Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,71
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt. ist selbstverständlich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Morgens 15.30 in Deutschland: Handbuch für aufgeweckte Studenten Taschenbuch – 5. Oktober 2010

4.3 von 5 Sternen 38 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,70
12 gebraucht ab EUR 0,70

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Langenscheidt Sprachwelt
Langenscheidt Sprachenwelt
Besuchen Sie die Langenscheidt Sprachenwelt und entdecken Sie Wörterbücher, Sprachkurse, englische Hörbücher, Lektüren und Fachwörterbücher vom Profi.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Autorenkommentar

Liebe Leserinnen und Leser,
endlich ist es so weit: Mein allererstes Buch erscheint! Und so viel kann ich bereits versprechen: mein allerbestes ist es auch! In der wunderbaren Welt der Studenten gibt es so manches zu entdecken: Wie lebe ich mit 300 Euro im Monat wie Gott in Frankfurt? Woher zaubere ich in 2 1/2 Stunden eine 40-Seiten-Hausarbeit? Und wohin zieht es mich, wenn am Donnerstag das eine Wochenende ausklingt und das nächste schon wieder vor der Tür steht? Gehen Sie mit auf die erste Wohnungssuche, erfahren Sie, wie man noch den härtesten Kater kleinkriegt, und freuen Sie sich über unorthodoxe Methoden bei der Nahrungszubereitung - lernen Sie, zu denken und zu fühlen wie ein echter Student! Ich wünsche gute Unterhaltung,
Ihr David Werker

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David Werker wird in den 80er Jahren über Nacht zum Kind seiner Eltern. Es folgt die siebenjährige Stillzeit mit anschließendem Abitur in Krefeld. Nach erfolgreichem Abschluss der Schulausbildung wird David wie viele seiner Generation erstmal Praktikant! In einer Hamburger Werbeagentur textet er sich um Kopf und Kragen. Sein bekanntester Spruch: „Mindestens haltbar bis: siehe
Flaschenhals“. Nach Ablauf der Probezeit schmeißt David hin. Er will die Welt sehen und fasst den Entschluss, ein soziales Jahr in einem Krisengebiet zu absolvieren.
Man schickt ihn auf direktem Weg zum Studieren nach Siegen, Fachbereich: Germanistik. Aus der Kurzhaarfrisur wird eine Matte, aus dem einen Jahr werden etliche und David will weitermachen, noch lange – mit dem klaren Ziel: Abschluss 2030, denn Probieren geht über Studieren!



Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch zu Weihnachten bekommen und habe noch am gleichen Abend die ersten paar Seiten gelesen.
Um ehrlich zu sein: ich war hin und weg.
Allerdings kommt spätestens ab der Mitte des Buchs nichts wirklich neues mehr und es wird nur noch breitgewalzt, wie toll doch das faule 24h-Party-Leben der Studenten ist.

Fazit:
5 Sterne für den Anfang des Buchs, 1 Stern für den Rest
Ergibt insgesamt 3 Sterne.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
...tut mir Leid, was ich jetzt schreiben muss, aber das ist meine persönliche Meinung...
Dieses Buch versucht meiner Meinung nach, zwanghaft lustig zu sein, indem uralte und jedem bekannte Klischees aufgetaut und bis zum Erbrechen ausgeschlachtet werden... Dazu kommen die teils ganz witzigen Vergleiche und Metaphern, die aber hauptsächlich schon wieder so übertrieben und so weit hergeholt sind, dass man es sich gar nicht richtig vorstellen kann, um es lustig zu finden...
Anstatt nur zu schwafeln werd ich mal was belegen: zB Iwas mit erstes mal alleine Einkaufen: "Erste große Enttäuschung: Du passt nicht mehr in den Sitz des Einkaufswagens! Außerdem findest du niemanden, der dich schieben will [...]. Da kannst du noch so zetern und heulen und an den Gitterstäben rütteln, die übrigen Supermarktkunden haben kein Einsehen." Ich hab jetzt zwar erst mein erstes Semester hinter mir, aber ich kann eines klar sagen: dieses Buch hat keinen Bezug zu einer echten Hilfe bzw einem realen Einblick ins Studentenleben und bietet (entgegen den Informationen auf der Rückseite des Buches) nichts, was irgendwie sinnvoll...

Mein Fazit: Ein Quatsch-Buch ohne Bezug zur Realität... Vielleicht für 14-jährige witzig, aber nicht für echte Studenten...
...Und noch mal: meine Meinung...
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
David Werker gilt als einer der Newcomer in der Comedszene.
Da mittlerweile verdammt viele Leute als "heisseste Newcomer" gelten, hatte ich meine Bedenken, bis ich David das erste Mal auf der Bühne erlebte.
Tolles Programm und Lachanfälle.

Als ehemaliger Student kenne ich das "harte" Studentenleben und David Werker gelingt mit seinem Buch, seinen Beobachtungen und Anekdoten eine Punktlandung.
An einem Abend, an dem ich mich vor dem GEZ-Mann verstecken musste und das Fernsehen ausblieb weggelesen und großen Spaß gehabt.

Guter Mann, von dem man bestimmt noch einiges hören wird.
1 Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch erklärt sehr lustig die (weniger Ernstgemeinten) Dinge des Studentenlebens. Hat teilweise wirklich mega witzige Stellen.

Nicht so gut: Es gibt Listen, z.B. "Diese Typen von Mitstudenten wirst du Treffen", die sehr lang sind und viele Einträge habe. Das streckt sich manchmal etwas.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Lutz am 3. November 2010
Format: Taschenbuch
Meinen Humor hat dieses Buch definitiv nicht getroffen. Im Prinzip erzählt der Autor nur, wie faul, "durchgeknallt" und verrückt das Studentenleben ist. Das mag zwar hier und da stimmen, wird aber in dem Buch vollkommen über strapaziert.
Es wird also alles ziemlich schnell sehr eintönig, da einem der Humor wie eine kalte Wurst vorgeworfen wird. Schön hätte ich es gefunden, wenn man sich um etwas feinsinnigen Humor bemüht hätte und nicht so plump schreibt.
Trotzdem kann ich mir vorstellen, dass einige Leute dieses Buch sehr witzig finden und kann auch nicht bestreiten, dass ich nie gelacht hätte, aber in der Summe ist es eher enttäuschend.
1 Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Morgens, 15.30 in Deutschland: Handbuch für aufgeweckte Studenten...

Der Autor ist ein deutscher Komiker, und das merkt man auch im Text. Als Leser wird man immer wieder direkt angesprochen, so dass ich das Gefühl hatte, die Mitschrift eines seiner Bühnenprogramme zu lesen.

Das hat leider gleich mehrere Nachteile: nicht alle Witze zünden, denn manche Pointen sind in mündlicher Form besser verständlich.
Außerdem ist das Buch mittlerweile fünf Jahre alt, so dass einige Anspielungen nicht mehr aktuell sind und dadurch nur noch ein müdes Schmunzeln hervorrufen, weil man statt mit Lachen damit beschäftigt ist, zurückzudenken, wie das damals in GEZ-Zeiten war.
Leider wird auch derselbe Vergleich bei verschiedenen Gelegenheiten benutzt - ist dem Autor da nichts besseres mehr eingefallen, als sich zu wiederholen? Auf der Bühne kann man das ja gerne machen, wenn man gemerkt hat, dass es beim ersten Mal der Brüller war...

Der Text hat zwar wenig Tiefgang, liest sich dadurch aber sehr schnell und angenehm. Soll ja auch sein, damit der Leser (im Idealfall) nach jeder Pointe lachend aufhört zu lesen, und dann natürlich schnell wieder reinfinden soll.

Alles in allem also ein Buch, das mich nicht ganz überzeugen konnte. Da kaum ein Witz sehr tiefgründig ist und zum Denken anregt, gebe ich drei Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch für meinen Bruder als Geburtstagsgeschenk gekauft. Ich war erst sehr skeptisch da sein letztes Buch das er auch bis zur letzten Seite gelesen hat etwas zurück liegt. Da ich aber nichts besseres für seinen bevorstehendes Studium gefunden habe wurde es kurzfristig bestellt.

Was soll ich sagen? Es war ein Glücksgriff! Mein sonst so lesefauler Bruder hat das Buch innerhalb weniger Tage vollständig gelesen. Mittlerweile durfte ich auch bis zur Hälfte lesen, da aber ständig jemand seine Nase in dem Buch stecken hat komme ich nicht viel weiter.

Mittlerweile habe ich das Buch erneut für einen Freund gekauft. Ebenfalls ein eher lesefauler Mensch und daher wieder ein sehr gewagtes Geschenk. Aber wie bereits beim ersten Mal kam das Buch super an. "Gruscheln" gehört mittlerweile zum Standartwortschatz, auch wurden diverse andere Vorschläge aus dem Buch in die Tat umgesetzt.

Das Buch kam in beiden Fällen super an und ich kann es für junge und alte, selbst lesefaule Studenten empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen