Facebook Twitter Pinterest
EUR 12,67
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Mozart - Reich mir die Ha... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Mozart - Reich mir die Hand, mein Leben (Filmjuwelen)

4.3 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 12,67
EUR 9,40 EUR 11,89
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Entdecken Sie weitere Filme aus der Rubrik Juwelen der Filmgeschichte.


Wird oft zusammen gekauft

  • Mozart - Reich mir die Hand, mein Leben (Filmjuwelen)
  • +
  • Ludwig van Beethoven - Eine deutsche Legende ("Eroica") - Filmjuwelen
  • +
  • Oberst Redl (aka "Spionage") - Filmjuwelen
Gesamtpreis: EUR 32,61
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Oskar Werner, Gertrud Kückelmann, Johanna Matz, Nadja Tiller, Erich Kunz
  • Regisseur(e): Karl Hartl
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono)
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Filmjuwelen (Alive AG)
  • Erscheinungstermin: 4. Juli 2014
  • Produktionsjahr: 1955
  • Spieldauer: 98 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00HUGK9O4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.823 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Wolfgang Amadeus Mozart hat Geldsorgen und braucht dringend einen neuen Kompositionsauftrag. Aber er hat es satt, ständig auf die Gnade der Adligen angewiesen zu sein. Außerdem muss er eine Kur für seine Frau Konstanze bezahlen. Ohne lange nachzudenken, greift Mozart zu, als ihm sein Freund, der Theaterdirektor Emanuel Schikaneder, die Komposition der "Zauberflöte" anbietet. Während des Vorsingens verliebt sich Mozart in die junge Sängerin Annie Gottlieb, die ihn lange schon ins Herz geschlossen hat. Bald kann das Paar seine Gefühle nicht mehr verbergen, doch Mozart ist nicht nur verheiratet, er ist auch bereits todkrank. Ein geheimnisvoller Gast gibt bei ihm ein Requiem in Auftrag, das er im Gegensatz zur "Zauberflöte" nicht mehr beenden wird. Im Zentrum dieses biographischen Films über Mozarts letztes Lebensjahr steht der brillante Oskar Werner, der den Komponisten unwiderstehlich gut zum Leben erweckt.

VideoMarkt

In Wien steckt der Komponist Wolfgang Amadeus Mozart in finanziellen Schwierigkeiten. Daraus soll ihn die Oper "Die Zauberflöte" befreien, die er für das Freihaustheater von Emanuel Schikaneders komponiert. Bei der Arbeit daran lernt er die junge Sängerin Annie Gottlieb kennen. Während sich Mozarts Frau Constanze auf Kur befindet, hat Mozart eine Affäre mit Annie, die für ihn sogar auf eine internationale Tournee verzichtet. Doch Mozarts gesundheitlicher Zustand verschlechtert sich zunehmend und führt schließlich zu seinem frühen Tod.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Jein ! Da scheiden sich die Geister.

Marktführer im Rennen um den unterhaltsamsten Spielfilm über das "Jahrtausendtalent der Musik" bleibt wohl immer noch Miloš Forman "Amadeus [Blu-ray] [Director's Cut]", der 1984 die Kinoleinwand zierte. Jedoch spiegelt wohl kein BioPic das wirkliche Leben des Genies wider. Alles versinkt in Verklärung und Mutmaßungen. Für eine korrekte Aufarbeitung fehlt einfach der biografische Background, abseits seiner musikalischen Arbeit.
Zieht man also seine Schlüsse, über die Figur Mozart, -nur- aus dem Medium (Spiel)Film, ergibt sich ein bunter Charaktermix, der von gaga bis unnahbar elitär reicht.
Und hier, irgendwo dazwischen, versucht uns Oscar Werner das Phänomen Mozart zu erklären, schlägt sozusagen eine Brücke zwischen der 42er (NS-)Produktion und dem 84er infantilen Clownsgehabe.

Der Figur Mozart Leben einzuhauchen gelingt dem ebenfalls als Genie zu betitelten Schauspieler hier -natürlich- locker. Werner besitzt halt dieses einzigartige Leinwandcharisma, welche man sich vom realen Mozart auch zu erhoffen glaubt.
Locker spult dann auch der Österreicher sein Naturtalent vor der Kamera, unter Karl Hartls Federführung, ab und steht dem landsmännischen Musikgenie, den er verkörpert, in nichts nach. So wünscht man sich den Mozart: herzensgut, kindlicher Enthusiasmus, schlitzohrig, liebenswert in seinen Macken und auflehnend zur Obrigkeit, ohne diese derb zu verletzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Obwohl der Film nahe an der Kitschgrenze agiert, ist trotz allem die Darstellung Werners grandios. So könnte man sich den Menschen Mozart vorstellen. Obwohl Werner dem Film etwas distanziert gegenüber stand, so hat er doch diesem Musik-Genie ein Gesicht und eine Persönlichkeit gegeben.
Die Handlung ist nicht gaaaaanz historisch, aber das tut der Freude an diesem Film keinen Abbruch. Die Darsteller sind durch die Bank super - die sängerischen Leistungen hervorragend (Die Schauspieler wurden z. T. von den besten Sängerinnen und Sängern ihrer Zeit synchronisiert - Hilde Güden, Erika Köth.) Und ich kann heute noch nicht das Glockenspiel-Thema aus der Zauberflöte hören, ohne an den Sarg Mozarts im Schneeregen zu denken.
Ich werde den Film auf jeden Fall kaufen.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Reich mir die Hand, mein Leben

Vorbemerkungen
Neben „Kultur“, das rote Tuch für die Verfechter des kleinsten gemeinsamen Nenners, besitzt „Mozart“ einen enormen Reizwert, denn sofort schießen die Gegner des Elitären aus ihren Startlöchern, um die Welt vor den Schöntuern zu retten. Will man jemanden musikalischer Hingabe wegen dümpeln, schließt man ihn mit diesem Namen kurz. Das gilt auch für Verbindungen wie „Bach und Broccoli, der Skunk“ oder „Ein Hund mit Namen Beethoven“, und dies mit gebührend auszukostender Häme, oder der Nachkomme des Bruders Ludwig van Beethoven, der den kaiserlichen Offizieren zu dienen hatte: „Beethoven – Kaffee holen! – Beethoven – Stiefel putzen!“ – und dies mit deutscher Gründlichkeit, bis sich der junge Mann erschoss.
Das Werk
Oskar Werner verkörpert in dieser Roman-Verfilmung den Salzburger Komponisten mit großem Einfühlungsvermögen. Auch die übrigen tragenden Rollen sind exzellent besetzt. Es gilt, jenseits der verkitschten Auffassungen eine glaubwürdige Atmosphäre, einen möglichst getreuen Lebensausschnitt Mozarts inmitten seiner Familie, seiner Freunde und Gegner zu erfassen und vor der Kamera zum Leben zu erwecken. Es ist das vorab erlösende Gegenstück zum Film-Pamphlet „Amadeus“, wo der Komponist von einem normativ Begabten gründlich entstellt zum Kasper gemacht wurde – hier, in diesem tragischen Verlauf, spielt Oskar Werner, ein Künstler mit großem Energiefelde, den universalen Geist in menschlicher Gestalt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Einer meiner Lieblingsschauspieler, Oskar Werner, verkörpert hier Wolfgang Amadeus Mozart. Seine Frau soll zur Kur, der Obrigkeit ist er suspekt und seine Schwiegermutter sitzt ihm im Genick. Da kommt es sehr gelegen, dass für zwei Großprojekte Bargeld lacht. Auf der einen Seite die ZAUBERFLÖTE und gegenüber das REQUIEM. Nun da er der Beißzange den Wind aus den Segeln genommen hat, den Zins zahlt und die beste Frau von allen auf Wellness ist, hängt ihm sofort ein Groupie am Rockzipfel. Eine Affäre beginnt, Anna wird seine Muse. Anna gehört auch zur Besetzung der Zauberflöte und ihre Kolleginnen aus dem Ensemble sind wie ein Schlangennest. Schon Sekunden nach dem ersten schmachtenden Blick weiß auch der letzte Schusterbub von Wien bescheid. Annas Vater ist alarmiert und sorgt für ein Engagement fürs Töchterl weit weg vom Wolferl. Die Ratio mahnt Mozart das Gspusi Karriere machen zu lassen, aber das Herz schlägt für Anna. Durch die Andeutungen von Mozarts Leibarzt erfährt die Muse vom nahenden Ableben des Maestros und bleibt.
Ein großartiger Film über den Mythos des Auftraggebers der Totenmesse, über die Logenbruderschaft (der Nil, die Pyramiden, Isis und Osiris), über den Vollblutmusiker und Frauenversteher.

Spoileralarm: Mozart stirbt. Im Dezember. Ein Schneesturm fegt übers Land und bis zum Friedhof dauert es eine Stunde. Das will sich keiner antun, kein Nachbar, kein Hochwohlgeborener, niemand vom Ensemble bis auf Anna.

Gekrönte Häupter aus dieser Epoche, die mit unvorstellbarem Aufwand zu Grabe getragen wurden, für die alle Glocken läuteten und alle Kanonen donnerten werden dereinst aus dem kollektiven Gedächtnis gelöscht sein. Ihn aber, dem sogar die Bestatter nur widerwillig gefolgt sind, wird durch seine Musik weiterleben.
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden