörer, Musik-Techniker, Progressive Metal-Freaks und für Leute, die einfach gute (Metal-)Musik mögen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mr & Mrs. Smith TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 1. Januar 2012
Format: Audio CD
"A Murder Of Crows" schließt nahtlos an das tolle selbstbetitelte Debut an. Was passierte mit den Seelen der Menschen, die laut alten Legenden von Raben ins Jenseits gebracht werden, wenn der Rabe stirbt? Wie immer beschäftigt sich der in Österreich lebende Exil Ami mit abgedrehten Texten. Für mich klingen Dead Soul Tribe auf "A Murder Of Crows" etwas mehr nach Psychotic Waltz als auf dem Debut, was die Musik betrifft, doch Devon singt nicht mehr so hoch, sondern variabler, weshalb ich Dead Soul Tribe seiner Ex Band klar vorziehe. Jetzt können mir die Die Hard Waltz Fans die Pest an den Hals wünschen, das ist mir aber total egal! Auch dadurch, dass ab und an wieder die berühmte Querflöte auftaucht werden Erinnerungen an Psychotic Waltz wach, was man durchaus als Kalkül bezeichnen könnte. Alle Kompositionen sind gut ausgearbeitet und nicht mehr so depressiv wie bei der Vorgängerband. Ich kann keine schlechten Songs ausmachen und sehe eine kleine Steigerung zum schon guten Debut. Wie so oft haben Inside Out ein nett aufgemachtes Digipack mit einem Bonustrack ("Time"). Also schnell zugreifen!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Meine persönliches Lieblingsalbum von "Devon Graves" (alias "Buddy Lakey, (Psychotic Waltz"). Sie bietet einen geradezu wunderschönen Klangteppich der sich immer wieder an vielen Stellen wunderbar entfaltet. Der Song " Some Things You Can't Return" ist ein Highlight das ergreift und mitreißt, in die Sphären der Glückseligkeit, um ein Beispiel zu nennen. Große Lücken und Schwächen hat dieses Album in meinen Ohren einfach nicht und ich finde jeder Song macht sehr passend die Tür für den nachfolgenden auf. Angenehme Musik mit viel Gefühl gesungen und komponiert. Bedauerlich das Dead Soul Tribe auf Eis gelegt wurde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden