Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 8,46
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter, gebrauchter Zustand. Die versandkostenfreie Lieferung durch Amazon erfolgt umgehend.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Mose - Sohn der Verheissung: Roman Taschenbuch – 12. Dezember 2006

4.2 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 6,97
Taschenbuch, 12. Dezember 2006
EUR 22,50 EUR 0,01
1 neu ab EUR 22,50 24 gebraucht ab EUR 0,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
In diesem Roman wird die Geschichte von Moses vor dem Auszug aus Ägypten glaubhaft beschrieben, so wie sie hätte sein können. Die Geschichte beginnt zur Zeit von Amenophis III, über Echnaton, Tutanchamun bis zum Ende von Eje. Detailreich und spannend wird das Leben in dieser Zeit der Pharaonen beschrieben. Moses spielt nur eine Nebenrolle, die Hauptrolle spielt sein angeblicher Vater. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen, so sehr hat mich dieses Buch gefesselt. Eines der besten historischen Bücher, dass ich je gelesen habe.
Man merkt, dass das Buch ein Ägyptologe geschrieben hat, gleichzeitig lernt man eine Menge über Ägyptologie. Am Ende des Buches begründet der Autor anhand von historischen Fakten seine Theorien über die Herkunft und Lebenszeit von Moses.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Auf Seite 265 habe ich aufgegeben. Vom Titel des Buches her dachte ich, dass Mose die Hauptperson des Buches sei. Da bin ich leider enttäuscht worden, Mose spielt nur eine kleine Nebenrolle. Den Schreibstil finde ich sehr zäh mit wenig Spannung und die "Sie"-Anredeform hat mir nicht gefallen. Die absolut ungebräuchlichen Namen und Bezeichnungen für Menschen und Orte haben mir das Lesen schwer gemacht. Welcher Ort ist bitte "U'eset"? Habe ich auch im Internet nicht gefunden. Die Verwendung der Königsnamen ist nicht verbreitet wie z. B. Amun-Hotep-Neb-Maat-Ra anstelle von Amenophis III.

Ich glaube, dass Mose nicht im Zeitalter von Pharao Echnaton, sondern von Ramses II. gelebt hat, wie es von anderen Ägyptologen angenommen wird. Sicherlich gibt es Theorien, dass der Glaube von Mose durchaus Wurzeln des Aton-Glaubens in sich trägt. Es gab bestimmt noch Anhänger, die dieser Religion treu geblieben sind, obwohl der Aton-Monotheismus schon bald nach dem Tode Echnatons abgeschafft wurde.

Wer also etwas über Mose lesen und erfahren erfahren möchte, dem kann ich dieses Buch nicht empfehlen. Deshalb aus meiner Sicht auch nur ein Stern. Ein Ägyptenfan kann und wird das sicher anders sehen.

Es gibt aber auch richtig gute Romane über Mose, z. B. "Moses, Geschichten von der Bibel" von Michael Köhlmeier, oder die beiden Romane über "Mose" von Gerald Messadie, oder "Mose, der Mann aus der Wüste" von Arnulf Zitelmann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Was ist beim alten Testament Wahrheit, was ist Dichtung? Sind die altägyptischen Überlieferungen wahrheitsgemäß und vollständig?

Diese und andere Fragen haben den Ägyptologen Wolfram zu Mondfeld viele Jahre beschäftigt. Bei seinen Recherchen stellte er eine Fülle an Indizien zusammen, welche zu dem Schluss führen: Der biblische Mose war ein ägyptischer Prinz!

Demnach lebte und wirkte er während der späten 18. Dynastie altägyptischer Könige, welche große Namen wie Amenophis, Echnaton, Nofretete, Semenchkare und Tutanchamun hervorbrachte!

In diesem Umfeld spielt der Roman, der in einzigartiger Weise das Leben und Sterben in Ägypten erzählt. Wieviel von der Erzählung wirklich so passiert ist...belegen lässt es sich nicht. Wiederlegen jedoch auch nicht!

Der Roman ist spannend erzählt und ein Muss für alle Fans altägyptischer Erzählungen.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Am Ende der Lektüre, die nach zähem Anfang immer spannender wird, glaubt man Herrn zu Mondfeld, dass Mose eigentlich Ägypter war. Ich habe dieses Buch zu einem "Ramschpreis" gekauft, was dem Inhalt des Buches wirklich nicht gerecht wird.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein wirklich gut und spannend zu lesendes Buch, das eine der Hochphasen des alten Ägyptens lebendig werden lässt. Inhaltlich verknüpft es die Zeit des Echnaton mit dem Leben des biblischen Mose. Es dauert allerdings sehr lange, bis man erkennt, worauf der Autor wahrscheinlich hinaus will, aber gerade das macht seine Deutung der Überlieferung so realitätsnah und immer wieder deutlich denkbar. Diese Geschichte könnte sich wirklich genauso abgespielt haben und würde dann eine glaubwürdige Grundlage für die biblischen Texte geben. Die Zeit in der die Geschichte spielt, ist vom Autor sehr gründlich recherchiert worden, vieles davon stellt er wunderbar in den Anhängen zusammen. Die Anhänge alleine sind schon eine Fülle an Material über die ägyptische Kultur.

Leider ist der Schluss (für mich) recht unbefriedigend geworden, daher gebe ich keine 5 Sterne. Ein wenig scheint den Autor am Ende der Mut verlassen zu haben, die Geschichte ohne eine deutliche Kurve zum Spirituellen zum Abschluss zu bringen. Diese Kurve wäre aus meiner Sicht auch gar nicht nötig gewesen und ohne sie wäre die Geschichte sicher noch viel überzeugender geworden.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden